Xavier Darcy präsentiert das Video zu seiner neuen Single "My Civil War", Single/Video-VÖ: 21.09.18

Wer ist Xavier Darcy? Der Münchener darf für viele auf dem ersten Eindruck wie ein Enigma wirken: er ist Sohn englisch-französischer Eltern, der akzentfrei Deutsch spricht. Ein Folk Singer-Songwriter, der 2017 ein Synthie-Funk-Pop Konzeptalbum veröffentlichte. Ein Indieliebling der beinahe Deutschland beim Eurovision Song Contest 2018 vertreten hätte. Doch Darcy sind diese Paradoxe egal - er macht was er will.

Alles begann 2015, als er sein eigenes Label, Darcy Records, gründete. Er schafft es mit seiner ersten EP “Extended Play” direkt aus dem Proberaum auf die deutschen Fernseh- und Festivalbühnen. Zwei Jahre später kommt der Wechsel zum Major. Sein jüngster Erfolg - “Jonah” - landete auf Platz 13 der Deutschen Download Charts.

Aber wer Xavier Darcy wirklich verstehen will, sollte sich seine neue Single “My Civil War” anhören. Eine melancholisch-tanzbare Indiepop Hymne, bei der Xavier nicht zurückhält. Von schrammeligen Indie-Gitarren zu intimen Fingerpickings, von großen Mädchenchören bis hin zu zerbrechlichen, persönlichen Lyrics.

My Civil War” zeigt fast alles was Xavier Darcy anzubieten hat. 

Eine Geschichte von innerer Zerrissenheit und Streit. Xavier liebt und hasst seinen “Civil War” zugleich. Es zeigt und zeugt von sehr viel Mut, im Jahr 2018 so einen großen, epischen und schnellen Popsong zu veröffentlichen - gegen den Strom der minimalistischen Downtempo Mainstream Hits. 

Doch Darcy ist das alles egal, denn er macht einfach was er will. 

 
Hier gibt es das Video zu „My Civil War“https://youtu.be/7HMBs2oN8Xc 

Xavier Darcy präsentiert das Video zu seiner neuen Single "Jonah" mit der er beim ESC-Vorentscheid dabei sein wird

Der charismatische Singer-Songwriter Xavier Darcy (23) aus München hat britische und französische Wurzeln, fühlt sich aber als Europäer und liebt seine bayrische Heimatstadt. Xaviers musikalischen Wurzeln sind breit gestreut, angefangen hat alles mit einer klassischen Gesangsausbildung und Auftritten als Chorsänger und in Opern. Mit dem Stimmbruch und der Pubertät, begann Xavier Darcy sich mehr mit Rockmusik zu beschäftigen, lernte Gitarre und fing mit seiner rauen Stimme an in Rockbands zu singen und zu spielen. Seine Vorbilder sind bis heute Musiker wie Bruce Springsteen, Bob Dylan und David Bowie, deren Musik er über seine Mutter kennen und lieben lernte. Im letzten Jahr hat Xavier Darcy sein Debüt-Album „Darcy“ veröffentlicht, das in den Top 50 der iTunes-Charts stand, vorher hatte er bereits zwei EPs herausgebracht.

Xavier Darcy steht zwar noch am Anfang seiner Karriere trat aber doch schon auf zahlreichen Festivals und in diversen TV-Shows auf, so war er u.a. bei „Inas Nacht“ im Ersten zu Gast und spielte als Support bei Tourneen von Rea Garvey und Joris. Der TV-Auftritt bei „Inas Nacht“ hatte für Xavier noch weitere positive Auswirkungen. Ein Redakteur von „Inas Nacht“ empfahl Xavier dem NDR und damit der ESC-Jury. Xavier überzeugte dort mit seiner außergewöhnlichen Stimme und Personality auf ganzer Linie.

Die Experten der Jury waren auch von dem gerade neu geschriebenen Song „Jonah“ begeistert, so dass Xavier nun die Chance bekommt, zu den Künstlern zu gehören, die Deutschland beim Eurovision Song Contest in Lissabon vertreten könnten. 

Der Song „Jonah“ verbindet energiegeladenen folk-rockigen Singer-Songwriter Sound mit hymnischem Stadionrock. Der Refrain überzeugt mit Hitqualitäten, geht ins Ohr und kann sofort mitgesungen werden. Inhaltlich hat der Song einen biblisch-mythischen Hintergrund. Es geht um die Geschichte von Jonah, der von einem Walfisch verschluckt wurde. Bei den englischen Seeleuten steht der Name Jonah für einen üblen Vorboten oder schlechtes Karma. Kein Wunder also, dass man Jonah lieber vor die Tür setzen möchte, um das eigene Leben vom miesen Karma zu befreien. Diese Legende verbindet Xavier mit einer düsteren Liebesgeschichte, die natürlich mit dem Abschied von „Jonah“ endet.

Jonah“ bringt alles mit, was einen guten ESC-Song ausmacht: Dazu trägt Xavier Darcy quasi schon über seinen Lebenslauf die Europäische Fahne nach Lissabon. 

Das Erste zeigt die Entscheidungs-Show „Unser Lied für Lissabon“ am Donnerstag, 22. Februar, um 20.15 Uhr live aus Berlin.

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch