Tom Petty & The Heartbreakers: "The Best Of Everything" erscheint am 1. März als 2CD-Set oder 4-LP-Box

Am 01. März veröffentlicht Geffen Records/UMe mit „The Best Of Everything“ die erste karriereumspannende Kollektion aller Tom Petty-Hits mit The Heartbreakers, aus seinem Solo-Werk und mit der Band Mudcrutch. Das Set mit 38 Songs beinhaltet außerdem zwei bisher unveröffentlichte Titel: das pointierte und autobiografische „For Real“ und die Hauptsingle der Kollektion – eine alternative Version des Titelsongs, der einen nie zuvor veröffentlichten zweiten Vers beinhaltet, der ursprünglich für das Album Tom Petty & The Heartbreakers „Southern Accents“ (1985) aufgenommen wurde.

 

Alle 38 Aufnahmen auf „The Best Of Everything“ wurden für diese Kollektion von den  originalen Stereo Master Bändern und digitalen Dateien von Chris Bellman bei Bernie Grundman Mastering, in Zusammenarbeit mit Ryan Ulyate, neu remastered.

„The Best Of Everything“ wird als 2CD-Set in einer Deluxe-Verpackung sowie in allen digitalen Formaten veröffentlicht. Parallel dazu erscheint die Kollektion als 4LP-Box. Beide Formate enthalten auch ein Essay über Tom Petty, das der Academy Award Gewinner, Autor und Journalist Cameron Crowe speziell für diese Edition verfasste.

 „Diese Kollektion persönlicher Favoriten und wichtiger Meilensteine ist die erste Anthologie von Pettys gesamter Karriere, vom ersten Album bis zu Mudcrutch 2. Der letzte Titel ´For Real´  ist ein bisher unveröffentlichter Song in der Art vertrauter Briefe, die Petty oft an Freunde oder ihm Verbundenen schickte. In einer Welt voller E-Mails mochte er es, Stift und Papier zu benutzen. For Real ist ein passender Abschluss dieser Song-Sammlung, die von Pettys engster Band und Familie ausgewählt wurden: Adria Petty, Dana Petty, Mike Campbell, Benmont Tench und langjähriger Studio-Mitarbeiter Ryan Ulyate. Für die neueren Fans soll es eine Einladung sein, sich in der Fülle der Alben zu verlieren, alle ausgestattet mit Songs für jedes Gefühl und jeden Anlass, ruhig und laut, andächtig und lustig, immer tiefsinnig und wahr. Für jedes `Learning To Fly´ oder `Mary Jane’s Last Dance´ gibt es ein `Walls´, ein `You Wreck Me´ oder ein `American Dream Plan B´. Und warum hier aufhören? Wann hast du dich das letzte Mal so richtig in „The Last DJ“ verloren? Es erwartet dich alles.“

 Cameron Crowe (übersetzt, Auszug aus dem Essay im Booklet)

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch