ROYAL REPUBLIC entlassen ins Wochenende mit neuer Single und Clip zu "Baby", VÖ: 15.01.16

Mit großer Leidenschaft, brillanten Hooks, treibenden Drums und einem sagenhaften Drive haben sich die vier Schweden Royal Republic an die Spitze der europäischen Rockbands gespielt. Ihre Shows „schweißtreibend“ zu nennen, ist eine gewaltige Untertreibung, ihre zwei bisherigen Alben „We Are the Royal“ und „Save the Nation“ platzierten sich europaweit hoch in den Charts. Nun steht für den Vierer aus Malmö der nächste Schritt an mit der Veröffentlichung ihres dritten Longplayers „Weekend Man“ (VÖ: 26.02.), auf dem die Band eigenen Aussagen zufolge noch einmal einen großen Schritt getan hat: Sie wollten etwas erzeugen, sagen sie, „das sich für uns anfühlt wie eine dynamische Reise.“ 
 
Das in Berlin aufgenommene Werk wurde betreut vom Produzenten-Team Christian Neander und Michael Tibes und bietet neben großartigen neuen Stil-Ausflügen auch die von ihnen gewohnten Rock-Peitschen voller Intensität und brachialer Spiellust. Exemplarisch dafür steht auch die erste Single-Auskopplung „Baby“ (VÖ: 15.01.), ein Biest von einem Song, in dem all das aufeinander trifft, was Royal Republic so besonders macht: Eine Hookline, die sich unmittelbar in die Hirnrinde fräst, Gitarren von messerscharfer Präzision und einen Beat, der sich ohne Umwege auf die Hüften legt. Mit anderen Worten: Wer beim Hören von „Baby“ nicht sofort begeistert aufspringt und lostanzt, der sollte mal seine Serotonin-Ausschüttung untersuchen lassen.
 
Tourdaten:
24.-26.06. Scheeßel, Hurricane Festival
24.-26.06. Neuhausen ob Eck, Southside Festival
10.-14.08. Eschwege, Open Flair Festival
11.-14.08. Rothenburg o.d. Tauber, Taubertal Festival
11.-14.08. Püttlingen-Köllerbach, Rocco Del Schlacko
19.-21.08. Grosspösna/Leipzig, Highfield Festival
18.11. Stuttgart, LKA Longhorn
21.11. Wiesbaden, Schlachthof
23.11. München, Backstage
25.11. Berlin, Columbiahalle
26.11. Köln, Palladium
27.11. Hamburg, Große Freiheit 36
 
 

ROYAL REPUBLIC - ab sofort Clip und Instant Grat zum neuen Album "Weekend Man" (VÖ: 26.02.)

Rollt den roten Perser aus, poliert die Kronjuwelen, entnüchtert den Zeremonienmeister: Die Veröffentlichung von ROYAL REPUBLICs mit Spannung erwartetem neuen Album WEEKEND MAN Anfang 2016 rückt näher! Es ist ihr bereits viertes Album nach den Rockmonumenten We Are the Royal (2010) & Save The Nation (2012), sowie ihrem Country Ausritt mit Royal Republic and the Nosebreakers (2013).
 
Einige Bands benötigen eine gewisse Zeit, bis sie sich im Bewusstsein der Zuhörerschaft festsetzen. Andere hingegen treten die Tür mit einem so mächtigen Knall auf, dass man sie kaum wieder vergessen wird: Royal Republic aus Schweden stellen einen dieser seltenen Fälle dar.
 
Zusammen mit dem zweiten Gitarristen Hannes Irengård, Bassist Jonas Almén und Schlagzeuger Per Andreasson, sowie Sänger/Gitarrist Adam Grahn ist Weekend Man in Berlin entstanden. Hier hat die Band bereits Save The Nation aufgezeichnet, so dass Berlin, sagt Adam, „mittlerweile ihre zweite Heimat ist; ihre Operationsbasis." Dabei handelt es sich um den Stadtteil Kreuzberg, wo sie mit dem Produzentenduo Christian Neander und Michael Tibes in den Fuzz Factory Studios recorded haben.
 
Ihren Fans werden sie das neue Album nun bei ihrer Herbsttour servieren und dabei werden die Fans einen Song hören, der schon länger auf der Livesetlist der Band steht und die erste Singleauskopplung aus dem neuen Album ist. Und wenn die Single „When I See You Dance“ nicht dazu einlädt sich bei den Gigs einfach fallen zu lassen und so zu tanzen als würde niemand zu schauen, welcher Track dann!?
 
Tourdaten:
23.11.2015 Chemnitz, Atomino
24.11.2015 Marburg, Kulturladen KFZ
25.11.2015 Hannover, Lux
26.11.2015 Frankfurt, Nachtleben
27.11.2015 Essen, Cafe Nord 
24.-26.06.16 Hurricane Festival
24.-26.06.16 Southside Festival
 
Clip: https://www.youtube.com/watch?v=HpDh7y12Co0&feature=youtu.be („When I See You Dance With Another“)
 

Royal Republic - Tourstart

Sie sind nicht nur die tanzbarste Rock-Formation der Neuzeit, sondern auch bis zum gut frisierten Haaransatz voller Adrenalin und Selbstvertrauen: ROYAL REPUBLIC, das sympathische und bodenständige Quartett aus Malmö, die mit Ihren Erstlingswerk „We Are The Royal“ und dem letzten Album „Save The Nation“ auf Ihre Art und Schritt Für Schritt das Herz der Massen erobern.

 

Nach zahllosen ausverkauften Konzerten und furiosen Festivalauftritten in den letzten 3 Jahren werden Royal Republic 2014 das tun was schon lange im Raum steht: Eine ACOUSIC TOUR!

 

Die Idee ist eine logische Konsequenz aus Ihren immer wiederkehrenden Reisen in die „unplugged“ Welt und nicht zuletzt der Wunsch Ihrer stetig wachsenden Fangemeinde. Auf der Crowdfunding Plattform PLEDGEMUSIC realisiert die Band derzeit eine ACOUSTIC EP mit ausgewählten Royal Republic Songs in Eigenregie. Mehr Informationen unter http://www.pledgemusic.com/projects/royalrepublic

 

Mit von der Partie sind einige musikalische Weggefährten - THE NOSEBREAKERS. Man darf gespannt sein!

 

Die Band fasst die Idee wie folgt zusammen: „When people first suggested making acoustic versions of our songs, we absolutely hated the idea. Royal is a rock-band and we didn't really like the idea of switching guitars, playing our rock-songs a little bit slower and singing the words a little softer…. Not only did it feel lame to begin with, but our songs are way too silly to be sung to a pretty girl on a balcony in the first place.

 

In the end, we gave it a shot and went to the rehearsal room just to "see what would happen". Long story short: A few very pessimistic men walked in – a few very optimistic men walked out a couple of hours later. A LOT happened with the songs in that first rehearsal 3 years ago.

 

Each member of Royal Republic has very different backgrounds and we all grew up listening to different things… Our acoustic versions have become an outlet for this. Over time it's grown into a very different side of our band. A side where we play whatever style fits the song and where anything goes.

 

We're very excited making the record and bring this on tour – that´s our plegde to the fans!“

 

18.01.2014 SE – Karlskrona (Konsthall)

20.01.2014 DE - Berlin (Heimathafen)

21.01.2014 DE - Nürnberg (Hirsch)

22.01.2014 DE - Köln (Gloria)

24.01.2014 FR - Paris (La Maroquinerie)

25.01.2014 DE - Munich (Freiheiz)

26.01.2014 CH - Zurich (Papiersaal)

27.01.2014 AT - Vienna (Chaya Vuera)

29.01.2014 CZ - Prague (Lucerna Music Bar)

30.01.2014 PL - Warsaw (Hybrydy)

 

Tickets gibt auf www.royalrepublic.net

 

Mehr Infos zur Acoustic EP „ROYAL REPUBLIC AND THE NOSEBREAKERS“

http://www.pledgemusic.com/projects/royalrepublic

oder www.royalrepublic.ne

Royal Republic mit neuer Single, neuem Album und großer Tour, VÖs: 10.08. & 24.08.12

Sie sind nicht nur die tanzbarste Rock-Formation der Neuzeit, sondern auch bis zum gut frisierten Haaransatz voller Adrenalin und Selbstvertrauen: ROYAL REPUBLIC, ein sympathisches und bodenständiges Quartett aus Malmö, das mit seinem neuen Album „Save The Nation“ (VÖ: 24.08.2012) ein zwar schwer zu eroberndes, aber völlig realistisches Ziel anvisiert: Das Herz der Massen.


Ein geschichtsträchtiger Ort, diese Hansa Studios in Berlin. David Bowie inspirierte der Anblick eines sich küssenden Pärchens vom Studiodach zu seinem Song „Heroes“. Depeche Mode ernannten in den Hansa Studios das Jahr 1983 zur „Construction Time Again“ und U2 erschufen in Berlin im Jahr 1 nach dem Mauerfall ihr Meisterwerk „Achtung Baby“. Und nun also Royal Republic, diese ständig unter Dampf stehende Arbeitsmaschine von vier Freunden, die unweit von Potsdamer Platz und Brandenburger Tor kürzlich ihr neues Album „Save The Nation“ unter der Ägide von Produzent Michael Ilbert einspielte. Dabei erinnert das Werk sowohl in Sound als auch Stimmung an die atemberaubenden Live-Shows, die Royal Republic im Laufe ihrer recht kurzen aber dennoch heftigen Karriere absolvierten - stets am Limit und immer mit einem Lächeln im Gesicht.


Die erste Single des neuen Albums namens „Addictive“ (VÖ als digital bundle: 10.08.2012) zeugt dagegen von einer weiteren Spielwiese, auf der sich Royal Republic neuerdings austoben, wenn auch mit einer deutlichen Schlagseite zum bandtypischen Humor. So erklärt Schlagzeuger Per Andreasson, dass „Addictive“ vor allem von drei Dingen handelt: Sex, Drogen und Liebe.“ Und Adam erklärt das im Refrain stakkatoartig vorgetragene „(a)dic“-Gewitter mit einem Augenzwinkern: „Ich gerate nur selten ins Stottern, aber ausgerechnet bei dem Wort ’addictive’ komme ich nach der ’dic’-Silbe immer ins Stocken“, lacht er.


Website: http://www.royalrepublic.net/

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch