Simon & Garfunkels epochales Werk „Bridge Over Troubled Water“ wird am 25.03.2011 als Deluxe-Doppel-CD- und als 2-CD/DVD-Set neu erscheinen.

An den Aufnahmen des Originalalbums arbeitete das Duo mehr als zwei Jahre - insgesamt über 800 Stunden. Der Longplayer wurde zum “Album des Jahres” gewählt und avancierte zum Klassiker. Für “Bridge Over Troubled Water” erhielten Simon & Garfunkel als erste Künstler überhaupt fünf Grammys für eine Single (Kategorien: “Record of the Year”, “Song of the Year”, “Best Contemporary Song”, “Best Arrangement Accompanying Vocalist(s)” sowie “Best Engineered Recording”). Bei den BRIT Awards 1977 wählte man „Bridge Over Troubled Water“ zum „Besten Internationalen Album der letzten 25 Jahre“.

 

Die neue 2-CD-Version bietet neben den elf Songs der Original-LP das bislang unveröffentlichte AlbumLive 69“. Im November 1969 starteten Simon & Garfunkel ihre US-Tournee. Die Shows wurden  aufgezeichnet. Einige Songs daraus erschienen später auf dem “Greatest Hits”-Album von 1972, die meisten landeten im Archiv. Auf “Live 69” sind nun 17 Songs zu hören, die Simon & Garfunkel damals in ihren Konzerten spielten: Titel von der – zu diesem Zeitpunkt noch nicht veröffentlichten - “Bridge Over Troubled Water”-LP sowie Klassiker und Raritäten aus dem Repertoire des Duos.

 

Die 2-CD+DVD Version beinhaltet zudem eine spektakuläre DVD mit dem amerikanischen TV-Special Songs Of America, das erstmals 1969 ausgestrahlt wurde und bisher nicht im Handel erhältlich war. Zusätzlich bietet die DVD die neue Dokumentation “The Harmony Game: The Making Of Bridge Over Troubled Water” mit Interviews der beiden Musiklegenden. Das 24-seitige farbige Booklet, das der Jubiläums-Edition beiliegt, enthält seltene Fotos und Liner-Notes des ehemaligen A&R Managers Michael Hill zur Produktion des Albums und zur Entstehung des TV-Specials.

 

“Songs Of America” (Laufzeit: ca. 70 Minuten) ist ein unvergleichliches Zeitzeugnis, das im US-Fernsehen zum ersten und einzigen Mal am 30. November 1969 ausgestrahlt wurde. Das TV-Special zeigt Simon & Garfunkel live auf der Bühne und bietet Einblicke in die Studioarbeit der beiden Musiker. Interviews und Auftritte aus den späten 1960ern vermischen sich mit aktuellen Nachrichten aus dieser Epoche. Heute ist dieser Film auch eine faszinierende Darstellung zweier Künstler im Spiegel einer zerrissenen Gesellschaft.

 

Die neue Dokumentation: “The Harmony Game: The Making Of Bridge Over Troubled Water“ beleuchtet die Entstehung eines Meilensteins der Musikgeschichte. Es ist die Geschichte eines innovativen und ungemein inspirierten Duos von Ausnahmekünstlern, aber auch die traurige Story einer Trennung. Denn „Bridge Over Troubled Water“ sollte für immer das letzte gemeinsame Studioalbum von Simon & Garfunkel bleiben. Die beiden Musiker schildern die Geschehnisse jener Zeit aus ihrem persönlichen Blickwinkel und präsentieren nie gesehenes Bild- und Tonmaterial. Aber auch ihre musikalischen Begleiter kommen zu Wort: der Co-Produzent und Toningenieur Roy Halee, Schlagzeuger Hal Blaine, Bassist Joe Osborn, Arrangeur Jimmie Haskell, Manager Mort Lewis und Charles Grodin, der Regisseur der Dokumentation “The Harmony Game”.

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch