Von Paul McCartney erscheint am 11. Dezember das neue Album "McCartney III" auf CD, LP und digital

In diesem Jahr jährt sich die Veröffentlichung von Paul McCartneys gleichnamigem Solodebüt zum 50. Mal: Komplett im Alleingang geschrieben und eingespielt, hat das McCartney-Album in den vergangenen fünf Jahrzehnten kein bisschen an Charme verloren – im Gegenteil. Für Paul markierte die Veröffentlichung nicht nur den nächsten #1-Charterfolg, nunmehr als Solokünstler, sondern vor allem eine kreative Wiedergeburt: Es war der Beginn einer neuen Ära. Und ein Album, dessen warmer, lässig-handgemachter Sound – man denke an Songs wie „Maybe I’m Amazed“, „Every Night“ oder auch „The Lovely Linda“ – Generationen von Indie- und LoFi-Künstlern inspirieren sollte.

 

Im weiteren Verlauf der Siebziger gründete Paul dann seine zweite Band: Wings. Wieder dominierte er die Charts, wieder stand er auf den größten Bühnen und konnte sich über viel Airplay und Millionenverkäufe freuen – dank der vielen Hits auf Alben wie Band on the RunVenus and MarsWings at the Speed of Sound oder auch London Town. 1980 dann, exakt 10 Jahre nach dem Release seines Solodebüts, beendete Paul das Wings-Jahrzehnt, indem er überraschend sein zweites Soloalbum vorlegte: Das mit elektronischen Sounds durchzogene McCartney II. Es war wieder ein Soloalbum im wahrsten Sinne des Wortes: Paul McCartney im Alleingang. Auch McCartney II avancierte schnell zu einem Leftfield-Klassiker – nicht zuletzt dank Highlights wie „Coming Up“, „Temporary Secretary“ und „Waterfalls“.

 

In den Achtzigern begann für Paul McCartney die nächste kreative Hochphase – und zwar als Solokünstler: In den letzten vier Jahrzehnten nahm der heute 78-Jährige aus Liverpool mit Tug of WarFlowers in the DirtPipes of PeaceFlaming PieMemory Almost Full oder auch New eine ganze Serie von Klassikern auf, was den Briten endgültig zur Ikone der Musikwelt werden ließ. Auch seine Live-Shows in aller Welt waren dermaßen groß angelegt, dass der Weltrekord fürs größte Stadionpublikum ab 1990 auf seine Kappe ging. Erst im Jahr 2018, 54 Jahre nach seiner ersten US-#1 mit den Beatles, konnte Paul mit Egypt Station erneut die Spitze der US-Charts erobern. In Deutschland landete das 18. Soloalbum von McCartney ebenfalls direkt auf Platz 1.

 

Kaum zu glauben, dass dieser letzte #1-Erfolg von Egypt Station erst zwei Jahre zurückliegt – so viel ist seither passiert: Seine „Freshen Up“-Tournee ging erst letztes Jahr zu Ende, kurz bevor das Pandemiegeschehen jeglichen Live-Aktivitäten den Stecker ziehen sollte. Sein Auftritt im Dodger Stadium von L.A. war dabei ganz klar ein Live-Höhepunkt dieser Ausnahmekarriere, in deren Rahmen der Brite schon so viele Bühnen betreten konnte. 

 

Eigentlich hatte Paul auch gar nicht geplant, ein Album im Jahr 2020 zu veröffentlichen. Doch die Isolation des „Rockdown“ führte dazu, dass McCartney schließlich an existierenden Songskizzen weiterarbeitete – und dazu auch viele, viele neue Ideen entwickelte. So entstand nach und nach – und eher spontan – eine eklektische Kollektion von Songs: McCartney III. Minimalistische Stücke, natürlich von ihm selbst produziert, und wiederum SOLO-Aufnahmen im Wortsinn. Wieder ist es ein Solo-Statement, das den Beginn eines neuen Jahrzehnts markiert – so wie schon McCartney und McCartney II vor 50 bzw. 40 Jahren.

 

In diesem Jahr in Sussex aufgenommen, basieren die Songs von McCartney III vor allem auf Live-Takes: mal Gesang und Gitarre, mal Gesang und Klavier, später kombiniert mit ebenfalls von Paul eingespielten Bass- und Schlagzeugparts – und mehr. Inspiriert war die Rückkehr in den DIY-Modus von einem Stück aus den frühen Neunzigern – „When Winter Comes“ (das genau genommen mit Co-Produzent George Martin entstand). Paul ergänzte den Song um eine weitere Passage, woraus der Eröffnungstitel „Long Tailed Winter Bird“ hervorgehen sollte. „When Winter Comes“ selbst, nunmehr erweitert um das neue Intro „Winter Bird“, sollte schließlich als Schlusspunkt und großes Finale des neuen Albums fungieren.

 

„Ich lebte mit meiner Familie gerade im Lockdown-Modus auf meiner Farm, und ich ging jeden Tag ins Studio“, berichtet Paul über die Entstehung von Teil III. „Ich hatte ein paar Aufträge, Musik für einen Film, und daraus entstand dann der Eröffnungstitel. Als der jedoch im Kasten war, fragte ich mich, was mache ich nun? Ich hatte ein paar Ansätze, an denen ich im Laufe der Jahre immer mal wieder gearbeitet hatte, nur manchmal fehlt einem einfach die Zeit, um die Dinge zu beenden. Also dachte ich weiter über diese existierenden Ansätze nach. Jeden Tag begann ich die Arbeit mit dem Instrument, auf dem ich das jeweilige Stück geschrieben hatte; danach ergänzte ich dann die weiteren Spuren, was richtig Spaß gemacht hat. Es ging eher darum, für mich selbst Musik zu machen – also nicht so sehr um Songs, die sonst irgendeine Bestimmung hatten oder irgendeinen Dienst erfüllen sollten. Ich machte einfach nur das, worauf ich gerade Lust hatte. Und so war mir auch gar nicht klar, dass daraus mal ein Album werden würde.“

 

Die Stücke „Long Tailed Winter Bird“ und „Winter Bird/When Winter Comes“ bilden den Rahmen für McCartney III: Dazwischen eröffnet der Brite ein gewaltiges Panorama, wenn er ganz unterschiedliche Stimmungen und Sounds zusammenbringt. Von wehmütig und introspektiv bis hin zu verspielt und richtig druckvoll reicht die Palette der Stücke, aufgenommen übrigens auch mit ein paar Vintage-Geräten, die schon 1971 im Rude Studio für die ersten Wings-Sessions zum Einsatz gekommen waren. Die Geschichten der Vintage-Instrumente, die auf dem neuen Album zu hören sind, können zum Teil selbst mit Pauls Biografie mithalten: Der Kontrabass vom Elvis-Bassisten Bill Black ist da genauso dabei wie Pauls ikonischer Höfner-Bass im Geigenlook; auch ein Mellotron aus den Abbey Road Studios, das man von Beatles-Alben kennt, kam bei den Aufnahmen zum Einsatz.

 

Da schon die Fotos von McCartney und McCartney II eine Familienangelegenheit waren (seine damalige Frau Linda hatte sie geschossen), durfte dieses Mal die jüngere Generation ran: Pauls Tochter Mary McCartney machte den Großteil der Aufnahmen, wobei auch Pauls Neffe Sonny McCartney zusätzliche Bilder beisteuerte. Abgerundet wird die fotografische Family Affair von Schnappschüssen, die der 78-Jährige selbst mit dem Telefon gemacht hat. Für Cover-Artwork und Typografie zeichnet bei Teil III der gefeierte US-Künstler Ed Ruscha verantwortlich.

 

Schon die Vorgängeralben McCartney und McCartney II standen für den Beginn einer neuen Phase, eines neuen Jahrzehnts: Der Brite erfand sich jedes Mal neu – sowohl persönlich, als auch künstlerisch. Und so wie McCartney die Rückkehr zur Essenz nach der größten Bandauflösung in der Geschichte des Pop markierte – und 10 Jahre danach das Avantgarde-Meisterwerk McCartney II aus der Asche der Band Wings aufstieg –, steht Paul auch zum Release von Teil III an einem neuen Punkt: Er ist wieder einmal auf sich alleine gestellt, nutzt die Gunst der Stunde (und eine komplett unerwartet eingetretene Situation), um ein ganz persönliches Bild zu entwerfen: Es ist das Porträt eines großen Musikers, eines zeitlosen Künstlers; aufgenommen an einem ganz besonderen Punkt der Geschichte, wieder auf der Schwelle zu etwas Neuem.

 

McCartney III erscheint am 11. Dezember 2020 bei Capitol Records. Neben dem digitalen Release und der CD-Variante wird der neue Longplayer auch als LP in verschiedenen Konfigurationen erhältlich sein. Zusätzlich zum Standard-Vinyl (180g) in schwarz erscheint McCartney III auch als rotes, pinkes, weißes und blaues Vinyl.

PAUL MCCARTNEY mit 10. Veröffentlichung aus Archive-Collection: "Flowers In The Dirt"

Die langersehnte zehnte Veröffentlichung aus der mit mehreren Grammy Awards ausgezeichneten Paul McCartney Archive Collection steht nun fest: Am 24. März 2017 erscheint Pauls ursprünglich 1989 veröffentlichtes, internationales Nummer 1-Album "Flowers In The Dirt". Es ist das neueste Soloalbum aus einem der berühmtesten und zeitlosesten Gesamtwerke der Welt, das hier in verschiedenen besonderen Formaten auf MPL/Capitol/Universal Music erscheint. 
 
Wie schon die vergangenen Teile der Paul McCartney Archive Collection entstand auch "Flowers In The Dirt" unter dem aufmerksamen Blick von Paul selbst.
 
"Flowers In The Dirt" ist eines der gefeiertsten Alben der 80er Jahre und wurde für mehrere Grammies und BRIT Awards nominiert. Ein Drittel des Albums schrieb McCartney zusammen mit Elvis Costello ("My Brave Face", "You Want Her Too", "Don’t Be Careless Love" und "That Day is Done"). In den Production Credits finden sich Namen wie Mitchell Froom, Trevor Horn, David Foster, Steve Lipson, Elvis Costello und Paul McCartney selbst. Der legendäre Pink Floyd-Gitarrist  David Gilmour ist auf "We Got Married" zu hören und dank George Martins Steicherarrangements ist "Put It There" eines der vielen Highlights des Albums.

  

Das "Flowers In The Dirt“ Deluxe Edition Box Set wird garantiert ein weiteres Juwel in jeder Paul McCartney Sammlung. Neben dem umfangreichen Audio- und Videomaterial enthält die Deluxe Edition weiteres exklusives Material, wie z.B. ein 32-seitiges Büchlein mit Pauls handgeschriebenen Texten und Notizen, einen Katalog für Linda McCartneys "Flowers In The Dirt"-Fotoausstellung von 1989, ein 64-seitiges Fotobuch mit dem Musikvideo für "This One", sowie ein fantastisches, speziell angefertigtes 112-seitiges Buch mit der kompletten Entstehungsgeschichte des Albums, die in ausführlichen Interviews mit Paul, Elvis Costello und anderen wichtigen Beteiligten erzählt wird. Zusätzlich zu einem ausführlichen Track By Track enthält das Buch Album- und Singleartworks und bisher unveröffentlichte Fotos von Linda McCartney.
 
 
Clip: https://www.youtube.com/watch?v=EiirqBf2ag4 („Flowers In The Dirt 2017 Re-Issue“ Teaser)

"Pure McCartney" - 67 mal Paul McCartney, VÖ: 10.06.16

Die von Paul McCartney selbst zusammengestellte, seine komplette Karriere umfassende Compilation „Pure McCartney" erscheint am 10. Juni 2016.
 
Die Sammlung umfasst McCartneys komplette Karriere – vom Solodebüt im Jahr 1970 bis hin zu ‘My Valentine’ (2012), ‘Hope For The Future’ (2014) und dem ‘Say Say Say’-Remix (2015). Sie ist ab dem 10. Juni in drei Formaten erhältlich: 2CD, 4CD und 4LP. Alle Formate enthalten Versionen von Pauls besten Kompositionen als Solokünstler, mit Wings und mit Firmen. Die 4CD-Version enthält insgesamt 67 Tracks, darunter über 40 Top 40-Hits wie z. B. 'Maybe I'm Amazed',  ‘Live and Let Die', 'Mull Of Kintyre', ‘Ebony and Ivory’, ‘Dance Tonight’ und ‘New’.

Paul McCartney und seine Musik muss man nicht weiter vorstellen. Zusammen mit seinen drei Freunden veränderte er die Musikwelt und Popkultur für alle Zeiten.  
Aber auch danach schrieb und veröffentlichte Paul eine Unmenge Musik, u.a. als Solokünstler und mit der Band Wings. Und dieses Material muss sich absolut nicht vor den sensationellen Songs verstecken, die in den acht Jahren mit den Beatles entstanden waren.

  

Mit Solomaterial, sowie Songs von Wings und Fireman würdigt die Collection 'Pure McCartney' diese Leistung. Es sind 67 Highlights aus einem der besten und auch meistgeschätzten Kataloge der Musikgeschichte: vom Solodebüt 'McCartney' im Jahr 1970 bis hin zu 'Hope For The Future', einem Song der 2014 auf 'Destiny', dem langersehntesten Computerspiel des letzten Jahrzehnts erschien. 'Pure McCartney’  ist nicht nur ein fantastisches Mixtape mit einigen der legendärsten Momente, die die Popkultur von 1970 bis zum heutigen Tag gesehen hat. Das Album enthält auch Leckerbissen für eingefleischte Fans und einige von Pauls persönlichen Lieblingstracks – allesamt handverlesen vom Künstler selbst.

  

"Mein Team und ich hatten keinen großartigen Plan für diese Sammlung, außer dass es Spaß machen sollte, das Album anzuhören. Das war alles", erklärt Paul das Projekt.   
 
Tour:
28.05. Düsseldorf, ESPRIT Arena
10.06. München, Olympiastadion
14.06. Berlin, Waldbühne
 
 

Paul McCartney Re-Releases: „Tug Of War“, „Pipes Of Peace“

MPL und die Concord Music Group freuen sich außerordentlich, zwei weitere Veröffentlichungen in der bereits mit mehreren Grammys ausgezeichneten Paul McCartney Archive Collection-Reihe anzukündigen. Am 2. Oktober 2015 erscheinen die beiden Albumklassiker "Tug of War" und "Pipes of Peace" mit zahlreichen zusätzlichen Features wie z. B. brandneuen, exklusiven Remixen des kompletten "Tug of War"-Albums und von “Say Say Say”, der auf "Pipes of Peace" enthaltenen, legendären Kollaboration mit Michael Jackson. Dazu kommt noch eine ganze Reihe unveröffentlichter Tracks, bisher noch nirgends gezeigten Videomaterials, u.v.m.
 
"Tug of War" erschien 1982 und war Pauls erstes Album nach der Trennung von Wings (insgesamt war es sein drittes Soloalbum). Bei seiner Veröffentlichung wurde es von der New York Times als “handwerklich perfekt” und vom Rolling Stone als “Meisterwerk” bejubelt und schaffte es in nicht weniger als neun Ländern auf #1 der Albumcharts. "Tug Of War" brachte mehrere unvergessene Singles hervor, darunter auch der #1-Hit “Ebony and Ivory” (ein Duett mit Stevie Wonder), der Top 10-Erfolg “Take It Away”, und natürlich das auch heute noch bei Pauls Konzerten extrem populäre “Here Today” – eine Art Gespräch, wie Paul es mit dem verstorbenen John Lennon führen würde. Auch Pauls viertes Soloalbum "Pipes of Peace" erreichte Platinstatus und setzte damit die Erfolgsserie fort, die die frühen 80er Jahre für ihn prägte. Neben dem Titelsong wurde von dem Album auch “Say Say Say”, die absolut legendäre Kollaboration mit Michael Jackson, als Single veröffentlicht und stürmte weltweit die Charts. Der Song gilt immer noch als ein Meilenstein – nicht nur des Jahres 1983: Erst 2007 kürte das Vibe Magazin “Say Say Say” zu einem der großartigsten Duette aller Zeiten.
 
Wie schon bei den jeweils mit einem Grammy gewürdigten Archive Editions von "Band On The Run" und "Wings Over America" hat Paul auch diesmal den gesamten Entstehungsprozess der Neuauflagen in den unterschiedlichen Formaten persönlich begleitet.
 
Clip: 
https://www.youtube.com/watch?v=fRQHWEhvQiU („Tug Of War“ Re-Issue 2015)
https://www.youtube.com/watch?v=e5A2qlWORNM („Pipes Of Peace“ Re-Issue 2015)

"A MusiCares Tribute To Paul McCartney" erscheint bei EAGLE VISION am 08.05.2015"!

Am 10. Februar 2012 wurde Sir Paul McCartney als ´2012 MusiCares Person Of The Year` geehrt. Diese alljährlich in Los Angeles veranstaltete Gala findet seit 1991 jeweils in der Vorwoche der Grammy Awards statt. Ausgezeichnet werden Einzelkünstler für ihre musikalischen und gleichzeitig humanitären Leistungen. In bewährter Manier präsentierte die 2012er Veranstaltung einen Auftritt des Preisträgers Paul McCartney sowie Beiträge von einer Vielzahl berühmter Gäste wie Alicia Keys, Alison Krauss, Norah Jones, Neil Young & Crazy Horse, Coldplay, James Taylor, Diana Krall, Dave Grohl oder Joe Walsh, die einige der wichtigsten Songs aus McCartneys gesamter Karriere vortrugen, darunter die Klassiker ´Yesterday`, ´No More Lonely Nights`, ´Magical Mystery Tour`, ´We Can Work It Out`, ´The Fool On The Hill`, ´And I Love Her` oder ´Blackbird`. Eine einzigartige Feierstunde für Paul McCartney und seine Musik, zudem eine Nacht, die keiner der Anwesenden jemals vergessen wird. ´A MusiCares Tribute To Paul McCartney` wird parallel auch auf DVD (EREDV1180) veröffentlicht.

 

 

TRACKS

1) Get Back / Hello Goodbye / Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band – Cirque du Soleil featuring The Beatles “Love” Cast   2) Magical Mystery Tour – Paul McCartney   3) Junior’s Farm – Paul McCartney   4) Blackbird – Alicia Keys   5) No More Lonely Nights – Alison Krauss & Union Station   6) And I Love Her – Duane Eddy   7) Oh! Darling – Norah Jones   8) I Saw Her Standing There – Neil Young & Crazy Horse  

9) The Fool On The Hill – Sergio Mendes   10) We Can Work It Out – Coldplay  

11) Yesterday – James Taylor & Diana Krall   12) For No One – Diana Krall & James Taylor   13) My Valentine – Paul McCartney   14) Nineteen Hundred And Eighty Five – Paul McCartney   15) Golden Slumbers / Carry That Weight / The End – Paul McCartney mit Dave Grohl & Joe Walsh

VÖ: 8. Mai 2015

Empfehlen Sie diese Seite auf:

WINGS: Neuauflagen von „Venus and Mars“ und „At The Speed Of Sound, VÖ: 31.10.14

 Die Neuauflagen von Venus and Mars und At The Speed of Sound – zwei epochale Klassiker von Wings – erscheinen am 31. Oktober 2014.

Seitdem er sie 2010 ins Leben rief, konnte Paul McCartney für die Reihe Paul McCartney Archive Collection bereits zwei Grammys entgegennehmen: 2012 gewann Band on the Run in der Kategorie Best Historical Album, und in diesem Jahr ging ein Grammy fürs Best Boxed or Special Edition Package an Wings over America. In derselben Nacht nahm der Ex-Beatle insgesamt fünf Grammys entgegen, ein persönlicher Rekord! 2013 wurde RAM als Best Historical Album nominiert.


Dem traditionell hohen Standard der Paul McCartney Archive Collectiongetreu, hat McCartney persönlich die gesamte Erstellung der neuen Ausgaben von Venus and Mars und At The Speed of Sound beaufsichtigt. Mit reichlich Bonus-Material – einiges davon unveröffentlicht – sind sie ein Muss für alle Fans!

 

Mehr Information und die Tracklisten gibt es auf www.paulmccartney.com

Clips: 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

PAUL MCCARTNEY all "NEW" (Album-VÖ: 11.10.)

Paul McCartney veröffentlicht am 11.10.2013 sein brandneues Soloalbum "New"! Darauf angesprochen, erzählt Paul: „Es ist lustig, wenn ich Leuten das Album vorspiele sind sie überrascht, dass ich es bin. Viele der Songs sind sehr verschieden und ähneln nicht unbedingt dem Stil, den man von mir gewohnt ist. Ich wollte nicht, dass alles gleich klingt. Und ich habe es sehr genossen dieses Album aufzunehmen. Es ist immer toll die Möglichkeit zu haben mit einer Hand voll neuen Songs ins Studio zu gehen. Ich hatte außerdem großes Glück mit einigen tollen Produzenten zusammen arbeiten zu dürfen. Wir hatten viel Spaß.“

Paul McCartney arbeitete an diesem Album mit den Produzenten Paul Epworth, Mark Ronson, Ethan Johns und Giles Martin zusammen.

 

Zum Entwicklungsprozess erzählt er: „Die Grundidee war es zu einigen meiner Lieblingsproduzenten zu gehen um dann zu schauen, mit wem es am besten laufen würde. Aber wie sich herausstellte lief es mit allen hervorragend! Mit jedem von ihnen machten wir etwas total Eigenständiges. Ich konnte mich nicht entscheiden und so arbeitete ich letztendlich mit allen vier zusammen. Mit allen hatte ich auf verschiedene Weise eine sehr gute Zeit.“

 

Das Album wurde aufgenommen in den Henson Recording Studios, Los Angeles; Avatar Studios, New York; Abbey Road Studios, London; Air Studios, London; Wolf Tone Studios, London and Hog Hill Mill, East Sussex.

Instagram-Aktion: http://instagram.com/new# 

PAUL MCCARTNEY & WINGS - ROCKSHOW (DVD & Blu-Ray) - VÖ: 07.06.2013 (Eagle Vision)

In den Jahren 1975 und 1976 gingen Paul McCartney und seine Wings auf ihre sagenumwobene „Wings Over The World`-Tour, die ausgedehnteste Konzertreise, die von der Band jemals unternommen wurde. Von dieser Tournee stammen sowohl das legendäre Dreifach-Livealbum „Wings Over America” als auch der Konzertfilm „Rockshow”. Obwohl auch der Film im Rahmen der 75/76er Shows im riesigen ´Kingdome` in Seattle aufgezeichnet wurde, erschien „Rockshow” erst im November 1980 in New York und im April 1981 in London als gekürzter Zusammenschnitt. Der Streifen wurde zunächst auf Betamax, später als Laserdisc veröffentlicht. Jetzt ist das Konzert zum ersten Mal als ungekürzter und komplett restaurierter Film auf Grundlage der originalen 35mm-Bänder erhältlich, ausgestattet mit einem rundum aufgebesserten und remasterten Sound, erstmalig auch inklusive eines 5.1-Mixes. Die Show, bei der Paul McCartney und die Wings große Hits wie „Live And Let Die“, „Band On The Run“, „Let ’Em In“, „Silly Love Songs“, „Listen To What The Man Said“, „Hi Hi Hi“ oder auch „My Love“ spielten, ist wahrlich für die Ewigkeit gemacht! Als Bonusmaterial gibt es „A Very Lovely Party – On Tour With Paul Mccartney & Wings.” Parallel zur Blu-Ray wird „Rockshow“ auch auf DVD (EREDV978) veröffentlicht.

 

TRACKS

1) Venus And Mars / Rock Show / Jet   2) Let Me Roll It   3) Spirits Of Ancient Egypt   4) Medicine Jar   5) Maybe I’m Amazed   6) Call Me Back Again   7) Lady Madonna   8) The Long And Winding Road   9) Live And Let Die   10) Picasso’s Last Words  11) Richard Cory   12) Bluebird   13) I’ve Just Seen A Face   14) Blackbird  15) Yesterday   16) You Gave Me The Answer   17) Magneto And Titanium Man  18) Go Now   19) My Love   20) Listen To What The Man Said   21) Let ’Em In  22) Time To Hide   23) Silly Love Songs   24) Beware My Love   

25) Letting Go  26) Band on the Run   27) Hi Hi Hi   28) Soily

 

 

VÖ: 07. Juni 2013

Künstler: Paul McCartney & Wings

Titel: Rockshow

Format: Blu-Ray-Musik

Katalognummer: ERBRD5189 (DVD: EREDV978)

Bildformat: 16:9

Sound-Formate: DTS-HD Master Audio, LPCM Stereo

                        (DVD: Sound Formats: DTS Surround Sound, Dolby Digital 5.1,

                         Dolby Digital Stereo)

Spielzeit: ca. 139 Minuten

Untertitel: keine

Paul McCartney/Wings "Wings Over America" in neuem Format, VÖ: 24.05.

Am 25. Mai erscheint das historische Wings-Album, das die triumphale Tour 1976 der Band durch Nord-Amerika dokumentiert, neu in einer Reihe verschiedener Formate. Fans werden speziell begeistert vom atemberaubenden Deluxe Edition Box Set aus 4 Büchern und 4 Discs (3 CDs, 1 DVD) sein. Das überragende Audio- und Video-Paket umfasst das in den Abbey Road-Studios remasterte “Wings over America“-Album auf 2 CDs, neben einer Bonus-Disc mit einer Live-Aufnahme aus dem Cow Palace in San Francisco. Die DVD zeigt das rare 75minütige TV-Special “Wings over the World“, dazu kommt eine Fotogalerie mit dem Titel “Photographer´s Pass“. Zusätzlich enthält das Deluxe Edition Box Set vier exquisit aufbereitete Kunst-Bücher, voll gepackt mit einem unglaublichen Spektrum exklusiver Memorabilien, Souvenirs, Mementos, Andenken wie auch nie zuvor gesehenen Fotos und Art-Work dieser historischen Tour.


Das spektakuläre, 110seitige Tour-Erinnerungs-Buch kompiliert Dramen hinter den Kulissen dutzender Live-Performances mit Backstage-Fotos, neuen Interviews und Liner-Notes vom hervorragenden Musik-Journalisten David Fricke. Die in Kunstleder gebundene “Tour Itinery“ birgt extravagante Memorabilien, darunter gedruckte 8x10-Hochglanzfotos der Band, einen Gäste-Backstage-Pass, Faksimile der Einladung zur berüchtigten Tour-Ende-Party im Harold Lloyd-Estate in Beverly Hills, neben Konzert-Tickets, dem originalen Album-Artwork, Tour-Postern, Set-Listen, Songtexten, Presse-Material und mehr. “Look“, das dritte Buch des Boxsets, beherbergt die intimen, innigen Fotos, die Linda McCartney von Paul und der Band gemacht hat, Alltagsbilder, die sie im Frühling 1976 auf ihren Reisen zeigen. Schließlich enthält das Boxset mit dem Buch “The Ocean View“ ein außergewöhnliches, gebundenes Kompendium der Zeichnungen und Skizzen des Künstlers Humphrey Ocean. Sie zeigen die Band auf Tour, in entspannten und freizügigen Einstellungen.


Als auffallende künstlerische Errungenschaft in sich, ist dieses kühne “Wings over America“-Deluxe Edition-Boxset ein “Must-Have“ für jeden McCartney-Enthusiasten. 

PAUL MCCARTNEY's legendäres "RAM" als Re-Issue, VÖ: 18.05.12

Ladies and Gentlemen, dieses Album stammt aus einer Zeit, als die Welt noch anders aussah. Es ist ein Teil meiner Geschichte – entstanden in den Hügeln Schottlands – und es heißt RAM. Es erinnert mich an meine Hippie-Zeit und das Gefühl der Freiheit, durch das es geprägt wurde. Ich hoffe, es gefällt Ihnen, denn mir gefällt es sehr!” Paul McCartney, 2012

 

Nach dem Erfolg der Reissues von McCartney und McCartney II und dem Grammy für das “Beste historische Album” für Band on the Run erscheint nun mit RAM (VÖ: 18.05.) ein weiteres Album aus Paul McCartneys legendärem Back-Katalog als Deluxe Edition in der Archive Collection. Wie schon bei den Vorgängern hat Paul auch hier jeden einzelnen Schritt der Entwicklung persönlich überwacht und das Ergebnis ist spektakulär. Das Deluxe Edition Box-Set ist das ultimative Sammlerstück für jeden Fan und eine perfekte Fortsetzung der Reissues. Das hochwertige, 112-seitige Buch, Fotos, handgeschriebene Texte und Notizen, vier CDs und eine Bonus-DVD erzählen die Geschichte eines zeitlosen Albums von Anfang bis Ende. Es ist als eines von McCartneys beliebtesten Alben in die Musikgeschichte eingegangen.

 

RAM erschien ursprünglich im Mai 1971. Es ist Pauls zweites eigenes Album nach den Beatles und das einzige, das Paul und Linda McCartney zugeschrieben wird. Das Album wurde damals vom Drama und dem weltweiten Medienrummel um die Beatlesauflösung überschattet. Es landete in Großbritannien auf # 1 und in den USA auf # 2 der Charts. Bei seiner Veröffentlichung spaltete das Album die Kritiker, aber mittlerweile haben es Fans und Kritiker gleichermaßen schätzen gelernt. Der Rolling Stone z. B. hat seine ursprüngliche Bewertung auf vier Sterne nach oben korrigiert. In der jüngeren Vergangenheit wurde RAM vielfach neu beurteilt und fand endlich Anerkennung. Es sind sogar mehrere Tribute-Alben erschienen.

 

Weblink: http://www.paulmccartney.com 

Paul McCartney Live Performance

Am 09. Februar, 7 p.m. (PST) (10.02., 04.00 Uhr MEZ) wird es auf iTunes ein exklusives Streaming einer Paul McCartney Live Performance McCartney aus den berühmt berüchtigten Capitol Studios geben. Und das weltweit und kostenlos.


Paul wird mit dieser einmaligen kostenfreien Streaming-Performance den Release sein aktuellen Albums "Kisses On The Bottom" zelebrieren. Der Großteil des Albums wurde in den Capitol Studios aufgenommen. Fans können an diesem Ereignis via iTunes über ihren Mac oder PC teilhaben.

 

"Kisses On The Bottom" ist eine Sammlung amerikanischer Kompositionen, die Paul bereits in seiner Kindheit hörte und enthält mit "My Valentine" und "Only Our Hearts" zwei brandneue McCartney Songs inkl. Gastauftritten von Eric Claption und Stevie Wonder. Aufgenommen wurde das Album mit Hilfe des Grammy-Gewinners Tommy LiPuma (Produzent) und Diana Krall und ihrer Band, die Paul während des Live-Stream-Auftritts im Capitol begleiten werden.  "Kisses On The Botton" ist eine sehr persönliche Reise durch Songs, die Paul teilweise zum ersten Mal hörte, als sein Vater sie auf dem heimischen Piano spielte.

 

Das Streaming-Event am 09.02. in den Capitol Studios wird das erste Mal sein, dass "Kisses On The Bottom" in einem Live-Setting umgesetzt wird.

PAUL MCCARTNEY's Hommage an persönliche Lieblingssongs: "Kisses On The Bottom" , VÖ: 03.02.

Viele Musiker werden regelmäßig nach den Songs gefragt, die sie beeinflusst haben. Paul McCartney bekam selten Gelegenheit, über dieses Thema zu sprechen. Mit der bevorstehenden Veröffentlichung des neuen Albums “Kisses On The Bottom“ (Hear Music/Concord Records) am 3. Februar 2012 bietet er uns jetzt einen kleinen Blick auf die “Songs hinter den Songs“ - die Klassiker, mit denen er in seiner Kindheit aufwuchs. Zwei brandneue eigene Songs sind außerdem auf dem Album.


“Kisses On The Bottom“ entstand mit Hilfe des mit einem Grammy ausgezeichneten Produzenten Tommy LiPuma und mit Diana Krall und ihrer Band, sowie Gastauftritten von Eric Clapton und Stevie Wonder. Es ist eine sehr persönliche Reise durch amerikanische Kompositionen, die Paul teilweise zum ersten Mal hörte, als sein Vater sie auf dem heimischen Piano spielte. Das Album ist ein musikalisches Statement, wie es authentischer und mutiger nicht sein könnte. Paul hat seit über 20 Jahren über dieses Projekt nachgedacht und vermutlich ist es das letzte, was seine Fans von ihm erwarten. “Ich sagte mir einfach irgendwann: Wenn ich es jetzt nicht mache, dann passiert es nie“, erklärt Paul.


Um es auf den Punkt zu bringen: Er war einfach der Ansicht, dass die Songs, die “die Grundlage für einen guten Teil von Johns und Pauls Arbeit bildeten“, endlich die Anerkennung bekommen müssten, die ihnen zusteht. Außerdem sind auf dem Album zwei neue von Paul geschriebene Songs im Geiste eben dieser Klassiker.

 

Weblink: http://www.paulmccartney.com

PAUL MCCARTNEY unternimmt Ausflug in die Welt des Tanzes, "Ocean's Kingdom", VÖ: 30.09.11

Paul McCartney unternimmt seinen ersten Ausflug in die Welt des Tanzes und veröffentlicht das im Auftrag des New York City Ballet entstandene Ocean’s Kingdom. Das Werk wurde vom London Classical Orchestra mit Dirigent John Wilson und Produzent John Fraser eingespielt und wird hierzulande am 30. September veröffentlicht.


Ocean’s Kingdom ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit Peter Martins, dem Leiter des New York City Ballet, mit dem Ziel, diesen September die Weltpremiere eines neuen Balletts für die Saison 2011/2012 der Company zu präsentieren. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Paul noch nie eine eigene Orchesterpartitur geschrieben, oder sonstige Musik für Tanzproduktionen.

Obwohl es Pauls erstes Ballett war, näherte er sich dem Projekt genauso wie seinen anderen Kompositionen: Er ließ sich von seinem Herzen leiten und nicht von seinem Kopf, inspiriert von Gefühlen anstatt von detaillierten technischen Kenntnissen. Es war ein weiteres Kapitel in seiner ohnehin unglaublich vielseitigen Karriere, aber ihm war bewusst, dass auch diese Entwicklung von seinen persönlichen Erfahrungen geprägt sein musste und dass er eine Geschichte erschaffen musste, die das Publikum forderte und gleichzeitig bewegte.

 

Weblink: www.paulmccartney.com

Paul McCartney - seine zeitlosen Soloalben 'McCartney' und 'McCartney II' remastered! VÖ: 10.06.!

McCartney” und “McCartney II” (VÖ: 10.06.) sind die beiden nächsten Veröffentlichungen der Paul McCartney Archive Collection.
Das ursprünglich im April 1970 veröffentlichte #1 Album “McCartney” gilt als eines der populärsten Solodebüts aller Zeiten und enthält neben dem unsterblichen Klassiker “Maybe I’m Amazed” die zeitlosen Tracks “Every Night” und “Junk”.


“McCartney II” erschien im Mai 1980, als Paul McCartney sich nach neun Jahren auf Tour und nach mehreren erfolgreichen Alben mit der Band Wings wieder seinem Soloprojekt zuwandte. Auf dem Album befinden sich unvergessene Klassiker wie “Coming Up”, “Waterfalls” und “Temporary Secretary” und es erreichte Platz 1 in Großbritannien und Platz 3 in den USA. Paul McCartney hat alle Bereiche dieser zwei Neuauflagen persönlich betreut. Das Remastering wurde in den Abbey Road Studios vom selben Team übernommen, das kürzlich den kompletten Beatles Katalog remastert hat.


Die beiden einflussreichen Soloalben werden ab 10. Juni jeweils in 4 unterschiedlichen Formaten erhältlich sein: Standard Version, 2-CD Special Edition, Super Deluxe Edition, 180g audiophile Doppel-Vinyl Edition.
Die musikalische Bedeutung von “McCartney” und “McCartney II” (VÖ: 10.06.) ist in den Annalen der Musikgeschichte festgehalten, denn sie dienen gewissermaßen als Buchstützen des wichtigen ersten Kapitels von Paul McCartneys Solokarriere.


Die beiden Alben sind der zweite und dritte Release aus der Paul McCartney Archive Collection – einem ehrgeizigen Neuauflagenprogramm, welches 41 Jahre an wertvollen und über Jahrzehnte populären Aufnahmen des erfolgreichsten Songschreibers und Musikers der Musikgeschichte umfasst. Im November 2010 erschien der erste Titel der Archive Collection, der Paul McCartney & Wings Klassiker Band on the Run, und wurde von Kritikern weltweit sehr positiv aufgenommen.

Weblinks: http://www.paulmccartney.com


Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch