Epic Records und Legacy Recordings präsentieren The Jacksons mit tollen Veröffentlichungen im Februar und März

Photo Credit: Gregg Cobarr

Epic Records und Legacy Recordings, die Katalogabteilung von Sony Music Entertainment, veröffentlichen am 12. Februar mit The Jacksons (1976), Goin' Places (1977) und Destiny (1978) Klassiker aus der Frühzeit von The Jacksons. Die LPs werden als Expanded Digital Editions erscheinen, dabei featuret jeder Longplayer das Original-Album in voller Länge sowie ergänzende Bonustracks.

 

Vinyl-Freunde können sich auf die Veröffentlichung von The Jacksons Live! (aufgenommen auf der 1981er „Triumph Tour“ durch die USA) freuen, das am 26. März als Doppel-Vinyl-LP auf den Markt kommt und HIER bereits vorbestellt werden kann.

 

The Jacksons wurde ursprünglich im Jahr 1976 bei Epic Records/Philadelphia International Records (PIR) veröffentlicht und war das erste Studioalbum, bei dem der jüngste Bruder Randy mit an Bord war. Es war auch die erste LP, die die Geschwister für dieses Label einspielten und der neue Bandname - „The Jacksons“ anstelle von „The Jackson 5“ - feierte hier ebenfalls seine Premiere. Produziert wurde das Album von den legendären Hitmachern Kenneth Gamble und Leon Huff, eine Zusammenarbeit, die sich direkt bezahlt machte. So landeten The Jacksons mit „Show You the Way to Go” ihren ersten Nummer-Eins-Hit in Großbritannien, “Enjoy Yourself” avancierte zum ersten Top-Ten-Hit des Produzentenduos seit zwei Jahren und der Track „Good Times“ wurde zum Liebling der R&B-Radiosender.

 

Erstmals konnten The Jacksons eigenes Songmaterial auf einem Album präsentieren, darunter „Style of Life“, einen Track, der von Michael und Tito geschrieben wurde, oder „Blues Away“, die erste je veröffentlichte Eigenkomposition von Michael Jackson.

The Jacksons erreichte Platz 36 der Billboard 200, kletterte in den R&B-Charts bis auf Platz 6 und war das erste Album der Combo, das von der RIAA mit Gold zertifiziert wurde.

Die Expanded Version von The Jacksons enthält neben den Songs des Original-Albums folgende Bonustracks: "Enjoy Yourself" (7" Extended Version), "Enjoy Yourself" (12" Version), "Show You the Way to Go" (7" Version) und "Living Together" (Dimitri From Paris Disco Re-Edit).

 

Im Oktober 1977 erschien mit Goin' Places das zweite und letzte Album, das die Band für Epic Records/PIR produzierte. Auch hier waren mit „Do What You Wanna“ und dem Disco-Hit „Different Kind of Lady“ zwei Eigenkompositionen der Brüder zu hören. Die LP verkaufte bis heute weltweit mehr als eine halbe Million Einheiten und The Jacksons gingen mit Goin' Places von Ende Januar bis Mitte Mai 1978 auf Tour.

Die folgenden Bonustracks sind (neben den Songs des Originalalbums) auf der Expanded Version von Goin' Places zu hören: "Goin' Places" (7" Version), "Find Me a Girl" (7" Version) und "Even Though You're Gone" (7" Version).

 

Destiny, das dritte Studioalbum, das Michael & Co als The Jacksons auf den Markt brachten, spielten die Jungs größtenteils im Heimstudio ein, das sich in Hayvenhurst, dem Anwesen der Familie, befand. Als weiteren Aufnahmeort wählten sie die Dawnbreaker Studios in San Fernando, Kalifornien. Zum ersten Mal in ihrer Karriere produzierten sie ein Album im Alleingang und hatten so die vollständige Kontrolle über den gesamten Entstehungsprozess der LP – von der Auswahl der Stücke über das Songwriting bis hin zur Arbeit im Tonstudio.

The Jacksons stellten das Album innerhalb weniger Monate fertig. Mit Ausnahme von „Blame It on the Boogie“ stammten alle Songs von den Bandmitgliedern, darunter auch der Smash-Hit “Shake Your Body (Down To The Ground)“, den Michael mit seinem jüngeren Bruder Randy geschrieben hatte.

 

Destiny zementierte den Ruf von The Jacksons als eine der kommerziell erfolgreichsten Bands ihrer Zeit. Das Album erschien im Oktober 1978 und die vorab ausgekoppelte Single "Blame It on the Boogie" sorgte gleich für Furore. Sie erreichte Platz 8 in den UK-Charts, brachte die Band zurück in die US-Hot 11 (Platz 11) und kletterte bis auf Platz 3 der Hot R&B Charts. Auch die zweite Single, "Shake Your Body (Down to the Ground)", stürmte die Hitparaden. Sie erreichte Platz 3 der Billboard Black Album Charts und Platz 11 der Pop Albums Charts.

Destiny ist das erste RIAA-Platin-Album der Combo und verkaufte sich weltweit mehr als vier Millionen Mal. Die Destiny-Tour führte The Jacksons durch drei Kontinente und wurde ein durchschlagender Erfolg.

 

Die Expanded Digital Edition von Destiny enhält (neben den Tracks des Originals) diese sechs Bonustracks: "Shake Your Body (Down to the Ground" (7" Version), "Destiny" (7" Version), "Blame It On the Boogie" (12" Version John Luongo Disco Mix), "Shake Your Body (Down To the Ground)" (12" Version John Luongo Disco Mix), "That's What You Get (For Being Polite) (12" Version) und "That's What You Get (For Being Polite)" (DJ Reverend P Edit).

 

Epic Records und Legacy Recordings präsentieren

The Jacksons

Am 12. Februar erscheinen die Alben

The Jacksons, Goin' Places und Destiny als Expanded Digital Editions

 

Am 26. März wird das Album

The Jacksons Live! als Doppel-Vinyl-LP veröffentlicht

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch