Kraftklub gehen auf "Konvoi In Schwarz"-Tour

Kraftklub gehen auf ihre "Konvoi In Schwarz"-Tour durch Deutschland und Österreich und werden dort in sieben Städten sieben kostenlose Konzerte spielen. Wo und wann diese stattfinden werden, erfahren die Fans nur über www.kraftklub.to.

Der "Konvoi In Schwarz" setzt sich ab dem 11. September in Bewegung und besteht aus acht Fahrzeugen, die quer durch Deutschland und Österreich fahren und in verschiedenen Städten Halt machen werden. Kraftklub-Fans können auf www.kraftklub.to die Route verfolgen, denn der "Konvoi In Schwarz" ist mit einem GPS-System ausgestattet, mit dem die Route der Wagen auf der Webseite zu verfolgen ist:

 

Sobald eine Stadt angesteuert wird, erscheint auf der Seite der Band ein Stadtplan, der mit dem Hashtag #inschwarz freigespielt werden muss, um den Standpunkt eines an der Tour beteiligten Geländewagens zu erfahren. Dort bekommen die Fans dann Bändchen, mit denen sie das jeweilige Konzert besuchen können und erfahren den Ort des Konzertes.


Unterstützt wird der "Konvoi In Schwarz" von einem Radiopartner in der jeweiligen Stadt, der das Konzert auch live übertragen wird. Außerdem wird es einen ausführlichen Tourblog via Red Bull geben, sowie diverse Video-Updates über die Social-Media-Plattformen der Band.

 

Trailer zum "Konvoi In Schwarz":
https://www.youtube.com/watch?v=fdI-gTs8BTI


Empfehlen Sie diese Seite auf:

Kraftklub kündigen Klubtour an

Die Chemnitzer Band Kraftklub geht im Oktober auf eine intime Clubtour, um ihr neues Album „In Schwarz“ erstmalig live zu präsentierten. Der Vorverkauf startet am Donnerstag, den 26. Juni 2014, um 10 Uhr exklusiv bei Krasser Stoff.

Es war eine der ganz großen Erfolgsgeschichten der vergangenen Jahre: Als das Kraftklub-Debüt „Mit K“ im Januar 2012 von null auf eins in die deutschen Charts einstieg, war der vorläufige Höhepunkt einer sehr jungen und besonderen Karriere erreicht. Im Anschluss tourten Kraftklub unter anderem in Kolumbien, füllten immer größere Hallen und „Mit K“ wurde mit Platin ausgezeichnet. Kein Wunder: Mit ihrem einmaligen Stilmix aus zackigen Indie-Beats, Up-Tempo-Riffs und witzig-nachdenklichen Texten, in denen sich eine ganze Generation wiederfindet, sprechen Kraftklub genre- und generationsübergreifend Hörer an.

Das nun für den 12. September angekündigte zweite Album „In Schwarz“ hievt den typischen Kraftklub-Sound noch einmal auf ein ganz anderes Level. Die durch die vielen Konzerte gewonnene Erfahrung spürt man in jeder Note, Kraftklub klingen noch versierter und kompakter, ohne auch nur ein Jota an Energie verloren zu haben. Mit Sicherheit eines der spannendsten Alben der Saison. Eines jedenfalls steht jetzt schon fest: Nach diesem Album werden auch die letzten gelernt haben, dass man Kraftklub tatsächlich mit Doppel-K schreibt!

Kraftklub "Klubtour" Tour 2014

10.10.2014 Leipzig, Conne Island
11.10.2014 Prag (CZ), Podnik
13.10.2014 Köln, Gebäude 9
14.10.2014 Münster, Gleis 22
16.10.2014 Hamburg, Uebel&Gefährlich
17.10.2014 Berlin, Lido
18.10.2014 Dresden, Beatpol
20.10.2014 Wien (AT), Flex
21.10.2014 München, Atomic Cafe
22.10.2014 Stuttgart, Wagenhallen
24.10.2014 Zürich (CH), Exil
27.10.2014 London (GB), Hoxton
29.10.2014 Amsterdam (NL), Paradiso
30.10.2014 Njmegen (NL), Doornroosje
31.10.2014 Luxembourg (LU), den Atelier
01.11.2014 Chemnitz, Atomino

Tickets sind ab dem 26.06. um 10:00 Uhr exklusiv unter www.krasserstoff.com sowie unter http://www.landstreicher-booking.de/live erhältlich.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

KRAFTKLUB kündigen IN SCHWARZ an

Foto: Christoph Voy

Die Chemnitzer Band Kraftklub kündigte gestern mit einem spektakulären und überraschenden Auftritt bei "Circus HalliGalli" ihr neues Album mit dem Titel "In Schwarz" an.

 

Bereits seit Wochen geisterte eine rätselhafte Newcomer-Band gleichen Namens – In Schwarz – durch Medienwelt und soziale Netzwerke. Die vermeintlich aus Hamburg stammende Band veröffentlichte ein Video, das die Musiker in martialischer Montur im Stile von Autonomen mit Sturmhauben und schwarzen Klamotten in einem Kellerraum spielend zeigte.

 

Jenes wütende Stück Agitpop, die Single "Hand in Hand", sollte beim Hamburger Label Audiolith Records erscheinen – eine traditionell für meinungsstarke Veröffentlichungen bekannte Firma. Nun aber die Überraschung: "Hand In Hand" ist die erste Single des zweiten Albums der Chemnitzer Band Kraftklub, von der nun enttarnen Band "In Schwarz" in einer ruppigeren Variante dargeboten.

 

Um den Spaß nicht auffliegen zu lassen, übernahm für die Version der Fantasie-Band Kraftklub-Bassist Till Brummer anstelle des etatmäßigen Sängers Felix Brummer den Gesang. Im dazugehörigen Video war indes keiner der Kraftklub-Musiker zu sehen: Die Chemnitzer wurden durch Mitarbeiter ihres Managements Beat The Rich ersetzt, um den kleinen Streich nicht vorzeitig auffliegen zu lassen.

 

Es folgten Meldungen diverser Online-Medien, der Song der vermeintlichen "Hamburger Punkband" schaffte es bis in die Playlisten öffentlich-rechtlicher Radiostationen, das dazugehörige Video wurde binnen kürzester Zeit 35.000-Mal aufgerufen. Musiker wie K.I.Z, Terrorgruppe, Casper, Egotronic und Jan Delay empfahlen den Clip weiter und verhalfen der charmanten Aktion zu mehr Aufmerksamkeit, der Schauspieler und Fernsehunterhalter Christian Ulmen echauffierte sich in seiner Rolle als Baron Alexander von Eich gnadenlos komisch in einem offenen Brief über das Stück Musik.

 

Spätestens seit gestern Abend ist indes klar: Die vermeintliche Band In Schwarz war zu gleichen Teilen Startschuss wie charmant organisierter Spaß für die Fans im Vorfeld der Veröffentlichung des zweiten Kraftklub-Albums "In Schwarz".

 

Dazu Felix Brummer von Kraftklub: "Lustig, was aus diesem Witz entstanden ist. Weder unsere Plattenfirma noch die Fans haben anfangs irgendwas geschnallt. Till und seine krakelige Bierstimme!"

 

"In Schwarz" erscheint am 12. September 2014 und ist ab sofort vorbestellbar.

Die erste Single, "Hand in Hand", erscheint am 22. Juni 2014.

 

Eine spezielle Vinyl 7" der fiktiven Band "In Schwarz" erscheint exklusiv bei Audiolith Records mit beiden Versionen des Liedes und ist über Audiolith und Krasserstoff.com vorbestellbar.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

KRAFTKLUB auf Tour

Wir machen es kurz und schmerzlos. Was soll man auch noch viel zu KRAFTKLUB sagen, außer: sie sind jung, sie sind talentiert, sie sehen gut aus und sie sind: wieder auf Tour!!

KRAFKLUB auf "Mit K"- Tour


11.4. München - Muffathalle

14.4. Dresden – Alter Schlachthof

17.4. Hamburg – Docks

18.4. Frankfurt - Batschkapp

20.4. Karlsruhe - SUBSTAGE

21.4. Köln – Live Music Hall

04.5. Dreden - Alter Schlachthof

05.5. Berlin - Columbiahalle

Kraftklub Songs für Liam

Kraftklub sind nicht zu stoppen und releasen diesen Freitag eine weitere Single aus dem Nummer 1 Album "Mit K".

Songs für Liam heisst die Nummer und klingt so: http://www.myvideo.de/watch/8418223/Kraftklub_Songs_fuer_Liam

Live bei ON TAPE: http://www.tape.tv/vid/196581

KRAFTKLUB - Eure Mädchen - neue Single - 13.01.

Ihre Songs laufen mittlerweile nicht nur im Radio. Und mit Beginn des neuen Jahres, eine Woche vor Veröffentlichung der aktuellen Single "Eure Mädchen", scheint sich zu bestätigen, was man bereits munkelte. KRAFTKLUB sind das nächste große Ding.

Eine hochkarätige Jury positionierte die Band aus Chemnitz gleich mal auf
Platz drei der SPIEGEL ONLINE "Pop-Poporose 2012"
(http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,805445,00.html)

Bevor nun am 20.01. das Debüt "Mit K" erscheint, schicken Kraftklub 
mit "Eure Mädchen" eine neue Single ins Rennen.

Das Video zum Song gibt es hier:

http://www.myvideo.de/watch/8378149/Kraftklub_Eure_Maedchen

Kraftklub Eure Mädchen Videopremiere

Die Söhne Chemnitz' sind momentan auf ihrer "Autobahn zur Hölle" Tour und trotzdem hatten sie Zeit ein neues Video zu drehen.

EURE MÄDCHEN heisst der Track, der am 13.01.2012 erscheint, eine Woche bevor das Album "MIT K" am 20.01.2012 auf den Markt kommt.

Heute feiert das Video Premiere auf Myvideo.

Here u go: http://www.myvideo.de/watch/8378149/Kraftklub_Eure_Maedchen

Jetzt kommen Kraftklub

KRAFTKLUB kommen aus dem Osten. Aus Chemnitz, genauer gesagt. Oder wie Felix, Karl, Till, Steffen und Max noch immer sagen: aus Karl-Marx-Stadt. Sie sind Produkte der sich dahin schleppenden Vergangenheitsbewältigung, eher schlecht als recht vom Soli-Zuschlag aufgepäppelt und wegen mangelnder Zukunftsperspektive in die Rockstarkarriere getrieben.

 

KRAFTKLUB sind das Sprachrohr einer ganzen Generation. Denn man muss sich nur mal umgucken. Nicht nur der Osten, nein, das ganze Land ist voll von Verlierern, die Sinnsuche, Mittellosigkeit und hedonistische Entgleisung in Lebensentwürfe übersetzen.

 

Alle Drogen wurden bereits genommen, alle Fernseher bereits aus den Hotelfenstern geschmissen. Die heutigen riesigen Flatscreens passen ja nicht mal mehr durch ein handelsübliches Fenster. Hat darüber schon mal jemand nachgedacht? KRAFTKLUB konfrontieren sich tagtäglich mit den Kalamitäten unserer Zeit

 

KRAFTKLUB sind Meister der Verschleierung. Sämtliche biografische Eckdaten dieser Band bieten Grundlage für Spekulationen. Sicher scheint zu sein, dass die Bandgründung am 01. Januar 2010 erfolgte, so viel scheint sicher. Doch ungewiss ist, ob die spontane Gründung daran lag, um im Proberaum vor der Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin sicher zu sein oder weil da einfach noch der Restalkohol von Silvester in den Köpfen spukte.

 

Die KRAFTKLUB waren schon als Support Act für Casper, Fettes Brot und die Beatsteaks auf Tour.

 

KRAFTKLUB sehen verdammt gut aus. Sie wirken in ihren Collegejacken ein bisschen wie zwangsvermehrte The Hives, die bei Public Enemy die Codes of Cool studierten. Auf ihren Style angesprochen, kontern sie, lässig die Asche einer Kippe abklopfend, sie wollen einfach nur besser aussehen als ihre Fans. Ohne eine Prise Arroganz ist man bekanntermaßen im Game nicht überlebensfähig.

 

Der Oasis-Effekt. Rapper Felix und Bassist Till sind Brüder. Auch wenn sie bislang nach außen hin einen recht harmonischen Eindruck machen, sind kreative Reibereien, Streit wegen Mädchen und Prügeleien mit Paparazzi bei den beiden bereits vorprogrammiert. Wir sehen schon jetzt die Schlagzeilen der Boulevardpresse vor uns.

 

KRAFTKLUB sind unermüdliche Arbeitstiere. Kaum eine andere Band hat sich innerhalb des letzten Jahres dermaßen brutal den Arsch abgetourt, um aber bei jedem einzelnen der absolvierten Konzerte die Frische einer gerade erblühten Krokus-Familie zu versprühen. Sie haben es im Jahr 2011 geschafft, mehr Festivals zu spielen als man auf ein Bassdrumfell schreiben kann. Daher im Übrigen auch die Redensart „Das geht auf keine Kuhhaut.“

Doch das beste Argument, wieso diese Band das nächste heiße Ding ist, ist das Album, welches Anfang nächsten Jahres erscheint.

 

Doch zunächst erscheint ihre Single „Ich will nicht nach Berlin“ am 23.09. und am 29.09. werden sie die BundesVisionSongContest Bühne rocken und natürlich möchten sie für SACHSEN gewinnen.

Und danach??? Na danach geht es auf die „Autobahn zur Hölle“...

 

KRAFTKLUB live:

"Autobahn zur Hölle" Tour 2011

präsentiert von Tape.tv, unclesally*s

04.11.2011 Lübeck, Riders Cafe

05.11.2011 Rostock, Mau Club

08.11.2011 Würzburg, Cairo

09.11.2011 Hannover, Musikzentrum

10.11.2011 Münster, Skaters Palace

11.11.2011 Gießen, Muk

12.11.2011 Weißwasser, AJZ Garage

16.11.2011 Wiesbaden, Räucherkammer

17.11.2011 Trier, Exhaus

18.11.2011 Köln, Underground

19.11.2011 Leipzig, Werk 2 (Halle D)

23.11.2011 Augsburg, Kantine

24.11.2011 Weinheim, Cafe Central

25.11.2011 Reutlingen, Franz K

26.11.2011 Lindau, Club Vaudeville

30.11.2011 München, 59:1

01.12.2011 Bayreuth, Glashaus

02.12.2011 A-Steyr, Röda

03.12.2011 A-Lustenau, Carini Saal

04.12.2011 A-Wien, B72

05.12.2011 A-Innsbruck, Weekender

07.12.2011 A-Salzburg, Rockhousebar

10.12.2011 CH-Basel, Kaserne

12.12.2011 Stuttgart, Röhre

13.12.2011 Koblenz, Circus Maximus

14.12.2011 Frankfurt am Main, Nachtleben

15.12.2011 Kassel, K19

17.12.2011 Bischofswerda, East-Club

20.12.2011 Kiel, Pumpe

22.12.2011 Erfurt, Centrum

23.12.2011 Dresden, Scheune

27.12.2011 Chemnitz, AJZ Talschock

 

Tourdiary der Band:

http://kraftklub.tumblr.com/

http://www.facebook.com/kraftklub

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch