ROGER TAYLOR - das neue Studio-Album "Fun On Earth", VÖ: 08.11.

Der Vollgas-Power-Drummer Roger Taylor hat die Veröffentlichung seines neuen Studio-Albums "Fun On Earth" bestätigt, es erscheint am 08.11. 2013 bei Virgin/EMI.


"Fun On Earth"  ist bis dato eines der spannendsten und abwechslungsreichsten Oeuvres von Taylor, ein vollendetes Werk, das er in den Priory Studios in Surrey aufgenommen hat. Auf 13 Tracks inszeniert Taylor seine erstaunlichen musikalischen Fähigkeiten und seine Stimme erklingt in Bestform. Der erste Song "One Night Stand" und der Titel "I Am The Drummer (In A Rock n" Roll Band)" fangen Rogers unbekümmerte, heitere Seite ein. Die sanften Refrains von "Sunny Day" und "Be With You" offenbaren dagegen sein lyrisches und gesangliches Talent. Eine neue Version der 2007 (von Queen und Paul Rodgers) veröffentlichten Single "Say It´s Not True" spielte Taylor mit dem britischen Über-Gitarristen Jeff Beck ein.


Der Radio-Moderator Chris Evans war von der Lead-Single "Sunny Day" so hingerissen, dass er sie zur Premiere bei Radio 2 der BBC vergangene Woche gleich zweimal hintereinander spielte und kommentierte, "Fun On Earth" sei die rockige Tour de Force eines Meister-Multi-Instrumentalisten und Sängers.


In seiner kolossalen, sechs Dekaden andauernden Karriere war Taylor bereits das schlagende Herz von Queen und dort der Autor gewaltiger Hits wie "Radio Ga Ga", "A Kind of Magic" and "Days of Our Lives", während er bereits weltweiten Erfolg als Solo-Künstler und Kollaborateur anderer Bands hatte, von den Foo Fighters bis zu Elton John, von Robert Plant bis zu INXS, von Jessie J bis zu Roger Daltrey. Die Liste seiner Credits ist endlos und hat Roger Meddows Taylor zu einer Rock-Ikone gemacht.


"Fun on Earth"  beweist, dass Taylor immer noch in Topform ist, und sein üppiges bisheriges Gesamtwerk spricht für sich. 

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch