THE PRODIGY - zweiter Song aus dem neuem Album No Tourists, Vö 02.11.2018

The Prodigy veröffentlichen den zweiten Vorabtrack aus ihrem neuen, siebten Studioalbum „No Tourists“ (BMG / ADA / VÖ: 02.11.2018). Mit „Light Up The Sky“ und dem an das Album-Artwork angelehnten Videoclip gewährt das Trio einen tiefen Einblick in die Soundwelt und Ästhetik von „No Tourists“. Ende November kommen The Prodigy für vier Konzerte nach Deutschland.


▶ Ansehen: The Prodigy - "Light Up The Sky"

Schon seit ihrer Gründung Anfang der 90er Jahre steht der Name The Prodigy für Unberechenbarkeit und ungezügelte Energie. Mit „Light Up The Sky“ lässt das Trio wütende Acid Rock-Gitarren auf krachige 303-Synthies und Maxims bellend-aggressive Vocals prallen, abgerundet vom eingängigen Refrain des langjährigen Musikerkollegen Brother Culture.

The Prodigy ist sicherlich eine der kulturell bedeutendsten Bands der letzten dreißig Jahre und hat niemals die gemütliche Touristenroute genommen. Seit ihrer Gründung in den Rave-Tagen, der letzten wirklich oppositionellen Subkultur Großbritanniens, haben sie das Offensichtliche gemieden. Mit dem kommenden Album „No Tourists“ präsentieren sich The Prodigy in alter Stärke: Als Rebellen, als Außenseiter und Outlaws, die plötzlich aus ihrer Deckung heraus zuschlagen. Ein verrückter Trip in die abgedrehte, exzesserprobte Psyche einer Band, die sich schon immer mit Vorliebe ihren ganz eigenen Weg durch die Schattenseiten der modernen Popkultur gebahnt hat. Ein Album, das in jedem Augenblick den typischen The Prodigy-Spirit atmet und eine klare Botschaft transportiert – unverfälscht, unmissverständlich und ultimativ!Viel hat sich seit ihrem letzten Album in Musik und Gesellschaft verändert – geblieben ist der Ruf nach einer eigensinnigen Formation wie The Prodigy: Nach einer Band, die schon immer ihren eigenen Weg gegangen ist und ihn auch 2018 konsequent fortsetzt.

Rezensionsexemplare des Albums können jetzt bei uns angefragt werden.

The Prodigy - live:
27.11.18 - Max-Schmeling-Halle (Berlin)
28.11.18 - Zenith (München)
04.12.18 - Festhalle (Frankfurt)
05.12.18 - Mitsubishi Electric Hall (Düsseldorf)
Tickets: Live Nation

THE PRODIGY - die Rückkehr der Firestarter. Neues Album im November 2018

Mit der Vorabsingle „Need Some1“ legen The Prodigy einen Kracher aus ihrem kommenden Album vor, dessen Style man vielleicht als „Vintage Futurism“ bezeichnen könnte. Das markante Vocal-Sample stammt von Disco-Legende Loleatta Holloway, der Originalstimme von Black Box' Megahit „Ride On Time“. „Ich wollte einen Track bauen, der über einen gewissen Downtempo-Swag verfügte, gleichzeitig aber auch bedrohlich und gefährlich ist.“, so Liam Howlett über den ersten Song, dessen explosiver Clip unter der Regie von Paco Raterta in Manila gedreht wurde. „Nachdem ich Unmengen von lahmen Arbeitsproben von verschiedenen Regisseuren zugesandt bekam, traf mich Pacos Demo-Video wie ein Schlag ins Gesicht“, so Liam weiter. „Er hat einen markanten Stil, der schön spröde und ungekünstelt rüber kommt. Ich wußte sofort, dass er unser Mann ist. Die fertige Fassung sieht echt brutal aus und unterscheidet sich von allem, was wir bisher gesehen haben. Für uns ist ein Video nur etwas wert, wenn man damit etwas nie Dagewesenes, Echtes und Aufregendes erschafft. So wie das hier.“

 

„Need Some1“ ist der perfekte Startschuss für das kommende Album „No Tourists“, das Mastermind Liam Howlett in den letzten zwölf Monaten in seinem Studio im Londoner Stadtteil Kings Cross komponiert, produziert und gemixt hat. Trotzdem besitzt „No Tourists“ alles, was ein waschechtes Band-Album ausmacht, erklärt Liam weiter. Selbstverständlich sind auch Maxim und Keith Flint zu hören, die mit ihren legendären Gesangsfähigkeiten ihren Teil zum 7. Studioalbum der Formation aus Essex beitragen. Sicher, ein oder zwei Special-Guests sind auch diesmal mit an Bord. Trotzdem spiegelt der Sound ganz klar die Synergien der drei The Prodigy-Urmitglieder wider, die immer wieder neue Fangenerationen für sich begeistern, seit sie vor mittlerweile zwei Dekaden mit ihrem epochalen Meilenstein „The Fat Of The Land“ die Karten der elektronischen Musik völlig neu gemischt haben. Nach über 30 Millionen weltweit verkaufter Alben und unzähligen Auszeichnungen wie zwei Brit-Awards, zwei Kerrang!-Awards, fünf MTV-Awards und zwei Grammy-Nominierungen bricht für The Prodigy nun das nächste Kapitel an.

 

„`Need Some1` zeigt einen Aspekt der Band auf, den ich besonders mag: unsere Vielfältigkeit“, fährt Howlett fort. „Wir genießen die Freiheit, einen Track wie diesen rauszuhauen, der gleichberechtigt neben Stücken stehen kann, die von Keith und Maxim dominiert werden. Beides repräsentiert uns als Band.“ Bezogen auf das Holloway-Sample ergänzt Liam, dass „es immer ein besonderes Element in unseren Tracks gibt, mit dem wir auf unsere Wurzeln zurückblicken. Wenn mich jemand fragt, wie das neue Album klingt, würde ich antworten: Wie Evil Rave. Dieser Sound ist unser ganz persönliches Markenzeichen geworden.“

 

Nachdem die letzten Handgriffe getan sind, gewährt die Band noch einen Einblick in den Entstehungsprozess von „No Tourists“. „Diese Platte ist ähnlich aggressiv geworden, wie die letzten Alben. Allerdings auf eine völlig andere Art“, so Liam. Als erfahrener Musiker, Songwriter und Produzent zeigt sich Howlett heute noch ebenso selbstkritisch und ambitioniert wie zu Gründungstagen seiner 28 Jahre jungen Band. Songs, „die dafür gemacht sind, live gespielt zu werden“, wie er ergänzt. Bis Ende des Jahres sind The Prodigy rund um den Globus zu erleben – momentan noch auf unzähligen renommierten Festivals, später dann auf Tour mit ihrem kommenden Album. „Das ist das wichtige Bindeglied: Ich könnte diese Art von Musik nicht schreiben, wenn ich sie nicht live auf der Bühne präsentieren dürfte. Die Livepräsentation im Hinterkopf hilft mir extrem beim Songwriting. Deswegen mache ich Musik: Um sie auf Konzerten zu spielen. Bis wir nicht merken, dass wir es nicht mehr drauf haben oder die öffentliche Resonanz schwindet, werden wir immer weitermachen.“

Eine Alles-oder-Nichts-Einstellung, die sich auch im Albumtitel „No Tourists“ widerspiegelt. „Für uns bedeutet dieser Titel die ultimative Realitätsflucht und den ständigen Drang, auszubrechen. Sei kein Tourist – wirkliche Gefahr und Nervenkitzel erlebt man nur, wenn man die ausgetretenen Pfade verlässt seinen eigenen Weg geht!“

 

„No Tourists“ erscheint in digitaler Form, auf CD, als Download, Kassette sowie in schwerem Doppel-Vinyl. Zusätzlich wird eine limitierte Gatefold-Version in durchsichtig-violettem Doppel-Vinyl angeboten.

 

Preorder: https://theprodigy.lnk.to/NoTouristsPR

http://theprodigy.com/
https://www.facebook.com/theprodigyofficial/
https://twitter.com/the_prodigy
https://www.instagram.com/theprodigyofficial

THE PRODIGY - Live-Event aus Berlin - (23.03.) um 19h via twitch.tv

Am Montag (23.03.) um 19h stehen THE PRODIGY live aus Berlin Rede und Antwort zu ihrem neuen Studioalbum „The Day Is My Enemy“ (VÖ 27.03.).


Fans konnten ihre Fragen vorab via Twitter (#AskTheProdigy) einsenden und das Live-Event heute, bei dem, neben dem Video-Interview, auch erstmals neue Songs zu hören sein werden, weltweit via Twitch verfolgen.


Zudem gibt es mit „Wall Of Death“ ein weiteres(Audio) Video: https://youtu.be/OdrCAtZ8bHY

 

THE PRODIGY LIVE:

11.04.2015            Berlin - Velodrom

12.04.2015            Hannover - Swiss Life Hall

05.-07.06.2015    Rock am Ring & Rock im Park

 

Weitere Infos unter: www.theprodigy.com & www.facebook.com/theprodigyofficial


Empfehlen Sie diese Seite auf:

THE PRODIGY - "The Day Is My Enemy (Audio)" Video & Deutschland-Konzerte

Gerade mal zwei Wochen nach Release ihrer aktuellen Single “Nasty“ veröffentlichen THE PRODIGY mit “The Day Is My Enemy“ einen weiteren, neuen Track inkl. (Audio) Video.

 

Der Song ist das Titelstück vom gleichnamigen, sechsten Studioalbum, das am 27. März 2015 erscheinen wird.

 

Zudem wurden heute, neben Rock am Ring/im Park (5.-7. Juni), auch zwei Deutschland-Konzerte bestätigt:

 

11.04.2015  Berlin - Columbia Halle

12.04.2015  Hannover - Swiss Life Hall

 


Stream zum ersten, offiziellen “Nasty”Remix von DJ/Produzent ZINC:

https://soundcloud.com/zinc/prodigy_nasty_zinc_remix


Empfehlen Sie diese Seite auf:

THE PRODIGY - "Nasty" Videopremiere & neues Studioalbum im März

Mit The Day Is My Enemy veröffentlichen THE PRODIGY am 27. März 2015 ihr sechste Studioalbum.

 

Liam Howlett, Keith Flint und Maxim haben einer ganzen Ära ein Gesicht gegeben, dem “Rave“ ihren Stempel aufgedrückt, und im Laufe ihrer Bandgeschichte über 16 Millionen Alben verkauft. Mit Songs wie Firestarter oder Smack My Bitch Up stehen sie für die perfekte Mischung kompromissloser und glaubwürdiger Dance Sounds mit einer gehörigen Portion Punkflair.

 

Das letzte THE PRODIGY Album Invaders Must Die (2009) chartete hierzulande auf Platz 3 und wurde mit GOLD ausgezeichnet.

 

Unter anderem kann man THE PRODIGY dieses Jahr auch LIVE bei Rock am Ring & Rock im Park (erstes Juni-Wochenende) erleben.
 

Weitere Infos unter: www.theprodigy.com & www.facebook.com/theprodigyofficial

 


Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch