Roger Waters: "The Wall" (Live) - 2 CDs oder 3-fach Vinyl (Vö. 20.11.2015) 

Columbia und Legacy Recordings präsentieren Roger Waters The Wall, den Soundtrack zum von der Kritik gefeierten Film von Roger Waters und Sean Evans. Das Album ist ab dem 20.November 2015 auf Doppel-CD, Dreifach-Vinyl-LP und als digitaler Release erhältlich und kann ab sofort auf RogerWaters.com vorbestellt werden.

 

Es bietet einen grandiosen Rückblick auf die ausverkaufte “The Wall Live”-Tournee, die zwischen 2010 und 2013 stattfand. Dort wurde erstmals seit 1990 das gleichnamige Pink-Floyd-Konzeptalbum komplett aufgeführt – ein wahres Rock'n'Roll-Spektakel, das weltweit die Fans in seinen Bann zog. 4,5 Millionen Zuschauer und über 200 Shows auf vier Kontinenten machten “The Wall Live” zur erfolgreichsten Welttournee, die je von einem Solokünstler absolviert wurde.

 

Roger Waters The Wall wurde von Nigel Godrich (Radiohead, Beck, Paul McCartney) produziert. Es ist das ultimative Erinnerungsalbum an die legendäre Konzertreihe, wird aber auch diejenigen in seinen Bann ziehen, die damals nicht live dabei sein konnten und “The Wall” neu für sich entdecken wollen.

 

Außerdem ist diese Veröffentlichung eine perfekte Ergänzung zum Film ROGER WATERS THE WALL, der unter der Regie von Sean Evans und Roger Waters entstand. Drei verschiedene filmische Ebenen verschmelzen hier zu einem atemberaubenden Kinoerlebnis: der Zuschauer wird Zeuge des Tourgeschehens, er erhält aber auch Einblick in Waters' Biografie, wenn der Künstler schildert, welche schrecklichen Auswirkungen der zweite Weltkrieg auf seine Familie hatte. Außerdem legt ROGER WATERS THE WALL den Fokus auf die eindringlichen Antikriegsappelle des Musikers.

 

Pink Floyds “The Wall” wurde erstmals 1979 veröffentlicht und war das erste erzählerische Konzeptalbum der Band. Basierend auf Waters' persönlicher Geschichte wird hier das Leben der Hauptfigur, eines traumatisierten Rockstars, erzählt. Der Protagonist kommt nicht über den Tod seines Vaters hinweg, der im Krieg verstarb und den er deshalb nie kennenlernen durfte.

 

Auskopplungen wie “Another Brick in the Wall (Part 2)”, “Run Like Hell” und “Comfortably Numb” trafen den Nerv der Zeit, wurden zu Welthits und gehören bis heute zum Standardprogramm internationaler Radiosender.

 

1980 bis 1981 gingen Pink Floyd mit dem Album auf Tour, die wegen der enorm aufwändigen Produktion auf 31 Shows in vier Städten beschränkt werden musste.

Es dauerte bis zum Jahr 1990, bis das Publikum “The Wall” wieder live erleben konnte. Die Aufführung, eine Benefiz-Veranstaltung, fand im gerade wiedervereinten Berlin am Potsdamer Platz mit einem Aufgebot an internationalen Topstars statt.

Zwanzig Jahre später konnten Konzertbesucher den Event noch einmal genießen und Millionen von Fans bewiesen, dass Message und Musik des Albums nichts an Relevanz eingebüßt haben.

 

Der Film ROGER WATERS THE WALL wird auf DVD, Blu-Ray und als digitaler Download erscheinen. Außerdem wird eine Special Edition auf Doppel-BluRay über Universal Home Entertainment erhältlich sein.

 

 

Roger Waters – Roger Waters The Wall 2CD/3LP VINYL /DIGITAL
(release: 20.11.2015)

 

Disc 1

  1. In the Flesh?
  2. The Thin Ice
  3. Another Brick in the Wall, Pt. 1
  4. The Happiest Days of Our Lives
  5.  Another Brick in the Wall, Pt. 2
  6. The Ballad of Jean Charles de Menezes
  7. Mother
  8. Goodbye Blue Sky
  9. Empty Spaces
  10. What Shall We Do Now?
  11. Young Lust
  12. One of My Turns
  13. Don’t Leave Me Now
  14. Another Brick in the Wall, Pt. 3
  15. Last Few Bricks
  16. Goodbye Cruel World

 

Disc 2

  1. Hey You
  2. Is There Anybody Out There?
  3. Nobody Home
  4. Vera
  5. Bring the Boys Back Home
  6. Comfortably Numb
  7. The Show Must Go On
  8. In The Flesh
  9. Run Like Hell
  10. Waiting for the Worms
  11. Stop
  12. The Trial
  13. Outside the Wall

 

 

 

Soundtrack band members

 

Vocals, Guitar and Bass: Roger Waters

Guitars: Dave Kilminster

Guitars: Snowy White

Guitars: G.E. Smith

Keyboards: Jon Carin

Hammond & Piano: Harry Waters

Drums: Graham Broad

Vocals: Robbie Wyckoff

Background Vocals: Jon Joyce

Background Vocals: Pat Lennon

Background Vocals: Mark Lennon

Background Vocals: Kipp Lennon

ROGER WATERS THE WALL  -  ab November 2015 auf DVD und Blu-ray

Die aufrüttelnde Dokumentation ROGER WATERS THE WALL zeigt beeindruckende Konzertszenen der epischen Live-Tour „The Wall“ von Rocklegende und Pink-Floyd-Frontmann Roger Waters, welcher gemeinsam mit Sean Evans Regie führte.

 

ROGER WATERS THE WALL wurde 2014 auf dem Toronto International Film Festival erstmals präsentiert und hat am 29.09.2015 einen weltweiten eintägigen Kinostart.

Ab November 2015 ist die Dokumentation als DVD, Blu-ray und Blu-ray Special Edition im Digibook mit umfangreichem Bonusmaterial, Artcard u.v.m erhältlich.

 

“A must see.“ (Rolling Stones)

Roger Waters: "Amused To Death" verschiedene neue Editionen

Das Roger Waters-Album AMUSED TO DEATH aus dem Jahr 1992 wird am 24.7.2015 von Columbia/Legacy Recordings in remastered Fassung neu veröffentlicht. Mit AMUSED TO DEATH sprach Waters Themen an, die in den folgenden Jahren stetig an Brisanz gewonnen haben. Der Künstler schlug Alarm, weil die Menschen mehr und mehr zu Sklaven ihrer TV-Bildschirme geworden waren, ohne sich darüber bewusst zu sein. Heute ist das Thema der Medienabhängigkeit dringlicher denn je, und so gewinnt Amused to Death 23 Jahre nach seiner ersten Veröffentlichung ungeahnte Aktualität.

Die Kritik, die ich vor [über] 20 Jahren mit meinem Album äußerte, hat heute leider immer noch Gültigkeit. Wahrscheinlich ist es 2015 sogar noch wichtiger, sich die Probleme zu vergegenwärtigen als damals im Jahr 1992,“ sagt Roger Waters über die Thematik des Albums.

Waters hat mit seiner Aussage völlig Recht -  das Fernsehen ist dank Laptop, Tablet und Smartphone nur noch eine von unzähligen Möglichkeiten, sich von der Realität abzulenken. Und während wir gebannt auf die Displays unserer Geräte starren, verschwinden die Probleme der Welt oft genug aus unserem Blickfeld.

Die 2015er Edition von AMUSED TO DEATH wird u.a. als Blu-ray Audio im 5.1 Surround Mix und als neuer Stereomix erscheinen, remastered vom langjährigen Roger Waters/Pink Floyd Mitstreiter und Co-Produzenten James Guthrie. Das Artwork auf Cover und Gatefold wurde 2015 von Sean Evans überarbeitet, der auch bei der „The Wall Live“-Tour (2010-2013) und dem zugehörigen Film als Creative Director tätig war.

 

Dem Produzentenduo Roger Waters und Patrick Leonard gelang es, für AMUSED TO DEATH wahre Ausnahmekünstler anzuheuern. So drückt Gitarrenlegende Jeff Beck acht Songs seinen Stempel auf und auch die Gäste am Gesangsmikro sind Superstars: Don Henley ist auf „It’s a Miracle”, Rita Coolidge auf „Amused to Death” und Soulsängerin P.P. Arnold auf Part I und Part II von „Perfect Sense” zu hören.

 

Weitere musikalische Weggefährten von Roger Waters, denen der Hörer auf AMUSED TO DEATH begegnet, sind Andy Fairweather Low, Drummer Graham Broad, Percussionist Luis Conte und Pat Leonard, der bei mehreren Songs am Keyboard saß. Die Albumproduktion brachte Roger Waters wieder mit dem Komponisten und Arrangeur Michael Kamen zusammen, der bei The Wall für die Orchester-Arrangements zuständig gewesen war. Kamen arrangierte und leitete die Passagen, die vom National Philharmonic Orchestra für die Songs „Too Much Rope“ und „What God Wants, Part II“ eingespielt wurden.

 

… Roger Waters trifft den Nagel auf den Kopf, wenn er auf den 14 Tracks  seines Albums über die größten Übel unserer Gesellschaft nachdenkt. Besonders beeindruckend ist hierbei ‚Late Home Tonight‘ […] Waters beschreibt auf diesem Song die kindliche, überschwängliche Freude am Fliegen, die ein US-Pilot empfindet. Allerdings ist der Mann auf dem Weg nach Libyen, um dort Bomben auf Kinder abzuwerfen.“

Entertainment Weekly, September 11, 1992 (Grade A - Höchstwertung)

 

“Der Künstler hat die Verantwortung, die Zukunft vorherzusehen. Seine Zeitgenossen sind dafür zuständig, das schlimmste Szenario zu verhindern. Mit Amused to Death – sicher eines der provokantesten und musikalisch fesselndsten Alben des Jahrzehnts – hat Roger Waters seinen Teil des Deals erfüllt.“

Timothy White, “Music to My Ears,” Billboard Magazine, July 1992

 

 

Amused to Death wird in folgenden Formaten erhältlich sein:

 

  • CD
  • Blu-ray Audio
  • Hochauflösender digitaler Download
  • Doppel-LP (200g Vinyl)
  • Limitierte Picture Disc (Doppel-LP, nummeriert)

 

Tracklisting:

 

The Ballad of Bill Hubbard 

What God Wants, Part I 

Perfect Sense, Part I 

Perfect Sense, Part II 

The Bravery of Being Out of Range 

Late Home Tonight, Part I 

Late Home Tonight, Part II 

Too Much Rope 

What God Wants, Part II 

What God Wants, Part III 

Watching TV 

Three Wishes 

It's a Miracle 

Amused to Death 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Roger Waters-Box

Roger Waters war Gründungsmitglied, Sänger, Komponist und Texter der britischen Rocklegende Pink Floyd. Nach seinem Ausstieg bei Pink Floyd etablierte sich Waters ebenfalls als erfolgreicher Solokünstler. Er veröffentlichte mehrere Soloalben, darunter mit „Ca Ira“ auch ein klassisches Werk, - und feierte ab 1990 mit seinen Tourneen große Erfolge. Am 27. Mai wird "THE ROGER WATERS ALBUM COLLECTION" als die 7CD+DVD-Box veröffentlicht.

 

Im Jahr 1984 erschien das Konzeptalbum „The Pros And Cons Of Hitch-Hiking“, das von düsteren Traumsequenzen erzählt. Drei Jahre später folgte mit „Radio K.A.O.S.“  das nächste Konzeptalbum. Der Zusammenbruch des kommunistischen Systems und der Fall der Berliner Mauer inspirierten ihn, das Monumentalwerk "The Wall" im September 1990 für ein Benefizkonzert im gerade erst wiedervereinten Berlin noch einmal live aufzuführen. Dabei wurde er von zahlreichen Top-Bands und Künstlern wie zum Beispiel Van Morrison, den Scorpions, The Band, Cyndi Lauper oder Bryan Adams unterstützt. 

 

Sein programmatisches drittes Soloalbums „Amused To Death“ (1992) war als umfassende Medienkritik konzipiert. Als Basis diente das gleichnamige Buch von Neil Postman. Im Jahr 2000 veröffentlichte er die Live Doppel-CD "In The Flesh - Live". Enthalten sind insgesamt 24 Highlights aus dem Werk des Briten, unter anderem die Pink Floyd-Klassiker "Another Brick In The Wall", "Time", "Money", "Wish You Were Here", "Shine On You Crazy Diamond" und "Comfortably Numb" sowie Höhepunkte aus Waters´ Solowerken. Die DVD-Version von "In The Flesh - Live" folgte zwei Jahre später. Der Sound dieses am 27. Juni 2000 in der „Rose Garden Arena“ in Portland/Oregon aufgezeichneten Konzerts ist transparent und dynamisch. 2005 schließlich erschien mit "Ca Ira" bei Sony Classical sein erstes großes klassisches Album, auf das seine Fans schon seit Jahren gewartet hatten: eine Oper in drei Akten über die Französische Revolution. Eingespielt wurde die Oper unter Mitwirkung herausragender Solisten wie dem walisischen Bassbariton Bryn Terfel, der chinesischen Sopranistin Ying Huang und dem amerikanischen Tenor Paul Groves.

 

Roger Waters wird im Juni das Meisterwerk "The Wall" in Mannheim, Hamburg, Berlin, Düsseldorf und München live präsentieren. Kurz vor dem Start der Deutschland-Tournee  veröffentlicht Sony Music erstmals alle Solowerke in der Box "THE ROGER WATERS ALBUM COLLECTION".

 

Boxset- Inhalt:

 

„The Pros And Cons of Hitch-Hiking“ (CD)

„Radio K.A.O.S.“ (CD)

„Amused To Death“ (CD)

"In The Flesh - Live" (2CDs)

“Ca Ira” (2 CDs)

“In The Flesh - Live” (DVD)

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch