TORI AMOS "Little Earthquakes / Under The Pink" - Beide Kultalben ab sofort im Stream auf YouTube! | 2xCD, 1xVinyl & download VÖ: 10.04.2015

"Little Earthquakes" (1992) und "Under The Pink" (1994) hießen die beiden Alben, mit denen die unvergleichliche Songwriterin und Sängerin TORI AMOS ihre Karriere begann. Ihre überaus sensibles Songwriting, aber auch die Tatsache, dass sie zu den wenigen Songwriterinnen gehört, deren Hauptinstrument das Piano ist, inspirierten zahllose Künstler/innen seit den neunziger Jahren. "Little Earthquakes" und "Under The Pink" erscheinen in Kürze als 2-CD Deluxe-Editions. Beide Alben wurden neu gemastert und sind jeweils um eine zusätzliche Disc mit raren B-Seiten und Bonus-Tracks ergänzt worden.

Ab sofort können die beiden wegweisenden TORI AMOS-Alben (inkl. Bonus-Disc mit raren Titeln, Live-Versionen und B-Seiten) über einen YouTube-Audiostream angehört werden:
"Under The Pink":
http://youtu.be/IfKuZwE-PHQ

"Little Earthquakes":
http://youtu.be/2CdWEHjaL30

Mit über 12 Millionen verkauften Alben zählt TORI AMOS zu den großen Songwriterinnen, die mit ungewöhnlich emotionalen Liedern ihre Fans berühren. Sie wurde mit vielfachen Grammy-Nominierungen bedacht und spielte in den vergangenen 25 Jahren mehr als 1.000 Live-Konzerte. Als Pionierin unterschiedlichster Musikplattformen war sie zudem die erste Künstlerin auf einem Major-Label, die eine Single zum Download anbot. Sie ließ ihre Songs zu Graphic Novels und Musicals umarbeiten und produzierte im Laufe ihrer Karriere viele wegweisende Videos. Indem sie die Trends der damaligen Zeit sorgsam links liegen ließ, berührte die erstaunliche Sängerin Millionen von Menschen mit ihren hinreißenden Melodien, ihrer fesselnden Bühnenpräsenz sowie ihren persönlichen und aufrichtigen Texten.

http://www.toriamos.com
http://www.facebook.com/toriamos
http://twitter.com/toriamos
http://www.youtube.com/toriamos
http://toriamos.tumblr.com

http://warnermusic.de

Empfehlen Sie diese Seite auf:

TORI AMOS streamt Lieblingssong "Honey" von "Under The Pink" auf YouTube | 2xCD, 1xVinyl & download VÖ: 10.04.2015

12 brillante Songs machten TORI AMOS‘ zweites Album "Under The Pink" (1994) zu einem Meilenstein der Musik, doch TORIs heimlicher Favorit "Honey" befand sich nicht im Tracklisting des Albums. Stattdessen erschien "Honey" als B-Seite zu "Cornflake Girl", das sich im Januar 1994 auf Platz 4 der UK-Charts spielte. Bis heute war "Honey", eine dahinfließende Ballade mit einer weiten Soundscape und dezenten Streichern, auf keinem Album erhältlich. Ab sofort ist der Song auf YouTube zu hören und offenbart einmal mehr TORI AMOS‘ großes Songwriting- und Performance-Talent:

Tori Amos - "Honey" [Official Audio]
http://youtu.be/l-xiDBJfLEY

Ebenso wie das Debüt "Little Earthquakes" (1992) erscheint auch "Under The Pink" am 14. April in einer Deluxe-Edition, die mit einer zusätzlichen Disc voller rarer B-Seiten und Bonustracks ausgestattet ist. So lässt sich auch "Honey" nun erstmalig im großen Zusammenhang mit den Aufnahmen zum legendären Album "Under The Pink" zu genießen.

Mit über 12 Millionen verkauften Alben zählt TORI AMOS zu den großen Songwriterinnen, die seit den neunziger Jahren Furore machen, indem sie mit ungewöhnlich emotionalen Liedern ihre Fans berührt. Sie wurde mit vielfachen Grammy-Nominierungen bedacht und spielte in den vergangenen 25 Jahren mehr als 1000 Live-Konzerte. Als Pionierin unterschiedlichster Musikplattformen war sie zudem die erste Künstlerin auf einem Major-Label, die eine Single zum Download anbot. Sie ließ ihre Songs zu Graphic Novels und Musicals umarbeiten und produzierte im Laufe ihrer Karriere viele wegweisende Videos. TORI AMOS ist eine der erfolgreichsten und einflussreichsten Künstler ihrer Generation, deren Musik auch heute nichts von ihrer Strahlkraft verloren hat. Sie ließ die Trends der damaligen Zeit sorgsam links liegen und wirkt auch heute noch absolut zeitlos.

http://www.toriamos.com
http://www.facebook.com/toriamos
http://twitter.com/toriamos
http://www.youtube.com/toriamos
http://toriamos.tumblr.com

http://warnermusic.de

Empfehlen Sie diese Seite auf:

TORI AMOS "Little Earthquakes" / "Under The Pink" - Ihre ersten beiden Alben in Deluxe-Versionen, remastert und mit zusätzlichen Rare Tracks und B-Seiten | 2xCD, 1xVinyl & download VÖ: 10.04.201

"Take To The Sky" ab sofort als Single erhältlich

"Noch immer überrascht diese Stimme, bewegt und offenbart Geheimnisse" - NPR

"Emotional packend" - Newsweek

"Ms. Amos sagte einmal, ihr erstes Album sei wie ein Tagebuch gewesen; ihr zweites wie ein Gemälde (...) In ihren Songs und ihrer Haltung gehen Kontrolle und Losgelöstheit einen faszinierenden, beunruhigenden Pakt ein."
- The New York Times


"Ihre leidenschaftliche, mit persönlicher Poesie angefüllte Aufrichtigkeit verschaffte ihr ein Profil unter den bedeutendsten Songwritern der neunziger Jahre... es ist ihr unübersehbarer Mystizismus und ihre verschwenderische Schönheit, die Amos zu etwas Außerweltlichem zu machen scheint."
- The Fader


"...Tori ist noch immer die Königin der gewundenen, alternativen Piano-Balladen. Nehmen sie dies als Anlass, sich zu verbeugen und niederzuknien." - VICE's Noi
sey

Mit über 12 Millionen verkauften Alben zählt TORI AMOS zu den großen Songwriterinnen, die seit den neunziger Jahren Furore machen, indem sie mit ungewöhnlich emotionalen Liedern ihre Fans berühren. Überdies gehört sie zu den wenigen Songwriterinnen, deren Hauptinstrument das Piano ist. Sie wurde mit vielfachen Grammy-Nominierungen bedacht und spielte in den vergangenen 25 Jahren mehr als 1000 Live-Konzerte. Als Pionierin unterschiedlichster Musikplattformen war sie zudem die erste Künstlerin auf einem Major-Label, die eine Single zum Download anbot. Sie ließ ihre Songs zu Graphic Novels und Musicals umarbeiten und produzierte im Laufe ihrer Karriere viele wegweisende Videos.

Tori Amos - "Crucify" (Official Music Video)

http://youtu.be/9ipCKIxdHTs?list=PL3yh20HKbg03hShad0h_C_DieVx4QLEqD

Auch heute, über zwei Dekaden nachdem sie ihr Debüt-Album "Little Earthquakes" veröffentlichte, ist TORI AMOS, eine der erfolgreichsten und einflussreichsten Künstler ihrer Generation, eine musikalische Kraft, die man auf dem Radar haben sollte. Indem sie die Trends der damaligen Zeit sorgsam links liegen ließ, berührte die erstaunliche Sängerin Millionen von Menschen mit ihren hinreißenden Melodien, ihrer fesselnden Bühnenpräsenz sowie ihren persönlichen und aufrichtigen Texten.

Zwanzig Jahre nach ihrem ersten großen Erfolg kündigte TORI AMOS nun die 2-CD Deluxe-Editions ihres Debüts "Little Earthquakes" und des Nachfolgers "Under The Pink" an. Beide Alben wurden neu gemastert, sind jeweils um eine zusätzliche Disc mit raren B-Seiten und Bonus-Tracks ergänzt worden und erscheinen am 10. April über Rhino/Warner Music (auch in verschiedenen Download-Versionen). Aus diesem Anlass wurde nun der Song "Take To The Sky", ursprünglich die B-Seite zu "Winter", zum Posten und Teilen freigegeben: >
hier.

Tori Amos "Take To The Sky" Audio-Stream:
http://youtu.be/__i-CccPdmk

Als die Songauswahl für "Little Earthquakes" im Jahr 1992 festgelegt wurde, mussten schwere Entscheidungen getroffen werden, damit das Album seine optimale Balance und den besten Fluss erreichen konnte. Glücklicherweise erblickten jene Songs, die es damals nicht auf das Album schafften, auf einer ganzen Reihe von Singles, die in den USA und im UK veröffentlicht wurden, als B-Seiten trotzdem das Licht der Öffentlichkeit. Häufig führten sie auch zu späteren Album-Tracks: So war "Pretty Good Year" zum Beispiel eine erweiterte Version von "Ode To The Banana King (Part One)", das seinerseits die B-Seite der Single "Silent All Those Years" gewesen war. Ebenso zeigten die B-Seiten AMOS‘ großes Talent, bereits bekannte Songs neu zu erfinden, so etwa bei Nirvanas "Smells Like Teen Spirit", das zu einem Meisterstück in Sachen Understatement wurde.

Tori Amos - "Silent All These Years" (Official Music Video)

http://youtu.be/HSYr0etDzRM?list=PL3yh20HKbg018KjDgqDKFPyTTusRz1dSr

Die remasterten Versionen beider Original-Alben werden auch im 180g-Vinyl Format wiederveröffentlicht.

Tori Amos - "God" (Official Music Video)
http://youtu.be/cN3rzi7dZVQ?list=PL3yh20HKbg03Ca045Ahxih3GsqGtOdYsG

Bis heute sind die Songs von "Little Earthquakes" (1992) und "Under The Pink" (1994) aktuell geblieben und werden immer noch sehr erfolgreich gespielt.
"Little Earthquakes‘ bedeutete für mich die Erkenntnis von Dingen, die ich in manchen Fällen seit 15 Jahren unangetastet gelassen hatte... Wenn Du eine Erkentnnis hast, dann erzählst du jedem davon, und andere Leute sagen dir: 'Ich weiß auch, wie das ist.‘ Das gibt dir eine gewisse Energie und befreit dich.“ Überdies stellt TORI AMOS oft fest, dass die Reaktion des Publikums auf Songs wie "Silent All These Years" immer noch intensiv und direkt geblieben ist – ein Vierteljahrhundert danach. Der Song gehört zu den meistgeforderten Songs in ihrem Repertoire und begleitet sie immer noch jeden Tag. Er wird es wahrscheinlich so lange tun, wie sie Musik macht.

Tori Amos - "Winter" (Official Music Video)

http://youtu.be/_PDlGUdDF8Y?list=PL3yh20HKbg0318cU823KIJ36n80qjXQME

TORI AMOS ist bekannt für ihre leidenschaftliche und große Fangemeinde, ihre kritischen und kommerziell höchst erfolgreichen Tourneen und ihre Live-Shows, die sie stets weiterentwickelt. Abseits der Musik setzt sie sich für humanitäre Ziele ein und ist Mitgründerin von RAINN (Rape, Abuse, and Incest National Network), der größten und wichtigsten US-Organisation gegen sexuelle Gewalt.

http://www.toriamos.com
http://www.facebook.com/toriamos
http://twitter.com/toriamos
http://www.youtube.com/toriamos

http://toriamos.tumblr.com
http://warnermusic.de


Tracklistings

"Little Earthquakes" (1992)
Disc 1: Original Album

01. Crucify
02. Girl
03. Silent All These Years
04. Precious Things
05. Winter
06. Happy Phantom
07. China
08. Leather
09. Mother
10. Tear In Your Hand
11. Me And A Gun
12. Little Earthquakes

Bonus Disc 2

01. Upside Down (from Silent All These Years single)
02. Thoughts (from Silent All These Years single)
03. Ode To The Banana King (Part One) (from Silent All These Years single)
04. Song For Eric (from Silent All These Years single)
05. The Pool (from Winter single)
06. Take To The Sky (from Winter single)
07. Sweet Dreams (from Winter single)
08. Mary (from Crucify single)
09. Sugar (from China single)
10. Flying Dutchman (from China single)
11. Humpty Dumpty (from China single)
12. Smells Like Teen Spirit (from Winter single)
13. Little Earthquakes (Live in Cambridge - Apr 5, 1992) (from Crucify single)
14. Crucify (Live in Cambridge - Apr 5, 1992) (from Crucify single)
15. Precious Things (Live in Cambridge - Apr 5, 1992) (from Crucify single)
16. Mother (Live in Cambridge - Apr 5, 1992) (from Crucify single)
17. Happy Phantom (Live) (from Silent All These Years single)
18. Here In My Head (from Crucify single)

"Under The Pink" (1994)
Disc 1: Original Album

01. Pretty Good Year
02. God
03. Bells For Her
04. Past The Mission
05. Baker Baker
06. The Wrong Band
07. The Waitress
08. Cornflake Girl
09. Icicle
10. Cloud On My Tongue
11. Space Dog
12. Yes, Anastasia

Bonus Disc 2

01. Sister Janet (from Cornflake Girl single)
02. Honey (from Cornflake Girl single)
03. Daisy Dead Petals (from Cornflake Girl single)
04. Over It (from Cornflake Girl single)
05. Black Swan (from Pretty Good Year single)
06. Home On the Range (with Cherokee Addition) (from Pretty Good Year single)
07. All The Girls Hate Her (from Cornflake Girl single)
08. God (The CJ Bollard Remix) (from God 12")
09. Here In My Head (live) (from Past the Mission single)
10. Upside Down (live) (from Past the Mission single)
11. Past The Mission (live) (from Past the Mission single)
12. Iicle (live) (from Past the Mission single)
13. Flying Dutchman (live) (from Past the Mission single)
14. Winter (live) (from Past the Mission single)
15. The Waitress (live) (from Past the Mission
single)

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Tori Amos präsentiert am 28. September neues Album "Gold Dust"

Über 12 Millionen verkaufte Alben, 12 beeindruckende Longplayer und über 1000 gespielte Tournee-Konzerte sowie etliche Musikpreise wie den ECHO Klassik in der Kategorie "Klassik ohne Grenzen" dokumentieren die einzigartige Karriere der grandiosen Tori Amos. Sie gehört zu den vielfältigsten, kraftvollsten und faszinierendsten Sängerinnen, Songwriterinnen und Musikerinnen der letzten zwei Dekaden. Nach elf Pop-Rock-Longplayern folgte 2011 der Neuanfang und der Vertrag mit Deutsche Grammophon. Ihr Klassik-Debüt "Night Of Hunters" eroberte Platz 16 der Media Control Charts. Am 28. September erscheint ihr neues Klassik-Werk "Gold Dust" (Goldstaub).

"Gold Dust" ist eine Mischung aus Retrospektive sowie Kollektion von Neuinterpretationen ihrer persönlichen Favoriten und kleinen Raritäten ihrer 20 Jahre währenden Karriere. Sie genießt sichtlich die Freitheit, die sie in der Klassik, den Wurzeln ihrer musikalischen Ausbildung am legendären Peabody Institute, wieder entdeckt hat: "Du hast in einem Pop- oder Rocksong weit weniger komplexe Strukturen, weshalb Musiker immer neue Wege suchen, um einen Song zu kreieren." Die Auswahl der Songs auf "Gold Dust", die sie mit dem Metropole Orchestra in Amsterdam aufgenommen hat, ist wie ein autobiografischer und sehr persönlichen roter Faden durch Toris Leben. Das Video zum Song "Flavor" feierte vor wenigen Tagen bei stern.de Premiere. Für den Clip einfach hier klicken.

Auch zwanzig Jahre nach Tori Amos' erstem Album scheint die kreative Kraft, die in ihrem Herzen fließt, ungebrochen. Tori Amos repräsentiert alles weibliche, intuitive, magische und gleichzeitig geerdete und authentische, nach dem sich das Publikum sehnt. Ein faszinierende Künstlerin nimmt uns mit auf eine Reise in die Zukunft und wirft dabei mit "Gold Dust" einen atemberaubenden Blick zurück.

Am 15. Oktober wird Tori Amos beim ZDF Morgenmagazin zu Gast sein. Am gleichen Tag folgt ein weiteres Highlight: Tori Amos präsentiert "Gold Dust" live in der Philharmonie in Berlin!

"Night of the Hunters" von Tori Amos schreibt Musikgeschichte

Tori Amos hat gerade einen Rekord aufgestellt, der in Musikgeschichte eingehen wird: Mit ihrem neuen Album "Night of Hunters" auf Deutsche Grammophon ist sie nunmehr die erste weibliche Künstlerin, die in die Top-10 von gleich drei Genres der US-amerikanischen Billboard-Charts eingestiegen ist: Position #1 (Klassik und Klassik Crossover), #5 (Alternative) und #7 (Rock).

Mit dem an die Liederzyklen von Schubert und Schumann gemahnenden Konzeptalbum geht die Songwriterin gewissermaßen zurück zu ihren Wurzeln, hatte ihre musikalische Laufbahn doch mit einem Gesangs- und Klavierstudium am Konservatorium von Baltimore begonnen. Auch deutsche Fans haben bald die Gelegenheit, das neue Werk von Tori Amos im Konzert zu hören, und zwar in folgenden Städten:

10. Oktober 2011 Hamburg
11. Oktober 2011 Berlin
26. Oktober 2011 Frankfurt
31. Oktober 2011 Essen

Wer die Handlung des Albums noch nicht kennen sollte, kann mithilfe dieser Kurz-Doku einen Einblick gewinnen.
(http://www.klassikakzente.de/videos/video/262032/night-of-hunters-dokumentation/)

--
Video "Night of Hunters Dokumentation (03:32 Minuten)"

http://go.universal-music.de/tori-amos/light/video/262032/

Tori Amos "Night Of Hunters / VÖ: 16.09.2011

„Seit ich ein kleines Mädchen war, sah ich mich vor allem als Musikerin“, sagt Tori Amos. „Ich war nicht nur eine Erweiterung des Klaviers; ich war das Klavier.“ Mit dem eindringlichen Song-Zyklus „Night of Hunters“ schließt sich für die international gefeierte Singer-Songwriterin ein Kreis:
Das einstige Wunderkind, das am Peabody Konservatorium in Baltimore klassisches Klavier studierte, aber mit 21 nach Los Angeles ausriss, um sich in der großen, weiten Pop-Welt auszutoben (und damit mittlerweile über zwölf Millionen Tonträger verkaufen konnte), gibt damit seinen Einstand beim Traditionslabel Deutsche Grammophon.

Ihr zwölfter Longplayer ist ein hochemotionales Konzeptalbum: Inspiriert von klassischen Kompositionen, etwa von Frederic Chopin, Franz Schubert oder Eric Satie, erzählen die vierzehn neuen Lieder die Geschichte einer verlorenen Liebe – in dieser „Nacht der Jäger“, aufgebracht durchwachten Stunden voll Verzweiflung, Wut und Depressionen, durchlebt Tori Amos einen Leidenskosmos voll Zweifel, Hoffnung und Dramen. Der Morgen danach klärt alles – es herrscht Frieden. Man könnte meinen, es gäbe da eine Parallele zu Franz Schuberts „Winterreise“, einem der großen Meisterwerke der Klassik in Sachen „Songwriting“. „Ich habe die Struktur des klassischen Liedzyklus benutzt, um eine aktuelle, moderne Geschichte zu erzählen“, erklärt Tori Amos. „Die Protagonistin ist eine Frau, die sich in der glimmenden Asche einer Liebesbeziehung wiederfindet. Im Verlauf einer einzigen Nacht macht sie sozusagen eine Initiation durch, die dazu führt, dass sie sich selbst neu erfindet. Der Hörer kann ihr auf ihrer Reise folgen und dabei komplexe musikalische und emotionale Themen erkunden. Eines der Hauptthemen dieses Albums sind Jäger und Gejagter – und wie beide in jedem von uns existieren.”

„Night of Hunters“, das Tori Amos nicht nur komplett komponiert, sondern in ihrem Studio im britischen Cornwall auch selbst produziert hat, ist das erste Studioalbum der bisher zehnfach für den Grammy nominierten Künstlerin, auf dem ausschließlich akustische Instrumente zu hören sind. Die Arrangements der raffinierten Melodien stellen Gesang und Klavier deutlich in den Vordergrund. Dazu kommen ausgewählte klassische Virtuosen, etwa die Flötistin Laura Lucas, der in Berlin lebende Brite Nigel Shore, Solo-Oboist an der „Komischen Oper“, Peter Whelan, Solo-Fagottist beim „Bournemouth Symphony Orchestra“, Luke Whitehead, Solo-Kontrafagottist des „Royal Philharmonic Orchestra“, sowie das junge polnische Streichquartett „Apollon Musagète“ und der 22-jährige Andreas Ottensamer, Solo-Klarinettist bei den Berliner Philharmonikern. Weitere Gastauftritte haben zwei Sängerinnen in auffallender stimmlicher Nähe zu Tori Amos; Kelsey Dobyns und Natashya Hawley, die zwölfjährige Nichte und die bald elfjährige Tochter der Künstlerin.
Der neue instrumentale Kontext und die subtilen Referenzen an einige große klassische Themen legen intime und gleichzeitig universelle Facetten der Texte und Melodien von Tori Amos frei. So poetisch ihre Lieder sind, so tief schneiden sie auch. „I've dodged bullets and even poisoned arrows only to be felled by the blade of a vowel“, singt Tori Amos in „Battle of Trees“, also: „Ich bin Kugeln und vergifteten Pfeilen ausgewichen, nur um von der Klinge eines Vokals niedergestreckt zu werden.“ Vor allem bestärken Lieder wie „Nautical Twilight“, die Ballade „Carry“ oder auch das ausgesprochen eingängige „Job’s Coffin“ die Songwriting-Qualitäten der bald 48-jährigen. Mit „Night of Hunters“ meldet sich eine der beeindruckendsten Frauen des Pop im Rampenlicht zurück – mit dem wohl faszinierendsten Album ihrer bisherigen Karriere.

P.S.: Veröffentlichte Amos zu jedem einzelnen Stück ihres letzten Albums ein Video, so interpretiert sie die Songs von „Night of Hunters“ in exklusiven Bildern des Kunst- und Modefotografen Victor de Mello, die ausschließlich im Booklet der CD zu finden sind.

TRACKLISTING
01. Shattering Sea
02. SnowBlind
03. Battle of Trees
04. Fearlessness
05. Cactus Practice
06. Star Whisperer
07. Job’s Coffin
08. Nautical Twilight
09. Your Ghost
10. Edge of the Moon
11. The Chase
12. Night of Hunters
13. Seven Sisters
14. Carry

INSTRUMENTATION:

Bosendorfer & Vocals: Tori Amos
String quartet: Apollon Musagète
Woodwind: Andreas Ottensamer (Clarinet), Nigel Shore (Oboe/English Horn), Laura Lucas (Flute), Peter Whelan (Bassoon) and Luke Whitehead (Contra Bassoon)
Additional Vocals: Natashya Hawley as Anabelle and Kelsey Dobyns as The Fire Muse
Strings and Woodwind arranged by John Philip Shenale

Tourdaten:

LIVE:
10.10. Hamburg
11.10. Berlin
26.10. Frankfurt
31.10. Essen

[links:]

Künstlerhomepage:  ( http://www.toriamos.de )
facebookprofil: (http://www.facebook.com/toriamos )
Labelwebsite: ( http://www.klassikakzente.de )

[iTools:]

Tori Amos - Night of Hunters Preview (7:01 Min.)

http://www.youtube.com/watch?v=dNy8hbQe3k0

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch