Judas Priest "Turbo - 30th Anniversary Edition" (3 CDs oder LP)

Die britische Metal-Legende Judas Priest kündigt die Wiederveröffentlichung ihres 10. Studioalbums „TURBO“ in einer neuen Edition an. Das neu remasterte Album wird am 3. Februar 2017 bei Sony Music als drei CDs umfassendes Set (Original-Album plus zwei Bonus-Discs) sowie in der 180g schweren Vinyl-Version erscheinen.

 

Das Album, dessen Originalfassung im Jahr 1986 erschien, präsentiert auf der ersten CD Priest-Klassiker wie zum Beispiel „Turbo Lover“, „Parental Guidance“ oder „Locked In“. CD 2 und CD 3 des neuen Sets bieten das Konzert „Live in Kansas City“, das während ihrer  1986er „Fuel For Life“-Tournee aufgenommen wurde.

 

Die Band selbst kommentiert die neue Edition so:

 

„Man sagt, die 80er waren das beste Heavy-Metal-Jahrzehnt überhaupt und wir bretterten durch diese Dekade, um uns auf halbem Weg mit TURBO auf komplett unbekanntes Territorium zu wagen. Wir haben immer daran geglaubt, dass es für Metal keine Grenzen geben darf - und deshalb packten wir technische Neuerungen in unsere Songs. So entstanden neue Ideen, und wir transportierten unseren Sound auf einen neuen Level. Die Tracks demonstrieren auch eine andere Seite unserer Kreativität und zeigen, dass Judas Priest musikalisch auf die speziellen Befindlichkeiten jener Zeit reagieren konnte – die `Fuel For Life´-Tour brachte die Dekadenz der 80er auf den Punkt!

Und jetzt ist es endlich soweit, TURBO kommt in der remasterten Fassung und hat einen Vollgas-Livemitschnitt mit im Gepäck – also nichts wie hoch mit der Pommesgabel!“

 

Tracklisting

 

DISC ONE – TURBO: REMASTERED                                         

  1. Turbo Lover
  2. Locked In
  3. Private Property
  4. Parental Guidance
  5. Rock You All Around The World
  6. Out In The Cold
  7. Wild Nights, Hot & Crazy Days
  8. Hot For Love
  9. Reckless

 

DISC TWO – LIVE AT THE KEMPER ARENA, KANSAS CITY

  1. Out In the Cold      
  2. Locked In    
  3. Heading Out To The Highway    
  4. Metal Gods
  5. Breaking The Law  
  6. Love Bites   
  7. Some Heads Are Gonna Roll     
  8. The Sentinel          
  9. Private Property    
  10.  Desert Plains        
  11. Rock You All Around The World

 

DISC THREE- LIVE AT THE KEMPER ARENA, KANSAS CITY

  1. The Hellion  
  2. Electric Eye
  3. Turbo Lover
  4. Freewheel Burning 
  5. Victim Of Changes
  6. The Green Manalishi (With The Two -Pronged Crown)        
  7. Living After Midnight        
  8. You've Got Another Thing Coming       
  9. Hell Bent For Leather       

 

http://judaspriest.com/

https://www.facebook.com/OfficialJudasPriest

https://twitter.com/judaspriest

 

TURBO

DAS 10. STUDIOALBUM DER METAL-LEGENDE

Remastered 30th Anniversary Edition

3-CD / LP / Download

 

VÖ: 3. Februar 2017

Judas Priest-DVD/Blu-Ray ""Epitaph"

 

JUDAS PRIEST FEIERN MIT DEM ALBUM „EPITAPH“ 40 JAHRE DOMINANZ IM

HEAVY METAL – DAS LIVEKONZERT MIT 23 SONGS JETZT AUF DVD UND BLU-RAY

 

DAS ABSCHLUSSKONZERT DER LETZTEN WELTTOURNEE VON JUDAS PRIEST, DER “EPITAPH WORLD TOUR”, WURDE IM MAI 2012 LIVE IM LONDONER HMV HAMMERSMITH APOLLO AUFGENOMMEN UND BIETET EINZIGARTIGE LIVEVERSIONEN VON ALLEN 14 ALBUM-KLASSIKERN DER JAHRE 1974 BIS 2008

 

DVD UND BLU-RAY ERHÄLTLICH AB 24. MAI 2013 VIA LEGACY RECORDINGS

 

 

 

Judas Priest, die Legenden des Heavy Metal, haben Generationen von Musikern und Metalheads inspiriert und feiern in diesem Jahr das 40-jährige Bestehen der Band mit der Veröffentlichung des Livekonzerts „Epitaph“. Die einzigartige Retrospektive wird am 24. Mai via Legacy Recordings, einer Division von Sony Music Entertainment, auf DVD und Blu-Ray veröffentlicht. „Epitaph“ kündigt außerdem das neue Studio-Album von Judas Priest an, an dem die Band zurzeit arbeitet.

 

Judas Priests aktuelle Besetzung besteht aus Leadsänger Rob Halford, den Leadgitarristen Glenn Tipton und Richie Faulkner, Bassist Ian Hill und Schlagzeuger Scott Travis. Heavy-Metal-Fachleute werden „Epitaph“ als die umfassendste Live-Aufnahme der gesamten Bandkarriere zu schätzen wissen. Das Set lässt den absoluten Höhepunkt der 50-wöchigen „Epitaph World Tour“ wieder aufleben – die letzte Show, live aufgenommen am 26. Mai 2012 im Londoner HMV Hammersmith Apollo. Das Ereignis hatte darüber hinaus Bedeutung, weil es das Finale von Judas Priests letzter groß angelegter Welttournee darstellte. Die 23 Tracks von „Epitaph“ umfassen jeweils mindestens einen Song von jedem der von der Band veröffentlichten 14 Studio-Alben – vom 1974er „Rocka Rolla“ („Never Satisfied“) bis hin zum 2008er „Nostradamus“ („Prophecy“).


 

Im Fall von „British Steel“ sind sogar vier Songs dabei: „Rapid Fire“, „Metal Gods“, „Breaking The Law“ und der traditionelle Abschlusssong des Sets „Living After Midnight“. Von der ‚Ein-Song-Regel’ außerdem ausgenommen sind die Alben, die vor und nach „British Steel“ erschienen sind. Das erste Album ist das 1979er „Hell Bent For Leather“ (englischer Titel: „Killing Machine“), von dem der Titelsong und „The Green Manalishi (With The Two-Pronged Crown)“ ausgesucht wurden, das andere ist das 1982er „Screaming For Vengeance“, Quelle von „The Hellion“, „Electric Eye“ und „You’ve Got Another Thing Coming“.

 

Sie verkörpern das Genre mit ihrem Harley-fahrenden Frontmann, den Gitarren-Schnellfeuer-Angriffen und ihren spektakulären Liveshows“, schrieb Journalist Bryan Reesman in den Linernotes zum 2004 erschienenen, in Leder gebundenen und mit Nieten besetzten, Box-Set „Metalogy“.

Einflussreich, innovativ und überbordend im Ausdruck“, schrieb er weiter, „sind sie die wahren Götter des Metal, die in ihrem Verlangen, die Grenzen ihrer Musik zu erweitern, ebenso unerschütterlich sind, wie im Überqueren internationaler Grenzen, um sie zu ihren Jüngern zu bringen. Ihrem Anliegen schamlos verpflichtet und unverbesserlich darin, sich selbst eine wahre Heavy-Metal-Band zu nennen – auch in Zeiten, als andere sich von diesem Begriff distanzierten, waren Judas Priest stets Verteidiger des Glaubens.“

 

 

 

EPITAPH“ von JUDAS PRIEST

(Columbia/Legacy: Blu-Ray 88765481119, DVD 88883715539)

 

Auswahl: 1. Battle Hymn (L) • 2. Rapid Fire (F) • 3. Metal Gods (F) • 4. Heading Out To The Highway (G) • 5. Judas Rising (M) • 6. Starbreaker (C) • 7. Victim Of Changes (B) • 8. Never Satisfied (A) • 9. Diamonds And Rust (C) • 10. Prophecy (N) • 11. Night Crawler (L) • 12. Turbo Lover (J) • 13. Beyond The Realms Of Death (D) • 14. The Sentinel (I) • 15. Blood Red Skies (K) • 16. The Green Manalishi (With The Two-Pronged Crown) (E) • 17. Breaking The Law (F) • 18. Painkiller (L) • 19. The Hellion (H) • 20. Electric Eye (H) • 21. Hell Bent For Leather (E) • 22. You’ve Got Another Thing Coming (H) • 23. Living After Midnight (F).

 

 

 

ALBUM INDEX

A – von „Rocka Rolla“ (ursprünglich 1974 auf Gull Records veröffentlicht)

B – von „Sad Wings Of Destiny“ (ursprünglich 1976 auf Gull Records veröffentlicht)

C – von „Sin After Sin“ (ursprünglich 1977 auf Columbia Records veröffentlicht)

D – von „Stained Class“ (ursprünglich 1978 auf Columbia veröffentlicht)

E – von „Hell Bent For Leather“(ursprünglich 1979 auf Columbia veröffentlicht/aka „Killing Machine“)

F – von „British Steel“ (ursprünglich 1980 auf Columbia veröffentlicht)

G – von „Point Of Entry“ (ursprünglich 1981 auf Columbia veröffentlicht)

H – von „Screaming For Vengeance“ (ursprünglich 1982 auf Columbia veröffentlicht)

I – von „Defenders Of the Faith“ (ursprünglich 1984 auf Columbia veröffentlicht)

J – von „Turbo“ (ursprünglich 1986 auf Columbia veröffentlicht)

K – von „Ram It Down“ (ursprünglich 1988 auf Columbia veröffentlicht)

L – von „Painkiller“ (ursprünglich 1990 auf Columbia veröffentlicht)

M – von „Angel Of Retribution“ (ursprünglich 2005 auf Epic Records veröffentlicht)

N – von „Nostradamus“ (ursprünglich 2008 auf Epic veröffentlicht)

Screaming For Vengeance 30th Anniversary Special Edition CD/DVD VÖ 31.08.12

Mit Hymnen wie "Electric Eye", "You’ve Got Another Thing Comin‘“ oder dem gleichnamigen Titeltrack hat sich die Band unsterblich gemacht.

Produziert hat erneut Tom Allom, der bereits für die Alben “Unleashed in the East”, „British Steel“ und „Point of Entry” ein sattes Klangbild erschaffen hat.

Jetzt wird die 30th Anniversary Edition mit neugestaltetem Cover und fantastischen Zusatzmaterial veröffentlicht: Live Bonustracks aufgenommen im San Antonio Civic Center, September 1982 und eine Bonus DVD mit dem kompletten Auftritt beim San Bernadino Festival am 29. Mai 1983.



CD: Studio album (2001 remaster) plus a selection of live tracks from the US Screaming Tour (San Antonio Civic Center,  September 10th 1982);

 

  1. The Hellion                                        

  2. Electric Eye                                        

  3. Riding On The Wind                       

  4. Bloodstone                                       

  5. (Take These) Chains                      

  6. Pain And Pleasure                          

  7. Screaming For Vengeance          

  8. You've Got Another Thing Comin'                                     

  9. Fever                                                   

  10. Devil's Child                                      

  11. Prisoner Of Your Eyes                   

  12. Devil's Child       

 

Bonus live tracks;

 

  1. Electric Eye

  2. Riding On The Wind

  3. You've Got Another Thing Coming

  4. Screaming For Vengeance

 

DVD: Seminal live show from US Festival, San Bernardino CA May 1983;

 

  1. Electric Eye

  2. Riding On The Wind

  3. Heading Out To The Highway

  4. Metal Gods

  5. Breaking The Law

  6. Diamonds and Rust

  7. Victim Of Changes

  8. Living After Midnight

  9. The Green Manalishi

  10. You've Got Another Thing Coming

  11. Hell Bent For Leather

 

Plus booklet featuring rare photos and sleeve notes written by Eddie Trunk (long-standing and well-respected US rock journo, author radio and TV presenter).

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch