PETER GABRIEL - "Play" erscheint am 15.05.2015 bei Eagle Vision/ Edel auf DVD!

Peter Gabriel ist allseits bekannt für seine innovativen, sehr unterhaltsamen und kreativen Musikvideos. Über die Jahre hinweg war er immer ganz weit vorne mit dabei, wenn es darum ging, seine Musik mit den neuesten technischen Möglichkeiten umzusetzen um so viele atemberaubende Videos zu kreieren. „Play“ ist eine Zusammenstellung dieser Musikvideos und wurde im Jahr 2004 erstmals veröffentlicht  und erscheint nun mit neuem Preis neu. Alle Videos sind im 5.1 Mix. Die DVD kann als Best-Of-Clip-Compilation gesehen werden mit Songs wie “Sledgehammer”, “Games Without Frontiers”, “Biko”, “Shock The Monkey”, “Don’t Give Up”, “Solsbury Hill”, “In Your Eyes”, “Mercy Street” u.v.m.

Bonus Features:

Optional video introductions / Live performance of “Games Without Frontiers” from 2004 / Original promo videos for: (1) “Modern Love” (1977)   (2)  “The Nest That Sailed The Sky” (2000) / Trailers for “A Family Portrait”, “Growing Up Live” and “Secret World Live”.

Label/ Vertrieb: Eagle Vision/ Edel

VÖ-Datum: 15.05.2015

Format: Music DVD

Cat No: EREDV1179

Barcode: 5034504117976

DVD Format: NTSC Region 0

Screen Format: 4:3

Sound Formats: DTS Surround Sound, Dolby Digital 5.1, Dolby Digital Stereo

Running Time: 153 mins approx.

Subtitles: (Introductions Only) English, Spanish, Japanese, Portuguese

Empfehlen Sie diese Seite auf:

PETER GABRIEL - BACK TO FRONT - LIVE IN LONDON - Release: 20.06.2014 (Eagle Vision)

Dieses spektakuläre Konzert wurde im Londoner O2 mit der neuesten Ultra-High Definition-4K-Technologie aufgezeichnet und zeigt Peter Gabriel bei den Feierlichkeiten zum 25jährigen Jubiläum seinen Meilensteinalbums „So”.

 

Um das Ereignis angemessen zu zelebrieren holte Gabriel die originale „So”-Tourband aus dem Jahr  1986/87 wieder zusammen und spielte das mit Multi-Platin ausgezeichnete Werk zum ersten Mal in voller Länge.

 

Der Schwerpunkt der Show lag auf den Songs von „So”, hinzu kamen eine Reihe unvollendeter, bislang unveröffentlichter und neu arrangierter Stücke im Stile der klassischen Hits wie „Sledgehammer”, „Solsbury Hill”, „Don’t Give Up”, „Shock The Monkey”, „Big Time”, „Digging In The Dirt”, „Mercy Street”, „No Self Control”, „In Your Eyes” oder „Biko”, die unterstreichen, welch vielschichtiger Künstler Peter Gabriel ist.

 

Mit der innovativen Lichtshow und der atemberaubenden Bühnenperformance  wird „Back To Front” zu einem visuellen und musikalischen Spektakel, das den Zuschauer in ein in dieser Form noch nie zuvor erlebtes Konzert eintauchen lässt. Das Bonusmaterial gewährt sehenswerte Einblicke in die Entstehung der Show.

 

„Back To Front - Live In London“ wird parallel auch als DVD (EREDV1024) sowie als Blu-Ray-Deluxe- (ERBCD5227) beziehungsweise DVD-Deluxe-Package (EREDV1039) inklusive erweitertem Bonusmaterial, einem 60seitigen Hardback-Fotobuch und beigefügter Doppel-CD veröffentlicht.

PETER GABRIEL - LIVE IN ATHENS 1987 (DVD / BD) - VÖ: 13.09.2013 (Eagle Vision)

Im Oktober 1987 endete nach monatelanger Reise Peter Gabriels „So”-Tour im stimmungsvollen Open-Air-Theater des Stadtbergs Lykabettus oberhalb Athens. Die drei Nächte waren die ersten Konzerte, für die Gabriel seine Dreherlaubnis gab. Die Show wurde damals brillant gefilmt und nun ebenso brillant remastert, eine kristallklare Aufnahme von Gabriel und seiner Band inmitten ihres Achtziger-Jahre-Pomps mit Hits wie „Sledgehammer”, „Games Without Frontiers”, „Biko”, „Shock The Monkey”, „Don’t Give Up”, „Solsbury Hill”, „In Your Eyes” oder auch „Mercy Street”. Der Betrachter befindet sich mitten im Herzen des Treibens, beginnend mit der synchronen Band-Performance des Openers „This Is The Picture” bis zum Gänsehaut-Finale mit „Biko”. Dazwischen versinkt der Zuschauer geradezu in der Musik, wird vom Spektakel gefesselt und von der fabelhaften Homogenität einer Band restlos überzeugt, die bereits seit langem auf Tournee war. Das Bonusmaterial zeigt Youssou N’Dour und seine Band Le Super Etoile de Dakar als Opener des Abends, persönlich vorgestellt von Peter Gabriel, dazu ein Interview mit Paul Gambaccini & Peter Gabriel aus dem Jahr 1986 sowie das offizielle Promovideo zu „Sledgehammer”, erstmals in HD-Qualität. Auf Disc 2 gibt es 23 bahnbrechende Promovideos von Peter Gabriel, eine Live-Performance von „Games Without Frontiers” aus dem Jahr 2004, die originalen Promovideos von „Modern Love” (1977)  und „The Nest That Sailed The Sky” (2000) sowie die Trailer zu „A Family Portrait”, „Growing Up Live” und „Secret World Live”. „Live In Athens“ wird parallel auch als Doppel-DVD (EREDV966)veröffentlicht.

 

 

TRACKS

DISC 1 (BLU-RAY) – LIVE IN ATHENS: 

1) This Is The Picture   2) San Jacinto   3) Shock The Monkey   4) Family Snapshot   5) Intruder   6) Games Without Frontiers   7) No Self Control   8) Mercy Street   9) Family And The Fishing Net  10) Don’t Give Up   11) Solsbury Hill   12) Lay Your Hands On Me  13) Sledgehammer   14) Here Comes The Flood   15) In Your Eyes   16) Biko  17) Quiet & Alone

DISC 2 (DVD) – PLAY

1) Father, Son   2) Sledgehammer   3) Blood Of Eden  4) Games Without Frontiers   5) I Don’t Remember   6) Big Time   7) Lovetown  8) Red Rain   9) In Your Eyes   10) Don’t Give Up   11) The Barry Williams Show   12) Washing Of The Water   13) Biko   14) Kiss That Frog   15) Mercy Street   16) Growing Up   17) Shaking The Tree   18) Shock The Monkey   19) Steam  20) The Drop   21) Zaar   22) Solsbury Hill   23) Digging In The Dirt

 

 

VÖ: 13. September 2013

Künstler: Peter Gabriel

Titel: Live In Athens 1987

Format: Blu-Ray-Musik + Bonus-DVD

Katalognummer: ERBRD5182 (Doppel-DVD: EREDV966)

Bildformat: 16:9

Sound-Formate: DTS-HD Master Audio, LPCM Stereo

                      (DVD: DTS Surround Sound, Dolby Digital 5.1, Dolby Digital Stereo)

Spielzeit: ca. 145 Minuten

Untertitel (nur Interview und Vorstellungen): Englisch, Französisch, Deutsch,

Spanisch, Holländisch, Italienisch, Portugiesisch

Peter Gabriel "And I'll Scrach Yours" - Das langerwartete Komplementäre-Album zu "Scratch My Back" | VÖ: 20.09.13

“Anstatt ein traditionelles Album mit Coverversionen zu machen, dachte ich mir, dass es sehr viel unterhaltsamer sein würde, ein neuartiges Projekt anzustoßen, bei dem Künstler miteinander kommunizieren und Songs austauschen”, erklärt Peter Gabriel. “Nach dem Motto: Ich interpretiere einen deiner Songs und du im Gegenzug einen von meinen. Deshalb auch der Titel ‘Scratch My Back - And I’ll Scratch Yours’ (auf gut Deutsch: Eine Hand wäscht die andere).”

“Scratch My Back”, der erste Teil dieses Song-Austausches, wurde ursprünglich 2010 veröffentlicht und wird nun noch einmal in einer speziellen Edition zusammen mit “And I’ll Scratch Yours” neu herausgebracht. Aufgrund der dicht gefüllten Aufnahme- und Tourneekalender der an diesem Projekt beteiligten Künstler ist es bei der Umsetzung des Vorhabens natürlich zu einigen Verzögerungen gekommen. Doch aufgewogen wird dies durch Gabriels Freude über das letztendlich erhaltene Feedback. In Anbetracht des Kalibers und der Karrieren der Künstler, deren Songs er ausgewählt hatte, ist es schon geradezu unglaublich, dass bis auf zwei Songwriter alle in der Lage waren, Peter Gabriels Gefälligkeit zu erwidern. Für Neil Young und Radiohead, die beide verhindert waren, sprangen mit Joseph Arthur und Feist feat. Timber Timbre andere hochkarätige Künstler ein, die zu diesem aufregenden Projekt ihre Versionen von “Shock the Monkey” respektive “Don’t Give Up” beisteuerten.

Die sich “revanchierenden” Künstler entschieden sich dafür, Gabriels Songs auf sehr unterschiedliche Weise anzugehen. Ein paar ließen sich auf das Risiko ein, das Originalmaterial radikal neu zu interpretieren und schafften es so, dass man die Ursprungsversionen in ihren Bearbeitungen kaum wiedererkennt. Beispiele dafür sind etwa Lou Reeds knurriges Remake von “Solsbury Hill” oder Brian Enos erschreckend futuristische Version von “Mother of Violence”. Andere - wie Arcade Fire (“Games Without Frontiers”), Elbow (“Mercy Street”) oder Regina Spektor (“Blood Of Eden”) - blieben mit ihren Interpretationen sehr viel näher an den Originalen dran.

“And I’ll Scratch Yours” wird sowohl als einfache CD wie auch zusammen mit “Scratch My Back” als Doppel-CD in einem Digi-Pack erhältlich sein.

Nachdem Peter Gabriel letztes Jahr zum 25-jährigen Jubiläum der Aufnahme seines Hit-Albums “SO” die Deluxe-Box “SO’ - 25th Anniversary” herausgegeben hat, wird er deren Repertoire im Oktober noch einmal bei einer Deutschland-Tournee präsentieren. Bei dieser “Back To Front” betitelten Konzertreihe wird er mit Musikern, die an der Originaleinspielung von “SO” beteiligt waren (Bassist Tony Levin, Gitarrist David Rhodes, Keyboarder David Sancious und Drummer Manu Katché), das Programm allerdings von hinten nach vorne spielen.

Peter Gabriel “Back To Front”-Tournee:
03.10.13 - 20:00 Uhr - Wien, Wiener Stadthalle Halle D
11.10.13 - 20:00 Uhr - Leipzig, Arena Leipzig
13.10.13 - 19:00 Uhr - Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle
16.10.13 - 20:00 Uhr - Düsseldorf, ISS Dome
18.10.13 - 20:00 Uhr - Hamburg, o2 World Hamburg
19.10.13 - 20:00 Uhr - Berlin, o2 World Berlin


Peter Gabriels Kurzbiographie:

Erste internationale Bekanntheit erlangte Peter Gabriel mit der erfolgreichen Band Genesis, die er als Schüler mitbegründet hatte. Nachdem er Genesis 1975 verlassen hatte, schlug er eine nicht weniger erfolgreiche Solokarriere ein, in deren Verlauf er u.a. sieben Studioalben veröffentlichte und gefeierte Soundtracks zu Filmen wie Alan Parkers “Birdy”, Martin Scorseses “Die letzte Versuchung Christi” und Phillip Noyces “Der lange Weg nach Hause” komponierte.

Unter den zahlreichen Auszeichnungen, die Peter Gabriel im Laufe seiner Karriere erhielt, befinden sich sechs Grammys, neun MTV Video Awards, der Frankfurter Musikpreis (2006) und der Polar Music Prize (2009). 1982 initiierte Gabriel in England das erste WOMAD-Festival für Musik, Kunst und Tanz, auf das seitdem rund 145 weitere WOMAD-Veranstaltungen in 22 verschiedenen Ländern folgten. Seit 1989 betreibt er außerdem sein eigenes Plattenlabel Real World Records, auf dem er neben seinen eigenen Werken Alben von Künstlern aus aller Welt herausbringt.

Peter Gabriel war 1989 zudem Mitbegründer der Menschenrechtsorganisation Witness und ermunterte 2007 gemeinsam mit Richard Branson Nelson Mandela dazu, die Organisation The Elders zu lancieren, einen Zusammenschluss von herausragenden ehemaligen Staatsmännern und -frauen, Friedensaktivisten, Menschenrechtlern sowie prominenten Intellektuellen. Für sein humanitäres Engegement erhielt Peter Gabriel 2006 den Man of Peace Award (verliehen von Michail Gorbatschow und ehemaligen Friedensnobelpreisträgern) sowie 2008 den Quadriga-Preis.

www.petergabriel.com
www.facebook.com/petergabriel
https://twitter.com/#!/itspetergabriel


Track-Listing CD 1 “And I’ll Scratch Yours”:
David Byrne
- I Don’t Remember
Bon Iver - Come Talk to Me
Regina Spektor - Blood of Eden
Stephin Merritt - Not One of Us
Joseph Arthur - Shock the Monkey
Randy Newman - Big Time
Arcade Fire - Games Without Frontiers
Elbow - Mercy Street
Brian Eno - Mother of Violence
Feist feat. Timber Timbre - Don’t Give Up
Lou Reed - Solsbury Hill
Paul Simon - Biko

Track-Listing CD 2 der Deluxe Edition (Digi-Pack) mit “Scratch My Back”:
Heroes (Original von David Bowie & Brian Eno)
The Boy in the Bubble (Paul Simon)
Mirrorball (Elbow)
Flume (Bon Iver)
Listening Wind (Talking Heads)
The Power of the Heart (Lou Reed)
My Body is a Cage (Arcade Fire)
The Book of Love (The Magnetic Fields)
I Think It’s Going to Rain Today (Randy Newman)
Aprés Moi (Regina Spektor)
Philadelphia (Neil Young)
Street Spirit (Radiohead)

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch