Serj Tankian begeht "Harakiri", Album-VÖ: 06.07.12

Sänger, Poet, Songwriter, Aktivist und Komponist: Serj Tankian hat Musik schon immer als Ventil dafür kreiert, seine Gedanken und Gefühle mit einem Maß an Leidenschaft und Bewusstsein auszudrücken, mit dem in der heutigen Musikwelt nur wenige Schritt halten können.

Harakiri“, Serjs neuestes Soloalbum, erscheint am 6. Juli 2012 auf Reprise Rercords/Serjical Strike und ist der Nachfolger des von der Kritik gefeierten „Imperfect Harmonies“ von 2010.


Es ist das dritte Solo-Release des Frontmanns von System Of A Down, das er wie die Vorgänger „Elect The Dead“ von 2007 und „Imperfect Harmonies“ selbst in seinem Home-Studio in Los Angeles produziert hat. Dieses Mal hat er allerdings einen etwas anderen Schreibansatz für die Songs gewählt: „Ich habe das iPad als Songwriting-Instrument benutzt, um drei der Songs des Albums grob zu umreißen“, erklärt Serj. „Als Künstler muss man sich in neue Wege des Schreibens hineinfuchsen, um unerwartete Resultate zu bekommen.“


Das Album wird zudem Performances von Serjs Tourband The F.C.C. mit Dan Monti an der Gitarre, Mario Pagliarulo am Bass und Troy Zeigler an den Drums enthalten. Neben Serj fungierte Dan Monti zudem als Co-Mixer und -Engineer des Albums, das von Vlado Meller (Metallica, Red Hot Chili Peppers, Kanye West) gemastert wurde.



www.serjtankian.com

SERJ TANKIAN - Die erste Single "Figure It Out" vom neuen Album ab morgen digital erhältlich! Album "Harakiri" erscheint am 6.Juli!

Harakiri, das japanische Wort für rituellen Selbstmord, ist der Nachfolger des gefeierten „Imperfect Harmonies“ von 2010 und das dritte Soloalbum des Fronmannes von System Of A Down. Wie beim 2007er „Elect The Dead“ und „Imperfect Harmonies“ hat Serj auch Harakiri selbst in seinem Home Studio in Los Angeles produziert, wählte dieses Mal aber einen anderen Schreibansatz: „Ich habe Apples iPad als Songwriting-Instrument benutzt, um drei der Songs auf dem Album grob zu umreißen“, erklärt Serj. „Als Künstler muss man sich in neue Wege des Schreibens hineinfuchsen, um unerwartete Resultate zu bekommen.“ Das Album wird außerdem Performances von Serjs Tourband The F.C.C. mit Dan Monti an der Gitarre, Mario Pagliarulo am Bass und Troy Zeigler an den Drums enthalten. Neben Serj fungiert Dan Monti zudem als Co-Mixer und -Engineer des Albums, das von Vlado Meller (Metallica, Red Hot Chili Peppers, Kanye West) gemastert wurde. 

 

In folgendem Statement zu Harakiri enthüllt Serj die einzelnen Songtitel, deren Namen gefettet sind:

 

“The Cornucopia of love/hate affairs with Gaia have made us scream ‘Figure It Out! CEOs are the disease.’ Where abusive capitalism’s only fate is human/environmental devastation. The Ching Chime, diminutive drama of a gangsta Butterfly revealed that humanity’s tears actually outweigh yearly rainfall on the planet. 

 

We have witnessed Harakiri on a grand scale tearing out the Occupied Tears of victims preyed on by victims turned aggressors creating a Deafening Silence through which we hear a voice plead, ‘Forget Me Knot, my child.’ 

 

Reality TV has become the searing indictment of a society best described as the Uneducated Democracy. The daughters of the evolution Weave On with blood dripping down their guilty hands onto the flag as the word republic is replaced by empire.” – Serj Tankian 

 
Die Symbolik, dass sich ganze Spezies in großem Maße selbst ausgemerzt haben, hat Serj emotional sehr berührt und ist zum grundlegenden Thema des gesamten Albums geworden. Mit dieser Idee begann er das Schreiben und integrierte alle Einflüsse dieses chaotischen Jahres, um eine völlig andere Art von Album zu kreieren. „Es ist anders als alles andere, was ich bis dato als Solokünstler gemacht habe. Es ist viel treibender und punkorientierter und beinhaltet Einflüsse, die von Goth über Electronic bis hin zu 80s-Vibes, dynamischem Heavy Rock und epischen, melodiösen Songs reichen. Lyrisch spannt es den Bogen von Persönlichem, Politischem und Philosophischem bis zu Spirituellem, Lustigem und Liebe.“ 

 

Der Großteil von Harakiri wurde 2011 geschrieben, das ein unglaublich arbeitsreiches für das musikalische Multitalent war – Serj selbst beschreibt es als das „arbeitsamste und produktivste Jahr meines Lebens“. Im Februar debütierte sein Rock-Musical „Prometheus Bound“,für das er die gesamte Musik komponierte, am Oberon Theater in Harvard/Boston und erntete überschwängliche Kritiken. Ebenfalls veröffentlichte Serj 2011 seinen zweiten Gedichtband „Glaring Through Oblivion“.Er tourte mit System Of A Down über drei Kontinente, spielte mit dem Opera Orchestra in Jerevan, Armenien, wo er auch politische Treffen mit Staatshäuptern abhielt und Non-Profit-Events veranstaltete. Anschließend performte er sein erstes Konzert in seinem Geburtsland Libanon, zusammen mit dem libanesischen National-Symphonieorchester. Als er schließlich in die USA zurückkehrte, brachte er die Schreibarbeiten an vier unterschiedlichen Alben zu Ende: ein Jazz-Album, ein elektronisches, das er zusammen mit seinem Freund Jimmy Urine von Mindless Self Indulgence schrieb, ein rein klassisches namens „Orca“ und das neue Solo-Rockalbum Harakiri, das am 06. Juli veröffentlicht wird.

 

http://serjtankian.com
http://twitter.com/officialserj
http://facebook.com/serjtankian



VIDEO TEASER " Figure it Out":
www.youtube.com/watch?v=74z9E1RJUmE

Check out this video clip I filmed following 2 thugs that kidnap, torture and water board an innocent mailbox. The video is set to music from "Figure It Out", the new single from my upcoming solo album, 'Harakiri'. Peace, Serj 

 

LYRIC VIDEO "Figure It Out":
www.youtube.com/watch?v=JPWax1oTX84&feature=youtu.be

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch