The Beatles zelebrieren "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" mit besonderen Jubiläums-Editionen l VÖ: 26.05.17

Am 1. Juni 2017 ist es 50 Jahre her, dass The Beatles - John Lennon, Paul McCartney, George Harrison, und Ringo Starr – die Welt gleichermaßen überraschten und begeisterten und dem ‘Summer Of Love’ den perfekten Soundtrack mit “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ lieferten. Dieses Album gilt als bahnbrechendes Meisterwerk, das allgemein zum meist anerkannten Popalbum wurde. Um den 50. Jahrestag dieser Veröffentlichung angemessen zu würdigen, veröffentlichen die Beatles nun eine Reihe von hochkarätigen Jubiläums-Editionen von “Sgt. Pepper“, die am 26.05.2017 über Apple Corps Ltd./Capitol/USM erscheinen. Das Album wurde neu von Giles Martin und Sam Okell in Stereo und 5.1 Surround Audio gemischt und mit insgesamt 34 Studio-Takes bzw. Vorab-Versionen der endgültigen Album-Titel erweitert und angereichert.
 
“Es ist völlig irre, dass wir auf dieses Projekt 50 Jahre später mit so viel Freude zurückblicken - und auch gewissem Erstaunen darüber, wie vier Typen und ein großartiger Produzent samt seiner Tontechniker einen derartigen Klassiker schaffen konnten“, sagt Paul McCartney in seinem neu verfassten Einleitungswort zur “Sgt.-Pepper“-Jubiläums-Ausgabe.
 
“‘Sgt.-Pepper‘ schien damals wohl einfach die gesellschaftliche Stimmung des Jahres 1967 musikalisch treffend einzufangen und die Menschen geradewegs zu beflügeln“, erinnert sich Ringo Starr im Buch zur Jubiläums-Ausgabe (Teil der Super Deluxe Edition; Details s. u.).

Anlässlich des ‘Record Store Days’ am 22.04. wird über Apple Corps Ltd./Capitol/UMe  eine exklusive, limitierte 7”-Vinyl-Single mit “Strawberry Fields Forever” und “Penny Lane”, den beiden Tracks, die zu den ersten Songs der “Sgt.-Pepper”-Sessions zählen und im November 1966 aufgenommen wurden, veröffentlicht. Diese zwei Titel wurden nicht speziell für das folgende Album zurückgehalten, sondern vorab als Doppel-A-Single im Februar 1967 herausgebracht. – Während die Medien damals über den nächsten künstlerischen Entwicklungsschritt der Beatles spekulierten, bildete diese Single gewissermaßen die Brücke der für damalige Verhältnisse längere Album-VÖ-Pause zwischen dem letzten Longplayer “Revolver“, der im August 1966 auf den Markt kam, und dem schließlich zehn Monate folgenden “Sgt.-Pepper“-Studioalbum.
 
Jetzt wurde “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band” erstmalig neu gemischt und mit zusätzlichem Studiomaterial versehen. Es stellt die erste neu abgemischte und mit weiteren Tracks versehene  Neuauflage der Beatles seit dem Release von “Let It Be … Naked“ aus dem Jahre 2003 dar. Für die neuen “Sgt.-Pepper“-Mixe in Stereo und 5.1 Surround Audio arbeiteten Produzent Giles Martin und Mix-Techniker Sam Okwell mit einem Spezialisten-Team von Toningenieuren und Sound-Restauratoren der Abbey Road Studios in London zusammen. Alle auf den vier Jubiläums-Formaten enthaltenen Tracks wurden neu und in Stereo gemischt. Als Basis nahm Martin die originalen Vier-Spur-Aufnahmen, die sein Vater (und damaliger Produzent) George Martin damals auf Wunsch der Beatles in Mono aufgenommen hatte.

The Beatles - Sgt. Pepper's 50th Anniversary Unboxing Trailer
https://youtu.be/EP7ZZ6sG_0M

Embed Code: <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/EP7ZZ6sG_0M" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>


“Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band Anniversary Editionen” - vier Formate

Das legendäre Album “Sgt. Pepper” wurde von Produzent Giles Martin und Mix-Techniker Sam Okwell neu abgemischt in Stereo und 5.1 Surround Audio. Als Basis dienten die originalen Vier-Spur-Aufnahmen, die der einstige Produzent George Martin (Vater von Giles) damals auf Wunsch der Beatles in Mono aufgenommen hatte. Das neu gemischte Album ist in unterschiedlichen Versionen erhältlich und je nach Format erweitert mit bisher unveröffentlichten Session-Aufnahmen, Video-Material und in speziellem Packaging.

1CD Standard
Inklusive dem neuen “Sgt. Pepper“ Stereo Mix, vollständig mit dem Original UK-Album-“Edit for LP End“ ‚Run-Out-Groove‘.

2CD Deluxe
2CD, auch digital verfügbar, enthält den neuen Stereo-Mix auf der ersten CD. Zusätzlich gibt es eine zweite CD mit 18 Titeln, inkl. bisher unveröffentlichter Pre-Takes von den 13 Songs des Albums. Diese wurden neu und in Stereo gemischt und in derselben Reihenfolge wie auf dem Original-Album gelistet. Zudem enthält die zweite CD einen neuen Stereo-Mix und eine bisher unveröffentlichte Instrumental-Aufnahme von “Penny Lane“ sowie den Stereo-Mix aus dem Jahre 2015 plus zwei bisher unveröffentlichte Takes von “Strawberry Fields Forever”.

2LP Deluxe
180-Gramm-2LP Vinyl Package, das den neuen Stereo-Mix auf der ersten LP enthält Zusätzlich gibt es eine zweite CD mit 18 Titeln, inkl. bisher unveröffentlichter Pre-Takes von den 13 Songs des Albums. Diese wurden neu und in Stereo gemischt und in derselben Reihenfolge wie auf dem Original-Album gelistet.

Super Deluxe (limitiert)
Das allumfassende 6Disc-Box-Set beinhaltet:
 
CD 1
neuer Album-Mix in Stereo
 
CDs 2 & 3
- 33 zusätzliche Aufnahmen der Studio-Sessions, größtenteils bisher unveröffentlicht und erstmalig von den Vier-Spur-Aufnahmen abgemischt, chronologisch angeordnet nach den Aufnahmedaten
- Einen neuen Stereo-Mix von “Penny Lane“ und den Stereo-Mix von “Strawberry Fields Forever” aus dem Jahre 2015
 
CD 4
- Original-Album im Mono-Mix plus der Singles “Strawberry Fields Forever” und “Penny Lane”-
Promo-Mono-Single-Mix von “Penny Lane”, den Capitol Records seinerzeit für den US-Markt verwendet hatte
- bisher unveröffentlichte frühe Mono-Mixe von “She’s Leaving Home”, “A Day In The Life,” und “Lucy
-In The Sky With Diamonds” (ein Mix, von dem angenommen wurde, dass er von einem Tape aus dem Jahre 1967 gelöscht wurde, der jedoch bei den Archiv-Recherchen für die Jubiläums-Ausgabe wiederentdeckt wurde)
 
Discs 5 & 6 (Blu-ray and DVD)
- Neue 5.1 Surround-Audio-Mixe des Albums und “Penny Lane” von Giles Martin und Sam Okell sowie deren 5.1 Surround-Mixes von “Strawberry Fields Forever” aus dem Jahre 2015
- High-Resolution-Audio-Versionen der neuen Stereo-Mixe des Albums und von “Penny Lane” sowie der 2015er Stereo-Mix von “Strawberry Fields Forever”
- Video-Features: technisch in 4K restaurierte originale Promo-Filme für “Strawberry Fields Forever”, “Penny Lane,” und “A Day In The Life” sowie “The Making of Sgt. Pepper”, einen ebenfalls technisch restaurierten, bisher unveröffentlichten Dokumentarfilm (im TV ausgestrahlt im Jahr 1992), welcher aufschlussreiche Interviews mit McCartney, Harrison und Starr beinhaltet sowie In-Studio-Material, das von George Martin kommentiert ist.
 
*****
 
Das lebendige Album-Artwork mit seinem extravaganten Pop-Art-Cover, das die Beatles in einer 3D-Collage umringt von Helden darstellt, wurde von Peter Blake und Jann Haworth in Zusammenarbeit mit der Band kreiert. Das Original-Artwork wird im Rahmen der Jubiläums-Editions-Veröffentlichung ausgestellt, auch mit den herausziehbaren Schichten der “Sgt.-Pepper“-Ausschnitten. Die 6-Disc-Super-Deluxe-Box ist in einer 12“ x 12“ Box verpackt und kommt mit einem 144-seitigem Hardcover-Buch. Das Buch beinhaltet ein neues Einleitungswort von Paul McCartney und Giles Martin sowie umfangreiche Hintergrundinformationen zu den einzelnen Songs, das Cover-Design, die musikalischen Innovationen des Albums und ihren historischen Kontext; verfasst von einem Beatles-Historiker, dem Autor und Radioproduzenten Kevin Howlett sowie Komponist und Musikwissenschaftler Howard Goodall, dem Produzenten und Songschreiber Joe Boyd und den Journalisten Ed Vulliamy und Jeff Slate. Das Buch wurde mit seltenen Fotografien, reproduzierten handgeschriebenen Songtexten, Aufzeichnungen der Abbey Road Studios und Abdrucken von originalen “Sgt.-Pepper“-Werbeanzeigen komplettiert. Das Deluxe 2CD-Digipak ist in einem Slipcase mit einer auf 50 Seiten gekürzten Version des Buches erhältlich und die 2LP-Deluxe-Vinyl mit einer originalgetreuen Reproduktion des ursprünglichen Gatefold-Jackets ausgestattet.
 
“We hope you will enjoy the show”
 
So wie so viele andere Ideen zufällig entstehen, entsprang auch “Sgt. Pepper“ als Albumtitel. Er stammt aus einer Unterhaltung zwischen Paul und dem Beatles-Roadie Mal Evans während eines Fluges, bei dem Mal Paul darum bat, ihm Salz und Pfeffer (EN: salt and pepper) zu reichen und Paul irrtümlich “Sgt. Pepper“ verstand. Dieses sprachliche Missverständnis beflügelte Paul zur Fantasie von den Beatles in der Rolle einer Militärband aus dem Zeitalter Eduards VII. (Anfang 20. Jhdt.), der “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band”. Als weiteren Quell der Inspiration nahmen die Beatles Myriaden von The Beach Boys und deren Album “Pet Sounds”, einem viktorianischen Zirkusposter (“Being For The Benefit Of Mr. Kite!”), einem TV-Spot für Müsli (“Good Morning Good Morning”), einem Bild von Johns Sohn Julian Lennon (“Lucy In The Sky With Diamonds”), und einem Teenager, der von zu Hause weggelaufen war (“She’s Leaving Home’) und nicht zuletzt hinduistische Lehren (“Within You Without You”) her.
 
“Lend me your ears and I'll sing you a song”
 
Ursprünglich wurde das Album 1966 und 1967 mit dem damals standardmäßigen Vierspur-Recording-Equipment aufgenommen. Die Beatles arbeiteten hier mit dem Produzenten George Martin zusammen und wollten „das Unmögliche“ erreichen, wie sie es heute beschreiben. Sie wollten an die Grenzen der damaligen Gegebenheiten hinsichtlich Arrangements und neuer Technik gehen, um ihre gemeinsame Vision von “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ zu verwirklichen. – „Wir hatten damals eine Art Kunst daraus gemacht, das, was eben technisch möglich war, mit Tape-Recording zu realisieren“, erinnert sich George Martin. Insgesamt 400 Stunden verbrachten die Beatles in den Abbey Road Studios 2, um das Album aufzunehmen. Die Sessions wurden im April 1967 abgeschlossen.
 
“I read the news today oh boy”
 
Nach der Original-Veröffentlichung am 1. Juni 1967 rangierte “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band” 148 Wochen in den britischen Charts. Für insgesamt 27 Wochen belegte es dort Platz 1. In den US-Charts befand es sich für insgesamt 88 Wochen und führte hier 15 Wochen lang die Spitze der Top-200 an. “Sgt. Pepper“ wurde mit vier GRAMMY Awards® ausgezeichnet, u. a. in der Kategorie ‚Album des Jahres‘. Bis dato ist es eines der einflussreichsten und bestverkaufenden Alben aller Zeiten. 2003 wurde es in das ‚National Recording Registry’ der ‚U.S. Library of Congress’ aufgenommen und als ‘kulturell, historisch und ästhetisch besonders relevant“ gewürdigt. “Sgt. Pepper“ dominiert zudem die Liste des ‚Rolling Stone Magazine‘ der ‚500 besten Alben aller Zeiten’.
 
The Beatles - "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band"
1 CD Standard - Anniversary Edition
VÖ: 26.05.2017
Universal Music

01. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band   
02. With A Little Help From My Friends
03. Lucy In The Sky With Diamonds
04. Getting Better       
05. Fixing A Hole        
06. She's Leaving Home        
07. Being For The Benefit Of Mr. Kite!          
08. Within You Without You   
09. When I'm Sixty-Four         
10. Lovely Rita          
11. Good Morning Good Morning     
12. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band (Reprise)           
13. A Day In The Life

 

The Beatles - "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band"
2 CD Deluxe - Anniversary Edition
VÖ: 26.05.2017
Universal Music

CD 1 
“Sgt. Pepper“ 2017 Stereo Mix (identisch mit dem Standard-CD-Tracklist s.o.)
 
CD 2
Vollständige ‘early takes’ von den Sessions in chronologischer Abfolge wie auf dem Album und diverse Versionen von “Strawberry Fields Forever” und “Penny Lane”

01. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band [Take 9]
02. With A Little Help From My Friends [Take 1 - False Start And Take 2 –
       Instrumental]               
03. Lucy In The Sky With Diamonds [Take 1]
04. Getting Better [Take 1 - Instrumental And Speech At The End] 
05. Fixing A Hole [Speech And Take 3]        
06. She's Leaving Home [Take 1 – Instrumental]      
07. Being For The Benefit Of Mr. Kite! [Take 4]
08. Within You Without You [Take 1 - Indian Instruments]    
09. When I'm Sixty-Four [Take 2]       
10. Lovely Rita [Speech And Take 9]           
11. Good Morning Good Morning [Take 8]               
12. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band (Reprise) [Take 8]                     
13. A Day In The Life [Take 1 With Hummed Last Chord]    
14. Strawberry Fields Forever [Take 7]                      
15. Strawberry Fields Forever [Take 26]        
16. Strawberry Fields Forever [Stereo Mix - 2015]                
17. Penny Lane [Take 6 - Instrumental]        
18. Penny Lane [Stereo Mix - 2017] 
 
The Beatles - "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band"
2 LP Deluxe - Anniversary Edition
VÖ: 26.05.2017
Universal Music
 
LP 1
“Sgt. Pepper“ 2017 Stereo Mix (identisch mit dem Standard-CD-Tracklist s.o.)

SEITE 1
01. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band   
02. With A Little Help From My Friends                     
03. Lucy In The Sky With Diamonds              
04. Getting Better                                          
05. Fixing A Hole                                           
06. She's Leaving Home                                           
07. Being For The Benefit Of Mr. Kite!
 
SEITE 2
01. Within You Without You
02. When I'm Sixty-Four
03. Lovely Rita
04. Good Morning Good Morning
05. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band
06. A Day In The Life

LP 2
Vollständige ‘early takes’ von den Sessions in chronologischer Abfolge wie auf dem Album

SEITE 3
01. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band [Take 9 And Speech]    
02. With A Little Help From My Friends [Take 1 - False Start And Take 2 – Instrumental]               
03. Lucy In The Sky With Diamonds [Take 1]            
04. Getting Better [Take 1 - Instrumental And Speech At The End] 
05. Fixing A Hole [Speech And Take 3]        
06. She's Leaving Home [Take 1 – Instrumental]                  
07. Being For The Benefit Of Mr. Kite! [Take 4]        
 
SEITE 4
01. Within You Without You [Take 1 - Indian Instruments]    
02. When I'm Sixty-Four [Take 2]       
03. Lovely Rita [Speech And Take 9]            
04. Good Morning Good Morning [Take 8]    
05. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band (Reprise) [Take 8]          
06. A Day In The Life [Take 1 With Hummed Last Chord]
The Beatles - "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band"
Super Deluxe Box Set (4CD+DVD+Blu-ray)- Anniversary Edition
VÖ: 26.05.2017
Universal Music
CD 1
Sgt. Pepper’ 2017 Stereo Mix (identisch mit dem Standard-CD-Tracklist s.o.)
 
CD 2
Vollständige ‘early takes’ von den Sessions in chronologischer Abfolge wie aufgenommen

01. Strawberry Fields Forever [Take 1]
02. Strawberry Fields Forever [Take 4]
03. Strawberry Fields Forever [Take 7]
04. Strawberry Fields Forever [Take 26]         
05. Strawberry Fields Forever [Stereo Mix - 2015]
06. When I'm Sixty-Four [Take 2]
07. Penny Lane [Take 6 – Instrumental]
08. Penny Lane [Vocal Overdubs And Speech]
09. Penny Lane [Stereo Mix - 2017]  
10. A Day In The Life [Take 1]          
11. A Day In The Life [Take 2]          
12. A Day In The Life [Orchestra Overdub]   
13. A Day In The Life (Hummed Last Chord) [Takes 8, 9, 10 and 11]          
14. A Day In The Life (The Last Chord)
15. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band [Take 1 – Instrumental]
16. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band [Take 9 And Speech]   
17. Good Morning Good Morning [Take 1 - Instrumental, Breakdown]        
18. Good Morning Good Morning [Take 8]
 
CD 3
Vollständige ‘early takes’ von den Sessions in chronologischer Abfolge wie aufgenommen

01. Fixing A Hole [Take 1]
02. Fixing A Hole [Speech And Take 3]
03. Being For The Benefit Of Mr. Kite! [Speech From Before Take 1; Take 4 And Speech At End]           
04. Being For The Benefit Of Mr. Kite! [Take 7]        
05. Lovely Rita [Speech And Take 9]
06. Lucy In The Sky With Diamonds [Take 1 And Speech At The End]       
07. Lucy In The Sky With Diamonds [Speech, False Start And Take 5]        
08. Getting Better [Take 1 - Instrumental And Speech At The End]
09. Getting Better [Take 12]
10. Within You Without You [Take 1 - Indian Instruments Only]
11. Within You Without You [George Coaching The Musicians]     
12. She's Leaving Home [Take 1 – Instrumental]
13. She's Leaving Home [Take 6 – Instrumental]
14. With A Little Help From My Friends [Take 1 - False Start And Take 2 – Instrumental]   
15. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band (Reprise) [Speech And Take 8]
 
CD 4
“Sgt. Pepper” und Bonus Tracks in Mono

14. Strawberry Fields Forever [Original Mono Mix]
15. Penny Lane [Original Mono Mix]
16. A Day In The Life [Unreleased First Mono Mix]
17. Lucy In The Sky With Diamonds [Unreleased Mono Mix - No. 11]
18. She's Leaving Home [Unreleased First Mono Mix]
19. Penny Lane [Capitol Records U.S. Promo Single - Mono Mix]
 
DISCS 5 & 6 (Blu-ray & DVD)
 
Audio Features (beide Discs)
 
- Neue 5.1-Surround-Audio-Mixes vom “Sgt. Pepper” Album und “Penny Lane” plus den 2015er 5.1-Surround-Mix von “Strawberry Fields Forever” (Blu-ray: DTS HD Master Audio 5.1, Dolby True HD 5.1 / DVD: DTS Dolby Digital 5.1)
- High-Resolution-Audio-Versionen des 2017er “Sgt. Pepper” Stereo Mixes und des 2017er “Penny Lane” Stereo Mixes sowie den 2015er “Strawberry Fields Forever” Hi-Res-Stereo-Mix (Blu-ray: LPCM Stereo 96KHz/24bit / DVD: LPCM Stereo)
 
Video Features (beide Discs)


- The Making of Sgt. Pepper
   [1992 technisch wiederhergestellt; Dokumentarfilm, bisher unveröffentlicht]
- PR-Filme: “A Day In The Life;” “Strawberry Fields Forever;” “Penny Lane”
   [technisch wiederhergestellt]

Die historischen Hollywood Bowl Konzerte der Beatles auf einem neuen Album: "The Beatles: Live At The Hollywood Bowl" erscheint weltweit am 9. September | VÖ: 09.09.2016

Die weltweiten Veröffentlichung von "The Beatles: Live At The Hollywood Bowl" durch Apple Corps Ltd. und Universal Music Group erregt seit einigen Wochen freudigst die Gemüter. Das neue Album fängt fängt die fröhliche Ausgelassenheit der drei ausverkauften Konzerte der Band in der Hollywood Bowl von Los Angeles aus den Jahren 1964 und 1965 ein. "The Beatles: Eight Days A Week - The Touring Years", der autorisierte und sehnlichst erwartete Dokumentarfilm über die frühe Karriere der Band von Oscarpreisträger Ron Howard, wird flankiert von "The Beatles: Live At The Hollywood Bowl", das am 9. September zum ersten Mal weltweit auf CD, als Digital Download und Streaming veröffentlicht wird, gefolgt von einer 180-Gramm-Vinylausgabe im edlen Klappcover, die am 18. November erscheint.
Auf der US-Public Radio-Platform NPR.ORG läuft nunmehr ein vevo-AudioTrack-Prelistening des Titels "A Hard Day's Night", das die exquisite Überarbeitung der Tonqualität durch Giles Martin, den Sohn des legendären Beatles Produzenten Sir George Martin, erkennen läßt:


The Beatles: "A Hard Day's Night" AudioTrack-Prelistening auf NPR.ORG und vevo:
http://www.npr.org/sections/allsongs/2016/08/25/491201322/all-songs-1-the-beatles-are-live-and-sounding-better-than-ever

Nach der Weltpremiere, die am 15. September in London stattfindet, wird der Film weltweit in den Kinos gezeigt (Deutschlandstart ab dem Tag der Weltpremiere!). Weitere Informationen zu dem Film gibt es auf: http://www.thebeatleseightdaysaweek.com.

The Beatles: Eight Day A Week – The Touring Years. Official UK Trailer
https://www.youtube.com/watch?v=0fFyZzqPDws&feature=youtu.be

www.thebeatles.com

Die historischen Hollywood Bowl Konzerte der Beatles auf einem neuen Album: "The Beatles: Live At The Hollywood Bowl" erscheint weltweit am 9. September | VÖ: 09.09.2016

London/Berlin – 20.07.2016 – Apple Corps Ltd. und Universal Music Group freuen sich, die weltweiten Veröffentlichungspläne von "The Beatles: Live At The Hollywood Bowl" anzukündigen, einem neuen Album, das die fröhliche Ausgelassenheit der drei ausverkauften Konzerte der Band in der Hollywood Bowl von Los Angeles aus den Jahren 1964 und 1965 einfängt. "The Beatles: Eight Days A Week - The Touring Years", der autorisierte und sehnlichst erwartete Dokumentarfilm über die frühe Karriere der Band von Oscarpreisträger Ron Howard, wird flankiert von "The Beatles: Live At The Hollywood Bowl", das am 9. September zum ersten Mal weltweit auf CD, als Digital Download und Streaming veröffentlicht wird, gefolgt von einer 180-Gramm-Vinylausgabe im edlen Klappcover, die am 18. November erscheint. Das Album enthält ein 24-seitiges Booklet mit einem Essay des renommierten Musikjournalisten David Fricke; das Cover zeigt ein sonniges Fotoporträt der Beatles, das ihr damaliger Tourmanager Bob Bonis am 22. August 1964 machte, als John, Paul, George und Ringo auf ihrer Reise vom Seattle Tacoma Airport nach Vancouver, wo sie ihr erstes Konzert in Kanada gaben, die Chartermaschine bestiegen.

Die Konzerte der Beatles in der Hollywood Bowl aufzuzeichnen, war alles andere als einfach, erklärte Produzent Sir George Martin in den Linernotes des 1977er Albums "The Beatles At The Hollywood Bowl": "Das Chaos, ich könnte es fast schon Panik nennen, das bei diesen Konzerten herrschte, war unglaublich. Man musste schon dabei gewesen sein. Es waren nur Dreispuraufnahmen möglich. Die Beatles hatten keine Monitore, so dass sie nicht hören konnten, was sie sangen, und das ewig anhaltende Geschrei aus 17.000 jungen, gesunden Kehlen hätte selbst einen Düsenjet übertönt.“
Auch wenn sich "The Beatles: Live At The Hollywood Bowl" auf das längst vergriffene Album aus dem Jahr 1977 bezieht, ist dies eine komplett neue Veröffentlichung, die auf die ursprünglichen Dreispuraufnahmen der Konzerte als Quelle zurückgreift. Um die Stimmung der Shows einzufangen und zugleich die Darbietungen in der heute bestmöglichen Klarheit und Qualität zu präsentieren, haben die beiden Grammy-Gewinner Produzent Giles Martin und Toningenieur Sam Okell die Aufnahmen in den Abbey Road Studios meisterhaft neu abgemischt und gemastert, darunter die von Giles’ Vater produzierten 13 Stücke des Originalalbums sowie vier zusätzliche, bisher unveröffentlichte Aufnahmen der legendären Konzerte.

"Vor ein paar Jahren riefen die Capitol Studios an und teilten mir mit, dass sie einige Hollywood-Bowl-Dreispuraufnahmen in ihren Archiven entdeckt hätten“, erzählt Giles Martin. "Wir übertrugen sie und bemerkten eine Verbesserung im Gegensatz zu den Bändern, die wir im Londoner Archiv aufbewahren. Nebenher arbeite ich seit einiger Zeit mit einem Team unter der Leitung des Toningenieurs James Clarke an der Demix-Technologie, die es ermöglicht, bestimmte Sounds aus einem einzelnen Stück zu entfernen oder zu separieren. Gemeinsam mit Sam Okell begann ich, die Hollywood-Bowl-Bänder neu abzumischen. Die Technologie hat sich, seit mein Vater vor vielen Jahren an dem Material gearbeitet hatte, enorm weiterentwickelt. Heute ist die Klarheit viel besser, so dass die Unmittelbarkeit und die aufgewühlte Stimmung so gut herausgehört werden können wie nie zuvor. Die Worte meines Vaters treffen noch immer zu, aber was man heute hören kann, ist die ungeschliffene Energie von vier Freunden, die vor einer Menge spielen, die die Band vergöttert. Viel näher kann man nicht an das Ereignis Hollywood Bowl auf dem Zenit der Beatlemania herankommen. We hope you enjoy the show ...“

Mit seinem raren und exklusiven Filmmaterial konzentriert Ron Howards "The Beatles: Eight Days A Week - The Touring Years" sich auf den ersten Teil der Beatles-Karriere (1962-1966) – jener Periode, in der sie tourten und zu Weltruhm gelangten. Der Film entstand in enger Zusammenarbeit mit Paul McCartney, Ringo Starr, Yoko Ono Lennon und Olivia Harrison. "The Beatles: Eight Days A Week - The Touring Years" streift auch die Hollywood Bowl Konzerte der Band und enthält Aufnahmen ihrer Performance von "Boys“, das auch auf "The Beatles: Live At The Hollywood Bowl" enthalten ist.

Die Grammy-Gewinner Nigel Sinclair und Scott Pascucci von White Horse Pictures sowie der Oscar- und Emmy-Preisträger Brian Grazer von Imagine Entertainment sind gemeinsam mit Howard die Produzenten des Films. Jeff Jones und Jonathan Clyde von Apple Corps Ltd. fungieren gemeinsam mit Michael Rosenberg von Imagine sowie Guy East und Nicholas Ferrall von White Horse als leitende Produzenten.

Nach der Weltpremiere, die am 15. September in London stattfindet, wird der Film weltweit in den Kinos gezeigt (Deutschlandstart ab dem Tag der Weltpremiere!). Weitere Informationen zu dem Film gibt es auf:
http://www.thebeatleseightdaysaweek.com.

www.thebeatles.com

"The Beatles: Live At The Hollywood Bowl"

01. Twist and Shout [30 August, 1965]
02. She’s A Woman [30 August, 1965]
03. Dizzy Miss Lizzy [30 August, 1965 / 29 August, 1965 - one edit]
04. Ticket To Ride [29 August, 1965]
05. Can’t Buy Me Love [30 August, 1965]
06. Things We Said Today [23 August, 1964]
07. Roll Over Beethoven [23 August, 1964]
08. Boys [23 August, 1964]
09. A Hard Day’s Night [30 August, 1965]
10. Help! [29 August, 1965]
11. All My Loving [23 August, 1964]
12. She Loves You [23 August, 1964]
13. Long Tall Sally [23 August, 1964]
14. You Can’t Do That [23 August, 1964 - previously unreleased]
15. I Want To Hold Your Hand [23 August, 1964 - previously unreleased]
16. Everybody’s Trying To Be My Baby [30 August, 1965 - previously unreleased]
17. Baby’s In Black [30 August, 1965 - previously unreleased]

The Beatles 1 - die Videos und Hits der BEATLES erstmals in HD-Qualität vereint, VÖ: 06.11.15

Nachdem die Beatles ihre letzte Tournee gespielt hatten und es sich als unmöglich erwies, rund um die Welt zu reisen, um neue Veröffentlichungen zu promoten, nutzte die Band zunehmend das Medium so genannter „Minispielfilme“. Diese wegweisenden Promotionfilme und Videos haben einen wesentlich Einfluss gehabt auf die Art und Weise, wie wir heutzutage Musik visuell wahrnehmen. Das liegt auch daran, dass die Beatles mit derselben Leichtigkeit und demselben innovativen Geist an die Filmarbeiten herangingen wie an ihre Aufnahmen im Studio, dabei neue kreative Möglichkeiten ausprobierten und eine geradezu ansteckende Freude entwickelten. Diese hier präsentierten Filmarbeiten begleiten nun die 27 No.1-UK-und-US-Singles. Diese neu restaurierte und erweiterte „The Beatles 1“ wird in unterschiedlichen Konfigurationen am 6. November von Apple Corps Ltd/UMG weltweit veröffentlicht.
 

Die jeweils 27 Tracks umfassenden CD/DVDs und CD/Blu-rays stellen jedem Song ein wunderbar restauriertes Video zur Seite, wobei alle Songs in neuen Stereo- sowie 5.1 Dolby Digital und DTS HD Surround Audio Mixen erscheinen. Die brandneue Edition The Beatles 1+ würdigt deren Karriere mit insgesamt 50 Promotionfilmen und Videos mit einer Gesamtlänge von über 200 Minuten. Sie beinhaltet neben allen 27 No.1-Hits und den entsprechenden Videos auf einer weiteren Disk nochmals 23 Videos, darunter neben alternativen Versionen auch selten gezeigtes und frisch restauriertes Film- und Videomaterial. Sämtliche Songs auf den beiden Deluxe CD/2-DVD und CD/2-Blu-ray Editionen sind hier ebenfalls in neuen Audio-Mixen enthalten. Die einfache, 27 Tracks umfassende Audio-CD enthält ebenfalls die neuen Stereo-Mixe. Die Vinylausgabe mit zwei 180-Gramm-schweren LPs wird etwas später erscheinen.

Mono Vinyl Box von The Beatles

The Beatles in Mono: So erlebten die ersten Hörer die Beatles in den 1960er Jahren, zu einer Zeit, als Mono das vorherrschende Audioformat war. Bis 1968 wurde jedes Beatles-Album sowohl in Mono als auch in Stereo veröffentlicht, aber die Band hatte stets  die Monoaufnahmen bevorzugt. Am 5. September 2014 erscheinen ihre neun UK-Alben, das Album Magical Mystery Tour sowie die Mono Masters Collection, die Titel beinhaltet, die nie auf Studioalben zu hören waren, auf 180g-Vinyl LPs mit originalgetreuem Artwork. Jede LP wird auch einzeln erhältlich sein und wurde jeweils direkt von den Analog-Masterbändern remastered.

Zudem erscheinen diese Mono-Vinylalben in einer limitierten 14-LP-Box-Edition (9 x 1 LP, 1 x 3 LP, 1 x 2LP) inklusive eines 108-seitigen Hardcover-Buches. Weiterhin bietet das Boxset eine detaillierte Darstellung des Mastering-Prozesses, erklärt vom berühmten Radioproduzenten Kevin Howlett, seltene Studiobilder der Beatles, Archiv-Dokumente sowie Artikel und Werbeanzeigen aus den 1960er Jahren bei.

 

Remastered wurden die berühmten Mono-Alben aus den Original-¼-Inch-Master-Tapes von den Grammy-Preisträgern Sean Magee und Steve Berkowitz. Im Gegensatz zu dem „The Beatles In Mono“-CD-Boxset, das digital remastered und 2009 veröffentlicht wurde, verzichteten Magee und Berkowitz bei diesem Mono Vinyl Projekt auf jegliche digitale Technik. Stattdessen orientierten sie sich an den gleichen Vorgehensweisen, mit denen in den 1960ern remastered wurde sowie an den detaillierten Notizen der Cutting Engineers von damals.

 

Sie arbeiteten in dem gleichen Raum der Abbey Road Studios, in dem auch schon damals die Original Alben geschnitten und produziert wurden. Die beiden nahmen sich wochenlang Zeit für ein konzentriertes Hören und penibles Vergleichen der Master Tapes und der ersten Pressungen der Mono Alben, die 1960 entstanden sind.

Für das Anhören der Tapes verwendeten sie die Studer A80 Bandmaschine und zur Erstellung der neuen Mono-Vinyl-LPs die VMS80 aus den 1980er Jahren.

 

Die Beatles in Mono

* Einzeln und in einer limitierten 14-LP Box Edition mit exklusivem 108-seitigem Buch.

 

  1. Please Please Me
  2. With The Beatles
  3. A Hard Day's Night
  4. Beatles For Sale
  5. Help!
  6. Rubber Soul
  7. Revolver
  8. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band
  9. Magical Mystery Tour
  10. The Beatles (2-LP)
  11. Mono Masters (3-LP)

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Beatles-News

Los Angeles, Apple Corps Ltd., White Horse Pictures und Imagine Entertainment geben bekannt, dass sie gemeinsam für Apple eine neue, vollständig autorisierte Dokumentation über den ersten Teil der Karriere der Beatles – die Tourneejahre – produzieren werden. Der Film entsteht unter der Regie des Oscargewinners Ron Howard und mit voller Unterstützung von Paul McCartney, Ringo Starr, Yoko Ono Lennon und Olivia Harrison. Der Grammy-Preisträger Nigel Sinclair von White Horse, Scott Pascucci und der Oscargewinner und vielfach Nominierte Brian Grazer von Imagine Entertainment produzieren den Film gemeinsam mit Ron Howard. Michael Rosenberg von Imagine und Guy East von White Horse sind die Executive Producer.

 

Howard: “Ich freue mich und fühle mich geehrt, mit Apple und dem Team von White Horse an der unglaublichen Geschichte dieser vier jungen Männer zu arbeiten, die 1964 die Welt eroberten. Ihr Einfluss auf die Popkultur und die Gesellschaft kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.”

 

Dieser Film konzentriert sich auf die Reise von den Anfängen der Beatles im Cavern Club in Liverpool und den Auftritten in Hamburg, bis hin zu ihrem letzten öffentlichen Auftritt 1966 im Candlestick Park, San Francisco.

 

Nach ihrem unfassbaren Aufschlag in der Musikszene Großbritanniens im Zeitraum 1961/62, fingen die Beatles Ende 1963 an, in Europa auf Tour zu gehen. Allerdings war es ihr vielumjubelter Auftritt bei Ed Sullivan am 9. Februar 1964, mit dem ihre Popularität explodierte. Im Juni startete ihre erste Welttournee und dauerte im Endeffekt zwei Jahre – zwei Jahre mit einem gnadenlosen Tourplan. Als die Band im August 1966 ihre Livekarriere beendete, hatten sie 166 Konzerte in 15 Ländern und 90 Städten gespielt. Das kulturelle Phänomen der Beatlemania, das sie bis dahin erschaffen hatten, war etwas, das die Welt so noch nie erlebt hatte und es war der Grundstein zur Globalisierung von Kultur.

 

Aber die Beatlemania war weit mehr als ein Phänomen. Sie leitete einen kulturellen Wandel ein, der die Art und Weise, wie Menschen auf der ganzen Welt Popkultur konsumierten, veränderte. Dieser Film sucht nach einer Erklärung dafür, warum dieser Wendepunkt gerade zu dieser Zeit erreicht war. Er untersucht den damaligen sozialen und politischen Kontext und deckt die besonderen Umstände auf, aufgrund derer Technologie und Kommunikation so kollidierten. Außerdem lotet der Film die unvergleichliche, elektrisierende Verbindung zwischen Künstlern und Publikum aus, die die Musik in eine Bewegung und ein gemeinsames Erlebnis in etwas Außergewöhnliches verwandelte.

 

Apple Corps Ltd. wurde 1968 in London gegründet und vertritt die Beatles. Unter der Leitung von Paul McCartney, Ringo Starr, Yoko Ono Lennon und Olivia Harrison verwaltet die Firma die geschäftlichen Interessen der Beatles und entwickelt neue kreative Projekte, was entscheidend zum Erhalt und weiteren Aufführung des musikalischen und kulturellen Erbes der Beatles beiträgt. Jeff Jones und Jonathan Clyde werden als Executive Producer für Apple Corps agieren.

 

Während ihrer fast 30-jährigen Partnerschaft haben Howard und Grazer eine ganze Reihe erfolgreicher und von der Kritik gefeierter Filme gemacht, darunter z. B. Apollo 13, Frost/Nixon, A Beautiful Mind – für den Howard eine Oscar als „Bester Regisseur“ bekam, sowie Grazer & Howard den Oscar für den „Besten Film“ – und, in der jüngeren Vergangenheit, Rush, sowie musiklastigere Filme wie 8 Mile. Für Howard wird dies die zweite Dokumentation sein (die erste war Made in America, 2013).  

 

Sinclair arbeitet seit langem im Bereich Dokumentationen und hat zahlreiche preisgekrönte Werke hervorgebracht, darunter z. B. Martin Scorseses George Harrison: Living in the Material World, der mit zwei Emmy Awards und einer BAFTA-Nominierung gewürdigt wurde, sowie No Direction Home: Bob Dylan, für den Sinclair einen Grammy gewann, Amazing Journey: The Story of The Who, The Last Play At Shea, 1, den mit einem Oscar ausgezeichneten Film Undefeated und den mit einem Grammy geehrten Foo Fighters: Back and Forth.

 

Pascucci, Managing Director der Concord Music Group und früherer Boss von Warners Rhino Entertainment, war ein Executive Producer bei George Harrison und hatte zuletzt mit Eric Claptons Crossroads Guitar Festival: 2013 und Jimi Hendrix: Hear My Train A Comin’ zu tun.

 

Dieses Projekt wurde ursprünglich von One Voice One World an Apple Corps herangetragen. Sie hatten gründliche Recherchen auf der ganzen Welt durchgeführt und sogar Beatles-Fans dazu aufgefordert, ihnen Videoclips und Fotos aus dieser besonderen Zeit zu schicken. Matthew White, Stuart Samuels, und Bruce Higham von OVOW werden als Co-Produzenten zum Team gehören.

 

Außerdem ist der preisgekrönte Cutter Paul Crowder dabei. Crowder hat schon bei dem für einen Grammy nominierten Film Amazing Journey: The Story of The Who, The Last Play at Shea und die Formel 1-Doku 1, Regie geführt und als Cutter fungiert. Er arbeitet seit langer Zeit mit Mark Monroe zusammen, der auch diesmal als Autor agiert. Neben den gerade erwähnten Filmen gehören auch Sound City, Chasing Ice, und der mit einem Oskar ausgezeichnete Film The Cove zu seinen Referenzen. Supervising Producer ist Marc Ambrose (Bhutto).

 

Nicholas Ferrall wird der für die Produktion zuständige Executive für White Horse Pictures sein, assistiert von den Executives Jeanne Elfant Festa und Cassidy Hartmann. Die Beatles Dokumentation ist eines der ersten Projekte, das unter dem Dach des 2014 von Nigel Sinclair und seinem langjährigen Geschäftspartner Guy East gegründeten White Horse Pictures betreut wird.

 

Sinclair: “Wie die Beatles über die Musikszene Großbritanniens hereinbrachen, war ein überwältigendes soziales, kulturelles und musikalisches Phänomen, welches jedoch von den Begeisterungsstürmen in Amerika und schließlich weltweit übertroffen wurde. Ich hatte das Glück, die Beatles 1964, kurz nach ihrem Ed Sullivan-Auftritt, in Glasgow live zu sehen. Es ist eine Ehre, an diesem Projekt für die Beatles beteiligt zu sein und wieder mit Ron Howard, Brian Grazer und meinem guten Freund Scott Pascucci zusammenzuarbeiten.”

 

Weitere Informationen zum Film finden Sie unter www.thebeatlesliveproject.com

Empfehlen Sie diese Seite auf:

The Beatles: "The US Albums"-Box

Am 7. Februar 1964 landeten die Beatles am New Yorker Flughafen JFK, wo sie von Horden kreischender Fans begrüßt wurden, die die ersten Schritte von John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr auf amerikanischem Boden sehen wollten. Zwei Tage später, am 9. Februar, verfolgten 74 Millionen Amerikaner und einige weitere Millionen Kanadier den ersten Auftritt der Beatles im amerikanischen Fernsehen: In der “Ed Sullivan Show” auf CBS spielten die Beatles fünf Songs live on air. Es war ein Erdrutsch in der amerikanischen Musikgeschichte und eines der am meisten gesehenen TV-Ereignisse der Welt. In Großbritannien war die “Beatlemania” schon in vollem Gange und nun wurden auch Amerika und der Rest der Welt überrollt. Die sogenannte British Invasion hatte begonnen.

 

Zum 50. Jahrestag dieser historischen Ereignisse erscheint am 17. Januar 2014 eine neue 13-CD Box. The U.S. Albums umfasst alle Alben von Meet The Beatles! (1964) bis Hey Jude (1970). Die US-Veröffentlichungen unterschieden sich in diversen Merkmalen von den UK-Alben, so z. B. in den Tracklists, Mixen, Albumtiteln und Artworks.

 

Die Alben liegen in Mono- und Stereosound vor, außer The Beatles’ Story und Hey Jude, die es jeweils nur in Stereo gibt. Sie erscheinen in einer Box mit originalgetreuen LP-Artworks, einschließlich der inneren Schutzhüllen der Alben, und mit einem 64-seitigen Booklet mit Fotos, Promobildern und einem neuen Essay von dem amerikanischen Autor und TV-Manager Bill Flanagan. Für eine begrenzte Zeit werden alle Alben (außer dem Audio Documentary Album The Beatles’ Story) auch einzeln erhältlich sein. A Hard Day’s Night (Original Motion Picture Soundtrack), The Beatles’ Story, Yesterday And Today, Hey Jude und die US-Version von Revolver erscheinen hier erstmals auf CD.

 

Ende 1963, bevor die Beatles nach Amerika kamen, hatte die “Beatlemania” den Atlantik bereits überquert und in den Staaten Fuß gefasst. Anfang Dezember druckte die New York Times ein Feature im Sonntagsmagazin und die “CBS Evening News” sendeten einen Bericht über die beispiellose Hysterie um die junge Band aus Liverpool. Radiosender im ganzen Land spielten die aktuellsten britischen Singles der Beatles beinahe non-stop, um den Heißhunger ihres Publikums zu stillen. Capitol Records brachte die amerikanische Single “I Want To Hold Your Hand” (mit der B-Seite “This Boy”) am 26. Dezember und damit drei Wochen vor dem geplanten Termin und einen Monat nach ihrer Veröffentlichung in Großbritannien heraus. Innerhalb von 10 Tagen verkaufte die US-Version mehr als eine Million Exemplare.

 

Am 3. Januar 1964 veröffentlichte Capitol die Single "Please Please Me" (mit der B-Seite "From Me To You"). Meet The Beatles!, das erste von Capitol veröffentlichte Beatles-Album, folgte am 20. Januar. Nachdem “I Want To Hold Your Hand” fünf Wochen hintereinander auf Platz 1 der britischen Charts gewesen war, erreichte die Single am 1. Februar die Spitze der US-Charts und blieb dort für sieben Wochen. Meet The Beatles! verkaufte in den Staaten innerhalb von zwei Monaten mehr als 3,5 Millionen Exemplare.

 

Die Hysterie um die Ankunft der Beatles am 7. Februar in New York mit 3.000 hysterischen Fans am Flughafen wurde von den größten TV- und Rundfunkgesellschaften der Welt festgehalten und in Blitzmeldungen sofort global ausgestrahlt. Jede ihrer Bewegungen und scheinbar auch jedes ihrer Worte wurde gefilmt und brachte die Herzen ihrer jungen Fans zum Schmelzen. Sie konnten einfach nicht genug von den vier charmanten, witzigen und gut gekleideten Briten und ihren aufregenden neuen Songs bekommen. Elvis Presley, damals Amerikas größter Star überhaupt, schickte den Beatles ein Telegramm mit den besten Wünschen für ihren ersten TV-Auftritt in Amerika.

 

Ed Sullivan sprach in seiner erinnerungswürdigen Einleitung folgendermaßen über den beispiellosen Hype: "Gestern und heute war unser Theater proppevoll mit Presseleuten und hunderten von Fotografen aus dem ganzen Land, und selbst die wirklich alten Hasen unter ihnen bestätigten mir, dass diese Stadt bisher noch nie eine ähnliche Aufregung gesehen hat, wie sie diese vier Jungs aus Liverpool auslösen, die sich selbst die Beatles nennen.“

 

Nachdem sie mit ihrem Auftritt bei Ed Sullivan ganz Nordamerika in den Bann geschlagen hatten, reisten die Beatles nach Washington, DC, um am 11. Februar im Washington Coliseum vor 8000 Fans ihr erstes Konzert in den Staaten zu geben. Dann fuhren sie zurück nach New York und spielten am 12. Februar zwei ausverkaufte Konzerte in der Carnegie Hall. Am 16. Februar traten sie zum zweiten Mal in der "Ed Sullivan Show“ auf; diesmal kam die Livesendung aus dem Deauville Hotel in Miami Beach, Florida. Mit geschätzten 70 Millionen Zuschauern war die Einschaltquote fast genauso stark wie bei ihrem Debüt eine Woche zuvor; 40% der amerikanischen Bevölkerung hatten eingeschaltet, um sich die sechs Songs anzusehen. Am 22. Februar kehrten die Beatles mit wehenden Fahnen nach England zurück und wurden um 7.00 Uhr morgens von circa 10.000 Fans am Flughafen London Heathrow empfangen.

 

Jetzt waren die Beatles definitiv die bekannteste und beliebteste Band der Welt. Ein dritter Auftritt bei Ed Sullivan mit drei Songs war noch vor ihrem Debüt aufgenommen worden und ging am 23. Februar über die Bildschirme. In den Billboard Hot 100 Singlecharts vom 5. April 1964 fanden sich insgesamt 12 Beatlessongs, darunter die 5 Toppositionen – ein Erfolg, der bisher noch von keinem anderen Künstler erreicht oder gar übertroffen wurde. Und der kometenhafte Aufstieg der Band zu bisher nie dagewesenem Weltruhm ging weiter. Die “Beatlemania” war nicht aufzuhalten und schwappte über den gesamten Erdball – es war ein einzigartiges, grenzenloses, kulturelles Wunder. Die Beatles gehörten allen Menschen und mit ihrer überall beliebten Musik und ihrem unermüdlichen Respekt für die Menschheit und ihrem damit verbundenen Einsatz für den Weltfrieden hat sich das seither auch nicht geändert.

 

Die Recording Academy®, AEG Ehrlich Ventures und CBS vermelden, dass am 9. Februar um 20.00 Uhr, also exakt 50 Jahre nach dem bahnbrechenden ersten Auftritt in der "Ed Sullivan Show“ ein zweistündiges Special, “The Night That Changed America: A GRAMMY® Salute To The Beatles”, ausgestrahlt wird. Diese Sondersendung zeigt einige der größten Stars der Musikwelt und ihre Performances von Beatlessongs – in HDTV und 5.1. Surround Sound.


www.thebeatles.com

 

 

The Beatles: The U.S. Albums

in mono und stereo, wenn nicht als nur stereo gekennzeichnet

** erstmals auf CD

 

Meet The Beatles!

[Capitol Records:  erschienen am 10. Januar 1964; 11 Wochen auf Platz 1]

 

The Beatles’ Second Album

[Capitol Records:  erschienen am April 10, 1964; fünf Wochen auf Platz 1]

 

A Hard Day’s Night (Original Motion Picture Soundtrack) **

[United Artists:  erschienen am 26. Juni 1964; 14 Wochen auf Platz 1]

 

Something New

[Capitol Records:  erschienen am 20. Juli 1964; neun Wochen auf Platz 2]

 

The Beatles’ Story [stereo only] **

[Capitol Records:  erschienen am 23. November 1964; Topposition: Platz 7]

 

Beatles ’65

[Capitol Records:  erschienen am 15. Dezember 1964; neun Wochen auf Platz 1]

 

The Early Beatles

[Capitol Records:  erschienen am 22. März 1965; Topposition: Platz 43]

 

Beatles VI

[Capitol Records:  erschienen am 14. Juni 1965; sechs Wochen auf Platz 1]

 

Help! (Original Motion Picture Soundtrack)

[Capitol Records:  erschienen am 13. August 1965; neun Wochen auf Platz 1]

 

Rubber Soul

[erschienen am 6. Dezember 1965; sechs Wochen auf Platz 1]

 

Yesterday And Today **

[Capitol Records:  erschienen am 20. Juni 1966; fünf Wochen auf Platz 1]

 

Revolver **

[Capitol Records:  erschienen am 8. August 1966; sechs Wochen auf Platz 1]

 

Hey Jude [stereo only] **

[Apple Records:  erschienen am 26. Februar 1970; vier Wochen auf Platz 2]

BEATLES "On Air - Live At The BBC Volume 2", VÖ: 08.11.

1994 erschien die Beatles Collection Live at the BBC und wurde weltweit gefeiert. Sie erreichte Platz 1 der britischen Charts, Platz 3 in den USA und verkaufte mehr als fünf Millionen Exemplare in nur sechs Wochen. Mit On Air - Live at the BBC Volume 2 ist ab dem 8. November der Nachfolger im Handel erhältlich - als Doppel-CD oder als 180g 4-Vinyl-Set mit einem 48-seitigen Booklet. Unter den 63 Tracks sind 37 bisher unveröffentlichte Performances und 23 ebenfalls unveröffentlichte Aufnahmen von humorvollen Unterhaltungen, die im Studio zwischen den Bandmitgliedern und Radiomoderatoren ausgetauscht wurden. Selbstredend gibt es keine Überschneidungen mit der vorhergehenden Live at the BBC-Sammlung.


Die Beatles spielten zu ganz unterschiedlichen Gelegenheiten und für die verschiedensten Sendungen in den Studios der BBC. Auf On Air - Live at the BBC Volume 2 hören wir aus erster Hand, wie die Band sich und ihren Sound der Nation präsentierte. Paul McCartney war besonders überwältigt, als er die alten Aufnahmen wieder hörte: “Man kann die Energie und die Stimmung förmlich spüren. Wir haben wirklich alles gegeben und uns nicht zurückgehalten. Wir wollten, dass es die besten Auftritte unserer Karriere werden.”


Zehn der Songs auf On Air hatte die Band in den 1960ern gar nicht für die EMI aufgenommen, darunter sogar zwei, die auf dieser Sammlung zum allerersten Mal auftauchen: ihre live ausgestrahlte Performance von Chuck Berrys “I’m Talking About You” und ein großartiges Cover des Klassikers “Beautiful Dreamer”. Auch “Happy Birthday, Dear Saturday Club”, eine Verneigung der Band vor der wichtigsten Popsendung der 60er auf der BBC, ist eine weitere Überraschung.


Zwischen März 1962 und Juni 1965 strahlte die BBC in Großbritannien sage und schreibe 275 einzigartige Performances von den Beatles aus. Allein 1963 trat die Band in 39 Radiosendungen auf. Im Laufe der Zeit spielten die Beatles 88 verschiedene Songs bei BBC-Sessions – einige davon mehrere Male, andere nur ein einziges Mal.


Auf On Air sind auch Mitschnitte von 30 besonders beliebten Beatles-Songs, darunter fünf Nummer Eins Hits und weitere Klassiker wie: “I Saw Her Standing There”, “Twist And Shout”, “Do You Want To Know A Secret”, “Boys”, “Please Mister Postman”, “Money”, “And I Love Her” und “If I Fell”.

Wie schon auf dem auch

von Kritikern sehr positiv aufgenommenen Vorgänger sind auf On Air - Live at the BBC Volume 2 Audioclips zu hören, auf denen sich die Beatles mit den DJs Brian Matthew und Alan Freeman sowie mit Lee Peters und Rodney Burke unterhalten, den Moderatoren von Pop Go The Beatles.


Das erste BBC-Album der Beatles Live at the BBC aus dem Jahr 1994 erscheint zeitgleich in einer remasterten Neuauflage und klingt besser als je zuvor. Diese Auswahl der Sessions vereinte neue Versionen ihrer Hits mit 30 spannenden Songs, die die Beatles zwar alle live im Radio gespielt, aber in den 1960ern auf keinem Album veröffentlicht hatten.


Live at the BBC wurde von George Martin zusammengestellt. Recherche und Auswahl für den Nachfolger On Air - Live at the BBC Volume 2 übernahmen die Produzenten Kevin Howlett und Mike Heatley. Beide Alben wurden in den Abbey Road Studios sorgfältig von Guy Massey und Alex Wharton gemastert. In den Booklets beider Sammlungen befinden sich Kevin Howletts Essays über die BBC-Sessions der Beatles und seine ausführlichen Kommentare zu allen Tracks.


S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch