Fast wie Vivaldi: KAPELLE PETRA mit neuen Songs und den "Die Vier Jahreszeiten"-EPs | 1/4 EP-VÖ: 19.03.21

Das Trio um Sänger Opa, Bassist Der Tägliche Siepe und Schlagzeuger Ficken Schmidt (das live um die Bühnenskulptur Gazelle zum Quartett erweitert wird), ist umtriebig und kreativ wie nur wenige andere hiesige Acts. Und so kommen auch "Die Vier Jahreszeiten” zustande.

Ein Konzept, das sich musikalisch, inhaltlich und auch hinsichtlich der Veröffentlichungs-Zyklen im weitesten Sinne mit Frühling, Sommer, Herbst und Winter befasst. Jeweils zum Beginn der Saison wird - startend mit "Der Frühling” am 19. März - eine EP mit jeweils vier Songs erscheinen.

Dabei gelingt Kapelle Petra das Kunststück, die Songs nicht zu monothematisch auszugestalten, beim Durchhören staunt man nicht schlecht, wie variantenreich und intelligent die Band mit dieser Grundidee spielt. Gibt auf “Der Frühling” ein Song wie “Reißt die Fenster auf” noch ziemlich explizit Hinweis auf die saisonale Tonalität, ist bei Stücken wie “Wirtschaftsflüchtling” oder “Meine Zeit” ein bisschen mehr Transferleistung nötig, der Bezug erschließt sich eher zwischen den Zeilen:

KAPELLE PETRA - Meine Zeit (Official Video)
https://youtu.be/cXGUN3gIgYY
 

"Im 4-Jahreszeitenkontext wollten wir textlich auf keinen Fall bloß das Wetter- und die quartalstypischen Baumzyklen eines Jahres beschreiben", betont der für die Texte verantwortlich zeichnende Opa. "Vor allem ging es um persönliche Momentaufnahmen, die tatsächlich jahreszeitlich bedingt sind. Wir haben die Songs dann auch bewusst in der jeweiligen Jahreszeit geschrieben und aufgenommen."

Auch Sommer, Herbst und Winter warten mit entsprechendem textlichen und musikalischen Facettenreichtum auf.

Und so gelingt Kapelle Petra hier ein Konzept, das liebevoll und gleichzeitig frei interpretiert ist, auf dem man die Kompositions-und Spielfreude der Band aber förmlich hören kann.

Freude bereiten auch die streng limitierten und hochwertigen physischen Editionen von "Die Vier Jahreszeiten". Jeweils auf 500 Stück limitiert sind die CD- und die Vinyl-Editionen der vier EPs. Die Vinyl-Version besticht durch eine zum Artwork passende Gravur (!) auf der Rückseite der 12”, die im aufwendig gestalteten Gatefold kommt. Die CD erscheint ebenfalls im schönen und umweltverträglichen Digisleeve.

Sowohl CD- als auch Vinyl-Version gibt es jeweils mit einer ansprechenden, stabilen und handnummerierten Box – zum Sammeln quasi. Damit man ‚Die Vier Jahreszeiten auch immer schön beisammen hat. Der eher ungewöhnliche Veröffentlichungsansatz war der Band dabei wichtig: "Wir wollten Musik unbedingt mal ganz anders veröffentlichen, als man es kennt. Der Quartalszyklus mit der ‚Die Vier Jahreszeiten-Idee‘ kam da perfekt. Zudem bekommt jeder einzelne Songs nochmal eine andere Gewichtung bzw. größere Bedeutung“.

“Ganzjährige Unterhaltung” ist gewissermaßen das Kapelle Petra-Motto 2021, mit einem wohlwollend zugedrückten Auge wird in etwa alle vier Wochen (auf den bekannten digitalen Kanälen) ein neuer Song veröffentlicht, regelmäßig auch erweitert um Musikvideos. Man wird in diesem Jahr nur sehr schwer an der Band vorbeikommen, wenn man auf gut-gemachte, von Herzen kommende und einfallsreiche deutschsprachige Indie-Musik steht.

Die aktuelle Single "Meine Zeit" kann hier gehört werden - auch können hier die limitierten 4-Jahreszeiten-Boxen direkt im Shop bestellt werden: https://orcd.co/kp_meinezeit 

 
Ultra Delüx Vinyl:
https://shop.kapelle-petra.de/produkte/155-die-vier-jahreszeiten

Ultra Delüx CD:
https://shop.kapelle-petra.de/produkte/156-die-vier-jahreszeiten
 
 
Delüx Vinyl:
https://shop.kapelle-petra.de/produkte/157-der-fruehling-die-vier-jahreszeiten
 
Delüx CD:
https://shop.kapelle-petra.de/produkte/158-kopie-der-fruehling-die-vier-jahreszeiten

Kapelle Petra aus Hamm/Westfalen hat in ihrer Karriere schon die ein oder andere Duftmarke in der deutschsprachigen Indiemusik gesetzt. Als Klick-Mulitmillionäre auf YouTube mit ihrem Alltime-Kracher “Geburtstag”. Als Freunde des Hauses von TV Shows wie “Circus Halligalli” (ProSieben) oder Pufpaffs “Noch nicht Schicht” (3.Sat). Mit zahlreichen und bundesweit ausverkauften Konzerten und Festival-Slots bei Open Flair oder Rock am Ring. Dem Covid-19-konformen “Rent A Band”-Konzept, als sie im Pandemie-Jahr 2020 aus ihrem Band-Bus heraus direkt in den Vorgarten ihrer Fans Mini-Konzerte gespielt haben. Und nicht zuletzt auch mit ihrem bis dato letzten Album “Nackt”, das im Frühjahr 2019 erschien und der Band eine Top 50 Platzierung in den Album-Charts bescherte.

Weitere Infos unter 
Web: https://www.kapellepetra.de/
Web-Shop: https://shop.kapelle-petra.de/merch
Facebook: https://www.facebook.com/KapellePetra/
Instagram: https://www.instagram.com/kapelle_petra/
Twitter: twitter.com/KapellePetra
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChvRAHxXFVj9dnAKK_Su3Tw

“Ein bunter Strauß”: KAPELLE PETRA liefert – aber keine Blumen | Single-VÖ: 29.01.21

Mit einem zuckersüß klingenden Intro begrüßt uns die Indierock-Kapelle Kapelle Petra auf ihrer neuen Single "Ein bunter Strauß". Doch die Dur-ige Melodie und die "Pixies"-Tribute-Chöre führen den Hörer natürlich auf die völlig falsche Fährte, denn Sänger Guido „Opa“ Scholz wünscht seinem besungenen Gegenüber nicht nur Gutes. Und der zu verschenkende Strauß besteht nun wirklich nicht aus roten Rosen, so viel sei hier vorweggenommen.

"Ein bunter Strauß" kann hier gehört werden: https://orcd.co/kp_einbunterstrauss

"Wahrscheinlich hat jeder jemanden, dem man mindestens einen Pickel am Po wünscht. Unser
bunter Strauß ist die floral-pazifistische Abrechnung mit eben diesen und weit kreativer als ein einfach hochgestreckter Stinkefinger“, sagt die Kapelle Petra über den Song. "Der Strauß ist universal – und für alle gedacht, die scheiße zu anderen sind. Bekannte, Mitarbeiter, Chefs, Ex-Partner, Hasskommentarschreiber, ehemalige Präsidenten oder auch Viren können hier potentielle Empfänger sein“.

"Ein bunter Strauß" ist der Vorbote für…na ja…also…für so einiges. 2021 wird ein wahrer Segen für Kapelle Petra Fans und die die es werden werden, denn es stehen zahlreiche Veröffentlichungen an. Die Band – eigentlich pausenlos auf Tour – nutzte das vermaledeite Vorjahr um Songs zu schreiben, diese aufzunehmen und das Ganze sogar in ein Konzept einzubetten. Dazu aber später mehr.

Kapelle Petra ist ein Trio aus Hamm/Westfalen, bestehend aus Opa (Gesang, Gitarre), Der Tägliche Siepe (Bass) und Ficken Schmidt (Schlagzeug). Live wird das Ensemble durch die Bühnenskulptur Gazelle verstärkt. Die Band veröffentlichte bereits sieben Studio-Alben, feierte 2018 auf großer Jubiläumstour ihr 21-jähriges Bestehen und blickt dabei auf zahlreiche Erfolge (aktuelles Album "Nackt" knackte die Top50 der Album Charts), Kuriositäten (das Video zu "Geburtstag" wurde knapp 4 Millionen mal auf Youtube angeschaut) und große Auftritte (Festivals wie "Open Flair", "Taubertal" und "Rock am Ring" oder TV-Auftritte bei diversen Joko&Klaas-Shows oder Pufpaffs Happy Hour) zurück.

2021 wird die Kapelle Petra-Geschichte einige neue Kapitel dazubekommen.

Hold se Lein!

Spotify: KAPELLE PETRA "Ein bunter Strauß"
https://open.spotify.com/album/2pOAzEmTbIq6Mk8iQzdMzA?si=kxGdpBR8Rxixe3rzCwS7SA

Weitere Infos unter 
Web: https://www.kapellepetra.de/
Web-Shop: https://shop.kapelle-petra.de/merch

Facebook: httphttps://www.facebook.com/KapellePetra/
Instagram: https://www.instagram.com/kapelle_petra/
Twitter: twitter.com/KapellePetra

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChvRAHxXFVj9dnAKK_Su3Tw

Kapelle Petra - neues Album "The Underforgotten Table" am 05. Februar 2016

Hamm als offizielles Mittelzentrum Nordrhein-Westfalens bringt zweifellos eine der charmantesten und – mit Verlaub – beklopptesten Bands der Republik hervor. Die Kapelle Petra nämlich. Man kennt sie als fleißigst tourendes Quartett und hat sie auch schon mehrfach in diversen Fernsehshows wie Circus HalliGalli, neo Paradise oder auch auf Sky begutachten dürfen.

Die haben also nun ein neues Album am Start. Und ab jetzt wird’s ernst. Ernst? Wirklich? Nein!

Ihr bereits fünfter Longplayer trägt den schmissigen und einprägsamen Namen „The Underforgotten Table“ und wird am 05. Februar 2016 veröffentlicht.

Und was sie sich auch sonst nicht wieder haben einfallen lassen. Ein wahres Synapsenfeuerwerk begegnet uns und so schafft es die Kapelle Petra immer wieder Alltagssituationen und vermeintliche Lappalien in mitreißende und clevere Zeilen zu packen. Man könnte es gar pointiert nennen. Ob der übliche Wahnsinn in zwischenmenschlichen Beziehungen wie „da sind Krümel im Bett und Dein Essen schmeckt scheiße // und trotzdem, irgendwann liegen wir uns in den Armen“ (Godzilla), oder scharf beobachtete Zeitvertreibe im Autostau. Dort ist bekanntlich alles erlaubt und „einer malt mit Edding Titten auf ein iPad, ein anderer liest rückwärts und nackt die FAZ“ (Stau).

Doch – Obacht – wer jetzt unkt, die Kapelle fasse keine heißen Eisen an. Nein, nein, lieber Unker. Hier wird angefasst. Und zwar da wo es weh tut. Im Kopfnicker-Rocker Befund bekommen Schützenvereine als Allegorie für die Sich-Selbst-Zu-Ernst-Nehmer ihr Fett weg, Keine Hose –keine Probleme richtet sich eindeutig zweideutig an alle Internet-Vollmüller, denn „für jede noch so bekackte Meinung, gibt es Lobby überall“. Sie versetzen Nicole’s 1982-er Message nonchalant in’s Hier und Jetzt und fragen berechtigterweise „Wie wäre es denn mit Frieden?“ (Frieden).

Aber man hat es hier beileibe mit keinem verkopften Album zu tun. Elegant hüpft die Kapelle Petra auf dem größtenteils in der Tresorfabrik Duisburg aufgenommenen „The Underforgotten Table“ durch verschiedene Musikstile. Ob laut und mit ordentlich Zerre auf der Klampfe (Blut Gehirn Massaker, Befund, Stau), ob mit leiseren, gar nachdenklicheren Tönen (Sensationell, Pogo in den Sonnenuntergang, Nicht ganz so laut wie sonst) oder im typischen Kapelle Petra Gewand - ja, man darf bei ihnen durchaus von „typisch“ sprechen (Ja, Die Lehrer, Statement). Großen Anteil daran hat auch Produzent Thomas Hannes, der die Live-Dynamik des Quartetts gekonnt eingefangen und trotzdem großen Wert auf die Details und musikalischen Gimmicks gelegt hat, die dem Album auch nach vielfachem Durchhören noch überraschende Momente verpassen. Für die Songs Ja und Frieden holte sich die Kapelle Inspiration und neue Akkorde bei Tobias Röger, der mit The Wohlstandskinder
und als Songschreiber hinter den Kulissen mehrere Erfolgsgeschichten und Hits vorzuweisen hat.

Wer jetzt immer noch nicht überzeugt ist, soll es sich einfach anhören. Es lohnt sich. Wirklich.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es jetzt schon… so gibt es hier und jetzt die Möglichkeit in die kommende Single „Ja“ (VÖ 15.01.2016) und in „Sensationell“ vorab hinein zu hören…

Pre-Listening: https://soundcloud.com/kapelle-petra/sets/the-underforgotten-table-1/s-B4ox8


Übrigens… wer das Album jetzt schon digital bei iTunes vorbestellt, bekommt „Sensationell“ direkt als Download!

Auch live werden Kapelle Petra wieder in zahlreichen Städten unterwegs sein… hier die Dates:

The Unforgotten Table – Tour 2016


05.02.2016 THE UNDERFORGOTTEN TABLE - RELEASE - Sputnikhalle Münster in Münster

11.02.2016 - Molotow in Hamburg
12.02.2016 - Lagerhaus Bremen in Bremen
13.02.2016 - MusikZentrum Hannover in Hannover
18.02.2016 - Kulturzentrum Schlachthof Kassel in Kassel
19.02.2016 - Malzhaus in Plauen
25.02.2016 - Musik & Frieden in Berlin
26.02.2016 - STEREO BIELEFELD in Bielefeld
27.02.2016 - Zentrum Altenberg in Oberhausen
03.03.2016 - Backstage München in München
04.03.2016 - Nachtleben Frankfurt in Frankfurt am Main
05.03.2016 - Merlin Kulturzentrum in Stuttgart
10.03.2016 - MTC Cologne in Köln
12.03.2016 - Kulturhalle Trendelburg in Trendelburg
17.03.2016 - Musikbunker Aachen in Aachen
19.03.2016 - Kulturrampe Krefeld in Krefeld
14.04.2016 - EXIL Göttingen in Göttingen
15.04.2016 - Alter Schlachthof in Lingen
23.04.2016 - Stummsche Reithalle in Neunkirchen
29.04.2016 - Kulturzentrum Kreuz in Fulda
30.04.2016 - Alter Schlachthof Soest in Soest


Mehr Infos unter:
www.kapelle-petra.de
https://www.facebook.com/KapellePetra/

Kapelle Petra - ROCK AM RING . Warm Up Show

Kapelle Petra sagt: 

WIR SIND AM RING!!! Ein Kindheitstraum geht mal sowas von in Erfüllung!!! Wir dürfen am Donnerstag das Rock-am-Ring-Wochenende einleuten - zusammen mit KMPFSPRT und den mächtigen KASSIERERN!!! KAPELLE um 21.00 auf der WARMUP-PARTY am Nürburgring - vorher Flunkyball!!! JAAA MAAAAN!

 

GEHT-MEHR-AUF-KONZERTE----ENDLICH-FESTIVAL-TOUR 2013

. wird ständig aktualisiert und wächst immer weiter.

 

06.06.2013         Nürburgring - Ringrockers WarmUp-Party - Rock am Ring

15.06.2013    Lingen, ABI-Festival

15.06.2013         Friedrichsrode, Kunsthof

21.06.2013    Hamm, Kurpark - OpenAir

26.06.2013         Bremen - Haus am Wald 

29.06.2013         Beverungen - T-Mania Festival

05.07.2013         Zinnowitz - Utopia-Festival  - FÄLLT LEIDER AUS :-(  . dafür aber:

05.07.2013         Kassel - ARM-Festival

06.07.2013         Wilwerath - Rock City Open Air 

07.07.2013         Korbach - Altstadt Open Air 

13.07.2013         Bochum - Bochum total - Tucholsky

31.07.2013    Paderborn - Libori

01.08.2013         Elend - Rocken am Brocken-Festival

02.08.2013         Raversbeuren - Lott-Festival 

03.08.2013         Beelen - Krach am Bach - Festival

04.08.2013    Mönchengladbach - Horst-Festival

10.08.2013         Haren/Ems - Rüt?n?Rock - Festival

06.09.2013         Rheinberg - MAP14-Festival         

07.09.2013        Coesfeld - Rock am Turm - Festival  

08.09.2013        Geldern - Geldernsein - Festival 


Geht mehr auf Konzerte!


Überall diese erfolgreichen Familienväter

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch