Von Barry Gibb & Friends erscheint am 08.01.2021 das neue Album "Greenfields: The Gibb Brothers' Songbook, Vol. 1" (mit Jason Isbell, Sheryl Crow, Alison Krauss, Keith Urban, Dolly Parton, Olivia Newton-John,...) auf CD, LP und digital

Bee Gees-Ikone Barry Gibb war schon immer ein großer Fan des Nashville-Sounds. Jetzt erfüllte er sich einen lang gehegten Traum: Gemeinsam mit zahlreichen Größen aus der Country-Metropole interpretierte er die größten Hits aus dem Bee Gees-Backkatalog im Country-Stil noch einmal neu. Produziert von GRAMMY-Gewinner Dave Cobb erscheint das neue Album  „GREENFIELDS: The Gibb Brothers‘ Songbook, Vol. 1“ am 08. Januar 2021 bei Capitol Records auf CD, LP und digital. Link zum Album-Trailer: HERE

Vorbestellungen des Albums sind ab sofort möglich.

 

Erster Vorbote des Albums ist Barry Gibbs Neuinterpretation von „Words Of A Fool“, das im Original 1986 entstand, letztendlich aber nie offiziell erschienen ist. Den Song kann man unter dem nachfolgenden Link anhören: HERE Das Mikrofon teilt sich der 74-Jährige bei diesem Titel mit US-Country-Rockstar Jason Isbell. Zu den vielen weiteren Gästen des insgesamt zwölf Songs vereinenden „GREENFIELDS“-Albums zählen neben GRAMMY-Gewinner Isbell auch Alison Krauss, Brandi Carlile, David Rawlings, Dolly Parton, Gillian Welch, Jay Buchanan, Keith Urban, Little Big Town, Miranda Lambert, Olivia Newton-John, Sheryl Crow und Tommy Emmanuel.

 

„Vom ersten Moment an, als wir die RCA Studios in Nashville betraten – jenen Ort also, wo so viel Magisches passiert ist, wo Elvis, Willie, Waylon, Roy, die Everly Brothers und so viele andere Legenden ihre Meilensteine aufgenommen haben –, nahm dieses Album eine Art Eigenleben an. Ich bin unendlich dankbar dafür, dass ich mit Dave daran arbeiten durfte – und mit all den wunderbaren Gästen, die zu uns ins Studio gekommen sind und mitgemacht haben. Jede und jeder von ihnen inspirierte mich so sehr, dass ich es kaum in Worte fassen kann. Und tief in meinem Innersten weiß ich, wie sehr Maurice und Robin dieses Album geliebt hätten – aus ganz unterschiedlichen Gründen. Ich wünschte, wir hätten es gemeinsam einspielen können… aber andererseits denke ich: In gewisser Weise haben wir das“, erzählt Barry Gibb.

 

„Für mich war es eine wahnsinnig große Ehre, mit einem meiner Helden arbeiten zu dürfen“, kommentierte Produzent Dave Cobb. „Das Debüt der Bee Gees zählt für mich zu den wichtigsten Alben überhaupt, und es war echt ganz schön surreal, so einem Genie, wie Barry Gibb es ist, bei der Arbeit im Studio zuzuschauen. Er ist einfach einer der Größten!“ Jason Isbell zeigt sich ähnlich inspiriert: „Barry ist einer der einflussreichsten Songwriter und Sänger der Popgeschichte. Ich find’s großartig, dass er immer noch so eine tolle Stimme und dieses magische Gespür für Melodien hat. Die Zusammenarbeit war für mich eine ganz besondere Ehre… Barry ist ein Prinz!“

 

Barry Gibb zählt längst zu den größten Ikonen der Musikgeschichte: Zusammen mit seinen Brüdern Maurice (1949-2003) und Robin (1949-2012) konnte er mit der „erfolgreichsten Familienband der Welt“ (Guinness Buch), den Bee Gees, mehr als 200 Millionen Alben verkaufen. Während Barry Gibb als Musiker immer wieder Platz #1 der Singlecharts erreichte, zählt er auch als Songwriter mit gleich 16 #1-Singles in den US-Charts zu den erfolgreichsten der Geschichte; zudem war er auch als Produzent an etlichen Top-Hits beteiligt. Mit sieben #1-Hits binnen eines Jahres liegt er gleichauf mit John Lennon und Paul McCartney. Im Verlauf der letzten Jahrzehnte erhielt er neben acht GRAMMYS auch den GRAMMY Legend Award und den GRAMMY Lifetime Achievement Award (2015). Noch im Sommer 2017 stand er gemeinsam mit Coldplay beim Glastonbury Festival auf der Bühne. Nach der bereits in den 1990ern erfolgten Aufnahme in die Rock & Roll Hall of Fame und die Songwriters Hall of Fame, wurde er im Jahr 2018 von Prince Charles zum Ritter geschlagen und darf sich seither Sir Barry Gibb nennen.

 

GREENFIELDS: THE GIBB BROTHERS‘ SONGBOOK, VOL. 1 – Titelliste:

 

 01. „I’ve Gotta Get A Message To You“ with Keith Urban
 02. „Words of a Fool“ with Jason Isbell
 03. „Run To Me“ with Brandi Carlile
 04. „Too Much Heaven“ with Alison Krauss
 05. „Lonely Days“ with Little Big Town
 06. „Words“ with Dolly Parton
 07. „Jive Talkin’“ with Miranda Lambert, Jay Buchanan
 08. „How Deep Is Your Love“ with Tommy Emmanuel, Little Big Town
 09. „How Can You Mend A Broken Heart“ with Sheryl Crow
 10. „To Love Somebody“ with Jay Buchanan
 11. „Rest Your Love On Me“ with Olivia Newton-John
 12. „Butterfly“ with Gillian Welch, David Rawlings

Pressemitteilung zur Veröffentlichung der neuen CD "In The Now" von Barry Gibb

Grammygewinner, Singer/Songwriter und Produzent Barry Gibb veröffentlicht am 07. Oktober 2016 sein neues Soloalbum „In The Now“ bei Columbia Records. Es enthält komplett neues Material und ist ab sofort bei iTunes und Amazon vorbestellbar. Wer sich das Album vorab sichert, erhält den Titeltrack unmittelbar gratis als Download. Für das einzige noch lebende Mitglied der Bee Gees, die er 1958 mit seinen Brüdern Robin und Maurice gründete, ist „In The Now“ erneut eine reine Familienangelegenheit: er schrieb alle Songs gemeinsam mit seinen Söhnen Stephen und Ashley.

 

Um dieses bedeutende Ereignis gebührend zu feiern, öffnen Barry und seine Band am 20.08.2016 die Tore des Hit Factory Studios in Miami. Dort präsentieren sie bei einem exklusiven Konzert neues, noch nie gehörtes Material des neuen Albums sowie einige Bee Gees Klassiker. Die raren Plätze wurden US-weit online verlost.  Doch auch wer kein Ticket ergattern konnte, hat die Möglichkeit, den legendären Musiker hautnah zu erleben: “In The Now 360 –The Live Stream With Barry Gibb” wird weltweit live via YouTube gestreamt und ermöglicht einen beispiellosen Blick auf den Event. Der Stream ist unter www.barrygibb.com zu sehen.

 

„In The Now“ wurde von Barry Gibb selbst und von John Merchant co-produziert. Es ist sein zweites Soloalbum und, seit dem letzten Bee Gees Album 2001, das erste mit komplett eigenen Songs. Der leidenschaftliche Alleingang signalisiert die willkommene Rückkehr eine der bekanntesten und vielseitigsten Stimmen des Rock, Pop und RnB. Die zwölf Tracks nahm er in Miami mit den gleichen talentierten Musikern auf, mit denen er bereits seine gefeierte Solotour 2014 spielte.

 

„In The Now“ ist außerdem sein erstes Album bei Columbia Records. Dazu erklärt er: „Das ist ein ganz neues Kapitel in meinem Leben. Ich hatte immer gehofft, dass die Bee Gees eines Tages bei Columbia bzw. Sony unterschreiben würden. Mit diesen großartigen Menschen zusammen zu arbeiten ist daher eine besondere Freude für mich.“

 

Als Produzent und Songwriter schuf Barry Gibb Meilensteine für andere Künstler: Barbra Streisands „Guilty“, Dolly Partons und Kenny Rogers Countryalbum „Islands In The Stream“, Diana Ross‘ „Eaten Alive“ mit der Hitsingle „Chain Reaction“ sowie Dionne Warwicks „Hearbreaker“, sind nur einige davon. Mit seinen Brüdern Robin, Maurice und Andy erreichten die Gibbs 19 Nr. 1-Alben in den Billboard Charts und hielten, ebenso wie die Beatles, sechs Nr. 1 Hits in Folge. „Meine Brüder werden immer ein Teil von dem sein, was ich tue und ich werde sie nie vergessen. Unser Traum ist wahr geworden.“

 

Mit der Mythology-Tour kehrte Barry Gibb 2013/14 auf die Bühne zurück und zollte damit seinen drei Brüdern Tribut. Er trat in Australien, Neuseeland, Großbritannien, Irland und den USA auf und erhielt tosendes Kritikerlob aus aller Welt.

 

Weitere Informationen sind unter www.barrygibb.com erhältlich. Ihr könnt Barry auch auf Facebook und Twitter folgen.

 

„In The Now“ ist hier erhältlich:

 

https://itunes.apple.com/de/album/in-the-now/id1143556199

 

https://www.amazon.de/gp/product/B01KN2WQ92/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B01KN2WQ92&linkCode=as2&tag=sonymusic-21

Barry Gibb (ex Bee Gees) ab sofort bei Sony Music/Neues Solo-Album "In The Now" erscheint im Herbst

Am Wochenende überraschte Bee Gees-Legende Barry Gibb die Besucher des Glastonbury-Festivals mit einem Gastauftritt während des Coldplay-Sets, nun steht fest, wo der 69-jährige sein neues Solo-Album veröffentlichen wird: der Grammy-Preisträger unterschrieb beim Sony Music-Label Columbia Records. Das Album „In The Now“ soll im Herbst erscheinen. Bei der Entstehung der Songs verließ das letzte überlebende Mitglied einer der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte einmal mehr auf seine Familie: bei den Bee Gees hatte er mit seinen Brüdern Robin und Maurice unzählige Hits komponiert und Millionen von Tonträgern verkauft, die Musik für „In The Now“ schrieb Barry zusammen mit seinen Söhnen Stephen und Ashley. Produziert wurden die zwölf Songs von Barry Gibb zusammen mit Co-Produzent John Merchant in Miami, eingespielt von jenen Musikern, die ihn auf seiner gefeierten Solo-Tour vor zwei Jahren begleitet hatten. „In The Now“ ist erst das zweite Solo-Album in der Karriere des Sängers, Songwriters und Produzenten und das erste mit neuen Stücken seit dem finalen Bee Gees-Album „This Is Where I Came In“ aus dem Jahr 2001.

 

Neben seiner Karriere als Mitglied der Bee Gees war Barry Gibb auch als Songwriter und Produzent maßgeblich an Pop-Meilensteinen anderer Künstler beteiligt, darunter Barbra Streisands „Guilty“-Album, das Dolly Parton/Kenny Rogers-Duett „Islands In The Stream“, die Diana Ross-Hits „Eaten Alive“ und „Chain Reaction“ sowie das Dionne Warwick-Album „Heartbreaker“.

 

„Für mich wird ein Traum wahr“, erklärt Barry Gibb, „es ist ein neues Kapitel in meinem Leben. Ich hatte immer gehofft, dass die Bee Gees eines Tages einmal bei Columbia oder Sony unterschreiben, es freut mich also jetzt sehr, einen Neuanfang auf diese Art und Weise und mit diesen tollen

Leuten zu machen.“

 

Die Brüder Gibb, Robin, Maurice, Andy und Barry landeten insgesamt neunzehn Nummer-Eins-Hits in den US Billboard Charts, darunter eine Serie von sechs Nummer Einsen in Folge, mit dem sie den Rekord der Beatles egalisierten.

 

„Ich werde meine Brüder nie vergessen, sie werden immer ein Teil sein von dem, was ich tue“, sagt Barry Gibb. „Unser Traum wurde wahr.“

 

Barry Gibb kehrte 2013/2014 mit seiner „Mythology“-Tour auf die Live-Bühne zurück, gleichzeitig erschien eine Bee Gees-Retrospektive gleichen Titels, zu Ehren seiner drei Brüder. Die Konzertreise führte ihn nach Australien, Neuseeland, England, Irland und die USA.  

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch