R.E.M. kündigen die Veröffentlichung einer Reissue von "Out Of Time" anlässlich des 25-jährigen Jubiläums am 18. November 2016 auf Concord Bicycle an | VÖ: 18.11.16

Ein Vierteljahrhundert ist es her, dass das Album "Out Of Time" der Alternative Szene zum Durchbruch in den Mainstream verhalf und R.E.M. zu einem globalen Phänomen machte. Nun kündigt die Band die Veröffentlichung einer 25th Anniversary Edition am 18. November auf Concord Bicycle an.

"Out Of Time"’ erscheint in drei unterschiedlichen Formaten: Das 2CD-Set enthält eine geremasterte Version des Originalalbums, Demoversionen der Albumtracks und von zwei nicht auf dem Album befindlichen B-Seiten, sowie einen bisher unveröffentlichten Song. Das 3LP-Set enthält neu gemasterte Vinylversionen des Originalalbums und die Demos. Die 25
th Anniversary Deluxe Edition von "Out Of Time" besteht aus vier Silberlingen mit dem geremasterten Album, den Demos, Liveaufnahmen des Mountain Stage-Auftritts von 1991 (eine Aufnahme mit Seltenheitswert, da die Band mit diesem Album nicht auf Tour ging) und eine Blu-ray-Disc mit Hi-res Audio und 5.1 Surround Sound-Versionen von "Out Of Time", allen Musikvideos zu diesem Album und dem EPK "Time Piece" von 1991 mit Studiomaterial, exklusiven Auftritten und mehr. Alle Versionen enthalten ausführliche Begleittexte von Annie Zaleski, Interviews mit allen vier Bandmitgliedern und den Produzenten Scott Litt und John Keane. Alle Details finden Sie unten.

Die Demos, die in den Versionen der "Out Of Time"-Reissue zu finden sind, entstanden Anfang 1990 in John Keanes Studio und geben sehr interessante Einblicke in den Schaffensprozess. So enthalten sie z. B. frühe Instrumentals, abweichende Lyrics bei “Losing My Religion" und "Texarkana" und sogar eine Aufnahme von "Radio Song", auf der Drummer Bill Berry für eine Strophe die Leadvocals übernimmt – eine absolute Rarität. Während der Studioaufnahmen realisierte Keane, dass R.E.M. auf dem “Höhepunkt ihrer Kreativität waren”.

1991 waren R.E.M. (Bill Berry, Peter Buck, Mike Mills und Michael Stipe) in den Staaten schon eine Größe, aber mit "Out Of Time" brachte es die Band aus Athens im US-Bundesstaat Georgia auch weltweit zu Ruhm und Anerkennung. Es war ihr erstes Album, das es sowohl in den US- als auch den britischen Charts auf Platz 1 schaffte. Es verkaufte 12 Millionen Exemplare weltweit, wurde für sieben Grammys nominiert und gewann ihn für Best Alternative Music Album, Best Short Form Music Video (“Losing My Religion”) und Best Pop Performance by a Duo or Group with Vocal (“Losing My Religion”).

Songs wie “Losing My Religion”, “Shiny Happy People”, “Near Wild Heaven” und “Radio Song” wurden sofort zu Klassikern und waren doch künstlerisch und kommerziell bahnbrechend. In seiner Review schrieb das Rolling Stone Magazin “R.E.M. sind möglicherweise Amerikas beste Rock & Roll Band.” Vor einigen Monaten bezeichnete Pitchfork das Album als “ihre vielleicht wichtigste Platte” und Time Magazine ernannte "Out Of Time" zu einem seiner 100 Besten Alben aller Zeiten und lobte die “zarte Schönheit, wie man sie selten auf einer Rockplatte zu hören bekommt.”


http://www.remhq.com/
https://www.facebook.com/REMhq
https://twitter.com/remhq
http://remhq.tumblr.com/
https://www.instagram.com/remhq/
https://www.youtube.com/user/remhq

"OUT OF TIME" - 25th ANNIVERSARY EDITION (2CD-SET):

DISC 1
"OUT OF TIME"
01. Radio Song
02. Losing My Religion
03. Low
04. Near Wild Heaven
05. Endgame
06. Shiny Happy People
07. Belong
08. Half A World Away
09. Texarkana
10. Country Feedback
11. Me In Honey


DISC 2
"OUT OF TIME" DEMOS
01. Losing My Religion 1 (demo)
02. Near Wild Heaven 1 (demo)
03. Shiny Happy People 1 (demo)
04. Texarkana 1 (demo)
05. Untitled Demo 2
06. Radio – Acoustic (Radio Song 1 demo)
07. Near Wild Heaven 2 (demo)
08. Shiny Happy People 2 (demo)
09. Slow Sad Rocker (Endgame demo)
10. Radio – Band (Radio Song 3 demo)
11. Losing My Religion 2 (demo)
12. Belong (demo)
13. Blackbirds (Half A World Away demo)
14. Texarkana (demo)
15. Country Feedback (demo)
16. Me On Keyboard (Me In Honey demo)
17. Low (demo)
18. 40 Sec. (40 Second Song demo)
19. Fretless 1 (demo)



"OUT OF TIME" – 25th ANNIVERSARY EDITION (3LP-SET):

DISC 1
"OUT OF TIME"

Time Side
01. Radio Song
02. Losing My Religion
03. Low
04. Near Wild Heaven
05. Endgame

Memory Side
01.Shiny Happy People
02. Belong Half A World Away
03. Texarkana
04. Country Feedback
05. Me In Honey

DISC 2
"OUT OF TIME" DEMOS

Side 1
01. Losing My Religion 1 (demo)
02. Near Wild Heaven 1 (demo)
03. Shiny Happy People 1 (demo)
04. Texarkana 1 (demo)
05. Untitled Demo 2

Side 2
01. Radio – Acoustic (Radio Song 1 demo)
02. Near Wild Heaven 2 (demo)
03. Shiny Happy People 2 (demo)
04. Slow Sad Rocker (Endgame demo)

DISC 3
"OUT OF TIME" DEMOS

Side 1
01. Radio – Band (Radio Song 3 demo)
02. Losing My Religion 2 (demo)
03. Belong (demo)
04. Blackbirds (Half A World Away demo)
05. Texarkana (demo)

Side 2
01. Country Feedback (demo)
02. Me On Keyboard (Me In Honey demo)
03. Low (demo)
04. 40 Sec. (40 Second Song demo)
05. Fretless 1 (demo)


"OUT OF TIME" – 25th ANNIVERSARY DELUXE EDITION (4DISC-SET):

DISC 1
"OUT OF TIME"
01. Radio Song
02. Losing My Religion
03. Low
04. Near Wild Heaven
05. Endgame
06. Shiny Happy People
07. Belong
08. Half A World Away
09. Texarkana
10. Country Feedback
11. Me In Honey

DISC 2
"OUT OF TIME" DEMOS
01. Losing My Religion 1 (demo)
02. Near Wild Heaven 1 (demo)
03. Shiny Happy People 1 (demo)
04. Texarkana 1 (demo)
05. Untitled Demo 2
06. Radio – Acoustic (Radio Song 1 demo)
07. Near Wild Heaven 2 (demo)
08. Shiny Happy People 2 (demo)
09. Slow Sad Rocker (Endgame demo)
10. Radio – Band (Radio Song 3 demo)
11. Losing My Religion 2 (demo)
12. Belong (demo)
13. Blackbirds (Half A World Away demo)
14. Texarkana (demo)
15. Country Feedback (demo)
16. Me On Keyboard (Me In Honey demo)
17. Low (demo)
18. 40 Sec. (40 Second Song demo)
19. Fretless 1 (demo)

DISC 3
LIVE AT MOUNTAIN STAGE
01. Introduction
02. World Leader Pretend
03. Radio Song
04. Fall On Me
05. It’s the End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)
06. Half A World Away
07. Belong
08. Love Is All Around
09. Losing My Religion
10. Dallas
11. Radio Song
12. Disturbance At The Heron House
13. Low
14. Sawn Swan H
15. Pop Song 89

DISC 4
"OUT OF TIME" – BLU-RAY
01. Out Of Time – Hi-Resolution Audio
02. Out Of Time – 5.1 Surround Sound
03. Radio Song (music video)
04. Losing My Religion (music video)
05. Low (music video)
06. Near Wild Heaven (music video)
07. Shiny Happy People (music video)
08. Belong (music video)
09. Half A World Away (music video)
10. Country Feedback (music video)
11. Time Piece

R.E.M. BY MTV - Packende MTV-Doku ab 05. Juni auf Blu-Ray und DVD

Zwei Dinge gehören zusammen und sind in Würde miteinander gereift: R.E.M. und MTV. Im Zuge der Veröffentlichung der 6 DVD-Box REMTV im vergangenen Jahr wurde auch die große Doku über die Band aus Athens, Georgia, mit in das umfangreiche Box-Set aufgenommen. Nun erscheint der informative und faszinierende Dokumentarfilm in bester Sound- und Bildqualität zum ersten Mal auf Blu-Ray-Disc und als einzeln erhältliche DVD! Beide Varianten präsentieren die vollständige Dokumentation sowie fünf herausgeschnittene Szenen und fünf aufeinanderfolgende R.E.M.-Live-Performances, die zuvor nur im großen 6-DVD-Box-Set erhältlich waren.

R.E.M. und MTV sind zusammen aufgewachsen. Nur ein paar Wochen nach der Veröffentlichung der R.E.M. Debütsingle Radio Free Europe im Juli 1981 ging der Musiksender an den Start und pickte R.E.M. bereits frühzeitig als einen der sehenswerten Acts. Seither begleiteten MTV und Viacom die Band bis zur Auflösung von R.E.M auf Schritt und Tritt: Ihre Musik, die Hintergründe ihrer Story, die Videoclips und schließlich auch die Auflösung im Jahr 2011. Filmemacher Alexander Young sichtete endlose Stunden gedrehtes Material im Archiv und stellte exklusive Aufnahmen für einen Feature-Film in Kinofilm-Länge zusammen, um die gemeinsame Geschichte von R.E.M. und MTV zu erzählen. Dicht am Geschehen gehalten, vermittelt R.E.M. By MTV das Gefühl der Unmittelbarkeit, als wäre man selbst in Echtzeit dabei.

"Alexander Youngs Dokumentation ist ein großartiger Weg, die Geschichte von R.E.M. mit all ihren unterschiedlichen Verwicklungen und Wendungen zu erzählen, so wie sie seinerzeit von den MTV-Kameras festgehalten wurden. Und es gibt auch ein paar sehr lustige Momente!", so der langjährige Bandmanager von R.E.M., Bertis Downs.

Es war am 5. April 1980, als vier Kommilitonen eines Colleges - Bill Berry, Peter Buck, Mike Mills und Michael Stipe - zum ersten Mal auf der Geburtstagsparty einer Freundin zusammen auf die Bühne gingen. Sie blieben für satte 30 Jahre zusammen und veränderten die Form der Rockmusik wie kaum eine zweite Band. R.E.M. By MTV erzählt die Geschichte der vier Freunde in ihren eigenen Worten mit Performance-Mitschnitten aus drei Jahrzehnten, vorher nicht gezeigtem Footage und vielen Interviews, die von MTV und ihren Schwestersendern überall in der Welt ausgestrahlt wurden.

Neben der Dokumentation R.E.M. BY MTV enthält die DVD/Blu-ray die folgenden Live-Performances aus der 6DVD-Box:
"Find The River" - Live in Köln, 12. Mai 2001
"Imitation Of Life" - Rock Am Ring, 3. Juni 2005
"Bad Day" - Live At Rolling Stone, Mailand, 18. März 2008
"Man-Sized Wreath" - Live auf dem Oxygen Festival, 12. Juli 2008
"(Don't Go Back To) Rockville" - R. E.M. Live in Athen, Griechenland, 5. October 2008

R.E.M. BY MTV - Official Trailer
https://www.youtube.com/watch?v=_F01I_WkbyU

www.remhq.com
www.facebook.com/REMhq
twitter.com/remhq
remhq.tumblr.com
www.youtube.com/remhq
www.warnermusic.de
 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

R.E.M. zeigen Clips aus ihrer 6-fach Video-DVD "REMTV" auf YouTube | 6xDVD-Set - VÖ-Neu: 28.11.2014

Am 28. November erscheint eine der wohl packendsten DVD-Boxen der Musikgeschichte: Mit REMTV präsentieren R.E.M. eine Sechs-DVD-Box voller legendärer, zum Teil ungezeigter Live-Mitschnitte, Awardshow-Highlights und einer fast zweistündigen Dokumentation über den Werdegang der mit Abstand erfolgreichsten Alternative-Band aller Zeiten. Für die Box wurden Aufnahmen aus knapp 30 Jahren zusammengetragen, die von Viacom in enger Verbindung mit MTV gedreht wurden. Mit dabei: das komplette Konzert in Köln von 2001 (zum ersten Mal in voller Länge zu sehen), außerdem beide MTV Unplugged-Shows (1991 und 2001) mit bisher ungezeigten Outtakes sowie Szenen von der Aufnahmezeremonie in die Rock And Roll Hall Of Fame aus dem Jahr 2007.

Bereits jetzt können einige Ausschnitte auf YouTube genossen werden, darunter die Performance von "Bad Day" auf dem Rock am Ring-Festival 2005

R.E.M. - "Bad Day" (LIVE @ Rock Am Ring)
http://youtu.be/GIMxj20gw_o?list=PLr6ePnxUUANu8vUzZ1mJtHyhqraKIcD3Z

und "What’s The Frequency, Kenneth?" vom Konzert in Köln im Jahr 2011.

R.E.M. - “What’s The Frequency, Kenneth?” (LIVE @ Cologne, Germany 2011)
http://youtu.be/fgE_Ffc4I8A?list=PLr6ePnxUUANu8vUzZ1mJtHyhqraKIcD3Z

Ebenfalls unbedingt sehenswert sind auch "Losing My Religion" mit Mitgliedern des Atlanta Symphony Orchestra in Madison zum 10. Jubiläum von MTV

R.EM. - "Losing My Religion" (LIVE @ Athens)
http://youtu.be/8wsPrT2yqJ4?list=PLr6ePnxUUANu8vUzZ1mJtHyhqraKIcD3Z

und eine sechs Minuten lange Performance von "E-Bow The Letter" vom Uplink-Festival 1998.

R.E.M. - "E-Bow The Letter" (LIVE @ Uplink)
http://youtu.be/BZtCsLGcWeo?list=PLr6ePnxUUANu8vUzZ1mJtHyhqraKIcD3Z

Überdies gibt es einen Trailer zur großen R.E.M.-Dokumentation, die die Geschichte der Band von der Mitte der achtziger Jahre an aufrollt und zahllose Interview-Ausschnitte enthält.

R.E.M. und MTV sind zusammen aufgewachsen. Nur ein paar Wochen nach der Veröffentlichung der R.E.M. Debütsingle Radio Free Europe ging der Musiksender an den Start und pickte R.E.M. bereits frühzeitig als einen der sehenswerten Acts. Seither begleiteten MTV und Viacom die Band bis zur Auflösung von R.E.M. im Jahr 2011.
Das DVD-Set REMTV ist nicht nur ein Highlights für alle Fans der Band aus Athens, Georgia, sondern ein faszinierendes Stück Musikgeschichte in Ton und Bild.

R.E.M. By MTV (Official Trailer)
http://youtu.be/_F01I_WkbyU?list=PLr6ePnxUUANu8vUzZ1mJtHyhqraKIcD3Z

REMTV kann ab sofort bei Amazon vorbestellt werden:
http://wmg.cc/REM_6DVD_amz

http://remhq.com/
http://www.facebook.com/REMhq
http://twitter.com/remhq
http://remhq.tumblr.com
http://www.youtube.com/remhq
http://warnermusic.de

Empfehlen Sie diese Seite auf:

R.E.M.: I WANT MY REMTV!  6-DVD-Set mit Material aus der goldenen MTV-Ära! | 6xDVD-Set digital VÖ: 21.11.2014

R.E.M. und MTV – eine jahrzehntelange Verbindung, auf welche die Multiplatin-ausgezeichneten US-Alternative Rock-Ikonen nun in Form eines umfangreichen DVD-Sets zurückblicken! "REMTV" vereint Livemitschnitte, Awardshow-Highlights und eine brandneue Dokumentationauf insgesamt 6 DVDs!

R.E.M. und MTV sind zusammen aufgewachsen. Haben sich aus den Kinderschuhen heraus zu ikonisch verehrten Institutionen der modernen Popkultur entwickelt. Schon seit die Band ihre Debütsingle im Juli 1981 veröffentlichte – nur ein paar Wochen, bevor der Sender sein aller erstes Musikvideo ausstrahlte – sind beide untrennbar miteinander verknüpft. Ein Moment, von dem an MTV die Band ständig begleitete; ihre Musik, ihre Geschichten und schließlich auch ihre endgültige Entscheidung, sich im Jahr 2011 zu trennen.

Eine aufregende Erfolgsstory, die nun auf der Zusammenstellung "REMTV“ erzählt wird. Auf insgesamt 6 DVDs finden sich mitreißende Livemitschnitte, die Höhepunkte vergangener Award-Verleihungen, TV-Auftritte und eine exklusive Dokumentation, die die gemeinsame Historie beleuchtet.

"Uns wurde bewusst, dass eine Unmenge von Material mit den absoluten Karrierehöhepunkten von R.E.M. ungenutzt in irgendwelchen MTV-Archiven in London und New York verstaubt", so der langjährige R.E.M.-Manager Bertis Downs. ?Wir haben alles ausgegraben und zusammengefügt, um diese Musik mit den verschiedenen Generationen von R.E.M.-Fans in Form eines einzigartigen Packages zu teilen. Und auch Alexander Youngs Dokumentation erzählt R.E.M.s Bandgeschichte mit all ihren verschiedenen Drehungen und Wendungen auf eine großartige Weise – eingefangen in Echtzeit von den ständig präsenten MTV-Kameras. Natürlich gibt es auch ein paar wirklich lustige Augenblicke zu sehen!“

Disc 1 vereint beide Auftritte von "MTV Unplugged" (1991 und 2001) sowie Outtakes aus dem Anfang dieses Jahres erschienenen Audio-Release "Unplugged: The Complete 1991 And 2001 Sessions" inklusive der Stücke "Get Up", "The One I Love" und "World Leader Pretend".

"Dies ist das erste DVD-Projekt, das Material aller Viacom Networks zusammenführt“, so Viacom Music Group-Executive Vice President Bill Flanagan. "Wir haben uns nicht nur bei MTV Domestic und International bedient, sondern auch bei VH1, Comedy Central und Nickelodeon. Niemand kann sich vorstellen, wie viel unfassbar tolles Material in den Archiven lagerte. Die besten Outtakes zu bündeln, war ein wirklich überwältigendes Erlebnis. R.E.M. haben einen wirklich großartigen Start hingelegt, blieben während ihrer Karriere großartig und haben alles auf großartige Weise zum Abschluss gebracht – hier ist der Beweis!“

Disc 2 wird von R.E.M.s 1998er Auftritt bei VH1 "Storytellers" eröffnet und durch bisher ungezeigte Performances von Songs wie "New Test Leper" und "(Don`t Go Back To) Rockville“ ergänzt. Ebenfalls sind Auftritte bei verschiedenen MTV Award-Verleihungen sowie die Aufnahmezeremonie in die Rock And Roll Hall Of Fame aus dem Jahr 2007 zu sehen. Abgerundet wird die DVD mit frühen Mitschnitten, die besonders die Herzen älterer Fans höher schlagen lassen werden: Neben der 1983er Performance von "So. Central Rain" und "Carnival Of Sorts (Box Cars)" aus der TV-Show "Livewire" finden sich fünf Stücke, die die Band im Rahmen ihres Auftritts bei "The Cutting Edge" performte, wie u.a. "Driver 8" und das Brownsville Station-Cover "Smokin` In The Boys Room".

Die folgenden drei DVDs stellen eine wahre Fundgrube seltener Liveaufnahmen dar, die zwischen den Jahren 1995 und 2008 in zahlreichen Ländern rund um den Erdball entstanden. Von den insgesamt 99 enthaltenen Liveversionen besteht rund die Hälfte aus einzigartigen Stücken, die einen tiefen Einblick in das Live-Vermächtnis R.E.M.s gewähren.

R.E.M.: "What’s The Frequency, Kenneth?” (Live @ Cologne, Germany 2001:)
https://www.youtube.com/watch?v=fgE_Ffc4I8A

Ganz besonders sind in diesem Zusammenhang zwei Gratiskonzerte zu erwähnen, die für TV-Übertragungen eingefangen wurden: Die Mitschnitte vom 12.05.2001 in Köln sowie vom 05.10.2008 im griechischen Athen beinhalten mehr als ein gutes Dutzend nicht gezeigter und somit noch unveröffentlichter Tracks. Beide Auftritte sind auf "REMTV“ erstmalig in voller Länge zu erleben.

Den eigentlichen Kern des DVD-Sets repräsentiert Disc 6, auf der sich die brandneue Documentary "R.E.M. By MTV" befindet. Anhand exklusiver Aufnahmen wird noch einmal die gemeinsame History von R.E.M. und MTV in Echtzeit nachgezeichnet. "Die ganze Energie und Dynamik aus der Verbindung zwischen Band und Sender wird einem noch mal mit aller Kraft vor Augen geführt", so Anthony DeCurtis treffend in den Linernotes.

 

R.E.M. "REMTV“

Disc 1

UNPLUGGED 1991
(04/10/91)

Half A World Away
Disturbance at the Heron House
Radio Song
Low
Perfect Circle
Fall on Me
Belong
Love is All Around
Its The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)
Losing My Religion
Pop Song 89
Endgame

OUTTAKES 1991

Fretless
Swan Swan H
Rotary Eleven
Get Up
World Leader Pretend

UNPLUGGED 2001
(05/21/01)

All The Way To Reno (You’re Gonna Be A Star) *
Electrolite
At My Most Beautiful *
Daysleeper *
So. Central Rain (I’m Sorry)
Losing My Religion
Country Feedback
Cuyahoga
Imitation of Life *
Find the River

OUTTAKES 2001

The One I Love
Disappear *
Beat a Drum *
I've Been High *
I'll Take the Rain *
Sad Professor *
The Great Beyond *

Disc 2

VH1 STORYTELLERS
(10/23/98)

Electrolite
Daysleeper *
Losing My Religion
Perfect Circle
Sad Professor *
Fall On Me
I'm Not Over You *
The Apologist *
Man On The Moon

STORYTELLERS – OUTTAKES

New Test Leper
Parakeet *
(Don’t Go Back To) Rockville
Suspicion *
Walk Unafraid *
At My Most Beautiful *

THE CUTTING EDGE
(06/14/84)

(Don't Go Back To) Rockville
Driver 8
Wendell Gee
Smokin' In The Boys Room
Time After Time (Annelise)
Driver 8

LIVEWIRE
(10/30/83)

So. Central Rain (I'm Sorry)
Carnival of Sorts (Box Cars)

MTV 10th ANNIVERSARY SPECIAL
(11/10/91)
Featuring members of the Atlanta Symphony Orchestra

Losing My Religion

VIDEO MUSIC AWARDS 1993
(09/02/93)
Including Brian Harris and Duane Saetveit

Everybody Hurts
Drive

VIDEO MUSIC AWARDS 1995
(09/07/95)

The Wake-Up Bomb

EUROPEAN MUSIC AWARDS 1998
(11/12/98)

Daysleeper *

EUROPEAN MUSIC AWARDS 2001
(11/08/01)

Imitation Of Life *

ROCK AND ROLL HALL OF FAME INDUCTION 2007
(03/12/07)

Begin The Begin
Gardening At Night
Man On The Moon

THE COLBERT REPORT
04/02/08)

Supernatural Superserious *

Disc 3

R.E.M. IN DALLAS
(09/19/95)

I Took Your Name
What's The Frequency, Kenneth?
Crush With Eyeliner

R.E.M. UPLINK AT BOWERY BALLROOM
(10/28/98)

Losing My Religion
Lotus *
Daysleeper *
E-Bow The Letter
The Apologist *
So. Central Rain (I’m Sorry)
Walk Unafraid *
Man On The Moon
Radio Free Europe

LIVE IN COLOGNE
(05/12/01)

All The Way To Reno (You’re Gonna Be A Star) *
The Lifting *
Imitation Of Life *
The One I Love
She Just Wants To Be *
Walk Unafraid *
Losing My Religion
Man On The Moon
Its The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)

LIVE IN COLOGNE OUTTAKES

What's The Frequency, Kenneth?
Cuyahoga
Electrolite
I’ve Been High *
Find The River
I’ll Take The Rain *
At My Most Beautiful *
So. Central Rain (I’m Sorry)

Disc 4

R.E.M. AT THE TABERNACLE, LONDON
(03/02/99)

Losing My Religion
Daysleeper *
Walk Unafraid *
Man On The Moon
What's The Frequency, Kenneth?
Its The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)

MTV SONIC MILAN
(05/02/01)

Losing My Religion
The Great Beyond *
What's The Frequency, Kenneth?
Daysleeper *
All The Way To Reno (You’re Gonna Be A Star) *
The Lifting *
I’ll Take The Rain *
I’ve Been High *
Man On The Moon
She Just Wants To Be *
Imitation Of Life *

ROCK AM RING
(06/03/05)

What’s The Frequency, Kenneth?
Leaving New York *
Imitation Of Life *
Electron Blue *
Man On The Moon

ROCK AM RING OUTTAKES

I Took Your Name
Bad Day
Drive
The Outsiders *
Leave
Me In Honey
Wanderlust *
Everybody Hurts
Electrolite
Orange Crush
The One I Love
Walk Unafraid *
Losing My Religion
Imitation Of Life *
The Great Beyond *
Animal *
I’m Gonna DJ *

Disc 5

LIVE AT ROLLING STONE, MILAN
(03/18/08)

Living Well Is The Best Revenge *
Drive
Accelerate *
Hollow Man *
Electrolite
Houston *
Supernatural Superserious *
Bad Day
Losing My Religion
I’m Gonna DJ *
Horse To Water *
Imitation Of Life *
Until The Day Is Done *
Man On The Moon

LIVE AT OXEGEN FESTIVAL
(07/12/08)

What's The Frequency, Kenneth?
Drive
Its The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)
Man-Sized Wreath *
I’m Gonna DJ *
Supernatural Superserious *
Man On The Moon


R.E.M. IN ATHENS, GREECE
(10/05/08)

Living Well Is The Best Revenge *
What's The Frequency, Kenneth?
Drive
Man-Sized Wreath *
Bad Day
Electrolite
(Don’t Go Back To) Rockville
The Great Beyond *
The One I Love
Losing My Religion
Let Me In
Orange Crush
Imitation Of Life *
Supernatural Superserious *
Man On The Moon

Disc 6

R.E.M. BY MTV

DELETED SCENES

Peter
Politics
Golf
The Hornblower Affair
The Year 2000


REMTV kann ab sofort bei Amazon vorbestellt werden: http://wmg.cc/REM_6DVD_amz

http://remhq.com/
http://www.facebook.com/REMhq
http://twitter.com/remhq

http://remhq.tumblr.com
http://www.youtube.com/remhq
http://warnermusic.de

Empfehlen Sie diese Seite auf:

R.E.M. - Unplugged: The Complete 1991 and 2001 Sessions | 2xCD/digital-VÖ: 23.05.14

Zwei absolut geniale Performances lieferten R.E.M. für die legendäre Serie MTV Unplugged – und sind somit die einzige Band, die gleich zweimal Headliner des Formats war, das mit Gammy®- und Emmy®-Ehren abgefeiert wurde. Das erste Mal konnte man R.E.M. im Jahr 1991 ohne elektrische Verstärkung erleben, das zweite Mal im Jahr 2001. Ungewöhnlicherweise wurden beide Performances nie im Audio-Format veröffentlicht und zählen bei den Fans zu den meistgesuchten Aufnahmen der Band überhaupt. Am 23. Mai erscheinen diese Raritäten endlich auf CD und zum Download!
"Unplugged: The Complete 1991 and 2001 Sessions"
enthält die kompletten auf MTV ausgestrahlten Auftritte sowie 11 Songs aus den Sessions, die nie gesendet wurden!

Die Unplugged-Performances sind musikalische Schnappschüsse, die R.E.M. an Schlüsselpunkten ihrer Karriere zeigen, im Laufe derer die Band aus Athens, Georgia, von Vorreitern der Alternative-Szene zu internationalen Superstars wurden, die bis heute weltweit 85 Millionen Alben verkauft haben!

MTV Unplugged 1991
Ihre erste Unplugged-Session gaben Drummer Bill Berry, Gitarrist Peter Buck, Bassist Mike Mills und Sänger Michael Stipe im Jahre 1991 im Zuge ihres rasanten Aufstiegs, der 1987 mit dem gigantischen Erfolg des Albums "Document" begann. Ein Großteil der Songs referiert das damals frisch erschienene Album Out Of Time, das weltweit über 18 Millionen Mal über die Ladentische ging und das erste R.E.M.-US-No.1-Album war. So gibt es "Radio Song", "Low" und ihren größten US-Hit "Losing My Religion" in grandiosen akustischen Versionen zu hören.
Das weitere Tracklisting umfasst Songs aus acht Jahren und berührt fünf bis dahin erschienene Alben. So finden sich "Perfect Circle" aus dem 1983er Debüt "Murmur" und Fan-Favoriten wie "Fall On Me" und "It’s The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)" in gelungener Mischung mit dem Troggs-Cover "Love Is All Around" in der Setlist. Fünf Songs, die nie gesendet wurden, sind hier zum ersten Mal live zu hören, darunter "Get Up" und "World Leader Pretend" aus dem vielfach mit Platin ausgezeichnetem Album "Green" (1988).

MTV Unplugged 2001
Im Jahr 2001 traten R.E.M. zum zweiten Mal in der Unplugged-Serie auf, diesmal jedoch ohne Drummer Bill Berry, der die Band 1997 verlassen hatte. In dieser zweiten Show konzentrierten sich R.E.M. auf ihr 12. Album "Reveal", das in jenem Jahr erschien, und präsentierten die Singles "Imitation Of Life" und "All The Way To Reno (You‘re Gonna Be A Star)". Die übrigen Songs stammen aus insgesamt acht vorhergehenden R.E.M.-Alben, etwa "So. Central Rain" aus "Reckoning" (1984), "Cuyahoga" aus "Life’s Rich Pageant" (1986) und "Find The River", den elegischen Album-Closer aus dem Klassiker "Automatic For The People" (1992).
Das Tracklisting enthält überdies sechs weitere Songs, die damals nicht ausgestrahlt wurden, darunter Songs aus "Reveal" und "Up" (1998) sowie eine bewegende Neuinterpretation der Durchbruchs-Single "The One I Love" aus dem Album "Document" (1987).

Seit der ersten Konzertausstrahlung im Jahr 1989 ist die MTV-Unplugged-Reihe ein Highlight musikalischer Momente, die unvergessliche Performances auf den Bildschirm gebracht haben. In der langen Reihe der Protagonisten der MTV Unplugged-Shows befinden sich Nirvana, Jay-Z, Eric Clapton, Bob Dylan, Bruce Springsteen, Tony Bennett, Mariah Carey, Katy Perry, Lil Wayne, Adele, Florence + The Machine, Miley Cyrus und sogar Udo Lindenberg, die Fantastischen Vier und andere deutsche Bands. Unplugged wurde von Robert Small und Jim Burns ins Leben gerufen und von Alex Coletti produziert.

Bereits am 19. April, dem international gefeierten Record Store Day, der vor einigen Jahren eingerichtet wurde, um unabhängige Plattenläden zu unterstützen, erschien "R.E.M. Unplugged: The Complete 1991 and 2001 Sessions" als limitiertes 4-LP-Set im Klappcover mit vier Taschen exklusiv bei unabhängigen Musikhändlern.

http://remhq.com/
facebook.com/REMhq

R.E.M. "I've Been High"
(bislang nicht gezeigte Performance von R.E.M.s 2001 "Unplugged" Auftritt)

http://www.mtv.com/videos/misc/1033629/ive-been-high-unplugged.jhtml

weitere R.E.M. unplugged-Videos befinden sich hier: http://www.mtv.com/artists/rem/


UNPLUGGED: THE COMPLETE 1991 AND 2001 SESSIONS
Track Listing

CD 1: Unplugged ’91 – CD/Digital (+ 5 Bonus Tracks*)

01. Half A World Away (3:25)
02. Disturbance at the Heron House (3:45)
03. Radio Song (4:23)
04. Low (4:40)
05. Perfect Circle (4:10)
06. Fall on Me (3:10)
07. Belong (4:20)
08. Love is All Around Me (3:30)
09. It’s The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine) (4:25)
10. Losing My Religion (4:50)
11. Pop Song ‘89 (3:13)
12. Endgame (3:50)
13. *Fretless (5:00)
14. *Swan Swan H (2:40)
15. *Rotary 11 (1:45)
16. *Get Up (2:45)
17. *World Leader Pretend (4:55)
TRT 63:01

CD 2: Unplugged ’01 – CD/Digital (+ 6 Bonus Tracks*)

01. All The Way To Reno (4:26)
02. Electrolite (3:57)
03. At My Most Beautiful (3:26)
04. Daysleeper (3:11)
05. So. Central Rain (4:00)
06. Losing My Religion (4:45)
07. Country Feedback (6:13)
08. Cuyahoga (4:26)
09. Imitation of Life (4:31)
10. Find the River (3:43)
11. *The One I Love (3:25)
12. *Disappear (3:56)
13. *Beat a Drum (4:21)
14. *I've Been High (3:20)
15. *I'll Take the Rain (4:30)
16. *Sad Professor (4:25)
TRT 66:45

R.E.M.: "Green - 25th Anniversary Edition" | VÖ: 10.05.13

Green war ihr Durchbruch, ihre sechstes Album und ihr erstes für Warner Bros., wo sie bis zu ihrer Auflösung im September 2011 ihr Label-Zuhause hatten. Mit Orange Crush, Pop Song 89 und Stand an Bord, wurde Green zum ersten weltweit erfolgreichen R.E.M.-Album, dem 1989 die große Green Tour folgte. Das Album erreichte in kürzester Zeit US-Doppelplatin und verdoppelte die Verkäufe der vorangegangenen Alben. Gleichzeitig war Green ein Statement der Band zum sozialen Bewusstsein und der Umweltproblematik, wie schon der Titel des Albums zeigt, der zu einem Schlüsselwort für Umweltinitiativen wurde.

Um das 25. Jubiläum des Meilensteins der Musik- und Bandgeschichte gebührend zu feiern, veröffentlichen Rhino Records am 10. Mai eine Doppel-CD-Deluxe-Edition, die das Originalalbum plus einer Live-CD vom vorletzten Konzert der 130 Dates umfassenden Green World Tour 1989 enthält. Alle 21 Songs der Live-CD wurden am 10. November 1989 in Greensboro, North Carolina, aufgenommen, nur wenige Meilen entfernt von Mitch Easter’s Drive-In-Studio in Winston-Salem, wo Michael Stipe, Peter Buck, Mike Mills und Bill Berry ihre allerersten Recording-Sessions abhielten.

Das Konzert in Greensbury war ein aufgeheizter Gig, den R.E.M. nach fast einem Jahr auf Tour spielten. Die Band performte fast alle Songs von Green (u.a. Get Up, World Leader Pretend und You Are The Everything), die sie mit frühen Favoriten wie Fall On Me, Finest Worksong, The One I Love und Perfect Circle vom 1983er Album Murmur durchmischten. Zudem unterzogen sie einige neue Songs (Low und Belong) einem Live-Test, die erst zwei Jahre später auf dem Green-Follow-Up Out Of Time erschienen.

Ähnlich wie vorhergegangene R.E.M.-Reissues, wird das Jubiläums-Set von Green in einer stabilen Clamshell Box ausgeliefert. Zum Umfang der Edition gehören zudem vier Postkarten und ein Poster sowie aufschlussreiche Liner-Notes von Uncut-Herausgeber Allan Jones. Die Green: 25th Anniversary Deluxe Edition erscheint als physische 2-CD-Version und in digitaler Form zum Download. Am gleichen Tag erscheint die 180g schwere Vinyl-Version mit originalem Artwork und Verpackung.

Im Rahmen des Record Store Days, der seit einigen Jahren zur Unterstützung der kleinen Plattenläden in den USA stattfindet, veröffentlichen Rhino zudem eine limitierte Auflage einer 5-Track-EP, die einige Songs des Greenboro-Konzertes enthält, welche aufgrund von Platzmangel nicht auf die Green: 25th Anniversary Deluxe Edition passten. Darunter befinden sich der Green-Track I Remember California und Klassiker wie So. Central Rain und Feeling Gravitys Pull. Zu der auf 2500 Exemplare beschränkten Auflage gehört zudem ein Original-Aufnäher (keine Reproduktion) von der Green-Tour. Sie wurden jüngst in einem Lagerraum der Band entdeckt.

http://remhq.com/
http://www.facebook.com/REMhq

GREEN: 25TH ANNIVERSARY DELUXE EDITION
Track Listing

Disc One – Original Album
01. “Pop Song 89”
02. “Get Up”
03. “You Are The Everything”
04. “Stand”
05. “World Leader Pretend”
06. “The Wrong Child”
07. “Orange Crush”
08. “Turn You Inside Out”
09. “Hairshirt”
10. “I Remember California”
11. “Untitled”

Disc Two – Live In Greensboro 1989
01. “Stand”
02. “The One I Love”
03. “Turn You Inside Out”
04. “Belong”
05. “Exhuming McCarthy”
06. “Good Advices”
07. “Orange Crush”
08. “Cuyahoga”
09. “These Days”
10. “World Leader Pretend”
11. “I Believe”
12. “Get Up”
13. “Life And How To Live It”
14. “Its The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)”
15. “Pop Song 89”
16. “Fall On Me”
17. “You Are The Everything”
18. “Begin The Begin”
19. “Low”
20. “Finest Worksong”
21. “Perfect Circle”


[<<<< iTools >>>>]

R.E.M. - Stand (Video)

http://youtu.be/AKKqLl_ZEEY


* * *

R.E.M. - Stand (From Tourfilm)

http://youtu.be/cvcptp-FnjQ

R.E.M. - 25th Anniversary Edition des Albums "Document" - 2 CDs

R.E.M. veröffentlichen am 21. September die „25th Anniversary Edition“ des Albums „Document“ als Doppel-CD. Die neue Edition enthält die digital optimierte Version des Originalalbums und zusätzlich einen bislang unveröffentlichten Livemitschnitt von R.E.M.s "Work"-Tour von 1987. Die Jubiläumsausgabe erscheint in einer Lift-Top-Box mit neuen Liner Notes von dem Journalisten David Daley.

 

R.E.M.s fünftes Studioalbum „Document“ wurde von Sänger Michael Stipe, Gitarrist Peter Buck, Bassist Mike Mills und Drummer Bill Berry im „Sound Emporium“ in Nashville eingespielt. Es war das erste von mehreren R.E.M.-Alben, das von der Band und Scott Litt Co-produziert wurde. Document”enthielt die Singles “Finest Worksong,” “It's The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)” und “The One I Love”, R.E.M.s erster Top-10-Hit in den Billboard Hot 100-Charts. Das Album platzierte sich in den USA auf Platz 10 und blieb 33 Wochen in den Billboard Top 200.

 

In seiner Rezension für den Rolling Stone bezeichnete David Fricke „Document“ 1987 als "die fünfte in einer Reihe einzigartiger Reden zur Lage der Nation von Amerikas erfolgreichster Außenseiterband". Tatsächlich beginnt „Document“ mit einem Aufruf zum Handeln, wenn Stipe in "Finest Worksong" singt "The time to rise / has been engaged". Er meinte damit jene Taktiken der gewählten Führung des Landes, wie man sie von der Iran-Contra-Anhörung kennt, vom Säbelrasseln mit der "Star Wars"-Raketenabwehr und einem hyper-moralisierenden US-Kongress, der die kontroversen Ansichten in den Künsten einschränken und reglementieren wollte. "Man muss doch nur mal den Fernseher einschalten", sagte Peter Buck damals, "und schon wird man von kompletten Lügen überschwemmt von ausgerechnet den Leuten, die eigentlich das Land regieren sollen."

 

R.E.M. hatten in den vier Jahren davor bereits vier Alben veröffentlicht, und jedes verkaufte sich besser als der Vorgänger. Mit Erscheinen von „Document“ befand sich die Band dann an einer Art Scheideweg, vom konservativen Rockradio und MTV wurden sie nahezu vollständig ignoriert und trotzdem erreichten sie mit Hilfe unabhängiger Medien und des College-Radios ein breites und treues internationales Publikum. In David Daleys Liner Notes zur neuen Edition erzählt Mike Mills: "Wir hatten immer das Gefühl, dass dann, wenn wir einen Hit haben sollten, wir diesen nicht wegen uns, sondern trotz uns haben würden."

 

In derselben Woche, in der R.E.M. als "Amerikas beste Rock & Roll Band" auf dem Cover des Rolling Stone erschien und "The One I Love" sich in den US-Single-Charts zwischen Whitney Houstons "So Emotional" und Jody Watleys "Don't You Want Me" platzierte, startete gerade die "Work"-Tour in Europa. Der Konzertmitschnitt, der nun Teil der neuen Edition von „Document“ist, entstand im holländischen Utrecht.



Tracklisting: R.E.M. – “Document (25th Anniversary Edition)”

 

CD 1 (digitally remastered original album):

1. Finest Worksong

2. Welcome To The Occupation

3. Exhuming McCarthy

4. Disturbance At The Heron House

5. Strange

6. Its The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)

7. The One I Love

8. Fireplace

9. Lightnin' Hopkins

10. King Of Birds

11. Oddfellows Local 151

 

CD 2 (previously unreleased “Work” tour concert, recorded live in Utrecht, Holland – September 14, 1987:

  1. 1. Finest Worksong (4.20)

  2. 2. These Days (3.36)

  3. 3. Lightnin’ Hopkins (3.43)

  4. 4. Welcome To The Occupation (2.52)

  5. 5. Driver 8 (4.15)

  6. 6. Feeling Gravitys Pull (5.00)

  7. 7. I Believe (4.28)

  8. 8. The One I Love (4.38)

  9. 9. Exhuming McCarthy (3.23)

  10. 10. Wolves, Lower (4.23)

  11. 11. Fall On Me (3.05)

  12. 12. Just A Touch (3.12)

  13. 13. Oddfellows Local 151 (5.34)

  14. 14. Little America (2.50)

  15. 15. It´s the End Of The World As We Know It (And I Feel Fine) (4.01)

  16. 16. Begin The Begin (4.32)

  17. 17. Disturbance At The Heron House (3.42)

  18. 18. Moral Kiosk (3.02)

  19. 19. Life And How To Live It (4.59)

  20. 20. So. Central Rain (5.35)



R.E.M. mit Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage, 1982 - 2011

Zum Abschied die ultim. Greatest Hits-Sammlung "PART LIES, PART HEART, PART TRUTH, PART GARBAGE,1982 - 2011" am 11.11.! Ein allerletztes Mal melden sich R.E.M. nach der vielbedauerten Bekanntgabe ihrer Bandauflösung mit der  ultimativen Best Of zurück: Die 40-Song-Rückschau "R.E.M., Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage, 1982-2011" stellt nun den krönenden Abschluss der 31-jährigen Superstarkarriere der amerikanischen Multiplatin-Alternative Rocker dar. Neben Stücken aus sämtlichen Schaffensperioden der Band featured die Greatest Hits-Sammlung zusätzlich drei bisher unveröffentlichte Tracks, darunter auch die kommende Single "We All Go Back To Where We Belong" (VÖ: 18.10)!  

Mit R.E.M. verabschiedet sich dieser Tage eine der wohl wegweisendsten und nicht zuletzt auch erfolgreichsten, unverzichtbarsten Formationen des alternativen Rocks. Gegründet im Jahre 1980 von Frontmann Michael Stipe und Gitarrist Peter Buck in Athens, Georgia fand man sich schon bald mit Bassist Mike Mills und Drummer Bill Berry zu der späteren Kultband zusammen, die 1981 mit ihrer ersten Single "Radio Free Europe" sowie der 1982 folgenden "Chronic Town"-EP eine ganze Generation prägen und den "Gitarrenpop wieder zurück ins Underground-Lexikon" bringen sollte, wie die Plattform All-Music treffend kommentierte. Als versehentliche Erfinder und Urväter des College-Rock avancierten R.E.M. in Schallgeschwindigkeit zur wichtigsten und einflussreichsten Alternative Band der Musikgeschichte, die in der Folgezeit unzählige andere Gruppen wie Sonic Youth, Pavement, Nirvana oder Radiohead stilistisch wie auch ideologisch inspirierte: R.E.M. stellten erstmals glaubhaft unter Beweis, dass man sich als Undergroundkünstler keinesfalls anbiedern musste, um auch im Mainstream Welterfolg zu haben; inklusiver ganzer Hagelschauer von goldenen und platinen Schallplattenauszeichnungen!  


Während ihrer beispiellosen Karriere veröffentlichten R.E.M. 15 Studioalben: "Murmur" (1983), "Reckoning" (1984), "Fables of the Reconstruction" (1985), "Lifes Rich Pageant " (1986), "Document " (1987), "Green" (1988), "Out of Time" (1991), "Automatic For The People" (1992), "Monster" (1994), "New Adventures in Hi-Fi" (1996), "Up" (1998), "Reveal" (2001), "Around the Sun" (2004), "Accelerate" (2008) und "Collapse Into Now " (2011), mit denen die Band weltweit insgesamt weit über 85 Millionen Einheiten verkaufte.  

"Sich Stück für Stück durch die ganzen Songs und all diese Erinnerungen aus über drei Jahrzehnten zu arbeiten, war eine Höllenarbeit", erklärt Mike Mills die eklektische Songauswahl von "R.E.M., Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage, 1982-2011". "Wir entschieden uns gerade für diese Stücke, weil sie in unseren Augen einen ganz natürlichen Schlussstrich unter die vergangenen 31 Jahre ziehen, in denen wir so eng zusammen gearbeitet haben!"

Zusätzlich zu den von allen Bandmembers verfaßten Linernotes sind auf "R.E.M., Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage, 1982-2011" drei brandneue Songs aus R.E.M.´s Post-"Collapse Into Now"-Schaffensphase zu finden: Die kommende Single "We All Go Back To Where We Belong", "A Month Of Saturdays" und "Hallelujah" entstanden im vergangenen Sommer nach den Aufnahmen zum letzten Album mit Produzent Jackknife Lee.

 

[Tracklist:]

Disc 1:
Gardening At Night
Radio Free Europe
Talk About The Passion
Sitting Still
So. Central Rain
(Don’t Go Back To) Rockville
Driver 8
Life And How To Live It
Begin The Begin
Fall On Me
Finest Worksong
It’s The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)
The One I Love
Stand
Pop Song 89
Get Up
Orange Crush
Losing My Religion
Country Feedback
Shiny Happy People

Disc 2:
The Sidewinder Sleeps Tonite
Everybody Hurts
Man On The Moon
Nightswimming
What’s The Frequency, Kenneth?
New Test Leper
Electrolite
At My Most Beautiful
The Great Beyond
Imitation Of Life
Bad Day
Leaving New York
Living Well Is The Best Revenge
Supernatural Superserious
ÜBerlin
Oh My Heart
Alligator_Aviator_Autopilot_Antimatter
A Month of Saturdays (neuer Song)
We All Go Back To Where We Belong (neuer Song)
Hallelujah (neuer Song)


R.E.M. - Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage - (Trailer)
http://www.youtube.com/watch?v=wngyI1g3OZ0

R.E.M. - Zum Abschied die ultimative Greatest Hits-Sammlung "PART LIES, PART HEART, PART TRUTH, PART GARBAGE,1982 - 2011" incl. 3 neuer Songs am 11.11.!

Ein allerletztes Mal melden sich R.E.M. nach der vielbedauerten Bekanntgabe ihrer Bandauflösung mit der  ultimativen Best Of zurück: Die 40-Song-Rückschau "R.E.M., Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage, 1982-2011"stellt nun den krönenden Abschluss der 31-jährigen Superstarkarriere der amerikanischen Multiplatin-Alternative Rocker dar. Neben Stücken aus sämtlichen Schaffensperioden der Band featured die Greatest Hits-Sammlung zusätzlich drei bisher unveröffentlichte Tracks, darunter auch die kommende Single "We All Go Back To Where We Belong" (VÖ: 18.10)!

 

Mit R.E.M. verabschiedet sich dieser Tage eine der wohl wegweisendsten und nicht zuletzt auch erfolgreichsten, unverzichtbarsten Formationen des alternativen Rocks. Gegründet im Jahre 1980 von Frontmann Michael Stipe und Gitarrist Peter Buck in Athens, Georgia fand man sich schon bald mit Bassist Mike Mills und Drummer Bill Berry zu der späteren Kultband zusammen, die 1981 mit ihrer ersten Single "Radio Free Europe" sowie der 1982 folgenden "Chronic Town"-EP eine ganze Generation prägen und den "Gitarrenpop wieder zurück ins Underground-Lexikon" bringen sollte, wie die Plattform All-Music treffend kommentierte. Als versehentliche Erfinder und Urväter des College-Rock avancierten R.E.M. in Schallgeschwindigkeit zur wichtigsten und einflussreichsten Alternative Band der Musikgeschichte, die in der Folgezeit unzählige andere Gruppen wie Sonic Youth, Pavement, Nirvana oder Radiohead stilistisch wie auch ideologisch inspirierte: R.E.M. stellten erstmals glaubhaft unter Beweis, dass man sich als Undergroundkünstler keinesfalls anbiedern musste, um auch im Mainstream Welterfolg zu haben; inklusiver ganzer Hagelschauer von goldenen und platinen Schallplattenauszeichnungen!

 

Während ihrer beispiellosen Karriere veröffentlichten R.E.M. 15 Studioalben: "Murmur" (1983), "Reckoning" (1984), "Fables of the Reconstruction" (1985), "Lifes Rich Pageant " (1986), "Document " (1987), "Green" (1988), "Out of Time" (1991), "Automatic For The People" (1992), "Monster" (1994), "New Adventures in Hi-Fi" (1996), "Up" (1998), "Reveal" (2001), "Around the Sun" (2004), "Accelerate" (2008) und "Collapse Into Now " (2011), mit denen die Band weltweit insgesamt weit über 85 Millionen Einheiten verkaufte.

 

"Sich Stück für Stück durch die ganzen Songs und all diese Erinnerungen aus über drei Jahrzehnten zu arbeiten, war eine Höllenarbeit", erklärt Mike Mills die eklektische Songauswahl von "R.E.M., Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage, 1982-2011". "Wir entschieden uns gerade für diese Stücke, weil sie in unseren Augen einen ganz natürlichen Schlussstrich unter die vergangenen 31 Jahre ziehen, in denen wir so eng zusammen gearbeitet haben!"

 

Zusätzlich zu den von allen Bandmembers verfaßten Linernotes sind auf "R.E.M., Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage, 1982-2011" drei brandneue Songs aus R.E.M.´s Post-"Collapse Into Now"-Schaffensphase zu finden: Die kommende Single "We All Go Back To Where We Belong", "A Month Of Saturdays" und "Hallelujah" entstanden im vergangenen Sommer nach den Aufnahmen zum letzten Album mit Produzent Jackknife Lee.

_________________________________________________________________________

 

Tracklisting for R.E.M., Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage, 1982 – 2011:

 

Disc 1:

Gardening At Night

Radio Free Europe

Talk About The Passion

Sitting Still

So. Central Rain

(Don’t Go Back To) Rockville

Driver 8

Life And How To Live It

Begin The Begin

Fall On Me

Finest Worksong

It’s The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)

The One I Love

Stand

Pop Song 89

Get Up

Orange Crush

Losing My Religion

Country Feedback

Shiny Happy People

 

Disc 2:

The Sidewinder Sleeps Tonite

Everybody Hurts

Man On The Moon

Nightswimming

What’s The Frequency, Kenneth?

New Test Leper

Electrolite

At My Most Beautiful

The Great Beyond

Imitation Of Life

Bad Day

Leaving New York

Living Well Is The Best Revenge

Supernatural Superserious

ÜBerlin

Oh My Heart

Alligator_Aviator_Autopilot_Antimatter

A Month of Saturdays

We All Go Back To Where We Belong

Hallelujah

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch