Kaiser Chiefs Education, Education, Education & War

Die heutigen Kaiser Chiefs, die sich aus dem Beinah-Kollaps des Jahres 2012 entwickelt haben, sind reifer und durch die Verpflichtung ihres neuen Schlagzeugers Vijay Mistry (vormals bei Club Smith) auch stärker denn je. In der Band herrscht ein Gefühl von Freiheit, aus dem neue musikalische Möglichkeiten entstanden sind. Sie waren sehr wütend, ja, aber sie waren ebenso inspiriert, ambitioniert und erfolgshungrig.


‘Alte Grenzen einreißen’, dies beschreibt die Songs auf Education, Education vermutlich am treffendsten. Sie haben einen geschliffen scharfen Blick und brennen darauf zu kämpfen; muskulös, hymnisch, stolz. Von der unwiderstehlichen Woge in ´Coming Home` über den verzweifelten Dorn in ´Roses` bis zum erbarmungslosen Marsch in ´Cannons` malen sie ein schlüssiges Portrait der Gegenwart: Fabriken, Arbeitsvermittlung, Schlachtfelder, Dreck am Stiefel, Heimweh, Liebe und Einsamkeit. Es gibt Songs, die voller musikalischer Experimente und Ambitionen sind, mit Jukebox, dröhnendem Gelächter und Gitarrensoli, ohne dabei jedoch die emotionale Verbindung zu Wilsons Texte über Wut, Trauer und Verlust einzubüßen.

 

Dennoch: Über allem stehen Songs voller Zuversicht und Hoffnung.

Diese Band hat sich neu aufgestellt und die Batterien wieder aufgeladen. Sie weiß, was durch Glaube und Solidarität machbar ist und weigert sich beharrlich, eine Niederlage zu akzeptieren. „You and me on the front line, you and me and every time”, heißt es in ´Bows And Arrows`, dem Kriegsgeheul des Albums, eine Hymne sowohl für diese Band als auch für unsere Zeit. „We the people, created equal,” wütet der Song weiter, „we the people, created equal … And if that’s true then we’re not the only ones.”

https://soundcloud.com/kaiserchiefs/bows-arrows

Aufgenommen wurde "Education, Education, Education & War" zusammen mit Produzent Ben H. Allen III (Gnarls Barkley, Animal Collective, Deerhunter) im The Maze Studio in Atlanta/Georgia. Gemischt von Michael Brauer (My Morning Jacket, Coldplay) in den Electry Lady Studios

Kaiser Chiefs präsentieren neuen Song und kündigen neues Album für 2014 an

Kaiser Chiefs werden ihr neues Studioalbum "Education, Education, Education & War” im Frühjahr 2014 veröffentlichen. Das inwzischen fünfte Album der mehrfachen Brit Awards Gewinner wurde in London, Los Angeles und Nashville geschrieben und wird insgesamt 10 Tracks enthalten.

 

Titel wie "Coming Home" oder "Misery Company" wurden ihren Fans bereits auf den zahlreichen Live Daten in 2013 u.a. beim Lollapaolloza Festival in Südafrika, im Londoner Hyde Park und ihrer großartigen Homecoming Show in Leeds präsentiert. 
Aufgenommen wurde "Education, Education, Education & War" zusammen mit Produzent Ben H. Allen III (Gnarls Barkley, Animal Collective, Deerhunter) im The Maze Studio in Atlanta/Georgia. Gemischt von Michael Brauer (My Morning Jacket, Coldplay) in den Electry Lady Studios.

Die für dem Mercury Price nominierten Kaiser Chiefs beginnen das neue Jahr mit zwei exklusiven UK Shows in Manchester und London bevor sie zu weltweiten Konzerten nach Madrid, New York, Mexico City und Los Angeles aufbrechen.

 

https://soundcloud.com/kaiserchiefs/misery-company

 


Weitere Infos gibt es hier:

www.kaiserchiefs.com
www.spv.de

KAISER CHIEFS "The Future Is Medieval" - VÖ 1. Juli 2011

Nachdem die KAISER CHIEFS ihre Fans Anfang Juni via www.kaiserchiefs.com mit 20 neuen Songs überraschten,

aus denen man sich – nach wie vor - sein individuelles 10-Track-Album zusammenstellen & weiterverkaufen kann,

steht jetzt auch der Termin für eine kommerzielle (digitale & physische) Album-VÖ:

 

„The Future Is Medieval“ erscheint in Deutschland am 1. JULI 2011 inklusive folgendem CD-Tracklisting:

 

  1. Little Shocks
  2. Things Change
  3. Long Way From Celebrating
  4. Starts With Nothing
  5.  Out Of Focus
  6.  Dead Or In Serious Trouble
  7. When All Is Quiet
  8. Kinda Girl You Are
  9.  Man On Mars
  10. Child Of The Jago
  11. Heard It Break
  12. Coming Up For Air
  13. If You Will Have Me

KAISER CHIEFS - ab HEUTE das neue Album "The Future Is Medieval" online kompilieren

Seit die KAISER CHIEFS Anfang der Woche ihr neues Video zu „Little Shocks“ mit dem Kommentar We're back“ online stellten,

begannen die wildesten Spekulationen bezüglich einer neuen Album-Veröffentlichung des Quintetts aus Leeds.

 

Wohl „irgendwann im Sommer“ wurde spekuliert und kaum einer konnte ahnen, dass diese Veröffentlichung bereits HEUTE ansteht.

 

Ab sofort kann man sich online auf www.kaiserchiefs.co.uk seine ganz eigene Version von „The Future Is Medieval“ zusammenstellen.

 

Zur Auswahl stehen hierfür ganze ZWANZIG neue Songs, aus denen man sich ZEHN aussucht und diese inkl. eigenem Artwork individuell kompiliert.

 

Hierbei handelt es sich um eine „Erst-Ausprobieren-Dann-Kaufen-Seite“, bei der die User zunächst in Ruhe testen können, und erst mit ihrer finalen Albumversion zur Kasse gehen.

 

Der Preis für ein individuelles 10-Track-Album von „The Future Is Medieval“ liegt bei £7.50 - die Bezahlung erfolgt via PayPal (inkl. automatischer Umrechnung in den aktuellen EURO-Kurs).

 

Hier die Erklärung der Kaiser Chiefes:

 

Gehe auf www.kaiserchiefs.co.uk, wenn Du Dir deine eigene Version von unserem neuen Album zusammenstellen möchtest.

 

Danach brauchst Du es bloß noch an deine Buddys verkaufen, um damit ordentlich Kohle zu machen... WIE BITTE? KOHLE MACHEN? Ja, es stimmt: Klingt zwar nach einem recht schrägen Konzept, aber das klärt sich dann weiter unten im Text...

 

Unser neues Album ist... keine CD. Wir veröffentlichen es nur digital, als Download.

UND: Kein Album gleicht dem anderen, weil jedes einzelne individuell zusammengestellt

und gestaltet wird – und zwar von den Fans selbst. Von Leuten wie Dir also!

 

Der Titel des Albums lautet: „The Future Is Medieval“.

 

Wir haben eine Website eingerichtet, auf der Du Dir 20 neue Songs anhören kannst.

Daraus wählst Du dann Deine 10 Favoriten aus und packst sie in der Reihenfolge,

die Dir persönlich am besten gefällt, auf Dein individuellesAlbum.

 

Danach kannst Du auch noch dein individuelles Albumcover gestalten und wir können es kaum abwarten, die Entwürfe von Euch allen zu sehen, denn das Design-Tool ist einfach nur genial.

 

Wenn Dein komplettes Album dann im Kasten ist, kannst Du es für umgerechnet £7.50 (PayPal rechnet Dir automatisch den aktuellen Kurs in Euro aus) herunterladen.

 

ABER JETZT KOMMT’S: Das Geld kannst Du Dir nämlich gleich wieder zurückholen und zwar so:

 

Wenn jemand die von Dir gestaltete und zusammengestellte Version kauft, bezahlen wir Dich dafür: £1 (auch hier rechnet Dir PayPal automatisch den aktuellen Kurs in Euro aus) gibt’s pro Album. 

 

Wenn Du nun also acht Alben verkaufst, machst du unterm Strich schon Gewinn.

 

Das Beste daran: Es tut nichts zur Sache, wo Du lebst – es funktioniert nämlich weltweit ÜBERALL.

 

Wir geben Dir zudem alles an die Hand, was Du brauchst, um Dein individuelles Album an den Mann oder die Frau zu bringen: Deine eigene Website, Poster, Banner für Deinen Blog, Facebook-Tools...

 

Und natürlich gibt es Leute, die sich jetzt sagen:

 

„WARTE MAL! Das ist mir alles viel zu viel – kann ich mir nicht einfach nur das Album anhören und mir den Download kaufen, wenn es mir gefällt? Lass mich mit dem ganzen Kram in Ruhe und macht die Verkaufsnummer mal schön alleine!“

 

Auch das verstehen wir. Und auch das geht, indem man sich einfach in die ALBUM-Zentrale begibt und sich dort ein wenig umschaut. Die erfolgreichsten Versionen unseres neuen Albums findet man dort genauso wie unsere persönlichen Lieblingsversionen.

 

Trotzdem wollen wir Euch DRINGEND nahe legen, es zumindest mal zu probieren.

Ist ja schließlich auch so eine Erst-Ausprobieren-Dann-Kaufen-Seite, also kein Stress.

 

Viel Spaß wünschen...

Nick, Peanut, Simon, Whitey & Ricky



Doch jetzt noch zum eigentlichen Clou:

 

Sein Geld kann „Fan 1“ nämlich auch wieder zurückbekommen: Kauft „Fan 2“ die kompilierte Version von „Fan 1“, bekommt dieser £1 pro Album wieder via PayPal zurückbezahlt.

 

Bedeutet: Ab acht weiterverkaufter Alben seiner Version macht „Fan 1“ bereits Gewinn. 

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch