Miles Davis: Birth Of The Cool (OST)

Filme über Musikgrößen erfreuen sich gerade größter Beliebtheit. Vom Biopic bis hin zur Dokumentation gibt es da verschiedene Ansätze. Letztgenannte Variante hat man nun für Miles Davis gewählt. Der Film von Stanley Nelson ruft bei Fans und Kritikern allerdings gemischte Gefühle und Meinungen hervor: zu viele Längen, zu viele belanglose Kommentare, zu wenig Hintergründe über die Musik, zu wenig Zeit um Leben und Musik unterzubringen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch euphorische Kommentare und die Grammy-Nominierung in der Kategorie „Bester Musikfilm“ kommt auch nicht von ungefähr. Der Soundtrack dazu hat nun eine Menge zu bieten.

 

Von Joe Satriani erscheint am 10. April das neue Album "Shapeshifting" auf CD und 2LPs

Das neue Studioalbum von Joe Satriani, „Shapeshifting“, wird am 10. April 2020 von Sony Music/Legacy Recordings veröffentlicht. Die erste Single, "Nineteen Eighty", ist ab sofort auf allen Streaming-Plattformen erhältlich. Die vollständige Titelliste ist am Ende der Presseinfo aufgeführt.

„Shapeshifting“ wurde von Joe Satriani und Jim Scott (Foo Fighters, Red Hot Chili Peppers, Tom Petty And The Heartbreakers) gemeinsam mit John Cuniberti produziert, der das Mastering verantwortete. Satriani engagierte zudem eine Vielzahl bekannter Mitstreiter für die Songs, so zum Beispiel den legendären Schlagzeuger Kenny Aronoff (John Fogerty), den Bassisten Chris Chaney (Jane’s Addiction) und den Keyboarder Eric Caudieux. Weiterhin wirkten auch Lisa Coleman (The Revolution) und Christopher Guest mit.

Agnes Obel: Myopia

Wenn eine zeitgenössische Künstlerin bei Deutsche Grammophon unter Vertrag ist und ihre Werke dort veröffentlicht werden, dann weiß man, dass man es mit Musik weit entfernt vom gängigen Pop-Mainstream zu tun hat. Die Dänin Agnes Obel veröffentlicht jetzt mit „Myopia“ ihr neues Album bei diesem Label. Die Künstlerin, die in Berlin lebt, stößt mal wieder Türen zu Klangwelten auf, die uns sonst verborgen bleiben würden. Sie wird mit diesen Songs ihren Ruf als eine der interessantesten Gengenwarts-Musikerin festigen.

Die legendären SPARKS kündigen den Release ihres neuen Albums an: "A Steady Drip, Drip, Drip" erscheint am 15.05.

Die legendären Sparks – namentlich die Gebrüder Ron und Russell Mael – haben die Veröffentlichung ihres mittlerweile 24. Studioalbums angekündigt: „A Steady Drip, Drip, Drip“ erscheint am 15. Mai 2020 via BMG. Im Oktober begibt sich das Duo auf eine kleine Europa-Tour, auf der die Sparks am 15.10. auch in Deutschland zu sehen sind. In einem Ankündigungsclip bestätigt die Formation außerdem die Veröffentlichung des von den Sparks geschriebenen Musikfilms „Annette“ (ohne jedoch ein Datum zu nennen) mit Adam Driver und Marion Cotillard. Regie führte Leos Carax („Holy Motors“). Ebenso kündigt man eine momentan noch unbetitelte Sparks-Documentary an, bei der Edgar Wright („Baby Driver“, „Spaced“) Regie führte.

COIN - am Freitag erscheint ihr neues Album "Dreamland"

Das Alt-Pop Trio COIN präsentiert seinen neuen Track „Valentine“ vom Album „Dreamland“, welches am kommenden Freitag, den 21. Februar, erscheint. Die Single ist fröhlich und zerreißt einem gleichzeitig das Herz. Es ist der perfekte Song für alle, die den Valentinstag dieses Jahr alleine verbringen … oder auch nicht. Echten Herzschmerz kann man kaum besser beschreiben als Leadsänger Chase Lawrence mit seiner melodischen neuen Single und der Textzeile 'You ever love something so much it hurts?'. “Kein Song verkörpert “Dreamland” besser als dieser. Im Laufe der letzten drei Jahre haben wir uns alle in unterschiedlichen Ecken der Welt niedergelassen und daraufhin hat sich die Art, wie wir zusammenarbeiten, natürlich massiv verändert. Rückblickend liegt es auf der Hand, dass jeder seine eigene Stimme entwickelt würde. Wir sind jetzt weniger ein großes Ganzes, sondern eher vergleichbar mit einem Puzzle aus unterschiedlichen Teilen. “Valentine” repräsentiert das Album ganz gut: Teamwork, Unsicherheit & Akzeptant.” - Chase Lawrence

Biff Byford: School Of Hard Knocks

Biff Byford musste sich letztes Jahr einer Dreifach-Bypass-Operation unterziehen. Der Schrecken saß bei seiner Familie, seiner Band und den Fans tief. Der Metalheld erholte sich aber schnell und gut und somit steht seiner Solokarriere nichts mehr im Wege. „School Of Hard Knocks“ ist sein allererstes Soloalbum. Saxon liegen damit erstmal auf Eis, denn der gute Biff wird mit seinen Songs auch auf Tour gehen. Das Material für sein Album hat er mit Fredrik Åkesson von Opeth auf den Weg gebracht. Elf Stücke haben es schließlich auf das Album geschafft.

Simple Minds "Street Fighting Years" erscheint am 6. März als 4CD-Box, 2CD-Set, CD, Doppel-LP und digital

Gut drei Jahrzehnte nach der Originalveröffentlichung erscheint am 6. März das legendäre Album „Street Fighting Years“ als 4CD-Boxset sowie in weiteren Formaten. Mit diesem Album-Meilenstein gelang den Schotten der vierte Nummer-1-Erfolg in den UK-Charts sowie erstmals auch Platz #1 in Deutschland. Das von Trevor Horn (und Stephen Lipson) produzierte Album enthält mit dem Song „Belfast Child“ unter anderem den allerersten UK-#1-Hit der Band.

 

SUBWAY TO SALLY veröffentlichen Konzertalbum "Alles was das Herz will " ++ Tournee ab März ++

Früher war nicht alles schlecht. Für ihre ersten Platten mussten sich die Musiker von Subway To Sally noch gemeinsam im Studio einfinden und ihre Songs zusammen live einspielen. Dazu brauchte es die Fähigkeiten einer guten Liveband. Und wenn man eines von dieser Band behaupten kann, dann das: Sie sind eine gnadenlos gute Liveband. Auf ihrer HEY!-Tour zum aktuellen Album im Frühjahr 2019 mischte die Band einen fetten Block der neuen Songs mit alten Klassikern und ausgegrabenen Schätzen ihrer musikalischen Historie. Das Aufnahmegerät lief an jedem Abend der Tour mit. Was die Band auf diesen Aufnahmen fand, war der Geist der frühen Studioaufnahmen, gepaart mit moderner Technik und jeder Menge Publikumsgefühl. Gnadenlos gut. Zu gut, um es nur ins Archiv zu stellen. Dieses Live-Album hat es in sich und bietet alles, was das Herz will. 27 Songs, erhältlich als Doppel-CD in der BrillantBox mit 16 Seiten Booklet und digital als eAlbum.

"The Last Internationale" - die erstmalige Deutschland-Tour im März 2020!

Die Band "The Last Internationale" aus New York lässt sich von keinem den Mund verbieten. The Last Internationale treffen genau den Nerv unserer Zeit, indem sie über Themen singen, die brandaktuell sind – und explosionsgefährlich: über den Krieg, die wachsende soziale Spaltung, den Staatsmachtmissbrauch, die Freiheit und den Kampf für die Gerechtigkeit. Der Song “Freedom Town” von ihrem neuen Album “Soul On Fire” ist ein lautstarker Widerspruch gegen die Trump-Politik. Würden die auf Deutsch singen, hätte man gesagt, The Last Internationale treten in die Fußstapfen der politisch aktiven Dichter und Liedermacher wie Wolf Biermann bzw. Rainald Grebe.

ALOE BLACC "I Do" +++ Neues Studioalbum kommt

Pünktlich zum Valentinstag veröffentlicht Aloe Blacc - der die Charts weltweit mit seinem abwechslungsreichen Mix aus Soul, Folk, R&B und Pop erobert hat -  seine romantische Ballade „I Do“. Der GRAMMY-nominierte Singer/Songwriter verleiht der rührenden Ballade, welche seiner Frau, der australischen Musikerin Maya Jupiter gewidmet ist, seinen warmen, sinnlichem Gesang. Das Liebeslied mit romantischen Klavierklängen ist eine Huldigung seiner tiefen Liebe und Beziehung zu seiner Frau und bietet rare Einblicke in das Privatleben des Musikers.

BlueLip - schwungvoll-mitreißend bis rockig-tiefgründig - Heidelberger Singer-Songwriter veröffentlicht seine neue EP "Win Again"

Gefühlvoll und nachdenklich, temperamentvoll und doch oft melancholisch – zum Auftakt der 20er Jahre begeistert BlueLip ein rasant wachsendes Publikum. Dabei spielt und komponiert der Heidelberger Singer-Songwriter seit mehr als zwei Jahrzehnten. Mit 15 startete er seine Laufbahn als Sänger und Gitarrist einer Punkband. Doch nachdem die anderen immer mehr Härte in die Musik bringen wollten, ging BlueLip eigene Wege und komponierte über die Zeit mehr als 100 Songs. Sein Musikstil segelt heute zwischen John Lennon, Elliott Smith, Coldplay und den Killers.

 

Britisches Country-Duo The Shires mit Video Premiere zu "Independence Day" - neues Album "Good Years" am 13. März

Dass Großbritannien als eines der Zentren der Pop- und Rockwelt gilt, ist nichts Neues. Country-Musik hingegen kommt einem wohl nicht als erstes in den Sinn, wenn man an das Vereinigte Königreich denkt. Dabei kommt eines der derzeit heißesten Country-Duos, The Shires, von genau dort. In ihrer Heimat sind Ben Earle und Crissie Rhodes längst eine fixe Größe – und erreichten nicht nur mit jedem ihrer Alben Platz eins der Country-Charts, sondern wurden auch mehrfach mit Gold ausgezeichnet.

JP Saxe veröffentlicht neue EP "Hold It Together" und sein Video zur Single "If The World Was Ending" feat. Julia Michaels liegt schon bei über 60 Millionen Views, EP-VÖ: 07.02.

Der in Toronto geborene und in Los Angeles lebende Singer-Songwriter JP Saxe findet immer einen Weg, unter die Oberfläche zu schauen und eine tiefe Verbindung mit Emotionen und Erfahrungen zu schaffen. Dies hat er mit seiner ersten Single "The Few Things" bewiesen, die über 50 Millionen Streams anhäufte und zu seiner ersten Headliner-Tour und einem Label-Deal mit Arista Records/Sony Music führte.

Kürzlich veröffentlichte JP ein kraftvolles Duett mit Julia Michaels mit dem Titel "If The World Was Ending", das zu seinem Late-Night Debüt bei der Tonight Show mit Jimmy Fallon im vergangenen November führte. Idolator meint, das Lied "hat einen starken emotionalen Punch" und ist "herzzerreißend", während das PEOPLE Magazine das Lied als "wunderschöne,gestrippte Klavierballade" lobte.

Nathan Gray: Working Title

Nathan Gray scheint seine Krise überwunden zu haben. Jedenfalls deutet sein neues Album „Working Title“ mehr als nur an, dass die Dämonen in Form einer Depression erkannt und behandelt werden und er seine Lebenskrise gemeistert hat. Gray gibt sich geläutert und die Zeiten, als er auf rechten Wegen im Internet keifte und austeiltet, scheinen endgültig vorbei zu sein. Gray möchte nun Brücken bauen und den Zusammenhalt aller Menschen in den Fokus rücken. „Working Title“ ist auf dieser Basis sogar ein fröhliches und lebensbejahendes Album geworden.

Huey Lewis And The News: Weather

Seit fast zwei Jahrzehnten gibt es kein neues Material mehr von Huey Lewis And The News. „Plan B“ erschien 2001 und hatte letztmalig eigene Songs der Band zu bieten. 2010 wurde mit „Soulsville“ ein reines Coveralbum veröffentlicht. Der Veröffentlichung von „Weather“ am 14. Februar dürften somit sehr viele Fans entgegenfiebern. Produziert wurde das neuerliche Werk von der Band selber. Seit den 80ern handhabt man das ja schon so. Aufgenommen wurde „Weather“ im bandeigenen Troutfarm Studio. Einige der neuen Songs sind übrigens schon länger im Live-Set zu finden und Konzertgängern somit vertraut.

Orange Blue: White/Weiss

Bei den Namen Vince Bahrdt & Volkan Baydar klingelt es noch nicht direkt und die Gesichter der beiden Herren sorgen vielleicht auch noch für Schulterzucken, dabei sind die Herren im Musikzirkus ganz dick im Geschäft (gewesen). Als Orange Blue feierte das Duo zeitweise große Erfolge und konnte in der Vergangenheit nicht nur eine beachtliche Menge an Tonträgern an die Frau und den Mann bringen, sondern auch einen richtigen Hit im Radio platzieren. „She´s Got That Light“ war seinerzeit eine ganz große Nummer und wurde rauf- und runtergespielt. Auch „Can Somebody Tell Me Who I Am?“ war noch recht erfolgreich. Jetzt feiert Orange Blue 20-jähriges Jubiläum und bringt mit „White/Weiss“ ein Doppelalbum heraus.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch