Spandau Ballet: "Through The Barricades Deluxe Edition" (CD/DVD-Set oder LP)

Etwas mehr als 30 Jahre nach der Erstveröffentlichung wird Spandau Ballets Erfolgsalbum „Through The Barricades“ als digital optimierte und erweiterte Jubiläums-Deluxe-Edition in verschiedenen Formaten als CD+DVD-Set, LP oder digitaler Download neu aufgelegt.

 

Das CD/DVD-Set enthält sowohl eine neu remasterte Version des Albums als auch einige Besonderheiten, wie zum Beispiel das erst kürzlich entdeckte Demo des Titelsongs, die in UK unveröffentlichte 12”-Version von „Cross The Line“ und eine bisher nicht erhältliche Version von „Fight The Heartache“. Die DVD präsentiert Promo-Video-Clips und eine speziell für diese Veröffentlichung  zusammengestellte Dokumentation in Spielfilmlänge mit dem Titel „Through The Barricades: Remastered/Revisited“.

 

Im Stil der von der Kritik hochgelobten Spandau-Ballet-Dokumentation „Soulboys Of The Western World“ erzählt „Through The Barricades: Remastered/Revisited“ die Geschichte des Albums von der ersten Vorstellung des neuen Materials, über die Proben in Irland und den Beginn der tiefen Freundschaft mit der Band Def Leppard (die dazu führte, dass Gary Kemp und Steve Norman Backgroundvocals auf deren Album „Hysteria“ sangen, die nie offiziell aufgeführt wurden) bis hin zu den Aufnahmen der Band in Frankreich und Deutschland, bevor sie mit dem Album ein Jahr lang auf Tour gingen.

 

Die Dokumentation enthält unveröffentlichte Heimvideos, neue Interviews mit der Band und Livematerial inklusive einer nie zuvor gesehenen, ganz besonderen und einmaligen Performance des David Bowie/Mott The Hoople-Songs „All The Young Dudes“ vor 100.000 Fans im Casa De Campo in Madrid, nachdem sie von der spanischen Hauptstadt mit dem Schlüssel der Stadt geehrt worden waren.

 

Das Album „Through The Barricades“ wurde in den Air Studios in Hampstead von der Band und Original-Produzent Gary Langan remastert, der auch für seine Arbeit mit Künstlern wie Queen, The Art Of Noise, Seal, Yes, Billy Idol, ABC und vielen anderen bekannt ist. Um den bestmöglichen Sound für die neue Version des Albums zu erreichen, griffen Band und Produzent auf die originalen Masterbänder von 1986 zurück. Diese Vorgehensweise stellte wegen des Formats, auf dem die Bänder aufgenommen worden waren, eine besondere Herausforderung dar. Obwohl damals auf dem neuesten Stand der Technik, konnten sie jetzt nur mit Hilfe eines extrem gefragten und schwer aufzutreibenden Abspielgeräts übertragen werden. Schließlich wurde in den Battery Studios in New York ein kompatibles, funktionstüchtiges Gerät gefunden und die elementaren Transfers der Original-Tapes konnten beginnen.

 

Das Deluxe-Set wird von Liner Notes von Daryl Easlea abgerundet und umfasst neue Interviews mit den Bandmitgliedern, unveröffentlichte Fotos und Outtakes vom Album-Fotoshooting mit dem weltbekannten Fotografen Nick Knight.

SPANDAU BALLET "The Very Best Of ... The Story" - Die ultimative Hit-Samlung von Spandau Ballet mit 3 neuen Songs! | Album-VÖ: 10.10.14

SPANDAU BALLET waren für die 1980er Jahre das, was The Who für die 60er, Bowie für die 70er und Oasis für die 90er waren: Sie definierten den Style und die Musik des Jahrzehnts! Denn wie eine jüngst gedrehte Kino-Doku mit dem Titel "Soulboys Of The Western World" deutlich zeigt, ging es in ihren Shows und bei ihrem Image nicht nur um Musik. SPANDAU BALLET waren das Epizentrum von Fashion und Jugendkultur, und sie sprachen mit der Stimme eines Publikums, das vorher nicht gehört wurde.
In den frühen 80ern waren SPANDAU BALLET die Band all jener, die hip waren, und sie starteten eine Ära, in der Pop vom Visuellen dominiert wurde. Ihr mechanisch wirkender, stylisher Sound wurde auf den Dancefloors von West End geboren, wo die Bowie Kidz, die Blitz Kids und die weißen Soulboys schicke Shirts, Tuxedos und nicht zuletzt Electronica entdeckten.

SPANDAU BALLET waren die Speerspitzen einer neuen Pop-Ära, die sich im Laufe der folgenden Jahre über den ganzen Globus verbreiten sollte. Zusammen mit Duran Duran, Sade, Culture Club, Wham! und einigen Dutzend weiterer Bands, die Ende der 70er aus der "New Romantic-"Szene kamen, trieben SPANDAU BALLET die Pop-Revolution voran, bis sie Mitte der Achtziger zu weltweit erfolgreichen Superstars wurden.

Mit 23 Hit-Singles und insgesamt 500 Wochen Präsenz in den UK-Charts wurden SPANDAU BALLET zu einer der kommerziell erfolgreichsten Bands des Jahrzehnts. Über 25 Millionen Alben wurden innerhalb kurzer Zeit verkauft, und einige ihrer Songs wie "True", "Gold" und "Through The Barricades" wurden heute noch oft gespielte Standards. "True" wurde allein in Nordamerika über vier Millionen Mal gespielt, und "Gold" wurde zum inoffiziellen Soundtrack der Olympischen Spiele 2012 in London!

In den zehn Jahren ihres Bestehens spielten sich SPANDAU BALLET von den Nightclubs in Soho und Ibiza bis nach Hollywood und in die größten Stadien in Europa und Australien. Sie kamen, sie sahen, sie machten Party. Und dann gingen sie. Erst in der Saison 2009/2010 kamen sie mit einer enorm erfolgreichen, komplett ausverkauften Tour zurück – getreu der Zeile aus "True", in der es heißt: "and then they came back again“.

The Story....’ bringt die besten Songs von SPANDAU BALLET zusammen und ergänzt die Sammlung von großen Hits mit drei brandneuen Songs: "This Is The Love", "Steal" und "Soul Boy", die speziell für dieses Album zusammen mit Producer-Legende Trevor Horn aufgenommen wurden, mit dem SPANDAU BALLET bereits auf dem Album "Instinction" von 1982 zusammen gearbeitet hatten. Die Doppel-CD-Version erweitert das Repertoire von "The Story..." um einige weitere Hits und zusätzliche Tracks und Mixe, die auch im Film zu hören sind.

Die CD und Deluxe-Doppel-CD wird am 10. Oktober 2014 bei Warner Music veröffentlicht und kann hier bei Amazon vorbestellt werden:
1xCD-Version: http://wmg.cc/SpandauB_Story_amz
2xCD-Version: http://wmg.cc/SpandauB_Story2CD_amz

http://www.spandauballet.com
http://www.facebook.com/spandauballet
http://twitter.com/spandauballet
http://de.wikipedia.org/wiki/Spandau_Ballet

Empfehlen Sie diese Seite auf:

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch