TARJA bringt Videoclip zur neuen Single "Innocence" aus neuem Album "The Shadow Self" | VÖ: 05.08.16

Sechs Wochen vor Veröffentlichung von Tarjas neuem Studioalbum "The Shadow Self“, feiert das offizielle Musikvideos der neuen Single "Innocence“ Premiere.


Von dem argentinischen Regisseur Mariano Cattaneo gedreht und in Buenos Aires gefilmt, überrascht das Video mit einer filmähnlichen Optik und dazugehöriger, emotionaler Handlung. Auch der Song an sich verblüfft: "Innocence“ gelingt es mühelos, die Essenz von Tarja abzubilden: ihre einzigartige Art, Heavy Rock mit klassischen Melodien verschmelzen zu lassen. Hinzu kommen eine von Chopin inspirierte Piano-Etüde, ein treibender Beat und ein eingängiger Refrain. Eindeutig, die erste Single aus "The Shadow Self“ leitet eine neue Ära ein.
Das offizielle Musikvideo zu "Innocence“ ist ab sofort auf dem offiziellen earMUSIC youtube-Kanal unter folgendem Link
https://youtu.be/6yYccQ0S1yI sowie auf der offiziellen Albumwebsite www.tarja-theshadowself.com zu sehen.

Tarja "Innocence" Official Video
https://youtu.be/6yYccQ0S1yI

Ab sofort ist die Single im Rahmen der Preorder von "The Shadow Self“ als iTunes Instant Grat erhältlich: http://apple.co/28OKMZj
Als Teil des limitierten Boxsets von "The Shadow Self“ wird die Single- sowie Videoversion von "Innocence” im exklusiven 7”vinyl+CD-Format erhältlich sein.
Das neue Studioalbum "The Shadow Self“ erscheint am 5. August 2016 als 1CD Standard Edition, Special Edition CD+DVD im Digipak-Format, Limited Box Set (CD+DVD “The Shadow Self”, 7”vinyl+CD “Innocence”, 7”vinyl+CD “No Bitter End”, picture frame, 3 postcards, poster, t-shirt in size L), 2LP+Download sowie Digital.


www.tarja-theshadowself.com
www.tarjaturunen.com

https://www.facebook.com/tarjaofficial
https://twitter.com/tarjaofficial
https://www.youtube.com/c/tarjaofficial

www.facebook.com/earMUSICofficial
www.youtube.com/earMUSICofficial

TARJA veröffentlicht gleich zwei neue Studioalben: "The Brightest Void" - The Prequel erscheint am 3.06.2016 bei earMUSIC - das Album "The Shadow Self" folgt am 5.08.2016  | 1.VÖ: 03.05.16

Tarjas Fans warten ungeduldig auf den 5. August. An diesem Datum erscheint ihr neues Album "The Shadow Self“. Anfang des Jahres überrascht die Königin des Heavy Rocks und erfolgreichste Solokünstlerin Finnlands ihre Fans erneut:
Tarja und earMUSIC freuen sich auf die Veröffentlichung des Prequels "The Brightest Void“. Mit über 50 Minuten an brandneuen Songs, verkürzt das zusätzliche Album die Wartezeit auf den August.
"'The Brightest Void‘ ist mehr als ein Vorgeschmack auf 'The Shadow Self‘; es ist ein eigenständiges Album mit neun Songs“, erklärt die Sängerin. "Die beiden Alben sind zwar sehr stark miteinander verwoben, stehen aber gleichzeitig unabhängig voneinander.“
Das Video zu der ersten Single "No Bitter End" gibt einen ersten Einblick in beide Werke. Mit seinen gewaltigen Gitarrenriffs, dem treibenden Beat von niemand geringerem als Chad Smith am Schlagzeug und natürlich Tarjas beeindruckender Stimme, gibt der eingängige Pop-Rock-Song die Richtung vor. In Nürnberg gedreht, zeigt das offizielle Musikvideo eine energetische Performance von Tarja und ihrer rockenden Band. Das Video ist auf dem offiziellen earMUSIC-youtube-Kanal
https://youtu.be/dqZs-DFtx9g sowie auf der Albumwebsite www.tarja-theshadowself.com zu sehen.

Tarja "No Bitter End" Official Music Video
https://youtu.be/dqZs-DFtx9g

Auf "The Brightest Void“ und "The Shadow Self“ sind eine Vielzahl beeindruckender Gastmusiker zu hören: der Finne Michael Monroe, Glam Rock-Ikone und ehemaliger Frontmann von Hanoi Rocks; Chad Smith (der nicht weiter vorgestellt werden muss), ein neuer Mix der Within Temptation-Kollaboration zu"„Paradise (What About Us)“ und einem überraschenden Duett mit Arch Enemy-Frontfrau Alissa White-Gluz.
Alle Songs wurden von Tim Palmer gemischt.
Mit der Veröffentlichung ihres vierten Rockalbums und des dazugehörigen Prequels, knüpft die vielseitige Sängerin an den Erfolg ihrer mehrfach mit Platin und Gold ausgezeichneten Alben "My Winter Storm“ (2007), "What Lies Beneath“ (2010) und "Colours In The Dark“ (2013) an, welches weltweit chartete, darunter vier Top 10-Einstiege.
"The Brightest Void”, das über 50-minütige Prequel-Album zum Vorzugspreis, erscheint am 3. Juni 2016 als 1CD Digipak, 1LP+Download Code und Digital bei earMUSIC. Es verkürzt die Wartezeit auf das neue Studioalbum "The Shadow Self“, welches am 5. August 2016 veröffentlicht wird, und als 1CD Digipak, Special Edition CD+DVD, 2LP+Download Code sowie Limitiertes Boxset erscheinen wird.

Tracklist “The Brightest Void”
01. No Bitter End -Video Clip Version
02. Your Heaven And Your Hell with Michael Monroe
03. Eagle Eye with Chad Smith on drums
04. An Empty Dream
05. Witch Hunt
06. Shameless
07. House of Wax
08. Goldfinger
09. Paradise (What About Us) [Tarja Mix] -Within Temptation feat. Tarja


Tracklist “The Shadow Self”
01. Innocence
02. Demons In You with Alissa White-Gluz
03. No Bitter End
04. Love To Hate
05. Supremacy
06. The Living End
07. Diva
08. Eagle Eye album version
09. Undertaker
10. Calling From The Wild
11. Too Many 


Im Herbst wird Tarja ihre Alben live auf Tour vorstellen:

Tarja – The Shadow Shows 2016
Very Special Guest: Angra

07.10.16 Hannover, Capitol
08.10.16 Hamburg, Docks
10.10.16 Berlin, Huxleys
11.10.16 Köln, Live Music Hall
12.10.16 Frankfurt, Batschkapp
14.10.16 Stuttgart, Das Wizemann
15.10.16 München, Backstage Werk



www.tarja-theshadowself.com
www.tarjaturunen.com
https://www.facebook.com/tarjaofficial
https://twitter.com/tarjaofficial
https://www.youtube.com/c/tarjaofficial
https://www.instagram.com/tarjaofficial/
https://myspace.com/tarjaofficial
https://plus.google.com/+tarjaofficial/
https://vk.com/tarjaofficial
periscope.tv/tarjaofficial
www.winterstormofficial.com

www.ear-music.net
www.facebook.com/earMUSICofficial
www.youtube.com/earMUSICofficial

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch