Von Emerson, Lake & Palmer erscheint  zum 50-jährigen Bandjubiläum am 29.10. "Out Of This World: Live (1970-1997)" als 7CD-Box oder als 10LP-Box

„Out Of This World: Live (1970-1997)“ ist ein neues 10LP- bzw. 7CD-Deluxe Box Set, das von BMG am 29. Oktober 2021 als Teil der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum von Emerson, Lake & Palmer veröffentlicht wird.

 

Die CD- oder LP-Box „Out Of This World Live (1970-1997)" bietet fünf der größten und wichtigsten Konzerte, die ELP gespielt haben. Die Band war nicht nur auf Platte und im Studio dynamisch, sondern bewies auch mit ihren kühnen Live-Auftritten, dass sie ebenfalls auf der Bühne überzeugen konnten. Die Vorliebe der Bandmitglieder für Klassik und Jazz ermöglichte Emerson, Lake & Palmer Momente von überzeugender Tiefe. Jedes Album wurde mit einem beeindruckenden neuen Artwork versehen, das verschiedene Aspekte der Band und ihrer epischen, bahnbrechenden Musik widerspiegelt. Die LP-Box enthält 5 Doppel-LPs im Klappcover-Format mit hochwertigem, vollständig restauriertem Audiomaterial, das vom ELP-Experten und renommierten Mastering Engineer Andy Pearce gemastert wurde.

 

Die meisten Alben sind bisher auf Vinyl unveröffentlicht, "Phoenix 1997" ist erstmals erhältlich. Die CDs sind seit vielen Jahren vergriffen und wurden noch nie in dieser Audio-Qualität und mit diesem Artwork veröffentlicht. Jedes Box-Set wird mit einem 32-seitigen Hochglanz-Fotobuch geliefert, das viele seltene und unveröffentlichte Bilder der Band von legendären Fotografen wie Lynn Goldsmith und Neil Preston enthält. Die Liner Notes stammen von Jerry Ewing, dem Herausgeber des Prog Magazins.

 

"Ich könnte mir keine bessere Art und Weise vorstellen, dieses Jubiläum von ELP zu feiern. Das Boxset ist einer meiner stolzesten Momente.  Ich weiß, dass Keith und Greg mir zustimmen würden! `Out of this World' ist etwas, an das ich mich noch lange Zeit erinnern werde. Für mich zeigt es ELP in ihrer besten Zeit, als sie jahrelang auf Tournee waren und Aufnahmen machten. Das Boxset stellt die Lebensader unserer Musik in unserer Zeit dar." Carl Palmer

 

1. Isle Of Wight Festival, Newport, England 29. August 1970

Emerson, Lake & Palmer legten mit ihrem zweiten Live-Auftritt überhaupt, dem Isle Of Wight Festival 1970 vor 600.000 Fans, einen Traumstart hin. War schon ihr erster Live-Auftritt in der Plymouth Guildhall eine Woche zuvor ein Erfolg gewesen, so brachte der Auftritt auf der Isle Of Wight der Band eine noch größere und breitere Anerkennung, als es die einzelnen Mitglieder zuvor in ihren früheren Formationen The Nice, Atomic Rooster und King Crimson hatten. Wie Carl Palmer bemerkte: "Vom zweiten Konzert an waren wir ein internationaler Erfolg. Es wurde über Nacht ein von Nichts zu Etwas!

 

2. California Jam, Kalifornien, USA 1974

Mit nicht weniger als fünf zuvor veröffentlichten herausragenden Alben - "Emerson, Lake & Palmer" (1970), "Tarkus" und "Pictures At An Exhibition" (beide 1971), "Trilogy" (1972) und "Brain Salad Surgery" (1973) - waren sie am 6. April 1974 Headliner beim ersten California Jam Festival auf dem Ontario Motor Speedway in Kalifornien, bei dem auch Deep Purple, Black Sabbath, The Eagles und Black Oak Arkansas auftraten.

 

Dieses besondere Liveset wird in den Annalen der ELP-Konzertgeschichte weithin hervorgehoben, denn die erstaunliche Musikalität und Showkunst war unübertroffen und beinhaltete kraftvolle Soloeinlagen von Palmer und Emerson, wobei letzterer auf einem sich drehenden Klavier spielte, das 50 Fuß über der feiernden Menge schwebte.

 

3. Works Live Montreal, Montreal, Kanada 1977

Als ELP im August 1977 im Quebecer Stade de Olympique in Montréal auftraten, hatte sich die Situation in der Musikszene etwas verändert. Nach ihrer zermürbenden Tournee zum Album "Brain Salad Surgery" gönnten sich ELP erst einmal eine Pause. 1976 trafen sie sich, um mit der Arbeit an ihrem "Works"-Projekt zu beginnen, das ihre individuellen Talente auf drei Vinylseiten und ihr gemeinsames Können auf der vierten Seite hervorhob.

 

Doch stadionfüllende Rockgiganten hatten es 1977 nicht mehr so einfach. Als die Band mit einem Orchester und einem Chor im Schlepptau auf Tournee ging, avancierte Punk zum neuen Hype. Die gigantische Tournee hatte die Ressourcen der Band zudem stark strapaziert, aber als sie im Olympiastadion von Montréal ankamen, war ihr majestätischer Pomp immer noch für alle zu sehen und zu hören.

 

4. Royal Albert Hall, London, England, Oktober 1992

Nachdem ELP nach dem Album "Love Beach" von 1978 eine Pause eingelegt hatten, fanden sie sich 1991 wieder zusammen und veröffentlichten 1992 das Album "Black Moon". Ein triumphaler Abend war der Auftritt der Band in der Royal Albert Hall im Oktober 1992, der auch das vierte Konzert in diesem Box-Set ist.

 

5. Union Hall, Phoenix, Arizona, USA, September 1997

Im Jahr 1997, dem letzten Konzert in der Box, war die Band immer noch eine große Attraktion, aber sowohl Emerson als auch Palmer hatten sich 1993 auf der Tournee verschiedene Verletzungen zugezogen, die die Aufnahme des letzten Studioalbums der Band, "In The Hot Seat", behinderten. Als sie 1997 in der Union Hall in Phoenix, Arizona, auftraten, gab es keine Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmte. Wie auf dieser bisher unveröffentlichten Aufnahme zu hören ist, blieben Emerson, Lake and Palmer eine beeindruckende Live-Band.

 

Der Höhepunkt dieser Auftritte von 1997 sollte der letzte sein, den die drei gemeinsam  spielen würden, abgesehen von einer einmaligen Show zum 40-jährigen Jubiläum beim High Voltage Festival in London im Jahr 2010. Sowohl Keith Emerson als auch Greg Lake starben 2016. Carl Palmer erinnert die Menschen nun mit seiner eigenen ELP Legacy Band an eines der größten Vermächtnisse in der Geschichte der Rockmusik. Ein Vermächtnis, das für die Nachwelt in "Out Of This World: Live 1970-1997)“ festgehalten wird.

 

https://www.facebook.com/EmersonLakePalmer

http://www.carlpalmer.com/

 

Veröffentlichungstermin am 29. Oktober bei BMG.

 

Vorbestell-Link: https://ELP.lnk.to/OOTWPR

Emerson, Lake & Palmer: "Works Vol. 1", "Works Vol. 2" und "Love Beach"

Die 1970 gegründete Band Emerson Lake & Palmer avancierte mit ihrem Keyboard-dominierten Stilmix aus Rock, Blues, Jazz und Elementen der Klassik zu einer der einflussreichsten Superbands des Progressive Rocks. Ihre ersten sieben Alben erreichten alle die Top 10 der englischen Charts und auch in den USA die Top 20 der Hitlisten. Bis heute verkaufte die Band mehr als 40 Millionen Tonträger. Am 26. Mai erscheinen die Neuauflagen der Alben „Works Vol. 1“ und „Works Vol. 2“ als Doppel-CD, Doppel-LPs und digitale Downloads. Das Album „Love Beach“ wird am gleichen Tag als Einzel-CD und LP veröffentlicht. Alle Neueditionen wurden von Andy Pearce von den Originalbändern in 24-Bit-/High-Density-Formaten remastered.  

 

„Works Volume 1“ (im Original 1977 als „Works“ veröffentlicht) war das siebte Album von Emerson Lake & Palmer. Die Doppel-LP bestand aus drei Seiten mit Songs der einzelnen Bandmitglieder und einer Seite, die als komplette Band eingespielt wurde. Die neue Edition präsentiert auf CD 1 zunächst Keith Emersons „Piano Concerto No. 1”, eingespielt mit den Londoner Philharmonikern. Weiterhin bietet die erste CD fünf romantische Balladen von Greg Lake, so zum Beispiel auch den Klassiker „C´est La Vie“. Die zweite Disc enthält sechs Kompositionen von Carl Palmer und zwei ELP-Titel, darunter die Band-Hymne „Fanfare For The Common Man“, die in England Platz 2 der Charts erreichte.

 

Das achte Album „Works Volume 2“ von ELP erschien ebenfalls 1977. Die ersten beiden Titel „Tiger In A Spotlight“ und „When The Apple Blossoms Bloom…“ entstanden bereits während der Aufnahmen zum 1973er Album „Brain Salad Surgery“. Auf CD 1 gibt es weiterhin Adaptionen von amerikanischen Songs des frühen 20. Jahrhunderts wie „Honky Tonk Train Blues“ oder „Maple Leaf Rag“ sowie zum Beispiel eine damals neue Version der Lake/Sinfield-Komposition „I Believe In Father Christmas“, die zu einem großen internationalen Hit avancierte. Die Songs des Albums sind ungemein abwechslungsreich und bedienen sich zahlreicher musikalischer Stile. Weitere Titel auf CD 1 und die komplette zweite CD präsentieren Liveaufnahmen, die ursprünglich 1979 auf dem Album „In Concert“ erschienen.     

 

Die 1978 veröffentlichte LP „Love Beach“ war das letzte Album der klassischen 1970er Ära. Neben den Songs des digital optimierten Originals offeriert die Neuauflage noch vier unveröffentlichte alternative Mixe von Songs wie zum Beispiel „Al I Want Is You“ oder „Honorable Company“. Weiterhin enthält der Tonträger auch noch drei erstmals veröffentlichte „Rehearsal Outtakes“ von 1978. 

 

Alle Neueditionen bieten zudem ein umfangreiches Booklet inklusive Liner Notes mit neuen Interviews des legendären Rock-Journalisten Chris Welch und ELP-Archivfotos.

Emerson Lake & Palmer - neue Editionen von "Welcome Back My Friends...", "Brain Salad Surgery" und "Trilogy" erscheinen am 30.09.2016

Ende Juli startete das Label BMG mit der Veröffentlichung von drei erweiterten Re-Issues und der Werkschau „The Antholgy 1970-1998“ eine große Kampagne, um das Werk der Band Emerson Lake & Palmer (ELP) mit neuen Editionen zu würdigen. Am 30.09. wir diese Kampagne fortgesetzt mit der Veröffentlichung der digital optimierten ELP-Alben „Welcome My Friends…”, “Brain Salad Surgery” und “Trilogy” jeweils als 2 CD-Versionen, auf Vinyl und in verschiedenen digitalen Formaten.

 

Das von Greg Lake produzierte Album „Brain Salad Surgery“ war ELPs erster Tonträger auf ihrem eigenen Label: Manticore. Der Band gelang ein erstklassiges Album, das auch optisch durch das von HR Giger entworfene, ausklappbare Cover der Original-LP auffiel. Beginnend mit der Interpretation der Blake/Parry-Hymne „Jerusalem“ und Emersons nachfolgender Adaption von Alberto Ginasteras „Toccata“ und Greg Lakes „Still... You Turn Me On“ bis hin zur epischen Komposition „Karn Evil 9“ überzeugt „Brain Salad Surgery“ und avancierte zum erfolgreichsten Album der Band. Die 2 CD-Edition enthält ein 24/96 HD Remaster von 2014 vom Originalalbum und auf der im gleichen Tonformat gemasterten zweiten CD Alternativversionen und fünf Bonustitel. Die remasterte LP-Version erscheint auf 140 Gramm Vinyl. Erstmals wird es auch digitale Versionen im MFIT und HD-Format des Originalalbums geben.

 

1972 stürmte die LP „Trilogy“ von Emerson Lake & Palmer die internationalen Charts und erreichte Platz 2 in England sowie Platz 5 in den USA. CD1 präsentiert die neun Titel des Originalalbums in einem 24/96 HD Remaster von 2015, neue Stereomixe der einzelnen Songs sind auf CD2 zu finden, dazu eine bisher unveröffentlichte Version von „From The Beginning“ und eine Liveversion von „Hoedown“. Das Album wurde von Greg Lake produziert, das Artwork entwarf die legendäre Firma Hipgnosis. Die remasterte LP Version erscheint auf 140 Gramm Vinyl. Erstmals wird es auch von diesem Album digitale Versionen im MFIT und HD-Format des Originalalbums geben.

 

1974 veröffentlichten Emerson Lake & Palmer ihr erstes Livealbum „Welcome Back My Friends To The Show That Never Ends“ auf drei LPs. Der Titel des Albums ist die erste Textzeile des Songs „Karn Evil 9: First Impression“. Die Aufnahmen entstanden zwischen 1973 und 1974 während der „Someone Get Me A Ladder“-Tour. Das Livealbum war ebenfalls international sehr erfolgreich und erreichte den 4. Platz in den amerikanischen Charts und Platz 5 in England. Die Doppel-CD bietet ein neues 24/96 HD Remaster des Originalalbums von 2016. Die neu remasterte Vinylversion erscheint auf 3 LPs mit 140 Gramm. Erstmals wird es auch digitale Versionen im MFIT und HD-Format des Originalalbums geben

 

Alle Alben erscheinen im Originalen Artwork und wurden von dem renommierten Soundingenieur Andy Pearce gemastert. Sie enthalten jeweils ein umfangreiches Booklet mit ausführlichen Liner Notes und Bandinterviews.

Emerson Lake & Palmer neue CD-Editionen und neuer Vertrag

Ende letzten Jahres vereinbarten das Label BMG UK und Emerson Lake & Palmer einen umfangreichen Vertrag über die Rechte an 17 Alben aus dem Katalog der Band. Der Deal beinhaltet unter anderem alle Klassiker von Emerson Lake & Palmer. Am 29.07 startet BMG UK mit der Veröffentlichung der Retrospektive „The Anthology (1970-1998)“ - ein umfangreiches 3-CD-Set mit 39 Songs. Außerdem werden an diesem Tag auch das Debutalbum „Emerson Lake & Palmer“, „Pictures At An Exhibition“ und „Tarkus“ als erweiterte Deluxe Editionen in verschiedenen Formaten neu erscheinen. In der Folge sind weitere hochwertige CD- und Vinyl-Veröffentlichungen sowie digitale Downloads bzw. HD Downloads von allen Studio- und Livealben geplant.

 

Die 1970 gegründete Band Emerson Lake & Palmer avancierte mit ihrem Keyboard-dominierten Stilmix aus Rock, Blues, Jazz und Elementen der Klassik zu einer der einflussreichsten Superbands des Progressive Rock. Ihre ersten sieben Alben erreichten alle die Top 10 der englischen Charts und auch in den USA die Top 20 der Hitlisten. Bis heute verkaufte die Band mehr als 40 Millionen Tonträger.

 

Gleich bei ihrem zweiten Konzert begeisterte die Band beim „Isle Of Weight“-Festival mehr als eine halbe Million Menschen mit ihrem eigenen, außergewöhnlichen Sound. In den folgenden Jahren spielten ELP vor einem Millionenpublikum und überraschten immer wieder durch beeindruckende Instrumentalvirtuosität.

 

Das neue Karriere-umspannende 3-CD-Set „The Anthology (1970-1998)“ dokumentiert das enorme musikalische Talent von Keith Emerson, Greg Lake und Carl Palmer. Das Set beinhaltet Songs von allen Originalalben ihrer Karriere; angefangen vom nach dem Bandnamen betitelten Debut, über „Pictures At An Exhibition“, „Tarkus“, „Trilogy“ und „Brain Salad Surgery“ bis hin zu „Live At The Royal Albert Hall“ und „Then & Now“. Unter den 39 Titeln der drei CDs sind auch die beiden Hitsingles „Lucky Man“ und „Fanfare For The Common Man“ zu finden.

 

Die Songs wurden von dem bekannten Toningenieur Andy Pearce neu remastert. Das Booklet beinhaltet Interviews mit den Bandmitgliedern, rare Fotos und ausführliche Liner Notes des legendären Rockjournalisten Chris Welch. 

Emerson, Lake & Palmer: "Trilogy" - neue 2CD+DVD Audio Edition

Sony Music/Legacy Recordings veröffentlichen am 24. April von der britischen Rockband Emerson Lake & Palmer (ELP) das wegweisende dritte Album „Trilogy“ in einem 2 CD+DVD Audio Deluxe-Format mit neuen Stereomixen, einer bisher unveröffentlichten Version von „From The Beginning“ und zum ersten Mal in verschiedenen 5.1 Mixen.

 

1972 stürmte die LP „Trilogy“ von Emerson Lake & Palmer die internationalen Charts und erreichte Platz 2 in England sowie Platz 5 in den USA. Die kommende Deluxe-Ausgabe des  Rockklassikers bietet alle Vorzüge moderner tontechnischer Möglichkeiten. CD1 präsentiert die neun Titel des Originalalbums, neue Stereomixe der einzelnen Songs sind auf CD2 zu finden, dazu eine bisher unveröffentlichte Version von „From The Beginning“. Die dritte Disc ist eine DVD Audio mit verschiedenen 5.1 und Stereomixen, die vom King Crimson Musiker Jakko Jakszyk abgemischt wurden.

 

Greg Lake dazu: „Wenn wir ein Album aus unserem Katalog hervorheben müssten, dann wäre es vermutlich ‚Trilogy’. Die Platte entstand zu einer Zeit, als Inspiration und Motivation der Band auf ihrem absoluten Höhepunkt waren und wir gleichzeitig lange genug zusammen waren, um bereits eine eigene musikalische Identität zu haben.“ Carl Palmer ergänzt: „Wir wollten ein Album machen, das so gut wie nur irgend möglich sein sollte. Die Begeisterung im Studio war elektrisierend, als wir uns die erweiterten Backingtracks anhörten. Mir persönlich haben die Aufnahmen zu diesem Album riesigen Spaß gemacht. Das war eine extrem denkwürdige Phase meiner Karriere und ich bin sicher, dass das auch für alle anderen gilt, die darin involviert waren.“

Und Keith Emerson fügt hinzu: „Es war eine sehr experimentelle Zeit und wir alle haben uns gefragt, wo das hinführen würde ... ganz zu schweigen von unserem Publikum. Aber wir wussten, dass die Leute auf unserer Seite waren, also gingen wir gemeinsam auf die Reise.“

 

Das Album wurde von Greg Lake produziert, das Artwork entwarf die legendäre Firma Hipgnosis. Die neun Songs auf „Trilogy“ präsentieren ein breites musikalisches Spektrum – von der immer wieder beeindruckenden Virtuosität des Live-Highlights „Hoedown“ über die Ballade „From The Beginning“ bis hin zu „The Sheriff“, das ihren Sinn für Humor dokumentiert.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Emerson, Lake & Palmer: neue "Brain Salad Surgery - Deluxe Edition" (2 CD+DVD Audio)

Sony Music veröffentlicht am 30. Mai von Emerson Lake & Palmer (ELP) ein neues 2 CD + DVD-Audio-Set des legendären Albums „Brain Salad Surgery“. Die neue Edition enthält neben dem remasterten Originalalbum eine zweite CD mit Alternativversionen und fünf Bonustiteln. Dazu gibt es eine hochauflösende DVD-Audio mit einem digital optimierten High-Resolution Original Mix, einem High-Resolution Stereo-Mix und drei High Resolution Surround-Mixes: MLP Lossless, DTS 5.1 Surround-Mix und Dolby Digital 5.1 Surround-Mix. Das Set enthält weiterhin auch noch ein 16-seitiges Booklet mit zahlreichen Hintergrundinformationen zum Album und seltenen Fotos.

Daneben erscheint auch noch eine exklusive Super Deluxe Edition-Box von „Brain Salad Surgery“ mit insgesamt fünf Discs plus LP.

 

Ursprünglich waren die neuen Versionen von „Brain Salad Surgery“ bereits zum 40-jährigen Jubiläum der Originalveröffentlichung geplant, doch die umfangreichen Recherchen und Bearbeitungen des Materials führten zu Verzögerungen des Veröffentlichungstermins. 

 

Greg Lake dazu: „Ich werde die Zeit, in der wir dieses Album machten, und diesen ganzen Abschnitt der Bandgeschichte allgemein, immer in guter Erinnerung behalten und extrem stolz darauf sein. Die Songs von diesem Album spiele ich heute noch in meinen Shows und weiß, wie viel einige dieser Lieder den Zuschauern bedeuten.“

 

Das von Greg Lake produzierte Album „Brain Salad Surgery“ war ELPs erster Tonträger auf ihrem eigenen Label: Manticore. Der Band gelang ein erstklassiges Album, das auch optisch durch das von HR Giger entworfene, ausklappbare Cover der Original-LP auffiel: Beginnend mit der Interpretation der Blake/Parry-Hymne „Jerusalem“ und Emersons nachfolgender Adaption von Alberto Ginasteras „Toccata“ und Greg Lakes „Still... You Turn Me On“ bis hin zur epischen Komposition „Karn Evil 9“. 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch