Von The Beach Boys" erscheint am 17.06. "Sounds Of Summer: The Very Best Of" neu remastered und um 50 Songs erweitert in verschiedenen Formaten

Als sie 1962 ihren Vertrag bei Capitol Records unterschrieben und noch im selben Jahr ihr erstes Album "Surfin' Safari" veröffentlichten, wurden die drei jungen Brüder, ihr Cousin und ein Freund aus Hawthorne (Kalifornien), die zusammen einfach nur The Beach Boys genannt wurden, schnell populär. Ihr lebendiger Sound verkörperte den südkalifornischen Beach-Lifestyle mit sonnigen Gesangsharmonien, klangvollen Gitarren, fröhlichen Liedern über die Surf-Kultur und jugendlicher Ausgelassenheit. Das Album enthielt für die damalige Zeit ungewöhnlich viele Originalsongs und hielt sich mit Hits wie "Surfin'" und "Surfin' Safari" 37 Wochen in den Billboard-Charts. Es stellte die Weichen für eine der meistgefeierten und mit bis heute weltweit mehr als 100 Millionen verkauften Alben kommerziell erfolgreichsten Bands aller Zeiten. Mit jedem Album verfeinerten die Beach Boys ihr Songwriting und ihre Produktion und entwickelten ihren Stil von den frühen Surf-Anfängen zu einem der klanglich herausragendsten, einflussreichsten und populärsten Sounds aller Zeiten.

Sechzig Jahre nachdem sie zum ersten Mal ihre Good Vibrations rund um den Globus verbreiteten, erreichen die Beach Boys als erste amerikanische Popband den Meilenstein ihres 60-jährigen Bandjubiläums und sind immer noch eine der legendärsten und wichtigsten Gruppen, deren zeitlose Musik die moderne Kultur weiterhin prägt. Anlässlich ihres 60-jährigen Jubiläums freut sich UMe, die globale Katalog-Abteilung der Universal Music Group, darauf, sich an den großartigen Aktionen zu beteiligen, mit denen "America's Band" im Jahr 2022-23 angemessen gefeiert werden soll.

Die Beach Boys: "Es ist kaum zu glauben, dass es schon 60 Jahre her ist, seit wir bei Capitol Records unterschrieben und unser erstes Album `Surfin' Safari´ veröffentlicht haben. 1962 waren wir ja noch Kinder und hätten uns nie träumen lassen, wohin uns unsere Musik führen würde – dass sie weltweit einen so großen Einfluss haben würde, heute immer noch populär ist und weiterhin von neuen Generationen von Musikfans entdeckt wird. Dieses Jubiläum ist ein riesiger Meilenstein und wir fühlen uns alle sehr geehrt, dass wir ihn erreicht haben. Und wir freuen uns besonders darauf, unseren unglaublichen Fans, alte und neue, im Laufe der nächsten 12 Monate noch mehr zu präsentieren."

Bruce Resnikoff, Präsident und CEO von UMe: "Die Beach Boys haben einige der bekanntesten und populärsten Musikstücke aller Zeiten geschaffen. Ihre zeitlose Musik ist ein unauslöschlicher und unverzichtbarer Teil des kulturellen Gefüges Amerikas und ein Soundtrack für Generationen. Sie beeinflusst, inspiriert und erfreut die Menschen auch heute noch. Wir bei UMe fühlen uns geehrt, den legendären Katalog der Beach Boys weiterzuführen und freuen uns darauf, sie das ganze Jahr über zusammen mit ihren Millionen von Fans auf der ganzen Welt zu feiern."

Ein Jahr lang soll dieses beeindruckende Jubiläum gefeiert werden. Zum Auftakt und als perfekten Soundtrack für den Sommer veröffentlichen Capitol Records und UMe am 17. Juni eine neu gemasterte und erweiterte Ausgabe der karriereumspannenden Greatest Hits-Collection Sounds Of Summer: The Very Best Of The Beach Boys“. Das ursprünglich 2003 erschienene Album erreichte in den USA Platz 16 und hielt sich 104 Wochen lang in den Charts. Die für fast viereinhalb Millionen verkaufte Alben mittlerweile mit 4-fach Platin ausgezeichnete Sammlung wurde sowohl in der Anzahl der Songs als auch in der Audioqualität aktualisiert und von ursprünglich 30 Titeln um 50 weitere der beliebtesten Songs der Band auf insgesamt 80 Titel aufgestockt. Sie reichen von den frühesten Hits bis zu Lieblingsstücken der Fans und von ihrem Debütalbum Surfin' Safari“ von 1962 bis zu Still Cruisin'“ von 1989.

Zusammengestellt wurde Sounds Of Summer“ von Mark Linett und Alan Boyd, dem Team hinter den 2013 mit dem GRAMMY® Award ausgezeichneten SMiLE Sessions und der im letzten Jahr erschienenen, hochgelobten Box Feel Flows - The Sunflower and Surf's Up Sessions 1969-1971“. Es enthält nahezu jeden US Top 40-Hit aus der unglaublichen Karriere der Beach Boys, darunter “California Girls”, “I Get Around”, “Surfer Girl”, “Surfin’ U.S.A.”, “Fun, Fun, Fun”, “God Only Knows”, “Good Vibrations”, “Be True To Your School”, “Wouldn’t It Be Nice”, “Kokomo”, “Barbara Ann”, “Help Me, Rhonda”, “In My Room” und viele andere. Die fünfzig zusätzlichen Tracks zeigen eine abwechslungsreiche Mischung von Songs aus ihrem breit gefächerten Katalog – unter den vielen Highlights sind zum Beispiel “All Summer Long”, “Disney Girls”, “Forever”, “Feel Flows”, “Friends”, “Roll Plymouth Rock”, “Sail on Sailor”, “Surf’s Up” und “Wind Chimes”.

Die Sammlung enthält 24 neue Mixe, darunter zwei Stereo-Premieren, sowie 22 neue und verbesserte Stereo-Mixe, die in einigen Fällen mit der neuesten digitalen Stereo-Extraktionstechnologie aufwarten, die es dem Team ermöglicht hat, die ursprünglichen Mono-Backing-Tracks zum ersten Mal zu trennen.

Die erweiterte Edition von Sounds Of Summer wird in einer Vielzahl von Formaten erhältlich sein, darunter digital, als 3CD-Softpack und als Super Deluxe Edition 6LP-Vinyl-Boxset auf schwarzem 180g-Vinyl in zwei Varianten – als Standardset oder als nummerierte, limitierte Version mit Regenbogen-Folienschuber und vier Sammellithografien. Beide Versionen sind mit farbig bedruckten Hüllen ausgestattet, die den originalen "Capitol Catalog"-Hüllen nachempfunden sind und die gesamte Beach Boys-Diskografie auszeichnen. Alle Formate enthalten ein Booklet mit neuen Liner Notes und aktualisierten Fotos. Die ursprüngliche 30-Track-Version wird auch in ihrer neu gemasterten und aufgewerteten Form als Einzel-CD oder Doppel-Gatefold-LP auf Standard-Vinyl oder als limitierte, nummerierte Version auf 180g-Vinyl mit Tip-On-Cover und Lithografie erhältlich sein.

Vorbestellungen für Sounds Of Summer: The Very Best Of The Beach Boys“ sind ab sofort möglich. Als Vorbote ist der neue Stereo-Mix von "Good Vibrations" schon jetzt als Stream und zum sofortigen Download verfügbar. Vorbestellen und anhören können Sie das Album hier: https://thebeachboys.lnk.to/SoundsOfSummer

Darüber hinaus wurden alle 30 Songs auf Disc 1 von Sounds Of Summer“ in Dolby Atmos abgemischt. Damit tritt sie nicht nur in die Fußstapfen des „Christmas Album“, das in räumlichem Audio abgemischt und in der vergangenen Weihnachtssaison veröffentlicht wurde, sondern ist auch der nächste Schritt auf dem Weg, den gesamten Katalog der Band in diesem intensiven und aufregenden neuen Audioformat zu präsentieren.

Die zeitlose Musik der Beach Boys wird auch in mehreren innovativen neuen Musikvideos präsentiert werden, die gerade in Arbeit sind, sowie in einer Reihe von Lyric-Videos und Visuals, die diese legendären Songs in das moderne Videozeitalter holen.

Nach der Veröffentlichung von Sounds of Summer wird Capitol/UMe im Herbst das nächste Kapitel der Archiv-Releases der Beach Boys aufschlagen und sich mit einigen oft übersehenen, aber absolut zentralen Alben der Band befassen: Carl and the Passions – “So Tough” von 1972 und „Holland“ von 1973. Das Deluxe-Set mit mehreren CDs folgt auf das im letzten Jahr erschienene, gefeierte Boxset „Feel Flows - The Sunflower and Surf's Up Sessions 1969-1971“, das die Jahresendlisten vieler Kritiker anführte und die Periode von 1969-1971 anhand von zahllosen unveröffentlichten Tracks, Live-Aufnahmen, Radio-Promos, alternativen Versionen, alternativen Mixen, isolierten Backing-Tracks und A-cappella-Versionen aus den Album-Sessions präsentierte. Weitere Details werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Neben den neuen Musikveröffentlichungen von Capitol/UMe schlagen die Beach Boys auch neue Wellen, indem sie an einem aktuell in Arbeit befindlichen Dokumentarfilm in Spielfilmlänge teilnehmen, an einem Tribute-Special, prestigeträchtigen Ausstellungen und Veranstaltungen, an einzigartigen Markenpartnerschaften und vielem mehr, um ihr 60-jähriges Jubiläum zu feiern.

Von den Beach Boys erscheint am 30.07. "Feel Flows - The Sunflower And Surf's Up Sessions 1969-1971" als 5CD-Box, 2CD-Set, 4LP-Edition oder digital

Capitol/UMe veröffentlicht am 30. Juli eine umfangreiche 5CD-Box von den Beach Boys mit dem Titel "Feel Flows - The Sunflower And Surf's Up Sessions 1969-1971", die eine überaus spannende Periode in der legendären Karriere der Band zwischen 1969 bis 1971 in allen Einzelheiten einfängt.

 

Zusammengestellt von Mark Linett und Alan Boyd, dem Team hinter den 2013 mit dem GRAMMY® Award ausgezeichneten „SMiLE Sessions“, enthält die umfangreiche Sammlung neu remasterte Versionen von „Sunflower“ und „Surf's Up“ und bietet 133 Songs, darunter 108 bisher unveröffentlichte Tracks, Live-Aufnahmen, Radio-Promos, alternative Versionen, alternative Mixe, Backing-Tracks und A-Capella-Versionen, die aus den Album-Sessions stammen.

 

Eingerahmt wird das Set durch ein 48-seitiges Buch mit unveröffentlichten und seltenen Fotos, Songtexten, Artefakten der Aufnahmen, aufschlussreichen neuen Anekdoten des bekannten Radio-Journalisten und Beach Boys-Kenners Howie Edelson, sowie neuen und archivierten Interviews von Al Jardine, Brian Wilson, Bruce Johnston, Carl Wilson, Dennis Wilson, Mike Love und anderen.

 

„Feel Flows“ erscheint auch in gekürzten Versionen, darunter als 4LP-Set auf schwarzem Vinyl und in limitierter Auflage auf farbigem Vinyl in durchsichtigem Blau und durchsichtigem Gold, als Doppel-LP auf schwarzem Vinyl und als 2CD-Edition.

 

Von „Feel Flows“ kann man bereits den bisher unveröffentlichten Song "Big Sur" streamen. Ein wunderschöner akustischer Liebesbrief an die mittelkalifornische Küstenstadt Big Sur mit einer beschwingten Folk-Melodie, die ursprünglich für „Surf's Up“ aufgenommen wurde und mehr als fünf Jahrzehnte lang unveröffentlicht geblieben ist. 

 

Jetzt "Feel Flows - The Sunflower and Surf's Up Sessions 1969-1971" vorbestellen.

 

Unboxig Video 5CD Box

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch