"Urban Hymns - 20th Anniversary Editions" von The Verve erscheint am 01.09. in verschiedenen Formaten

Nur alle paar Jahre gelingt einer Band oder einem Künstler ein absolut außergewöhnliches Album – ein Kunstwerk, dessen Timing, Qualität und Atmosphäre einfach perfekt in die Zeit passen. „Urban Hymns“ von The Verve war ein solches Album. Als es am 29. September 1997 erschien, traf es den Nerv der Zeit und die Songs berührten mit ihrem emotionalen und musikalischen Tiefgang die Menschen auf der ganzen Welt. So wurden The Verve von einer sehr respektierten Indieband zu einer echten Rockgröße. Mittlerweile ist „Urban Hymns“ ein Klassiker. Der Longplayer gehört zu den 20 meistverkauften Alben Großbritanniens (mit 11-fach Platinstatus) und verkaufte weltweit über zehn Millionen Exemplare. Am 1. September veröffentlicht Virgin/USM “Urban Hymns – 20th Anniversary Editions” von The Verve in verschiedenen Formaten als CD, Deluxe-Doppel-CD, als Super Deluxe 5-CD+DVD-Box und als Vinyl-Box mit drei Doppel-LPs.

 

Drei Singles wurden von ‘Urban Hymns’ ausgekoppelt. Die erste war der epochale Welterfolg „Bitter Sweet Symphony“, der dem Album vorausging und den Soundtrack des damaligen Sommers lieferte. Die zweite Single in Großbritannien war „The Drugs Don’t Work“ (#1), gefolgt von „Lucky Man“ (# 7).

 

Dank des starken Songwritings, der tollen Chemie zwischen den Musikern und der feinfühligen Produktion klingt „Urban Hymns“ auch heute noch so mitreißend wie vor 20 Jahren. Anlässlich dieses Jubiläums veröffentlichen Virgin/USM eine neue remasterte Version mit einer Menge Bonusmaterial – alle zu dem Album gehörigen B-Seiten sowie drei Stunden bisher unveröffentlichtes Livematerial, darunter auch der komplette, fulminante Auftritt vor 35.000 Fans in ihrer Heimatstadt Wigan im Mai 1998 (auf CD und DVD). Wie schon bei den 2016 erschienenen Super Deluxe-Reissues von „A Storm In Heaven“ und „A Northern Soul“ übernahmen auch hier Chris Potter, Co-Produzent von „Urban Hymns“ und Tony Cousins von Metropolis das Remastering und Mixing.

 

Neben den fünf CDs enthält die neue Super Deluxe-Box auch eine DVD, die unter anderem die Dokumentation „The Video 96-98“ enthält, die es bisher nur auf VHS gab. Weiterhin bietet die umfangreiche Box ein 56-seitiges gebundenes Buch, ein Poster und 5 Postkarten. In dem Buch gibt es neue Interviews mit der Band. Daneben erscheint auch eine 2CD Deluxe Edition mit dem digital optimierten Album auf CD 1 und dem unveröffentlichten Liveauftritt auf der zweiten Disc.

 

Die Vinylversion (3x2LPs-Box) befindet sich in einem Klappcover und enthält ein 20-seitiges Booklet und eine Download-Card, mit der die Käufer alle Audio-Dateien von der Super Deluxe Box herunterladen können. Die LPs bieten das remasterte Album, B-Seiten und das Livekonzert.

 

Alle physischen Formate offerieren zahlreiche, bisher unveröffentlichte Fotos von Chris Floyd, der auf der US-Tour 1994 zum ersten Mal mit The Verve unterwegs war und danach fast uneingeschränkten Zugang zu der Band hatte. Seine Aufnahmen zeigen die Musiker im Studio, auf der Bühne, Backstage, beim Relaxen, beim Videodreh und im Tourbus.

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch