Low präsentieren neuen Song vom kommenden Album "Ones and Sixes"

Nachdem Mimi und Alan von Low letzte Woche Fragen ihrer Fans, über die Band und das neue Album, auf Reddit beantwortet haben, präsentiert die Band nun einen weiteren Song ihres kommenden Albums "Ones and Sixes". Nach "No Comprende" und "What Part Of Me" kann man sich den Song "Lies" jetzt auf Soundcloud anhören: STREAM

Low veröffentlicht "Ones and Sixes", was von der Band zusammen mit BJ Burton in Justin Vernons April Base Studios produziert wurde, am 11.09.2015 auf Sub Pop. Danach geht es für die Band aus Duluth auf eine ausgedehnte Tour durch Amerika und Europa, die sie im Oktober auch nach Deutschland führt.

Low live:
12.10.2015 - Köln, DE - Gebäude 9
13.10.2015 - Hamburg, DE – Knust
17.10.2015 - Berlin, DE – Lido
19.10.2015 - München, DE – Ampere

Tickets

Nachdem Mimi und Alan von Low letzte Woche Fragen ihrer Fans, über die Band und das neue Album, auf Reddit beantwortet haben, präsentiert die Band nun einen weiteren Song ihres kommenden Albums "Ones and Sixes". Nach "No Comprende" und "What Part Of Me" kann man sich den Song "Lies" jetzt auf Soundcloud anhören: STREAM

Low veröffentlicht "Ones and Sixes", was von der Band zusammen mit BJ Burton in Justin Vernons April Base Studios produziert wurde, am 11.09.2015 auf Sub Pop. Danach geht es für die Band aus Duluth auf eine ausgedehnte Tour durch Amerika und Europa, die sie im Oktober auch nach Deutschland führt.

Low live:
12.10.2015 - Köln, DE - Gebäude 9
13.10.2015 - Hamburg, DE – Knust
17.10.2015 - Berlin, DE – Lido
19.10.2015 - München, DE – Ampere

Tickets

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Low veröffentlichen neuen Song aus "Ones and Sixes" und Tourdaten

Ab sofort kann man sich den wunderbaren Song "What Part Of Me" vom neuen Low Album "Ones and Sixes" anhören, was sie am 11.09.2015 via Sub Pop veröffentlichen werden. Das neue Album hat neben der aktuellen Single auch Highlights, wie "No Comprende", "Gentle" und "No End" zu bieten und wurde von der Band und Sound-Techniker BJ Burton in Justin Vernons April Base Studios produziert.

Hier kann man sich "What Part Of Me" ab sofort anhören: STREAM

Dee Dee von den Dum Dum Girls hat das Album bereits gehört und schreibt Folgendes darüber: "Ones and Sixes nimmt alles worin Low hervorragend sind und überzieht es mit einem schweren Gold Überzug aus Industrial-artigen Electronics. Das katapultiert die natürliche Schönheit, die ihre Musik schon immer hatte, in neue und extreme Höhen. Es ist eine Reihe von Kontrasten: umwerfend und bedrohlich, schön und angsteinflößend, großzügig und verzweifelt und, letztendlich, unerträglich schwer und unerträglich leicht. Von eins bis sechs und wieder zurück."

Man darf sich also wieder auf ein Meisterwerk von Low freuen! Und genauso kann man sich freuen, dass die Band auch wieder live nach Deutschland kommt, um "Ones and Sixes" live vorzustellen. Im Oktober sind Low, bestehend aus Alan Sparhawk, Mimi Parker und Steve Garrington, auf Tour.

Low live:
12.10.2015 - Koln, DE - Gebaude 9
13.10.2015 - Hamburg, DE – Knust
17.10.2015 - Berlin, DE – Lido
19.10.2015 - Munich, DE – Ampere

Tickets

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Low kündigen für nächstes Jahr ein neues Album an

Sub Pop wird am 22.03.2013 das zehnte Album von Low veröffentlichen. Es heißt "The Invisible Way“ und wurde von Wilcos Jeff Tweedy produziert und von Tom Schick arrangiert. Aufgenommen haben sie das neue Album diesen Herbst in Wilcos Studio in Chicago und die Veröffentlichung fällt zufällig auch auf das 20-jährige Bandjubiläum.
"While driving through Chicago on tour, we finally stopped to visit Wilco at their studio, The Loft,” erzählt Sänger und Gitarrist Alan Sparhawk. “They had invited us to come check it out several times over the years, but this would finally be the day…What really converted us was hearing the new Mavis Staples tracks they were working on – big, simple, raw and intimate. Plans were made then and there."

Auf "The Invisible Way" kommt Lows majestätische Melancholie voll zur Geltung, dennoch unterscheidet es sich von den Vorgängern durch die schnörkellosen Klanglandschaften, überlagerten Harmonien und den Leadgesang der wunderbaren Mimi Parker, den man dieses Mal auf fünf der elf Stücke hört. Das Album beschäftigt sich auf konfrontative Art und Weise mit großen Problemen (“the songs are about intimacy, the drug war, the class war, plain old war war, archaeology and love,” sagt Sparhawk) was einen erstaunlichen Gegensatz zur erhabenen Stille der Musik bildet.

Low haben außerdem ein fantastisches Live Set mit sechs Songs gemacht, was sie "Low – Plays Nice Places" genannt haben. Darauf sind fünf schon veröffentlichte Lieblingssongs der Fans und ein neuer Song namens "Waiting" zu hören, die alle in verschiedenen historischen Theatern aufgenommen wurden, während ihrer Tour mit Death Cab For Cutie. Bei "Words" ist Benjamin Gibbard am Bass und Gesang zu hören. Auf der Sub Pop Seite kann man sich die EP anhören und kostenlos herunterladen: www.subpop.com/artists/low

Ab April sind Low in Europa live zu sehen und kommen am 10. Mai in Frankfurt vorbei.

Low - "The Invisible Way" - VÖ 22.03.2013 - (Sub Pop / Cargo Records)

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch