CCR: Creedence Clearwater Revival At The Royal Albert Hall

CCR: Creedence Clearwater Revival At The Royal Albert Hall

Universal

VÖ: 16.09.2022

 

Wertung: 10/12

Tipp!

 

Manchmal kann man sich nur wundern. Warum in den letzten gut und gerne 52 Jahren noch niemand auf die Idee gekommen ist, das legendäre Konzert der Creedence Clearwater Revivial aus der Royal Albert Hall auf einem Tonträger zu veröffentlichen, ist wohl eines der ungeklärten Geheimnisse des Musikgeschäfts. Vielleicht wollte man auch nur warten, bis die Technik derart weit ist, dass man das Material entsprechend restaurieren kann. Dies ist ja jetzt der Fall. Zusammen mit dem dokumentarischen Konzertfilm „Travellin´ Band“ wird diese unfassbar tolle Sause veröffentlicht! Endlich, möchte man da hinzufügen!

 

Die Original-Mehrspurbänder lagerten nun 50 Jahre, bevor sie von Giles Martin und Sam Okell gesichtet wurden. Wenn man einem Produzententeam diesen Job anvertrauen kann, dann diesen beiden. Für verschiedene Beatles-Projekte heimste da Duo ja schon jede Menge Lob ein. Das vorliegende Material stammt aus dem Auftritt vom 14. April 1970. Das Ergebnis kann sich wirklich hören lassen! Das Klangerlebnis ist schon ganz besonders. Die beiden haben ein besonders Händchen dafür die Songs richtig aufzubessern, dabei aber nie die eigentliche Darbietung zu verfälschen. Man höre sich nur den kraftvollen Auftakt von „Born On The Bayou“ an! Schließt man die Augen, dann stellt sich sogar ein Konzertgefühl ein und man könnte meinen, dass man mit den vielen anderen Fans in der Halle steht! Weltklasse!

 

CCR waren damals auf dem absoluten Höhepunkt ihrer Popularität und der Karriere angekommen. Das Songmaterial war ja nun auch wirklich grandios und mittlerweile zählt ein Großteil der gespielten Songs aus der Royal Albert Hall längst zu Klassikern der Musikgeschichte. Der Südstaaten-Swamp-Rock wird aber auch mit einer Energie und Dringlichkeit dargeboten, dass es eine Schau ist. „Proud Mary“ und „Green River“ werden derart rumpelig gespielt, dass dies ja fast schon den Punkrock vorwegnimmt. Mit „Fortunate Son“ findet sich zudem auch ein damals heißes politisches Statement unter den Songs wieder. Der Welthit nahm das Klassenverhältnis unter die Lupe – wohlgemerkt während der Vietnamkrieg tobte.

 

Selbst ein vermeintlich langsamer Song wie das bluesige „The Night Time Is The Right Time“ ist derart mitreißend und roh, dass es jedes Rockerherz höherschlagen lässt. Abgesehen davon ist die Energie absolut beeindruckend! Das muss damals eine herausragende Live-Band gewesen sein und man kann nun wirklich nur jeden beglückwünschen, der dabei gewesen ist. Nach „Keep On Chooglin“ gab es wohl 15 Minuten Standing Ovations – absolut verdient.

 

Fazit: Für jeden Musikliebhaber mit einer besonderen Liebe für die Live-Musik dürfte der 16. September 2022 ein Freudentag sein. Endlich werden die großartigen Live-Versionen, die Creedence Clearwater Revival im Jahr 1970 in der Royal Albert Hall gespielt haben, offiziell veröffentlicht. Das Material wurde liebevoll restauriert und ist klanglich wirklich top. Die Band selber spielte die Songs derart mitreißend, dass sich die Atmosphäre auch in die heimischen Wohnzimmer übertragen dürfte! Eine tolle Aufnahme!

 

Text: Torsten Schlimbach

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch