Neues Peter Frampton-Album "All Blues" erscheint am 7. Juni auf CD, Doppel-LP und digital

Für den US-Rolling Stone ist Peter Frampton „schon sein ganzes Leben lang einer der wichtigsten Protagonisten des Rock & Roll“. Am 7. Juni veröffentlicht  Universal Music von dem 69-jährigen das neue Album „All Blues“ auf CD, Doppel-LP und digital. Darauf präsentieren Peter Frampton und die Bandmitgliedern Adam Lester (Gitarre/Gesang), Rob Arthur (Keyboards/Gitarre/Gesang) und Dan Wojciechowski (Schlagzeug) Neuinterpretationen von Framptons persönlichen Favoriten aus dem Blues-Kanon.

 

Digital ist das neue Album bereits vorbestellbar und parallel dazu der erste Titel  „I Just Want To Make Love To You“ feat. Kim Wilson als Single erhältlich. „All Blues“ wurde in Peter Framptons „Studio Phenix“ aufgenommen und von ihm gemeinsam mit Chuck Ainlay co-produziert. Neben Kim Wilson zählen auch Larry Carlton, Sonny Landreth und Steve Morse zu den Gästen des Coveralbums. 

 

Die Vinyl-Konfigurationen erscheinen als Standard-Version (2LP) und einer limitierten Edition in blauen, durchsichtigem Vinyl, die exklusiv über die Künstlerwebseite vertrieben wird. Beide Versionen enthalten zudem den Bonustrack: „I Feel So Good“ von Big Bill Broonzy – populär durch die Interpretation von Muddy Waters. 

 

„Ich liebte schon immer, Blues zu spielen“, erklärt Frampton die Inspiration für das neue Album. „Als wir damals Humble Pie gründeten, haben wir anfangs nichts anderes gespielt. Und in den letzten zwei Jahren habe ich jeden Sommer, wenn ich Abend für Abend mit der Steve Miller Band auf der Bühne stand, auch immer eine Handvoll Bluesnummern eingestreut. Mir hat das sehr viel Spaß gemacht, woraus dann die Idee entstand, so ein reines All Blues-Album zu machen – und zwar live im Studio mit meiner Band. Die eigentlichen Sessions machten wir dann gleich im Anschluss an die Tour im vergangenen Jahr. Nach einer neuntägigen Pause kamen wir wieder zusammen und nahmen dann binnen zwei Wochen insgesamt 23 Titel auf, alles Live-Aufnahmen im Studio. Die Energie dieser Aufnahmen ist komplett anders als die von Stücken, bei denen man jedes Instrument für sich aufnimmt. Wir verneigen uns damit vor all den Ikonen, den Wegbereitern dieses Genres, die diese unglaubliche Musik erfunden haben. Hoffentlich hört und spürt man, wie sehr wir diese Sessions genossen haben – ich formuliere das so, weil ich nicht weiß, ob man beim Blues überhaupt vom ‘Spaßhaben’ sprechen kann. Wobei wir definitiv unseren Spaß hatten.“

 

Pünktlich zur Veröffentlichung des neuen Albums tritt der Brite auch seine große Abschiedstournee durch die USA an – unter dem Titel „Peter Frampton Finale – The Farewell Tour (presented by SiriusXM)“. Geplant sind rund 50 Shows von Juni bis Oktober. Danach wird sich der Brite aus dem regulären Tour-Geschäft zurückziehen, da bei ihm die seltene Autoimmunkrankheit Einschlusskörper-Myositis (engl. Inclusion Body Myositis) festgestellt wurde, eine entzündliche Muskelerkrankung. In der CBS-Sendung „This Morning“ sprach Frampton zuletzt ganz offen über die Diagnose. Unterstützt von Special-Guests Jason Bonham (J.B.’s Led Zeppelin Evening) und Julian Frampton sowie weiteren Überraschungsgästen wird Peter Frampton einen Teil der Konzerteinnahmen an den Peter Frampton Myositis Research Fund at Johns Hopkins spenden, um die Erforschung der seltenen Erkrankung für zukünftige Generationen voranzutreiben.

 

Seit über 50 Jahren aktiv, zählt Peter Frampton zu den populärsten Namen der Rockgeschichte. In den kommenden Tagen wird ihm in Nashville der „Chairman’s Award“ für langjährige schöpferische Leistungen von der Music Business Association verliehen, der im Rahmen der jährlichen Konferenz (Music Biz 2019) vergeben wird. Davor hatte er erst kürzlich den „Les Paul Innovation Award“ (im Rahmen der TEC Awards) erhalten und das 43. Jubiläum seines fünften Soloalbums „Frampton Comes Alive!“ gefeiert, das mit über 17 Millionen verkauften Exemplaren zu den meistverkauften Livealben der Musikgeschichte zählt.

 

Titelliste von All Blues:

 

1.  „I Just Want To Make Love To You“ featuring Kim Wilson

2.  „She Caught The Katy“

3.  „Georgia On My Mind“

4.  „Can’t Judge A Book By The Cover“

5.  „Me And My Guitar“

6.  „All Blues“ featuring Larry Carlton

7.  „The Thrill Is Gone“ featuring Sonny Landreth

8.  „Going Down Slow“ featuring Steve Morse

9.  „I’m A King Bee“

10.  „Same Old Blues“

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch