Grammy prämierter Musiker, Songwriter und Starproduzent DANIEL LANOIS mit Special Live Performance am 24.09.22 in Berlin

Photocredit: Laura Cole

Grammy prämierter Musiker, Songwriter und Starproduzent DANIEL LANOIS mit Special-Live-Performance am 24.09.22 in Berlin

Ein Musiker, Komponist und Produzent von Weltrang: Daniel Lanois hat seit knapp vier Jahrzehnten einflussreiche Solo-Alben eingespielt, deren musikalische Reichweite Rock, Folk, Country, Elektronik und Ambient umfassen. Seine internationale Karriere startete er in den frühen 1980er Jahren mit Album-Kollaborationen mit Brian Eno und Harold Budd. In den Folgejahren wurde er auch als gefragter Produzent einem Millionenpublikum in aller Welt bekannt.

Als einer der am meisten gefeierten und einflussreichsten Produzenten der Neuzeit produzierte Lanois ikonische Alben von Bob Dylan, U2, Neil Young, Peter Gabriel, Emmylou Harris und arbeitete mit vielen anderen namhaften Künstlerinnen zusammen. Sein Schaffen brachte ihm mehrere Grammy Awards und Grammy Nominierungen ein. Daniel Lanois‘ Musik ist eine Einladung sich im Moment zu verlieren und in eine Welt der Vorstellungskraft und Erinnerung abzutauchen.

Am Samstag, den 24. September 2022 tritt Daniel Lanois mit einer besonderen Live-Performance in Berlin auf. 
Er wird von den beiden amerikanischen Ausnahmemusikern Jim Wilson und Jermaine Holmes musikalisch begleitet.
  
Veranstaltungsort: 
Zenner, Alt-Treptow 15, 12435 Berlin, Germany
Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

Tickets können zum Beispiel hier im Vorverkauf erworben werden:
https://dice.fm/event/bm2xk-daniel-lanois-24th-sep-zenner-berlin-tickets?lng=de


Aktuell erscheint am 23. September Daniel Lanois' neues, instrumentales Solo-Album "Player, Piano“, welches das Klavier als Ausgangspunkt musikalischer Erkundungen in den Mittelpunkt stellt. Von dort aus eröffnen sich faszinierende Klangreisen, die den Hörer in ferne Welten und Sphären entführen, nicht zuletzt ins eigene Unbewusste. Das neue Album kann hier bestellt werden.

Weitere Informationen hier:
https://www.daniellanois.com
https://www.facebook.com/lanoise/
https://www.instagram.com/daniellanois/
https://twitter.com/daniellanois

Grammy prämierter Musiker, Songwriter und Starproduzent DANIEL LANOIS mit neuer Single "Eau" aus kommendem Album "Player, Piano" | VÖ: 23.09.22

Nur wenige Tage vor seinem 71. Geburtstag präsentiert der international gefeierte und vielfach prämierte Songwriter und Star-Produzent Daniel Lanois einen weiteren Song aus seinem kommenden Soloalbum "Player, Piano". 
Die neue Single "Eau" ist ab sofort überall im Stream verfügbar. Auf dem Album präsentiert der siebenfache GRAMMY-Gewinner eine Reihe von sanften, exotisch klingenden Klavierkompositionen, die er im eigenen Studio in Toronto aufgenommen hat. Als Co-Produzent stand ihm dabei Dangerous Wayne Lorenz zur Seite. "Player, Piano" erscheint am 23. September 2022 bei Modern Recordings/BMG und kann bereits vorbestellt werden.


Jetzt die neue Single "Eau" streamen/downloaden

 

"‘Eau’ hat die schlichteste Melodie, die auf meinem Klavieralbum zu finden ist. Im Kern hat das Stück etwas von einem Schlaflied und von einer Hymne", kommentiert Lanois. "In der Mitte des Stücks habe ich mit tibetanischen Cymbals und mit Dub-Elementen gearbeitet, was die Sache sehr viel exotischer klingen lässt." Zuvor hatte Lanois bereits die Singles "My All" und "Inverness" vom neuen "Player, Piano"-Album präsentiert.

"Die Arbeit an diesem Album war eine einzige große Reise – und das zu einer Zeit, in der ich genau genommen die Füße stillhalten musste und festsaß", sagt Daniel Lanois über die Entstehung seines neuen Albums. "Doch so habe ich unter anderem Abstecher nach Kuba, nach Mexiko und nach Jamaika gemacht. Ich hatte Begegnungen mit den Geistern von Leuten wie Erik Satie, Oscar Peterson und Harold Budd. Und sogar die eine oder andere Zeitreise konnte ich unternehmen, zurück zu meinen eigenen Aufnahmen mit Brian Eno und Kate Bush und Emmylou Harris. All das, ohne auch nur einen Fuß aus meinem Studio gesetzt zu haben … ." 
 
Um den Aufnahmen von "Player, Piano" einen absolut klassisch-zeitlosen Sound zu verpassen, machten sich Daniel Lanois und sein Co-Produzent Lorenz daran, die drei Pianos im Studio dementsprechend zu präparieren: Sie verwendeten etwa Geschirrtücher, um die Saiten zu dämpfen, und befestigten kleine Filzstücke auf den Köpfen, was den Anschlag deutlich weicher klingen ließ. Was die Aufnahmetechnik angeht, verwendeten sie schließlich Vintage-Bändchenmikrofone, die sie nicht vor, sondern hinter den Instrumenten positionierten, was den Klang der Aufnahmen sogar noch sanfter wirken ließ. "Ich sagte mir: Wenn ich schon eine Klavierplatte mache, dann muss sie wie Aufnahmen aus den Vierzigern oder Fünfzigern klingen – denn damals hatte das Klavier noch diesen ganz weichen und wunderschönen Klang", so der Kanadier. 
 
Längst einer der einfluss- und erfolgreichsten Produzenten der jüngeren Popgeschichte, stand Daniel Lanois für ikonische Album-Meilensteine von so unterschiedlichen Größen wie Bob Dylan und Neil Young, U2 und Peter Gabriel hinter den Reglern. Auch seine Arbeiten als Songwriter bescherten ihm reichlich Kritikerlob, wenn er etwa die Musik zu Oscar-prämierten Filmen oder Video-Blockbustern beisteuerte – ganz zu schweigen von mehr als einem Dutzend Soloalben, die er parallel dazu veröffentlichte und damit regelmäßig Genregrenzen ausradierte und neu absteckte. Der US-Rolling Stone schrieb daher einst, dass seine "unverkennbaren Fingerabdrücke auf einem ganzen Trakt der Rock & Roll Hall of Fame"“ zu finden seien – man denke etwa an "The Joshua Tree", "Wrecking Ball" und "Time Out Of Mind" –, während NPR ihn vor allem als Schöpfer seiner eigenen "brillanten Alben mit emotional bewegenden Songs" feierte. 
 
Zuletzt hatte Daniel Lanois das mit kompletter Band eingespielte Album "Heavy Sun" (2021) vorgelegt, das ihm postwendend viel Lob von SPINWorld CafeNo Depression und American Songwriter bescherte. Hierzulande bezeichnete ihn der Deutschlandfunk in diesem Zusammenhang als genialen "Superstar-Versteher". 
 
Jeder einzelne Song von "Player, Piano" fungiert wie ein Portal: Es sind immer neue Einladungen dazu, sich einfach im Moment zu verlieren und einzutauchen in diese Welt der Imagination, der Vorstellungskraft und der Erinnerung. Die Melodien entfalten sich ganz ruhig und anmutig, umspielt von schwerelosen Arrangements, die behutsam vorbeiziehen wie Nebelschwaden in einer Berglandschaft. So ist "Player, Piano" mehr als ein gewöhnliches Album: Es ist ein Portal in ein episch angelegtes Universum voller Geheimnisse. Ein Tor, das zu einem Ort führt, an dem die Grenze zwischen Realität und Fantasie endgültig verschwimmt. Wo tiefe Wahrheiten und Sehnsüchte auf unerwartete Weise zum Vorschein kommen. 


"Player Piano"-Tracklist:
01) My All
02) Lighthouse
03) Inverness
04) Parade
05) Twilight
06) Puebla
07) Eau
08) ZsaZsa
09) Clinch
10) Wild Child
11) Cascade
12) Sunday Asylum

Weitere Informationen hier:
https://www.daniellanois.com
https://www.facebook.com/lanoise/
https://www.instagram.com/daniellanois/
https://twitter.com/daniellanois

Grammy ausgezeichneter Songwriter und Produzent DANIEL LANOIS kündigt neues Album "Player, Piano" für den 23.09.22 via Modern Recordings/BMG an

Der Grammy ausgezeichnete Songwriter und Produzent Daniel Lanois kündigt die bevorstehende Veröffentlichung seines neuen Albums "Player, Piano" an. Das Album enthält eine Reihe von exotischen Instrumental-Piano-Performances und wurde in Lanois' Studio in Toronto mit der Hilfe des Co-Produzenten Dangerous Wayne Lorenz aufgenommen. Zudem veröffentlicht Lanois vorab die Single "My All". "Player, Piano" wird am 23. September über Modern Recordings, einem Imprint von BMG, veröffentlicht und kann bereits hier vorbestellt werden.
 
Stream / Download “My All”
 
" 'My All' ist eine Melodie, die ich als Abschiedsgruß für meinen kleinen Bruder geschrieben habe, der verstorben ist", schreibt Lanois. "Der Klavierpart basiert auf einem Ansatz, den ich von Steven Tyler von Aerosmith gelernt habe. Vor einiger Zeit war Steven bei mir zu Hause und spielte auf meinem Klavier. Er zeigte mir einen Pianostil in den man einen Akkord mit der rechten Hand wiederholt und währenddessen mit der linken Hand eine bewegte Melodie spielt. Das war ein Wendepunkt in meinem Klavierspiel... Danke, Steven!"

"In einer Zeit, in der ich nirgendwo reisen konnte, hat mich die Aufnahme dieser Platte wegtransportiert", sagt Lanois. "Ich konnte nach Kuba, Mexiko und Jamaika reisen. Ich konnte die Geister von Erik Satie und Oscar Peterson und Harold Budd besuchen. Ich konnte in die Vergangenheit gehen und meine Arbeit mit Brian Eno und Kate Bush und Emmylou Harris erleben. Und das alles, ohne jemals mein Studio zu verlassen.”
 
Um die zeitlos klingenden Aufnahmen auf "Player, Piano" zu erzielen, machten sich Lanois und Lorenz daran, jedes der drei Klaviere im Studio umzugestalten, die Saiten mit Geschirrtüchern zu dämpfen und den perkussiven Aufprall der Hämmer abzuschwächen indem sie kleine Filzkissen auf die Köpfe legten. Für die Aufnahmen wurden alte Bändchenmikrofone verwendet, die nicht vor, sondern hinter den Instrumenten angeordnet wurden, um den Klang noch weicher zu machen. "Ich beschloss, dass ich eine Klavieraufnahme machen wollte, die wie Aufnahmen aus den 40er und 50er Jahren klingen sollte, als das Klavier noch weich und schön war", erklärt Lanois.
 
Als einer der renommiertesten und einflussreichsten Produzenten der Neuzeit hat er legendäre Alben für Bob Dylan und Neil Young bis hin zu U2 und Peter Gabriel produziert. Als produktiver und von der Kritik gefeierter Songwriter komponierte er die Musik für Oscar-prämierte Filme und Videospiel-Blockbuster und veröffentlichte mehr als ein Dutzend genreübergreifende Soloalben. Der Rolling Stone erklärte, dass seine "unverwechselbaren Fingerabdrücke auf einem ganzen Flügel der Rock and Roll Hall of Fame zu finden sind" (man denke an "The Joshua Tree", "Wrecking Ball", "Time Out Of Mind"), während NPR ihn als Autor seiner eigenen "brillanten Alben mit herzlichen Songs" lobte.
 

Das Album "Player, Piano" kann hier vorbestellt werden: https://daniellanois.lnk.to/playerpiano

"Player, Piano" folgt auf das 2021 erschienene Album "Heavy Sun" von Lanois, das unter anderem von  SPINWorld CafeNo Depression und American Songwriter sehr positiv aufgenommen wurde.
 
Jeder Song auf "Player, Piano" ist ein Portal, eine Einladung, sich im Moment zu verlieren und in eine Welt der Fantasie und Erinnerung zu entschwinden. Die Melodien entfalten sich langsam mit Geduld und Anmut; ätherische Arrangements treiben um sie herum wie Nebel, der durch die Berge zieht. "Player, Piano" ist mehr als nur ein Album, es ist ein Tor zu einem filmischen Klanguniversum voller Geheimnisse und Wunder, ein Ort, an dem die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen und tiefe Wahrheiten und Sehnsüchte sich auf tiefgründige und unerwartete Weise offenbaren.

"Player Piano"-Tracklist:
01) My All
02) Lighthouse
03) Inverness
04) Parade
05) Twilight
06) Puebla
07) Eau
08) ZsaZsa
09) Clinch
10) Wild Child
11) Cascade
12) Sunday Asylum


Weitere Informationen hier:
https://www.daniellanois.com
https://www.facebook.com/lanoise/
https://www.instagram.com/daniellanois/
https://twitter.com/daniellanois

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch