Max Raabe und Samy Deluxe liefern mit "Ich bleib zu Haus" (Keno Hybro Remix) die perfekte Hymne zum zu Hause bleiben

Keine Frage, auf unbestimmte Zeit zu Hause zu bleiben ist keine einfache Aufgabe. Die Herausforderung trifft uns alle … aber was tun, wenn die Gewürze schon nach Alphabet sortiert und die Streamingplattformen bereits leergeschaut sind? Mit Musik geht alles besser. 

Keno HYBRO Seferagic hat aus dem musikalischen Zusammentreffen von Max Raabe & Samy Deluxe beim MTV Unplugged-Song "Der perfekte Moment … wird heute verpennt" seine musikalische Version eines chilligen Tages daheim gefertigt. 

Eine Einladung und Anleitung zum kurz mal Abschalten, um Energie zu tanken für alle und alles, was uns braucht. 

"Ich bleib zu Haus“. 

Wir auch.

 

Rush: "Permanent Waves - Fortieth Anniversary" erscheint am 29.05. in verschiedenen Formaten. 

Gut zwei Jahre nach der Auflösung von Rush setzen UMe/Mercury/Anthem die erfolgreiche Serie der Jubiläumsneuauflagen fort, mit der Neuauflage des Albums „Permanent Waves“ zum 40. Jahrestag der Erstveröffentlichung. „Permanent Waves – Fortieth Anniversary“ ist ab dem 29. Mai 2020 in verschiedenen Konfigurationen erhältlich und kann ab sofort vorbestellt werden. „Permanent Waves“ sollte in der Tat dauerhaft hohe Wellen in der Rocklandschaft schlagen: Die von 1968-2018 aktive Progrock-Institution aus Kanada hatte mit ihrem siebten Studioalbum, das im Januar 1980 erschien, einen neuen Kurs eingeschlagen – und einen Sound geschaffen, der ihnen sogar noch mehr Fans bescheren sollte. Die sechs Songs auf „Permanent Waves“ vereinen ihren unverwechselbar druckvollen Prog-Sound mit eingängigeren, radiofreundlichen Elementen; dazu orientierten sich Rush auch an den Grooves des gefeierten Vorgängeralbums „Hemispheres“ (1978). Zugleich war „Permanent Waves“ das erste von vielen Alben, die das legendäre Trio im Le Studio in Morin-Heights (Quebec) einspielten – ein Ort, der nicht ohne Grund später auch als „das persönliche Abbey Road“ von Rush bezeichnet wurde.

Víkingur Ólafsson: Debussy · Rameau

Der isländische Pianist Víkingur Ólafsson veröffentlicht mit „Debussy · Rameau“ nun ein beachtliches Album. Selbiges erscheint bei Deutsche Grammophon, jenem Label für die außergewöhnlichen und Klassik-Veröffentlichungen. Die Musik ist seine neue Transkription aus Rameaus letzter Oper Les Boréades. Der Pianist war übrigens, bis das öffentliche Leben aufgrund des Corona Virus lahmgelegt wurde, Artist in Residence am Konzerthaus Berlin. „Debussy –Rameau“ wird Liebhabern der klassischen Musik ganz sicher ein paar wunderschöne Stunden bereiten. Debussy verfügte über ein Farbgehör und somit wurden da per se schon mehr Sinne miteinbezogen.

Vandenberg mit Comeback-Album "2020" am 29. Mai - Track Pre-Listening "Shadows of the Night" jetzt online!

Die abgewetzte alte Lederjacke an, Jeanskutte drüber und mitten hinein in eine furiose Abfahrt: Der niederländische Gitarrist und Hardrock-Haudegen Adrian Vandenberg (Whitesnake, Manic Eden, Vandenberg’s MoonKings) lässt wieder bitten! Die Nachricht ist noch ziemlich frisch: Adrian Vandenberg hat seine vor allem in den 1980er-Jahren sehr erfolgreiche Band Vandenberg mit runderneuerter Besetzung wieder auf die Beine gestellt. Neben dem inzwischen 65-Jährigen selbst gehören Ronnie Romero, der Sänger von Ritchie Blackmore’s Rainbow, als stimmgewaltiger neuer Frontmann sowie Randy van der Elsen (zuletzt bei der NWoBHM-Band Tank) und Schlagzeuger Koen Herfst (Studiomusiker unter anderem für Bobby Kimball, Epica und Doro) zur reformierten Gruppe. Das Comeback-Album „2020” erscheint am 29. Mai dieses Jahres als CD, digital, und als LP mit beigelegtem Download-Code bei der Mascot Label Group.

Pearl Jam: Gigaton

Die Welt der Menschheit steht einmal mehr Kopf. Das Corona-Virus hat dafür gesorgt, dass das öffentliche Leben - mehr oder weniger -  lahmgelegt wurde. Tagtäglich erreichen uns schlimme Nachrichten und Bilder. Da wirken die Worte von Mike McCready vor der Veröffentlichung des elften Pearl Jam-Albums „Gigaton“ fast schon prophetisch. „Letztlich hat die gemeinsame Arbeit an „Gigaton“ meine Gefühle gestärkt und mir noch deutlicher gemacht, wie wichtig gerade in dieser Zeit ist, dass eine Verbindung zwischen den Menschen existiert.“ Wir sind noch nicht verloren, da es durchaus viele solidarische Aktionen gibt. Die Verbindung zwischen den Menschen existiert also noch. „Gigaton“ könnte dafür sorgen, dass für einige die Welt wieder ein bisschen bunter wird. Musik ist in diesen Tagen ganz sicher wieder Seelentröster und lenkt für ein paar Momente von der schwierigen Situation ab, in der wir uns gerade alle – auf die eine oder andere Art und Weise – befinden.

Die legendären PRETENDERS bringen Titeltrack "Hate For Sale" ihres neuen Studioalbums! | VÖ: 17.07.20

Die Pretenders legen den Titeltrack ihres kommenden Albums "Hate For Sale" vor. Der Song feierte jüngst in Steve Lamacqs BBC 6 Music Show seine Premiere und kündigt das gleichnamige, für den 17. Juli geplante Albums an. Chrissie Hynde über den Track "Hate For Sale“: "Nun, wir alle lieben Punk. Man könnte wohl sagen, dass man den Titelsong von "Hate For Sale“ als unseren Tribut an die Punkband bezeichnen könnte, die ich als die musikalischste in ihrem Genre betrachte – The Damned."

Larkin Poe  ++ erstes Video Online ++

Das Grammy-nominierte Schwestern-Duo Larkin Poe veröffentlichen heute das Video zur Single "She's A Self Made Man", der erste Song ihres mit Spannung erwarteten neuen Albums „Self Made Man“. Es erscheint am 1. Mai 2020 über ihr eigenes Label Tricki-Woo-Records.  Die Single ist sofort bei allen DSPs und Streaming-Diensten erhältlich. Mit seinem spielerisch pointierten Gender-Twist gibt "She's A Self Made Man" nicht nur den Titel des Albums vor, der Song ist gleichzeitig auch die Hymne der hart erkämpften Freiheit der Lovell-Schwestern, die in Atlanta geboren wurden und inzwischen in Nashville leben.

BRIGHT EYES melden sich mit neuem Song zurück

Manche Dinge sind das lange Warten wert. Es ist neun Jahre her, dass Bright Eyes neue Musik veröffentlicht haben. Nun enthüllen sie den Song Persona Non Grata", die erste Aufnahme aus ihren jüngsten Studiosessions. Die Band, die nach einer längeren Pause im Februar eine Welttournee angekündigte, hat also wieder zusammengefunden:

Miki Kekenj & WDR Funkhausorchester Mein Utopia - Opus 2

Am 29. Mai 2020 erscheint das Debütalbum „Mein Utopia“ von Producer, Komponist und Violinist MIKI Kekenj bei Sony Music. Ein großangelegtes Konzeptalbum zwischen epischen Orchesterklängen, HipHop-Beats und Rap, aufgenommen mit dem WDR Funkhausorchester und Curse. MIKI Kekenj lebt seine ganz eigene Utopie: Als Violinist und erster Konzertmeister bei den Bergischen Symphonikern hegt er als Profi-Musiker seit Jahren ein Faible für die Klassische Musik. Aber der 40-jährige hat noch eine weitere Leidenschaft: HipHop, die Produktion von Beats und das Rappen. Wer auch immer in Deutschland ein Streicherarrangement für eine amtliche HipHop-, Soul- oder Pop-Produktion benötigt, wird früher oder später auf MIKIs Namen stoßen. Er hat bereits Künstler wie Namika oder Johannes Oerding, Curse, Aloe Blacc oder Erykah Badu, Joy Denalane oder Joris mit Streicherarrangements klanglich in Szene gesetzt.

Bars & Melody: Sad Boi

Das UK-Duo Bars & Melody veröffentlicht mit „Sad Boi“ ein Album, auf welches das junge Zielpublikum gewartet hat. Die einschlägigen Kanäle der beiden haben Millionen Follower und somit ist die Reichweite entsprechend groß! Die zwölf Tacks des regulären Albums sind dann auch von den üblichen Verdächtigen geschrieben worden. Die beiden waren zwar beteiligt, aber letztlich wurde den jungen Herren ein Sound auf den Leib gezimmert, der dann auch zum Rest im Radio passt. Passen muss.

Festivalsommer 2020

Noch ist es ja ziemlich unklar, wie sich die nächsten Wochen und Monate gestalten werden. Klar ist aber, dass FKP Scorpio weiter daran ist, ihre Sommer-Festivals zu planen. Das neue Limestone-Festival mit Post Malone als Headliner soll weiterhin Mitte Juni stattfinden und auch Hurricane/Southside stehen für Ende Juni im Plan, genauso wie das Highfield Festival im September. Wir wollen da dann jetzt mal genauso positiv rangehen und davon ausgehen, dass das auch alles möglich sein wird.

Roger Eno and Brian Eno: Mixing Colours

Alben die bei Deutsche Grammophon erscheinen, sind immer ganz besondere Werke. Sofern sich Stars der Popkultur dort tummeln, wird es ganz speziell und interessant. Jetzt veröffentlichen die beiden Brüder Roger und Brian Eno mit „Mixing Colours“ ein Album auf dem Label. Es ist übrigens das erste gemeinsame Duo-Album der beiden. Der Ursprung des Werks liegt bereits 15 Jahre zurück. Roger Eno komponierte ab 2005 die Stücke und schickte selbige per MIDI-Dateien an seinen Bruder. Brian wiederum versuchte die einzelnen Teile in seine Klangwelt zu übersetzen. Es erwuchs sich daraus ein Projekt, welches fast wie ein Gespräch der beiden wirkt.

Adam Lambert: Velvet

Als Adam Lambert 2009 bei „American Idol“ den zweiten Platz belegte, konnte kein Mensch erahnen, wohin die Reise für den Sänger gehen würde. Der Mann ist einer der wenigen Casting Show-Teilnehmer, deren Karriere so richtig durch die Decke ging. In unseren Breitengraden schwirrt er zwar immer noch etwas unter dem Radar hindurch, aber das könnte sich mit seinem Album „Velvet“ nun ja noch mal ändern. Touren mit Queen + Adam Lambert sollten ihm die nötige Sicherheit gegeben haben. Der Mann singt vor tausenden von Leuten und natürlich dürften die beiden Queen-Legenden ihm zumindest zu einem großen Publikum verholfen haben.

Neues Buch von Nick Cave

Am 8. Oktober 2020 erscheint Nick Caves „Stranger Than Kindness“ als zweisprachige Ausgabe im Verlag Kiepenheuer & Witsch. Dieses einzigartige Buch gewährt intime Einblicke in den Schaffensprozess eines außerge-wöhnlichen Künstlers und lädt ein, Nick Caves Leben und Werk, seine Inspirationsquellen und die Welt, die sich in seiner Musik und seinen Texte niederschlägt, neu kennenzulernen. „Stranger Than Kindness“ stellt die Frage nach dem, was uns prägt und uns zu dem Menschen macht, der wir sind. Eine Ode an die Neugierde und die Macht der Kreativität.

LONELY SPRING mit Debüt-EP "Lovers & Strangers" (27.03.) und Clip-Premiere (25.03.) ft. Christoph von Freydorf

Alles rauslassen, ob auf der Bühne oder im Studio: Die Newcomer Lonely Spring machen Musik, die so klar aus der Seele kommt, dass es wohlig weh tut. Auf der Suche nach der emotionalen Wahrheit verpassen die Bayern dem Emo-Rock einen unerwarteten Neuanstrich, ihre Debüt-EP "Lovers & Strangers" verneigt sich vor Vorbildern wie Panic! At The Disco, Fall Out Boy oder My Chemical Romance und lässt Genregrenzen dennoch links liegen.

 

Tenside: Glamour & Gloom

Mit „Glamour & Gloom“ hauen Tenside mal wieder ein neues Album raus. Von der ursprünglichen Formation ist zwar nur noch Frontmann und Sänger Daniel Kuhlemann dabei, aber die Alben werden kontinuierlich veröffentlicht und die Fangemeinde steht treu an der Seite von Tenside. Kuhlemann hat im Zuge der neuerlichen Veröffentlichung verlauten lassen, dass die neuen Songs nicht viel mit typischem Metalcore zu tun haben. Da ist von eigenem Sound die Rede. An den Worten muss sich das Album natürlich messen lassen.

DEEP PURPLE veröffentlichen ihre neue Single "Throw My Bones" aus dem neuen Studioalbum "Whoosh!" | VÖ: 12.06.20

Am 20. März ist es endlich so weit: Die erste Single "Throw My Bones” zum heiß erwarteten Studioalbum "Whoosh!” der Rock-Ikonen Deep Purple erscheint! "Throw My Bones" ist ein Song, der im Gedächtnis bleibt und liefert damit einen erstklassigen ersten Eindruck von dem mittlerweile 21. Studioalbum der Band. 

The Kelly Family veröffentlichen am 03.04. ihr neues Album „25 Years Later - Live" - seit heute gibt es das Video zur Single "Santa Maria"

Nach ihrem sensationellem Comeback bedankt sich The Kelly Family bei allen Fans mit einem stimmungsvollen Live-Release ihrer letzten Jubiläums-Tour, bevor sich die Kultformation vorerst in eine längere Pause verabschiedet! The Kelly Family – ein Name, der wie kein zweiter für familiären Zusammenhalt, ganze Generationen begeisterter Fans und natürlich für unzählige Megahits steht. Nach ihrem triumphalen Comeback legte die irisch-amerikanische Formation im vergangenen Herbst mit „25 Years Later“ ein Studioalbum vor, das schon wenig später für mehr als 100.000 verkaufte Einheiten mit einem Gold-Award ausgezeichnet wurde. Und auch die anschließende Europa-Tournee war ein echter Mega-Erfolg, für den The Kelly Family mit euphorischen Kritiken von internationalen Medien wie auch Fans gelobt wurden. 

Ein spektakuläres Live-Programm, dass die Band nun für die Ewigkeit festgehalten hat. 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch