SIMPLE MINDS Album "Walk Between Worlds" ab 02.02.18 (BMG)

Die Simple Minds arbeiteten bereits an ihrem neuen Studioalbum, als sie die Aufnahmen für ein spontanes, außerplanmäßiges Akustikprojekt unterbrachen. Letzteres änderte ihre Einstellung gegenüber ihrer Musik grundlegend.
 
Nach dem großen Erfolg von „Big Music“ (2014) packten sie ihre größten Hits wie „Promised You A Miracle“ und „Don’t You (Forget About Me)“ in ein neues musikalisches Gewand. Das überragende Echo auf „Simple Minds Acoustic“ inspirierte Frontmann Jim Kerr und Gitarrist Charlie Burchill dazu, die Sicht auf ihr Schaffen komplett zu überdenken
 
„Als wir die Akustiksongs live spielten, entdeckten wir plötzlich so viele neue Dinge, die wir ausprobieren konnten.“, sagt Jim. „Ich bemerkte einen wirklichen Unterschied bei Charlie. Er war schon immer ein Gitarrenheld wider Willen – wegen der Effekte, die er nutzt, denken bis heute viele Menschen, dass seine Parts von einem Keyboard stammen. Es steckte so viel Emotion in seinem Spiel, es klang atemberaubend. Innerhalb weniger Tage wusste ich, dass das der Stil unseres neuen Albums sein musste. Unser Sound sollte minimalistischer und emotionaler klingen, so als wären wir eine ganz neue Band. Es war großartig, nach der Tour mit dieser Einstellung weiter zu arbeiten. Sie gab uns Abstand und Klarheit.“
 
„Es ist großartig, an verschiedenen Projekten zu arbeiten.“, fügt Charlie hinzu. „Die Akustiktour beeinflusste den Schaffensprozess von „Walk Between Worlds“ maßgeblich. Als wir ins Studio zurückgekehrt waren, hatten wir die Liveperformances noch im Kopf. Beide Projekte sind so unterschiedlich, aber gingen dennoch Hand in Hand ineinander über.“
 
Jim Kerr und Charlie Burchill sind die kreativen Köpfe der Simple Minds, die sich vor 40 Jahren in Glasgow gründeten. Eine Zeile aus David Bowies „The Jean Genie“ inspirierte sie zu ihrem Bandnamen.
 
Am Morgen nach der letzten Show der Big Music Tour im Dezember 2014 kehrten sie ins Studio zurück um sich direkt wieder der Arbeit an „Walk Between Worlds“ zu widmen. Das Gorbals Sound Studio ist nur einen Steinwurf von jenem Ort entfernt, an dem die beiden aufgewachsen waren.
 
Ursprünglich plante das Duo, den cineastischen Stil von „Big Music“ fortzusetzen. „Die positiven Reaktionen auf dieses Album gaben uns neue Energie und wir wollten so schnell wie möglich an diesen kreativen Pfad anknüpfen.“, erklärt Jim weiter. „Die ersten beiden Songs, an denen wir arbeiteten, klangen auch sehr ähnlich. Doch als wir nach der Akustiktour weitermachten, nahm das Album plötzlich eine eigene Identität an. Die Musik und die Texte sind die Eckpfeiler eines jeden guten Tracks. Früher ging es uns, wie viele Bands in den 80ern, nur darum, dass ein Stück spannend klang, doch sie waren mitnichten mit Songs von Bob Dylan oder Neil Young vergleichbar. Heute wissen wir, wie wichtig die Qualität der Melodie und Texte ist.“
 
„Walk Between Worlds“ wurde im Abbey Road Studio aufgenommen und von der Band selbst, sowie Andy Wright und Gavin Goldberg produziert. Beide wirkten bereits bei „Big Music“ mit. Das Album enthält acht Songs und ist in zwei eindeutige Seiten aufgeteilt: die erste widmet sich mit „Summer“ und „The Signal And The Noise“ mehr den glasklaren Gitarren und den New Wave Grooves der Post Punk-Ära. Die zweite klingt mit dem Titeltrack und „Barrowland Star“ wie ein Filmsoundtrack.
 
„Es ist ein Oldschool Album: die zwei Seiten spiegeln auch die klassische LP wieder, mit der wir aufgewachsen sind.“, führt Jim weiter aus. „Die Eurosynths auf der ersten Seite erinnern an ‚Empires And Dances‘ oder ‚Sons And Fascination/Sister Feelings Call‘. Die zweite Seite wirkt mit seinem großen Kinosound eleganter und thematischer.“
 
Auch das Artwork steht symbolisch für die Metamorphose der Band. Es wurde vom brasilianischen Visual Artist Heitor Magno entworfen, dessen Arbeiten eine Mischung aus surrealer Montage lebendiger Bilder und schwarzweiß Fotografie ist. So auch hier: die Figur auf dem Cover hat laut Charlie eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem jungen Jim Kerr. Es könnte auch als ein erzählender Rückblick auf die „Sons And Fascination“-Ära gesehen werden.
 
„Walk Between Worlds“ wird von zwei Songs über den Glauben eingerahmt: „Magic“ und „Sense Of Discovery“. Ersterer spiegelt die Sehnsüchte und Wünsche der Jugend wider und handelt vom Glauben an die eigenen Fähigkeiten. „Sense Of Discovery“ enthält einen melodischen Refrain, der auf das 1985 veröffentlichte „Alive And Kicking“ anspielt. Die Stimme des älteren Erzählers gibt einem jungen Individuum Ratschläge und seine Weisheit weiter. Jim sagt dazu: „Glaube kann etwas sehr inspirierendes sein, vor allem, wenn er nicht von Religion geprägt wurde. Das ist auch eines der übergeordneten Themen des Albums. Die Texte sind Sammlungen von Gedanken und Ansichten. Viele Songs zeigen den Kontrast, wie wir selbst die Welt damals wahrgenommen haben und heute sehen.“
 
Ein weiterer Schlüsselsong ist „Barrowland Star“. Er ist nach der kultigen Konzerthalle im East End Glasgows benannt, in den die Simple Minds bereits unzählige Male aufgetreten sind. Das Stück enthält überlappende Streicherparts, ein faszinierendes Gitarrensolo Charlies (das Jim an Mick Ronson erinnert) sowie einen zu Herzen gehenden Text. Ursprünglich stammt er von einer Instrumental-B-Seite der Band aus den 90er Jahren. Sie spielten ihn neu ein und Jim schrieb den Text dafür. Er hatte schon immer das Gefühl, dass dieser Track alle Zutaten für einen großartigen Song besitzt.
 
„Im Barrowland zu spielen, war immer eine große Sache.“, sagt er. „Unsere Eltern kamen schon in den 50er Jahren hierher und wir filmten dort das Video für „Waterfront“. Es hat diese dekorativen Neonsterne an der Decke und als der Club vor ein paar Jahren saniert wurde, schenkte mir der Besitzer einen davon. Dieses große Stück Rock’n’Roll-Geschichte hängt nun an meiner Wand im Büro. Doch für die Simple Minds bedeutet er noch mehr. Wir verbrachten einige der besten Nächte unseres Lebens unter diesen Sternen. Sie jetzt anzusehen bringt all die Spannung und auch die Ängste zurück, die wir fühlten, als wir hier spielten. Manchmal fühlte es sich eher an, als wären wir für einen Boxkampf engagiert worden als für ein einfaches Rockkonzert.“
 
Mit „Walk Between Worlds“ kehren die Simple Minds 2018 auf die Bühne zurück. Jim sieht die Band inzwischen mehr wie Sly & The Family Stone als eine traditionelle männliche Rockband. Charlie und er werden auf Tour von Percussionist Cherisse und Backgroundsängerin Catherine begleitet werden. Natürlich dürfen auch Ged Grimes am Bass, Multiinstrumentalist Gordy Goudi und Backgroundsängerin (manchmal auch Leadsängerin) Sarah Brown nicht fehlen. „Das Line Up ist jetzt harmonischer.“, fügt Charlie hinzu. „Wir arbeiten an frischen Arrangements älterer Songs und es wird mehr Interaktion zwischen den Musikern auf der Bühne geben. Das Publikum wird mehr Zeit bekommen, die Songs zu verarbeiten und Jim mehr Raum mit den Fans zu kommunizieren.“
 
Die Bannerträger einer neuen Art des Rock, die in den 80ern Postpunk mit furiosen Refrains und keltischem Ambiente mischten, drängen wieder ganz nach vorne. 40 Jahre Bandgeschichte sind etwas, auf was sie sehr stolz sein können. Doch wie „Walk Between Worlds“ zeigt, ruhen sie sich auf diesem Erfolg nicht aus. „Das sogenannte musikalische Erbe kann auch zu einer Bürde werden.“, schließt Charlie ab. „Für uns war es jedoch eine Kraft, die uns die Freiheit und das Selbstvertrauen gegeben hat, dieses Album zu machen.“
 
Album Tracklisting:
1. Magic
2. Summer
3. Utopia
4. The Signal and the Noise
5. In Dreams
6. Barrowland Star
7. Walk Between Worlds
8. Sense of Discovery
 

Simple Minds "Acoustic In Concert" erscheint am 16.06. auf DVD, Blu-ray und als DVD+CD-Set

Am 16. Juni 2017 veröffentlicht  Eagle Rock Entertainment von den Simple Minds “Acoustic In Concert” auf DVD, Blu-ray, DVD+CD und digital. Diese Live-Aufnahmen präsentieren neue Interpretationen von Simple Minds-Klassikern und ausgewählten Titeln. Die neue Edition folgt der letztjährigen Veröffentlichung des  Albums „Acoustic“. Zu den zahlreichen Höhepunkten der verschiedenen Editionen zählen zum Beispiel die neu arrangierten Hits “Alive And Kicking” und  “Don’t You (Forget About Me)”, aber auch Bandfavoriten wie „Glittering Prize“, „Waterfront“, „Promised You A Miracle“, „Sanctify Yourself“ oder „See The Lights“.

 

Im November 2016 spielten die Simple Minds im berühmten „Hackney Empire“ in London eine Show für die BBC Radio 2 „In Concert“-Serie. Die Band performte dabei Akustikversionen ihrer größten und beliebtesten Songs. Dazu kamen Coverversionen von Liedern, die sie musikalisch prägten und beeinflusst haben. Darunter „Dancing Barefoot“ (Patti Smith) und ein herausragendes Finale von „Make Me Smile (Come Up And See Me)“ (Cockney Rebel), bei dem die Band von Steve Harley Unterstützung erhielt.

 

Die Simple Minds zählen seit fast vier Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Rock-Bands der britischen Inseln. Anfangs geprägt von Punk und New Wave und später von hymnischem Rock gelangen der schottische Band um den Sänger Jim Kerr internationale Top-Platzierungen in den Single- und Album-Charts, darunter fünf Nr. 1-Alben in Großbritannien: „Sparkle In The Rain“ (1984), „Once Upon A Time“ (1985) „Street Fighting Years“, „Live In The City Of Light“ (1987) und „Glittering Prize 81/92“. Zudem beeinflussten sie zahlreiche Bands und Interpreten wie die Manic Street Preachers, Primal Scream, Moby oder The Horrors. Auf der Bühne begeistern die Simple Minds ihre Fans mit ihren mitreißenden Live-Shows, bei denen sie auch politisch Stellung beziehen. „Acoustic In Concert“ verdeutlicht die Wandlungsfähigkeit der Band und die Intensität der Melodien ihrer grandiosen Songs.

Simple Minds - "New Gold Dream" (neue Edition in verschiedenen Formaten)

„NEW GOLD DREAM (81-82-83-84)“ war das fünfte Studioalbum der Simple Minds und erschien ursprünglich im September 1982. Mit diesem Album gelang ihnen der Schritt von einer Kultband zur Chartband. Durch die Singles „Promised You A Miracle“ und „Glittering Prize“ avancierte die Band zu einer echten Größe in der Popszene. Das Album erreichte Platz 3 der britischen Albumcharts und hielt sich dort ein ganzes Jahr.

 

„NEW GOLD DREAM“ öffnete Türen für die Simple Minds. Bis zu diesem Zeitpunkt genoss die 1977 in Glasgow gegründete Band respektablen Erfolg und hatte sich auch die Zustimmung der Kritiker hart erarbeitet. Innerhalb von drei Jahren veröffentlichten die Simple Minds beeindruckende vier Alben. Aber trotz des Erfolgs von ‘Life In A Day’ und ‘Real To Real Cacophony’ 1979, sowie ‘Empires And Dance’ 1980, gefolgt von ‘Sons And Fascination/Sister Feelings Call’ im Jahr 1981 stand das Beste noch bevor. Während ihrer ‘Sons and Fascination’-Tour im Oktober 1981 besuchte die Band zum ersten Mal auch Australien. Diese Reise hatte riesigen Einfluss auf das zukünftige Songwriting für „NEW GOLD DREAM“… .

 

Die neue NEW GOLD DREAM (81-82-83-84)-Deluxe Box (Vö. 29.07.) besteht aus sechs Discs. DISC 1 ist ein Re-Master des Originalalbums – neu digital optimiert in den Abbey Road Studios von Andrew Walter. DISC 2 enthält 12”-Remixe und Instrumentalversionen der Singles von diesem Album. Einige davon sind hier zum ersten Mal auf CD erhältlich. DISC 3 bietet 7” Single-Edits und B-Seiten. Auf DISC 4 finden sich die bisher unveröffentlichten BBC John Peel- und Kid Jensen-Radio Sessions, aufgenommen im Februar und August 1982, mit Songs des Albums sowie „Love Song“ und „Sons And Fascination“. DISC 5 besteht aus alternativen Mixen und Demos. Abgerundet wird das Boxset durch eine DVD mit einem 5.1-Mix des Albums von Charlie Burchill und Ronald Prent, der 2005 schon einmal in limitierter Auflage erschien und jetzt ein gesuchtes Sammlerstück ist. Dazu gibt es Promovideos und – zum ersten Mal im Handel erhältlich – Top Of The Pops Performances von „Promised You A Miracle“ und „Glittering Prize.“

 

Außerdem enthält die Box ein 36-seitiges Booklet mit umfangreichem Begleittext von dem Journalisten und Radiomann Billy Sloan, darunter auch neue Interviews mit Jim Kerr und Charlie Burchill, sowie zahlreiche seltene Fotos der Band.

 

Das NEW GOLD DREAM (81-82-83-84) Re-Master wird auch als Download, Standard-CD, 2CD-Version (mit einer gekürzten Fassung des Begleittextes), Bluray und LP erhältlich sein.

Simple Minds "Once Upon A Time" (verschiedene neue Editionen)

Universal Music veröffentlicht am 4. Dezember von den Simple Minds das Album „Once Upon A Time“ in verschiedenen Konfigurationen als 5-CD+DVD Super Deluxe Edition, als 2-CD-Set, als digital optimierte CD, als Blu-ray Audio und als LP.  

 

Die Simple Minds waren eine der erfolgreichsten Bands der 1980er und 1990er Jahre, die auch heute noch ein breites Publikum begeistern. Anfangs geprägt von Punk und New Wave und später von hymnischem Rock gelangen der schottische Band um den Sänger Jim Kerr internationale Top-Platzierungen in den Single- und Album-Charts, darunter fünf Nr. 1-Alben in Großbritannien: „Sparkle In The Rain“ (1984), „Once Upon A Time“ (1985) „Street Fighting Years“, „Live In The City Of Light“ (1987) und „Glittering Prize 81/92“. Im Jahre 2009 erreichten sie noch einmal die UK-Top-Ten mit ihrem Album „Graffiti Soul“. Auf der Bühne begeistern sie die Fans mit ihren mitreißenden Live-Shows, bei denen sie auch  politisch Stellung beziehen. Zudem beeinflussten sie zahlreiche Bands und Interpreten wie die Manic Street Preachers, Primal Scream, Moby oder The Horrors.

 

„Once Upon A Time“ wurde ursprünglich 1985 als siebtes Album der schottischen Band veröffentlicht. Die CD stürmte in Großbritannien an die Spitze der Charts. In Deutschland platzierte sich der Longplayer auf Platz fünf und blieb insgesamt 28 Wochen in den deutschen Top 100. Und auch die vier ausgekoppelten Singles erreichten erstklassige Erfolge in den englischen und amerikanischen Hitlisten:  "Alive and Kicking" (UK No. 7, US #3), "All the Things She Said" (UK No. 9, US #28), "Sanctify Yourself" (UK No. 10, US #14), und "Ghost Dancing" (UK #13).   

 

Das neue Super Deluxe Box-Set beinhaltet fünf CDs, eine DVD und ein umfangreiches Booklet. Disk 1 bietet das vom Original remasterte Album; auf Disc 2 und 3 gibt es verschiedene Single-Mixe, B-Seiten, Live Aufnahmen und alternative Versionen der Songs, Disk 4 und 5 präsentieren das ursprünglich als Livealbum erschienene „Live In The City Of Light“. Schließlich enthält die DVD eine 5.1 Mix des Albums, einen „high res“ 96/24 Stereo-Mix und Promo-Videos.

 

Die Deluxe Edition (2 CDs) enthält das remasterte Album auf CD 1 und 13 Titel auf der zweiten Disc, darunter Single-Mixe und B-Seiten, Live-Songs und alternative Aufnahmen von zum Beispiel ihrem größen Hit „Don´t You Forget About Me“, „Alive And Kicking“, „Up On The Catwalk“ oder „A Brass Band In Africa“.    

Simple Minds - "Sparkle In The Rain" (verschiedenen Editionen

Kurz nach der Veröffentlichung ihres Top 15-Albums „Big Music“ erscheint bei Universal Music am 13.März 2015 das 1984 veröffentlichte Album „SPARKLE IN THE RAIN“ in einer erweiterten Edition als 5-Disc-Boxset, weiterhin auch als Doppel-CD, Standard-CD, Blu-ray Audio, LP und als Download. Das sechste Studioalbum der Simple Minds „SPARKLE IN THE RAIN“ war Nachfolger der LP „New Gold Dream“. Damit gelang der Band ihre erste Nummer 1 in Großbritannien, verbunden mit einer Doppelplatin Auszeichnung. Weiterhin erreichte das Album in Australien, Kanada, Deutschland, den Niederlanden, Neuseeland, Norwegen, Schweden und der Schweiz die Top 20 der Charts. Der CD-Titel ist übrigens eine Textzeile aus dem Song „Book Of Brilliant Things“.

 

Auf „SPARKLE IN THE RAIN“ präsentierten die Simple Minds einen neuen dynamischeren und rockigeren Sound. Die ersten Songideen und Aufnahmen entstanden noch während ihrer „New Gold Dream“-Tour. Das rockige „Waterfront“ war inspiriert durch Jim Kerrs nächtliche Spaziergänge bei den verschwindenden Schiffswerften in ihrer Heimatstadt Glasgow. Der Song ist eine Rückbesinnung an die industrielle Vergangenheit der Stadt und ein Ausdruck der Hoffnung und des Optimismus für die Zukunft. In den Tagen vor ihrem letzten Konzert im Phoenix Park wurde der Song noch fertiggestellt und eröffnete den damaligen Auftritt. „Waterfront“ ist auch heute noch Teil ihres Live-Sets.

 

Die neue Doppel-CD-Edition von „SPARKLE IN THE RAIN“ bietet auf Disc 1 das Originalalbum neu remastert von Andrew Walters in den Abbey Road Studios in enger Absprache mit Charlie Burchill. Auf Disc 2 finden sich seltene B-Seiten, einige davon erscheinen zum ersten Mal auf CD; darunter zum Beispiel eine Liveversion von ‘Hunter And The Hunted’ vom Album „New Gold Dream“, an dem man bereits den sich entwickelnden Sound der Band verfolgen kann. Weiterhin 12”-Remixe von „Waterfront“, „Speed Your Love To Me“ oder „Up On The Catwalk“.

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Simple Minds - BIG MUSIC VÖ: 31. Okt 2014

Die Simple Minds sind weltweit eine der erfolgreichsten Bands. Seit über 36 Jahren schreiben sie Musikgeschichte und haben seither über 60 Millionen Alben verkauft. Ihre Singles und Alben eroberten wiederholt die Chartspitzen der Welt und die ausverkauften Konzerte lösen bis heute wahreBegeisterungsstürme bei ihren Fans aus. Alleine auf der Welttournee 2013/2014 begeisterten sie über 600.000 Besucher! Gerade erst zu neuem Leben erwacht und mit frischem Wind in den Segeln, veröffentlichen die Simple Minds am 31. Oktober BIG MUSIC – nach fünf Jahren Funkstille ihr erstes Album mit neuem Studiomaterial – und begeben sich zudem im nächsten Jahr auf große Europa Tour.

 

Es ist eine fulminante Sammlung, die den Weltklasseanspruch der Band unterstreicht und gleichzeitig den Höhepunkt eines Jahrzehnts derdiskreten Wiederentdeckung markiert. In dieser Zeit haben die Simple Minds mit Black & White 050505 (2005) und Graffiti Soul (2009) zwei Alben produziert, bevor sie die Welt mit dem gefeierten Album X5 und dem darauffolgenden Live-Album 5X5 samt Tour an ihr Vermächtnis erinnerten. Mit BIG MUSIC beeindrucken die Simple Minds aufs Neue mit der Energie und der Attitüde, mit der Mystik und der Magie, die sie einst zu einer der größten Bands des Planeten machten.

 

Unter Mitwirkung eine Reihe alter und neuer Kollaborateure – einschließlich Co-Writer Iain Cook von der Glasgower Band Chvrches sowie der Produzenten Steve Osborne, Andy Wright und Steve Hillage (Produzent des 1981er Sons and Fascination / Sister Feelings Call) – ist BIG MUSIC zu einem unwiderstehlichen Mix aus Kunstfertigkeit und Eingängigkeit geworden.

 

Als erste Single des Albums wird am 24. Oktober „Honest Town“ veröffentlicht. Thematisch ein traumähnlicher Streifzug über die Tummelplätze aus Jim Kerrs Kindertagen in der Southside von Glasgow, ist der Song der wahrscheinlich berührendste Moment auf BIG MUSIC – ein fesselndes Stück Musik, inspiriert von den liebevollen Erinnerungen des Frontmanns anseine vor vier Jahren in Glasgow verstorbene Mutter. Co-Autor bei diesem Stück war Iain Cook von Chvrches.

 

Die Simple Minds gelten „weithin als eine der besten Livebands der Welt“ (BBC Breakfast) und haben der Rockmusik in ihrer über dreißigjährigen Karriere eine Vielzahl innovativer und Zeit und Trends überdauernde Hymnen geschenkt. 2013 spielten sie in Großbritannien vor 130.000 Menschen – so vielen wie noch nie zuvor. Für die kommende Deutschland Tour 2015 stehen vom 18.02. bis zum 08.03. insgesamt 12 Konzerte auf dem Plan.

 

SIMPLE MINDS BIG MUSIC TOUR

 

14.02.2015 Zürich – Volkshaus

16.02.2015 Genf – Salle de Fetes Thonex

18.02.2015 Hannover – Capitol

20.02.2015 Bremen – Pier 2

21.02.2015 Lingen – Emsland Arena

23.02.2015 Stuttgart – Theaterhaus

24.02.2015 Köln – Palladium

27.02.2015 Münster – Jovel

28.02.2015 Olsberg – Konzerthalle

03.03.2015 Kassel – Kasseler Stadthalle

04.03.2015 Wiesbaden – Schlachthof

06.03.2015 Leipzig – Haus

07.03.2015 Karlsruhe – Tollhaus

08.03.2015 München - Tonhalle

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Simple Minds-Album "Celebrate"

Die SIMPLE MINDS zählen seit mehr als drei Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Rock-Bands der britischen Inseln. Anfangs geprägt von Punk und New Wave und später von hymnischem Rock gelangen der schottische Band um den Sänger Jim Kerr internationale Top-Platzierungen in den Single- und Album-Charts, darunter fünf Nr. 1-Alben in Großbritannien: „Sparkle In The Rain“ (1984), „OnceUpon A Time“ (1985) „Street Fighting Years“, „Live In The City Of Light“ (1987) und „Glittering Prize 81/92“. Im Jahre 2009 erreichten sie noch einmal die UK-Top-Ten mit ihrem letzten Album „Graffiti Soul“. Auf der Bühne begeistern sie die Fans mit ihren mitreißenden Live-Shows, bei denen sie auch politisch Stellung beziehen. Zudem beeinflussten sie zahlreiche Bands und Interpreten wie die Manic Street Preachers, Primal Scream, Moby oder The Horrors.

 

Vor allem aber sind es die euphorischen Rock-Hymnen mit den sofort ins Ohr gehenden melodischen Refrains, mit denen sie sich ins Langzeitgedächtnis der Pop-Geschichte eingraviert haben. So zum Beispiel mit „Don’t You (Forget About Me)“, „Alive And Kicking“, „Promised You A Miracle“, “Let There Be Love” oder „Belfast Child“. Ein Wiederhören mit diesen genannten und vielen weiteren Titeln gibt es auf „Celebrate – The Greatest Hits +“, einer neuen, in zwei Versionen erscheinenden Retrospektive. Die Doppel-CD präsentiert insgesamt 36 Songs, die Deluxe-Box enthält sogar 50 Titel. Als Bonus bietet „Celebrate – The Graetest Hits +“ die beiden neuen Songs „Blood Diamonds“ und „Broken Glass Park“, die erneut eindrucksvoll die Klasse der Band belegen.

 

www.simpleminds.com

 

 

2-CD-Version:

CD1:

1.      Life In A Day

2.           Chelsea Girl

3.           Changeling

4.           I Travel

5.           Celebrate

6.           The American

7.           Love Song

8.           Promised You A Miracle

9.           Glittering Prize

10.        Someone Somewhere (In Summertime)

11.        Waterfront

12.        Speed Your Love To Me

13.        Up On The Catwalk

14.        Don’t You (Forget About Me)

15.        Alive And Kicking

16.        Sanctify Yourself

17.        All The Things She Said

18.        Ghost Dancing

 

CD2:

1.              Belfast Child

2.              This Is Your Land

3.              Kick It In

4.              Let There Be Love

5.              See The Lights

6.              Stand By Love

7.              She’s A River

8.              Hypnotised

9.              Glitterball

10.           War Babies

11.           Space

12.           Cry

13.           Spaceface

14.           Home

15.           Rockets

16.           Stars Will Lead The Way

17.           Blood Diamonds *

18.           Broken Glass Park *

 

*Neuer Song 2013

 

3-CD-Deluxe-Box:

 

CD1:

1.       Life In A Day

2.       Chelsea Girl

3.       Changeling

4.       I Travel

5.       Celebrate

6.       The American

7.       Love Song

8.       Sweat In Bullet

9.       Theme From Great Cities

10.     Promised You A Miracle

11.     Glittering Prize

12.     Someone Somewhere (In Summertime)

13.     New Gold Dream (81,82,83,84)

14.     Waterfront

15.     Speed Your Love To Me

16.     Up On The Catwalk

 

CD2:

1.       Don’t You Forget About Me

2.       Alive And Kicking

3.       Sanctify Yourself

4.       All The Things She Said

5.       Ghost Dancing

6.       Promised You A Miracle (Live)

7.        Belfast Child

8.        Mandela Day

9.        Biko

10.      This Is Your Land

11.      Kick It In

12.      Let It All Come Down

13.      Let There Be Love

14.      See The Lights

15.      Stand By Love

16.      Real Life

 

CD3:

1.       She’s A River

2.       Hypnotised

3.       Glitterball

4.       War Babies

5.       Space

6.       Jeweller To The Stars

7.       Dancing Barefoot

8.       Cry

9.       Spaceface

10.     One Step Closer

11.     Home

12.     Stranger

13.     Stay Visible

14.     Rockets

15.     Stars Will Lead The Way

16.     Stagefright

17.     Blood Diamonds *

18.     Broken Glass Park *

 

*Neuer Song 2013

Neue Simple Minds-Doppel-CD "5x5 Live"

Nach ihrer erfolgreichen „5x5“ Europa-Tour in diesem Jahr und dem dazu begleitenden Boxset „X5“, veröffentlicht EMI am 16. November das während dieser Tournee aufgenommene Doppel-Live-Album „5x5 Live“ der schottischen Band Simple Minds in einer limitierten Edition.

 

Da die Simple Minds in den verschiedenen Städten jeweils leicht veränderte Sets spielten, enthält das neue Live-Album „5x5 Live“ jeweils fünf Songs ihrer ersten fünf Alben plus Bonus Tracks. Die Band inklusive den Gründungsmitgliedern — Sänger Jim Kerr und Gitarrist Charlie Burchill — entschloss sich zu Beginn des Jahres, nur Songs ihrer Alben „Life In A Day“, „Real To Real Cacophony“, „Empires and Dance“, „Sons and Fascination/Sister Feelings Call“ und „New Gold Dream (81, 82, 83, 84)“ aus den Jahren 1979-1982 live auf der Tour zu spielen. Diese Alben dokumentieren die Entwicklung der Band vom Punk über avantgardistische Elektronik hin zu unterschiedlichen Stilarten des New Wave und Pop.

 

Insgesamt bietet die Doppel-CD 31 Songs, darunter Klassiker wie „I Travel“, „Love Song“, „The American“, „Promised You A Miracle“, „Theme For Great Cities” oder „Someone Somewhere In Summertime“. “5x5 Live” erscheint als Doppel-CD-Set in einer Clamshell-Box inclusive einem 24-seitigen Booklet und einem 25x25inch Tour Poster.

Neue Simple Minds-Box

Bereits vor dem ganz großen internationalen Erfolg mit der Hitsingle „Don’t You (Forget About Me)“ (1985) und den nachfolgenden Alben „Once Upon A Time“ und „Street Fighting Years“ veröffentlichte die schottische Band SIMPLE MINDS fünf zunehmend erfolgreiche Alben. Diese zwischen 1979 und 1982 eingespielten LPs dokumentieren die Entwicklung der Band vom Punk über avantgardistische Elektronik hin zu unterschiedlichen Stilarten des New Wave und Pop. Am 17. Februar werden diese ersten fünf Platten im neuen Boxset “X5” auf insgesamt sechs CDs erscheinen. Im Einzelnen sind dies das Debüt „Life In A Day“ von 1979, das noch im selben Jahr erschienene Album „Real To Real Cacophony“, „Empires And Dance“ (1980), das Doppelalbum „Sons And Fascination/Sister Feelings Call“ von 1981 und  „New Gold Dream (81/82/83/84)“ (1982). Die Discs enthalten jeweils Bonus-Material inklusive seltenen und bisher nicht verfügbaren B-Seiten, Live-Aufnahmen und Remixen.

 

Das von John Leckie produzierte Debutalbum „Life In A Day“ variierte zwischen Punk, Glam-Rock-Anleihen und ersten New Wave-Klängen. Etwas mehr als sechs Monate später erschien bereits „Real To Real Cacophony“. Der Sound war weitaus innovativer und elektronischer mit einer düsteren  Grundstimmung. Mit ihrem von den deutschen Elektronikpionieren Kraftwerk und Neu! sowie experimentellen New Wave inspirierten dritten Album „Empires And Dance“ waren die SIMPLE MINDS ihrer  Zeit voraus. Trotzdem trennte sich die Formation von ihrem damaligen Label, um bei Virgin Records einen neuen Vertrag zu unterschreiben. Für das nachfolgende Doppelalbum „Sons And Fascination/Sister Feelings Call“ engagierte die Band Steve Hillage als neuen Produzenten. Das Album, das zeitweise auch getrennt als zwei LPs mit unterschiedlichen Covern veröffentlicht wurde, spannt den Bogen vom Sound der vorherigen Veröffentlichungen über atmosphärische Klanggebilde bis hin zum New Wave-Rock und -Pop. Mit der Single „Love Songs“ gelang auch ein erster Hit. „New Gold Dream (81/82/83/84)“ war die Überleitung zum späteren Erfolgssound der schottischen Band. Gleich drei erfolgreiche Singles “Promised You A Miracle”, “Glittering Prize” und “Someone, Somewhere (In Summertime)” enthielt das Album.

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch