FALCO - neues Album "The Sound Of Musik" erscheint am 4. Februar, die LP-Box am 11. Februar - 65. Geburtstag am 19.02.

Am 19. Februar 2022 hätte der österreichische Superstar FALCO seinen 65. Geburtstag gefeiert. Zu diesem Anlass veröffentlicht Sony Music Entertainment das neue Album „The Sound Of Musik“. Erstmals sind Falcos größte Hits chronologisch von 1981 bis 1998 - von „Ganz Wien“ bis „Out Of The Dark“ - auf CD, Vinyl und digital erhältlich.

 

Auf „The Sound Of Musik” finden sich einige außergewöhnliche und seltene Versionen seiner Hits: ROCK ME AMADEUS (EXTENDED CANADIAN/AMERICAN 2022 RE-EDIT). 1986 wurden zahlreiche Mixes und Edits von Falcos größtem Hit für den internationalen Markt produziert. Insgesamt gibt es rund ein Dutzend verschiedene Versionen, allerdings vereint keiner dieser Mixe sämtliche für diese neuen Abmischungen zusätzlich produzierten musikalischen Elemente.

BODY NEXT TO BODY (RADIO VERSION): dieser Mix ist 1987 lediglich auf einer deutschen 7" Promo verwendet worden und war bis heute weder digital noch auf CD erhältlich. Bei diesem Mix wurde das Stöhnen von Brigitte Nielsen vor den beiden Strophen und auch bei Falcos Rap am Ende entfernt. Dieser Mix enthält somit sehr viel Falco und viel weniger Brigitte Nielsen (die lediglich bei einzelnen Strophen zur Stimme von Falco dazu gemischt wird).

DATA DE GROOVE (FULL LENGTH VERSION): dieser Mix war 1990 lediglich auf der seltenen deutschen CD-Erstauflage des gleichnamigen Albums enthalten. Dieser Mix ist rund 20 Sekunden länger als die normale Albumversion, er ist bis heute lediglich auf den raren CD-Erstauflagen des Albums erhältlich.

 

Das Artwork von „The Sound Of Musik” ist liebevoll gestaltet, im Mittelpunkt steht Falcos Auftrittsjacke, eine rote Fantasie-Uniform mit goldenen Knöpfen und Quasten. Der Doppel-Vinyl-Version ist ein Poster beigelegt, auf dem Falco genau diese Jacke trägt.

 

Neben „The Sound Of Musik“ – The Greatest Hits werden noch zwei weitere neue Falco-Fanprodukte veröffentlicht:

FALCO - THE BOX

Die Vinylbox enthält 3 LPs und eine 12“-Single. Sie beinhaltet Falcos erste drei Alben („Einzelhaft“, „Junge Roemer“, „Falco 3“) sowie eine Remix-12“-Single mit spannenden Original-Remixen aus den 80er Jahren.

JEANNY 12“-PICTURE VINYL:

Hier sind erstmals alle drei Teile der Jeanny-Saga auf einer 12“ vereint. Neben „Jeanny“ umfasst die Platte auch „Coming Home (Jeanny Part 2, Ein Jahr danach)“ und den 1990 aufgenommenen, selbstironischen dritten Teil „Bar Minor 7/11 (Jeanny Dry)“. Zudem findet sich von „Jeanny“ die beinahe 9 Minuten lange ‚Extended Version‘ sowie der Mix, bei dem Falco die Lyrics auf Englisch singt.

 

Linkfire à The Sound of Musik

https://Falco.lnk.to/TheSoundOfMusikPR

 

Linkfire à Jeanny (Picture Vinyl)

https://Falco.lnk.to/JeannyPR

 

Linkfire à FALCO – THE BOX

https://Falco.lnk.to/TheBoxPR

Neue CD-Editionen von Falco "Out In The Dark" und "Nachtflug"

Vor etwas mehr als 20 Jahren unterschrieb Johannes Hölzel, alias FALCO, einen neuen Plattenvertrag bei der Firma EMI und veröffentlichte im September 1992 sein insgesamt 7. Studio-Album “Nachtflug”. Die CD entstand erneut in Zusammenarbeit mit den holländischen Produzenten-Brüdern Rob und Ferdi Bolland und enthielt spannende Songs wie etwa “Monarchy Now”, “Dance Mephisto” oder “Skandal”.

 

Im Februar 1998 kam es posthum zu einem grandiosen und zugleich tragischen Comeback des Künstlers. Sein damals neues Album “Out Of The Dark” war für den 27. Februar angekündigt und erhielt bereits positive Vorab-Rezensionen. Am 6. Februar - 3 Wochen vor dem großen Veröffentlichungstag – starb FALCO mit 40 Jahren bei einem Verkehrsunfall in der Dominikanischen Republik. Die CD „Out Of The Dark“ erreichte Platz 3 der Charts und wurde als großartiges Album gefeiert. Die bis heute anhaltende Nachfrage für FALCOs Werk zeigt seine künstlerische Einmaligkeit.

 

Die beiden Alben „Nachtflug“ und „Out Of The Dark“ werden nun digital optimiert neu aufgelegt. Sie enthalten jeweils eine Bonus-CD mit zahlreichen Mixversionen.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch