Thompson (Richard + Linda Thompson + Teddy + Kami,...) neue CD "Family"

Neben den Cashs und den Wainwrights sind die Thompsons die bedeutendste Singer-Songwriter-Familie. Am 5. Dezember erscheint von den Thompsons ein neues Album mit dem programmatischen Titel „Family“. Neben Initiator Teddy Thompson schrieben auch seine Eltern Richard und Linda Thompson, seine Schwester Kami und ihr Ehemann James Walbourne (mit dem sie in der Band The Rails spielt) und Neffe Zak Hobbs neue Songs für das Album.

 

Richard und Linda Thompson veröffentlichten vor genau 40 Jahren mit "I Want To See The Bright Lights Tonight" einen Meilenstein der britischen Folkrock-Bewegung. Davor war Sir Richard führender Kopf der legendären Fairport Convention. Bis heute ist er einer der besten Follk-Rock-Gitarristen. Teddy Thompson kam in einer Kommune zur Welt. Als er sechs war, trennten sich die Eltern. Mit 18 hatte er seine erste Band, zog in die USA, ging mit seinem Vater auf Tour, danach mit Rosanne Cash. Thompsons zum Millenium erschienenes Debüt-Album sorgte für große Beachtung. Kurz darauf co-produzierte er das Comeback-Album „Fashionably Late“  seiner Mutter. Seinen Durchbruch als Solo-Künstler gelang ihm 2005 mit zwei Songs im Kult-Film „Brokeback Mountain“. Seitdem ist Teddy Thompson ein Fixpunkt der Singer-Songwriter-Szene und Liebling des Feuilletons. Sein Album „A Piece Of What You Need“ zog 2008 in zahlreiche Jahresbesten-Listen ein.

 

2012 überredete Thompson seine Plattenfirma, anstelle des nächsten regulären Studioalbums das nun erscheinende "Family"-Album herauszubringen. Im Anschluss schickte er E-Mails an seine Familie, in denen er vorschlug, dass jeder diesem Album zwei neue Songs beisteuern sollte. Die Reaktionen "passten genau zu den verschiedenen Persönlichkeiten in meiner Familie", sagt der 38-jährige. "Meine Mutter antwortete genau zwei Minuten später, und mein Dad schrieb: `that´s interesting´. Meine kleine Schwester Kami nahm sich etwas mehr Zeit, sie kann manchmal sehr zurückhaltend sein, wenn es um musikalische Zusammenarbeit geht, insbesondere solche mit der Familie." Alle nahmen sich viel Zeit, um dann zehn großartige Songs zu schicken. Teddy Thompson flog zurück in seine Heimatstadt London, um dort „Overdubs“ mit seiner Mutter, Schwester, seinem Schwager und Neffen einzuspielen. Zak Hobbs steuert dem Album übrigens seinen ersten eigenen Song bei, den er mit 17 geschrieben hat. Danach traf Teddy seinen Vater in Los Angeles für weitere gemeinsame „Overdubs“. "Alles ging sehr schnell, und ich kam mit einer vollen Festplatte nach Hause", berichtet er. "Meine Aufgabe war dann, die verschiedenen Teile zu sichten und zusammenzufügen – was gar nicht so leicht war."

 

Mit wechselndem Lead-Gesang, Background-Gesang aller Familienmitglieder und wechselseitiger musikalischer Ergänzung, ist den Thompsons ein großartiges Album zwischen Folk und Rock, Country und Blues gelungen. – Vom eher poppigen "Careful" aus der Feder Kami Thompsons zum gewohnt brillanten Folk-Stil Richard Thompsons auf "That´s Enough"; von der Ballade "Bonny Boys" Linda Thompsons zum klassischen Country-Rocker "Right", den Teddy beisteuerte. In ihrer Eigenheit verbindet die Songs eine ganz bestimmte Ästhetik. "Ich schätze, es gibt immer diese Folkrock-Sensibilität in dem, was die Thompsons machen", analysiert Richard Thompson.

 

Erst im Laufe der Produktion wurde Teddy Thompson seine eigentliche Motivation hinter dem Projekt bewusst: "Mir war gar nicht klar, wie sehr ich versuchte, meine geschiedene Familie wieder zusammenzuführen", sagt er. "Als Erwachsene bringt uns die Musik einander wieder näher. Das Einspielen dieses Albums war therapeutisch für mich. Einige Schäden aus der Vergangenheit konnten wir womöglich reparieren." 

 

Neben dem Standard-Album erscheint "Family" als CD+DVD-Deluxe-Edition mit einem 15-minütigen „Making Of Family“, das aus Interviews und alten Familienfotos besteht und einen Einblick in den Aufnahmeprozess gibt, dabei die menschliche Wärme, das immense Talent und den Humor der Thompsons widerspiegelt.

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch