Kate Nash präsentiert ihr neues Video zu "Fri-end?"

Nach ihrer erfolgreichen Deutschland Tour in meist ausverkauften Clubs präsentiert Kate Nash nun ihr neues Video zu ihrer aktuellen Single "Fri-end?". Der Song gibt die Hooks und den Charme von Kate Nash ohne Zweifel wieder und bringt dabei noch einen mitreißenden LA Surf Rock und 60ies Girl-Group Sound mit, von dem sich Kate während ihrer Aufnahmen zum neuen Album "Girl Talk" in Kalifornien inspirieren ließ. Die Single war der erste Track, den sie für das Album geschrieben hat und ist trotziger Punk in einem Pop-Gewand. Dabei geht es in "Fri-end?" um schlechte Freunde, die sich mehr für materielle Dinge interessieren anstatt den Menschen.

Im Video sieht man Kate Nash in verschiedene Kostüme schlüpfen, wobei sie auch da dem 60ies Thema treu bleibt. Am besten schaut ihr euch das Video direkt hier an:


Die "Fri-end?" Single erscheint bei uns inklusive zwei Remixen und dem Bonus Track "Pink Limo Ride", der bereits für seine Anti-Mobbing Message gelobt wurde und den Kate geschrieben hat, nachdem ein guter Freund von ihr in London zusammengeschlagen wurde. 

www.myignorantyouth.com
www.facebook.com/katenash

Kate Nash - "Fri-end" - VÖ 07.10.2013 (Have 10p Records / Fontana)
Kate Nash - "Girl Talk" - VÖ 01.03.2013 (Have 10p Records / Fontana)

Kate Nash kommt auf Tour und veröffentlicht neue Single

Am 07.10. wird Kate Nash mit "Fri-end" eine weitere Single aus ihrem aktuellen Album "Girl Talk" veröffentlichen. Die neue Single ist rauer und kantiger Pop, in dem Kate ihrem Ärger in süßem Surfrock Platz macht und darin eine Message an einen früheren Freund sendet. "Es war das erste Stück was ich für das Album geschrieben habe und es geht um bescheuerte Freunde," sagt Kate,"wenn jemand sich mehr um materielle Dinge kümmert als um dich."

Kate Nashs Album "Girl Talk" ist voll von dem Sound der sie bekannt machte, der Klang von LA New Wave und 60s Girl Groups den sie aufgesogen hat, während sie unter der kalifornischen Sonne gelebt hat. Der Schatten eines Quentin Tarantino Soundtracks, plus eine intensiv trotzige Leidenschaft für Punk die sich in den großartigen Popsongs widerspiegelt.

Im September ist Kate Nash wieder in Deutschland auf Tour, die am 26.09. auf dem Reeperbahn Festival startet und sie danach nach Berlin, Köln und München führt. Also haltet euch diese Termine schon mal für Kate Nash frei:
26.09.2013 Reeperbahn Festival – Hamburg
28.09.2013 Frannz Club – Berlin
29.09.2013 Gebäude 9 – Köln
30.09.2013 Ampere – München


Mit dabei ist wieder ihre Band und natürlich ihr Album "Girl Talk" mit den Hits "3AM", "Death Proof" oder "OMYGOD". Zur Einstimmung gibt es hier das wunderbare Video zu "3AM":



www.myignorantyouth.com
www.facebook.com/katenash

Kate Nash - "Fri-end" - VÖ 07.10.2013 (Have 10p Records / Fontana)
Kate Nash - "Girl Talk" - VÖ 01.03.2013 (Have 10p Records / Fontana)

Kate Nash präsentiert ihr neues Video zu "3 AM"

Es ist nun 7 Jahre her, dass Kate Nash ihre erste Single "Caroline's a Victim" veröffentlicht hat und natürlich hat sich in der Zeit einiges für die Sängerin verändert. Nun steht sie kurz davor ihr drittes Album "Girl Talk" zu veröffentlichen, was ein sehr mutiges, leidenschaftliches und persönliches Album geworden ist. Kate Nash hat sich diesmal von ihrer Umgebung inspirieren lassen und das aufgeschrieben, was sie erlebt hat. Eine direkte Reaktion auf die Welt die sie umgibt. "Ich habe die Songs sehr schnell geschrieben. Sie sind sehr mutig und du kannst den Zorn hören. Ich habe eine Menge über Menschen gelernt. Ich war sehr naiv und habe Menschen zu viel vertraut, aber das hat sich geändert", sagt sie über "Girl Talk".

Gleichzeitig ist es auch eine Art Leitbild, was aufzeigen möchte, wie es ist eine Frau zu sein in der heutigen Gesellschaft. Kate Nash setzt sich sehr für die Rechte von Frauen und vor allem Mädchen ein und hat zum Beispiel den After-School Music Club gegründet in dem Mädchen nach der Schule Musik machen können. Damit möchte sie erreichen, dass Mädchen sich mit Musik befassen und so zu mehr Selbstbewusstsein gelangen. Zudem ist Kate Nash Botschafterin der Aktion "Because I Am A Girl", die sich für die Verbesserung der Lebensumstände von Mädchen in Entwicklungsländern einsetzt.

Die aktuelle Single "3 AM" ist allerdings ein Appell an einen Ex und beschreibt die Schwierigkeit des Alleinseins nach einer Trennung. Nachdem der Song schon im Stream zu hören war, gibt es nun ein zuckersüßes Video dazu.
Hier könnt ihr euch das großartige Video ansehen: VIDEO

www.facebook.com/katenash
www.myignorantyouth.com

Kate Nash - "Girl Talk" - VÖ 01.03.2013 (Have 10p Records / Fontana)

Neue Kate Nash Single im Stream

Ende letzten Jahres hat Kate Nash die EP "Death Proof" veröffentlicht und damit einen ersten Vorgeschmack auf ihr neues Album gegeben, was am 01.03.2013 veröffentlicht wird. Mit ihrer neuen Single "3 AM" gibt es nun einen weiteren Song aus "Girl Talk" zu hören. In "3 AM" kombiniert Kate Nash ihre markanten Lyrics mit süßen Gesangsharmonien, so dass daraus ein dunkler aber flotter Appell an einen Ex wird. Die schwermütigen Lyrics weichen einer fast pausenlos pochenden Bass Hook, was den Song zu einem idealen Indie Disco Hit macht, wenn man von dem Thema mal absieht.

Kate Nash beschreibt ihr neues Album "Girl Talk" als ein „Leitbild, wie es ist, eine Frau zu sein“. Sie ist letztes Jahr mit ihrer Frauenband durch verschiedene Länder getourt und hat Festivals gespielt und dann aus diesen Erfahrungen ein Album gemacht, dass eine große Bandbreite an Emotionen und Sounds umfasst - von der gemeinsamen Tour bis zur Arbeit in LA, wo sie die Bass Gitarre für sich entdeckte und deren Sound nun das neue Album bestimmt.

Die neue Single "3 AM" wird es ab dem 15.02. digital zu kaufen geben und ab sofort könnt ihr sie bei Soundcloud hören: https://soundcloud.com/christingroovesfontana/kn-3am

Das Video zu "Death Proof" gibt es hier: VIDEO

www.facebook.com/katenash
www.myignorantyouth.com

Kate Nash ist mit neuer EP und neuem Video zurück

Kate Nashs erfolgreiche Rückkehr ist aktuell mit nichts anderem zu vergleichen: auf dem Titeltrack "Death Proof" schafft ein hypnotisches Bass Riff optimale Voraussetzungen, um schließlich einen abgefahrenen Dick Dale & His Del-Tones trifft Debbie Harry Club Track zu enthüllt. Die EP erscheint am 19. November über Kates eigenes Label "Have 10p Records" und ist kostenlos erhältlich, wenn man sich ihr drittes Album "Girl Talk", was Anfang nächsten Jahres erscheint, via Pledge Music vorbestellt. Dort kann man auch schon in die neuen Songs reinhören.

Während der Aufnahmen in LA hat Kate Nash ihren neuen Sound verfeinert, den sie entwickelte, indem sie die Bass Gitarre als Kernstück ihres Songwritings benutze. Obwohl dies neues kreatives Gebiet für Kate war, ist ihr unleugbarer und unkonventioneller Lyrismus überall davon geprägt. Die EP enthält außerdem eine neue Aufnahme des The Kinks Klassikers "All Day And All Of The Night", den sie in ein Grunge Klagelied überträgt.

In den letzten 12 Monaten war Kate damit beschäftigt an ihrem neuen Album zu arbeiten und ist zudem mit ihrer Frauenband aufgetreten, mit der sie auch gerade in Deutschland unterwegs ist und heute Abend in der Werkstatt in Köln spielt.

Neben der EP erscheint heute auch das neue Video zu "Death Proof", was ab sofort auf tape.tv zu sehen ist:
VIDEO

www.pledgemusic.com/artists/katenash
www.myignorantyouth.com
"Death Proof" bei iTunes kaufen

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch