Selig kündigen neue Tourdaten für 2018 an

Ihre Fans waren selig. Die gleichnamige Band bezeichnete ihre diesjährige "Kashmir Karma" Tour als "die schönste ihres Lebens". Kaum zurück im Alltag kündigen Selig 14 weitere Termine für 2018 an.

Mit ihrem siebten Studioalbum "Kashmir Karma" tritt die legendäre Hamburger Band Selig in eine neue Karrierephase ein. Aufgenommen haben sie das Werk in einer einsamen Hütte in Schweden. Dort fanden die Musiker nicht nur sich selbst und ihre Freundschaft wieder, sondern auch den rohen Kern ihrer eigenen Musik. "Kashmir Karma" handelt von Leben und Tod, Lust und Einsamkeit, Freiheit und Gemeinschaft, von Liebe in allen Facetten, vom Umgang mit der Erde und von Gerechtigkeit. Dazu psychedelische Krautrock-Klänge, Beatles-artige Chöre, Hendrix-Rock und natürlich die einzigartige Stimme von Jan Plewka, der zu den wenigen Sängern zählt, die alles, was sie sind, eins zu eins in ihren Gesängen transportieren.

Tickets für die "Kashmir Karma" Tour 2018 sind ab Donnerstag, den 14.12. um 10 Uhr exklusiv unter eventim.de erhältlich sowie ab dem 21.12. an allen bekannten VVK-Stellen.

"Kashmir Karma" 2018 Live:
05.04.2018 Bochum | Matrix
06.04.2018 Lingen | Alter Schlachthof
07.04.2018 Dresden | Reithalle
09.04.2018 Augsburg | Spectrum
10.04.2018 Aschaffenburg | Colos Saal
12.04.2018 Ulm | Roxy
13.04.2018 Wiesbaden | Schlachthof
14.04.2018 Warendorf bei Münster | iFan Musik-Festival
15.04.2018 Krefeld | Kufa
17.04.2018 Saarbrücken | Garage
18.04.2018 Graz | PPC
19.04.2018 Dornbirn | Conrad Sohm
21.04.2018 Potsdam | Lindenpark
22.04.2018 Hamburg | Docks

 

https://www.facebook.com/seligmusik/
http://www.selig.eu/

Selig - am 03. November 2017 erscheint das neue Album "Kashmir Karma" bei Columbia / Sony Music

Mit dem neuen und siebten Studioalbum „Kashmir Karma“ tritt die legendäre Hamburger Band Selig in eine neue Karrierephase ein. Aufgenommen haben sie das Werk in Schweden. Dort fanden die Musiker nicht nur sich selbst und ihre Freundschaft wieder – sondern auch die bestvorstellbare Selig-Musik.

Die Vorgeschichte von „Kashmir Karma“ begann 2014: Damals erschien das Greatest Hits Album „Die Besten“ und die Band trennte sich im gegenseitigen Einvernehmen von dem langjährigen Keyboarder Malte Neumann. Selig waren jetzt also zu viert.

Bald darauf entschieden sie sich, einige Tage gemeinsam in ein Haus nach Schweden zu fahren, um dort ein paar Demos zu machen. Doch gleich am ersten Schwedentag wurde klar: Nichts da Demos, die Vorproduktion ist die eigentliche Produktion.

Die Musiker hatten einen Spaziergang auf einen Berg hinter dem Haus gemacht und ihre Eindrücke danach in dem spontan geschriebenen Song „Wintertag“ verarbeitet. Und so wollten sie nun weiterarbeiten: Roh, unbehauen, eins zu eins im Wohnzimmer.

Über ein Jahr verteilt haben Selig insgesamt 50 Tage in Schweden verbracht. Sie haben gelacht, Musik gemacht, bis in die Nacht diskutiert, gemeinsam gekocht und die Natur erkundet. Parallel entstand „Kashmir Karma“ aus unzähligen Ad-hoc-Situationen.

Es war ein bisschen so wie in den ganz frühen Tagen in Hamburg, nur ganz anders. „Damals hingen wir immer im Mojo-Club herum und suchten ewig nach einem Bandnamen“, erinnert sich Jan Plewka. „Kashmir Karma stand monatelang ganz oben auf der Liste, ehe es schließlich Selig wurde.“ Vergessen haben sie den Namen trotzdem nie, und als es jetzt darum ging, einen Titel für dieses spezielle Album zu finden, ploppte er plötzlich wieder auf: „Das Gefühl war so ähnlich wie damals, als wir die ersten Demos aufgenommen haben und noch nicht wussten, wo die Reise hinführt. Vielleicht ist dieser Name ja so eine Art Schutzengel, der nun wieder über uns gekommen ist.“

Es geht auf diesem Album um Leben und Tod, um Lust und Einsamkeit, um Freiheit und Gemeinschaft und natürlich um die Liebe.

Jan Plewka, Christian Neander, Leo Schmidthals und Stephan „Stoppel“ Eggert finden zu diesen Themen psychedelische Krautrock-Klänge wie in dem Vorabsong „DJ“, es gibt Beatles-artige Chöre, Hendrix-Rock und natürlich macht Jan Plewka mit seiner einzigartigen Stimme immer noch Räume auf, die kaum ein anderer betritt.

Und so wurde das von Michael Ilbert abgemischte „Kashmir Karma“ nicht nur zum Manifest einer besonderen Freundschaft, sondern auch zum besten Selig-Album seit der Wiedervereinigung der Band im Jahre 2008 – ein besonderes Album für eine besondere Zeit!

SELIG - Albumplayer & Video

Credit: Thomas Rabsch

Mit "Magma" veröffentlichen SELIG am Freitag (01.02.) ihr neues Studio-Album, das es schon im Prelistening zu hören gibt: 

SELIG - neues Video

Credit: Thomas Rabsch

SELIG haben ein Video zu ihrer aktuellen Single “Alles Auf Einmal“ online gestellt.

 

Das neue Studio-Album Magma“ erscheint am 1. Februar und wurde in den East Midlands zusammen mit Steve Power (Blur) und Guy Chambers (Robbie Williams) aufgenommen.



 

 

 

 

 

MAGMA TOUR 2013

14.03. Leipzig Anker

15.03. Rostock Moya

17.03. Frankfurt Gibson

18.03. Stuttgart LKA

19.03. Freiburg Jazzhaus

20.03. Bielefeld Ringlokschuppen

22.03. Berlin Columbiahalle

23.03. München Backstage Werk

24.03. Köln Live Music Hall

26.03. Hamburg Docks

27.03. Hamburg Docks

03.04. Dortmund FZW

04.04. Mannheim Alte Feuerwache

05.04. Bremen Aladin

07.04. Hannover Capitol

SELIG - neues Video & Free MP3 - Album in 2013

Thomas Rabsch

SELIG haben  ein Video zum neuen Track „Love & Peace“ online gestellt.


Zudem verschenkt die Band den Song als Free MP3 auf ihrer Homepage, via Facebook und auch bei iTunes: https://itunes.apple.com/de/album/classic/id574189159?affId=1522420&ign-mpt=uo%3D4

 

Das neue Studio-Album „Magma“ erscheint am 1. Februar 2013 und eine Tour ist ebenfalls bestätigt:


Ticket-VVK hier: http://www.eventim.de/selig-magma-tour-2013-Tickets.html?affiliate=GMD&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=810316&xtcr=2&xtmc=selig

 

MAGMA TOUR 2013

14.03. Leipzig Anker

15.03. Rostock Moya

17.03. Frankfurt Gibson

18.03. Stuttgart LKA

19.03. Freiburg Jazzhaus

20.03. Bielefeld Ringlokschuppen

22.03. Berlin Columbiahalle

23.03. München Backstage Werk

24.03. Köln Live Music Hall

26.03. Hamburg Docks

27.03. Hamburg Docks

03.04. Dortmund FZW

04.04. Mannheim Alte Feuerwache

05.04. Bremen Aladin

07.04. Hannover Capitol

 

Weitere Infos unter: http://www.selig.eu & http://www.facebook.com/

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch