Jools Holland and his Rhythm & Blues Orchestra "Sirens Of Song" CD, Vinyl & download VÖ: 30.01.2015

JOOLS HOLLANDs Compilations sind Meisterwerke. Außergewöhnliche Künstler brillieren mit herausragenden Songs und werden dabei von JOOLS HOLLAND und seinem Rhythm & Blues Orchestra begleitet. Und die Fans lieben das: So verkaufte sich das Album "Golden Age Of Song" (UK 2011 / D 2013) allein in England über 200.000 Mal. Nun meldet sich HOLLAND mit einem brandneuen Album zurück, das die Elite der weiblichen Künstlerinnen auf einem Album vereint, darunter Kylie Minogue, Emeli Sandé, Joss Stone, Laura Mulva, Imelda May und Rumer. Mit "Sirens Of Songs" beweist der kultige britische Showmaster und Entertainer einmal mehr sein großes Talent, die Besten der Besten zusammenzuführen. Und so erwarten den Hörer auf Sirens Of Song großartige Duette mit den größten weiblichen Stimmen der Gegenwart und der jüngeren Vergangenheit. Wenn Odysseus auf seiner Irrfahrt diesen Sirenen begegnet wäre, hätte er die Fesseln, mit denen er sich an den Mast seines Schiffes hatte festbinden lassen, sofort zerrissen...

JOOLS HOLLAND – SIRENS OF SONG (SHORT CLIP)
http://youtu.be/ll8-WOLxAkc

"Es ist ein Privileg und eine große Ehre, zum ersten Mal einige der besten weiblichen Sängerinnen und Komponisten auf dem neuen Album zu feiern und zusammenbringen zu können“, so JOOLS HOLLAND über das Album. "Ich bin so dankbar, dass ich auf die Unterstützung all dieser unglaublich begabten Frauen bauen konnte, die ihre ganz eigene, magische Perspektive auf jeden Song einbringen... Es ist eine echte Inspiration und etwas ganz Besonderes für mich gewesen, mit diesen so unterschiedlichen und blendenden Künstlerinnen zu arbeiten, die aus allen Genres und verschiedenen Epochen, vom Jazz-Age bis zum zeitgenössischen Pop, kommen. Genießt es!“

"Sirens of Songs" ist ein wahres Glanzstück musikalischer Interpretationen und kombiniert eine große Spanne wunderbarer Künstlerinnen mit JOOLS` ungewöhnlichem Talent und dem Big-Band-Sound seines Rhythm & Blues Orchestras. Mit 14 Tracks präsentiert das Album eine hochkarätige Auswahl von Originalen und überarbeiteten Klassikern.

Nach ihrer alljährlichen Herbst/Winter-Tour, die JOOLS HOLLAND & HIS RHYTHM & BLUES ORCHESTRA bis Ende Dezember durch 32 englische Städte führt, wird JOOLS HOLLAND im nächsten Jahr auch wieder das europäische Festland bereisen. Dabei wird er in kleinerer Besetzung 9 Daten in Deutschland, Österreich und in der Schweiz spielen und wie schon auf der Tour im Jahr 2013 grandios umjubelte Konzerte geben. Als Highlights werden Ruby Turner, Louise Marshall und Mabel Ray mit dabei sein.

Das Album "Sirens Of Song" erscheint am 30.01.2015 auf East West Records bei Warner Music.

http://joolsholland.com
http://www.facebook.com/joolsholland?ref=ts&fref=ts
http://warnermusic.de

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Jools Holland: The Golden Age Of Sound feat. A.Winehouse, G.Porter J.Stone u.v.a. | CD-VÖ: 22.02.13

Later... Jools Holland wird 20! Und dies ist ein guter Grund für den besten aller Musikshow-Master, eine außergewöhnliche Compilation zusammenzustellen. 17 historisch bewährte Songs wurden extra für das Album The Golden Age Of Song in gekonnten Neu-Versionen eingespielt, und das von einem Who Is Who hochkarätiger Künstler, die das vergangene Jahrzehnt nachhaltig geprägt haben.

So liefert Florence Welsh eine wunderbare Version von Nina Simones “My Baby Just Cares For Me” ab, und Jessie J. bringt mit Oleta Adams' “Get Here” einen echten Klassiker an den Start. Auch die Neuentdeckung des Soft-Jazz-Gesangs, Rumer, ist mit einer musikalischen Perle vertreten, nämlich mit “Ac-Cent-Tchu-Ate The Positive”, eine Arlen/Mercer-Komposition aus den vierziger Jahren, der sich auch Bing Crosby und Artie Shaw schon angenommen haben. Joss Stone interpretiert ein umwerfendes “Bei mir bist Du schön”, das die Andrew Sisters im Jahre 1938 weltweit bekannt machten, und Simply Red-Mastermind Mick Hucknall intoniert den Duke Ellington-Klassiker “I Got It Bad (And That Ain’t Good)”. Auch Tom Jones ist für seine Liebe zu gutem Songwriting bekannt und ist auf dem Album mit “I'll Sail My Ship Alone” zu hören, das in den Fünfzigern ein großer Hank Williams-Hit war.

Einige weitere Aufnahmen wurden aus JOOLS' beliebter Neujahrs-Show “The Hootenanny” genommen und neu abgemischt. So etwa “Don't Go To Strangers” in einem spektakulären Duett von Amy Winehouse mit Paul Weller, Cee-Lo Green mit dem Jackie Wilson-Klassiker “Reet Petite” und Florence Welsh mit “My Baby Just Cares For Me”. Lily Rose Cooper, die man besser unter dem Namen Lily Allen kennt, brilliert mit “The Lady Is A Tramp”, das man aus dem Musical “Babes In Arms” kennt.

Zu guter Letzt darf JOOLS HOLLAND selbst natürlich nicht fehlen, der mit seinem Rhythm & Blues Orchestra “When You're Smiling” eingespielt hat, das von Louis Armstrong geschrieben wurde und später von Louis Prima und Frank Sinatra zu einem Standard des Jazz und Crooning germacht wurde.

Wenn sich einer mit Popmusik jeder Art und Coloeur auskennt, dann ist es der Meister der Musikshows: JOOLS HOLLAND. Mit seiner BBC-Show Later...Jools Holland hat der TV Star, Pianist und Bandleader JOOLS HOLLAND die wahrscheinlich kultigste Musikshow Europas am Start. Alle großen und kleinen Namen waren in seiner Show bereits zu sehen: Stars mit Kultstatus, Künstler, die das musikalische Tagesgeschehen prägen und Newcomer, die an der Schwelle zum Weltruhm stehen – und nicht selten durch den Auftritt in der Show nach ganz oben katapultiert wurden. JOOLS HOLLAND gilt als definitiv Bester seines Fachs, und es ist nicht übertrieben, wenn man behauptet, dass er zu den kulturellen Kronjuwelen Britanniens gehört. Immerhin erhielt er im Juni 2003 von Queen Elizabeth II den ?Order of the British Empire“ für seine besonderen Verdienste um die britische Musikindustrie.

Tracklisting

01. Paloma Faith - Something’s Got A Hold On Me
02. Rumer - Ac-Cent-Tchu-Ate The Positive
03. Paolo Nutini - Lovin’ Machine (from the Hootenanny 2009)
04. Joss Stone - Bei Mir Bist Du Schön
05. Jessie J - Get Here
06. James Morrison - A Place In The Sun
07. Amy Winehouse and Paul Weller - Don’t Go To Strangers (from the Hootenanny 2006)
08. Mick Hucknall - I Got It Bad (And That Ain’t Good)
09. Florence Welch - My Baby Just Cares For Me (from the Hootenanny 2009)
10. Caro Emerald - Mad About The Boy
11. Tom Jones - I’ll Sail My Ship Alone
12. Cee Lo Green - Reet Petite (from the Hootenanny 2010)
13. Gregory Porter – Sweet Country Love Song
14. Paul Weller - September In The Rain
15. Lily Rose Cooper (née Lily Allen) - The Lady Is A Tramp (from the Hootenanny 2008)
16. Ruby Turner - Get Away Jordan
17. Jools Holland and his Rhythm & Blues Orchestra - When You’re Smiling (The Whole World Smiles With You)

Herbert Grönemeyer bestätigt Kurzauftritt bei den Jools Holland Shows am 15. 16. und 17. September 2011

Wenn sich einer auskennt, dann er: Mit seiner BBC-Show Later... with Jools Holland hat der TV Star, Pianist und Bandleader JOOLS HOLLAND die kultigste Musikshow Europas am Start. Von Amy Winehouse, George Harrsion und Tom Jones bis Bono, Pearl Jam oder BB King hat er sie alle in seiner Show gehabt, die seit Mai auch werktags um 18 Uhr auf dem ZDF-Kulturkanal läuft. Er gilt als definitiv bester seines Fachs und erhielt im Juni 2003 von Queen Elizabeth II den „Order of the British Empire“ für seine besonderen Verdienste um die britische Musikindustrie.

Am 16. September veröffentlicht JOOLS HOLLAND eine brandneue Compilation, die in bester Later...with Jools Holland -Tradition eine ganze Reihe von Top-Acts präsentiert, darunter Eric Clapton, Sting, Melanie C, Bono, Nick Cave, Marc Almond und viele weitere internationale Größen. Doch Jools Holland wartet überdies mit einer sensationellen Überraschung auf, denn das Album wird zum ersten Mal auch Künstler aus Deutschland und Österreich zum Tracklisting zählen: Roger Cicero und Ina Müller sind dabei, The Baseballs, Valerie und Axel & Torsten Zwingenberger gehören dazu, und Herbert Grönemeyer ist gleich mit zwei Songs vertreten, darunter eine wunderbare Version von Randy Newmans „Marie“.

Von 15. bis 17. September wird JOOLS HOLLAND mit Teilen seiner Tourband The Rhythm & Blues Orchestra das Album auch live im FZW Dortmund (15. Sep), im E-Werk in Köln (16. Sep) und im Berliner Huxley’s (17. Sep) vorstellen und eine nicht minder mit Überraschungen gefüllte Show auf die Bühnen bringen. Unterstützt wird er dabei von den Sängerinnen Ruby Turner, Louise Marshall und Rosie Mae, sowie seinen langjährigen Bandmitgliedern Gilson Lavis (dr) und Dave Swift (bass). Als Gastsänger wird auch Marc Almond dabei sein und einige seiner mit Soft Cell entstandenen Hits zum Besten geben.

Als besondere Überraschung wird Herbert Grönemeyer bei diesen drei Konzertabenden ein paar Songs mit Jools Holland live performen.

„Herbert ist einer der großen Künstler dieser Welt. Bei ihm hat sich das ungeschriebene Gesetz bewahrheitet: ‚Je größer der Künstler, desto einfacher ist es, mit ihm zu arbeiten.’ Seine Stimme ist erstaunlich. Ich liebe sie. Herbert berührt die Seelen seines Publikums.“ Herbert Grönemeyers Fähigkeit ein Lied wirklich kommunizieren zu können, trieb mich in ungewohnte Emphase. „Dieses Randy Newman Lied „Marie“ mochte ich immer irgendwie. Aber erst Herberts Interpretation hat es mir völlig erschlossen. Das ist genau das, was ein guter Sänger leistet. Dieses Phänomen kannte ich schon. Das passierte mir auch mit Ray Charles. Da gab es Lieder, die mir kaum auffielen, bis sie „Brother Ray“ sang. Genauso ging es mir mit Herbert in Berlin.“ So Holland voll des Lobes über Deutschlands größten Popstar.

Ein Abend der Extraklasse ist damit garantiert!

Es wird empfohlen sich die Tickets für diese aussergewöhnlichen Konzerte schnell im Vorverkauf zu sichern.


Diese sind bundesweit in allen CTS/Eventim Shops erhältlich, online unter
www.eventim.de.
oder bei Köln Ticket Tel: 0221- 2801 oder unter www.koelnticket.de

 

JOOLS HOLLAND & Friends Live:

15. SEP Dortmund – FZW #
16. SEP Köln – E-Werk #
17. SEP Berlin – Huxleys #
21. SEP Hamburg – Fabrik ##
22. SEP Wien – Porgy & Bess
23. SEP Bad Ischl – Lehartheater
24. SEP Linz – Posthof
29. SEP Stuttgart – Theaterhaus
30. SEP Mannheim – Alte Feuerwache
01. OKT Zürich – Kaufleuten

Special guests:
# Herbert Grönemeyer
## Ina Müller, Roger Cicero

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch