John Mellencamp: "Plain Spoken: From The Chicago Theatre" erscheint am 11. Mai als CD+DVD oder CD+Blu-ray-Set

New York, NY—Songwriter. Geschichtenerzähler. Musiker. Schauspieler. Künstler. Aktivist… Das sind nur einige der Begriffe, die einem zu dem Namen John Mellencamp einfallen. Ab dem 11. Mai können sich seine Fans einen noch tieferen Einblick in die Arbeit dieses Künstlers verschaffen, denn dann erscheint „Plain Spoken: From The Chicago Theatre“ auf DVD+CD, Blu-ray+CD und in digitalen Formaten bei Eagle Rock Entertainment.

 

“Try to keep it as plain spoken as possible…” sind die Worte, die man fast zu Anfang von “Plain Spoken: From The Chicago Theatre” hört. Der Film ist eine von John Mellencamp selbst gesprochene, musikalische Reise und erfasst nicht nur den Sound, sondern auch die Seele des Künstlers. „Plain Spoken“ durchbricht die Grenzen eines normalen Konzertfilms oder einer Dokumentation und verbindet extrem persönliche gesprochene Passagen von Mellencamp mit Liveaufnahmen mit der kompletten Band im historischen Chicago Theatre, circa 400 Kilometer entfernt von seiner Heimat Indiana. Er erzählt von seiner Kindheit im mittleren Westen der USA, den Hürden und Triumphen seiner Karriere und seinem Blick auf die Welt. Die Musik begleitet und unterstützt seine Geschichten. Das Ergebnis erfasst die Essenz, den Kern von John Mellencamp, und überträgt alles, was diesen Mann ausmacht auf den Bildschirm.

 

Neben dem kompletten Film mit Mellencamps Kommentar besteht auch die Möglichkeit, den Kommentar im Hauptmenü auszublenden und das Konzert für sich zu genießen. Auf der Setliste standen einige der beliebtesten Songs aus Mellencamps fantastischem Katalog, wie zum Beispiel “Small Town”, “Minutes To Memories”, “Pop Singer”, “Cherry Bomb”, “Longest Days”, “Authority Song” oder “Pink Houses”, sowie Titel von seinem letzten Album „Sad Clowns And Hillbillies“  und eine Special Guest- Performance von Carlene Carter. Abgerundet wird das Set mit einer CD mit Konzertaufnahmen.

 

Im Laufe seiner über 35-jährigen Karriere wurde John Mellencamp vom Popstar zu einem der angesehensten Songwriter einer ganzen Generation. Er ist Mitglied der Rock and Roll Hall of Fame, erhielt den The Souls of the People-John Steinbeck-Award und wird am 14. Juni 2018 auch in die Songwriters Hall of Fame eingeführt – und das ist nur eine kleine Auswahl seiner vielen renommierten Auszeichnungen. Er hatte in den USA insgesamt 22 Top 40-Hits und knackte den Rekord für die “Meisten #1Tracks eines Solokünstlers in den Hot Mainstream Rock Tracks”-Charts.

 

„Plain Spoken: From The Chicago Theatre“ ist ein spannender Film und bietet einen schönen und persönlichen Einblick in die klugen Worte und Gedanken von John Mellencamp.

Video: Small Town

http://www.vevo.com/watch/john-mellencamp/Small-Town-(Plain-Spoken)/GBC251701587

http://vevo.ly/4YW3mE

 

TITELLISTE:

  1. Lawless Times
  2. Troubled Man
  3. Minutes To Memories
  4. Small Town
  5. Stones In My Passway
  6. Pop Singer
  7. Check It Out
  8. Longest Days
  9. The Full Catastrophe

10.) My Soul’s Got Wings

11.) Overture

12.) Rain On The Scarecrow

13.) Paper In Fire

14.) Authority Song

15.) Pink Houses

16.) Cherry Bomb

 

ÜBER JOHN MELLENCAMP

John Mellencamps Musikkarriere dauert mittlerweile über 35 Jahre an. Während dieser Zeit hat er sich vom Popstar zu einem der angesehensten Songwriter seiner Generation entwickelt. Mellencamp wurde vielfach ausgezeichnet: Er ist für die Songwriters Hall of Fame nominiert, ist bereits ein Mitglied der Rock and Roll Hall of Fame, wurde mit einem Grammy, einem John Steinbeck Award, dem Champion Award der ASCAP Foundation, dem Woody Guthrie Award und dem Lifetime Achievement Award der Americana Music Association ausgezeichnet; kürzlich erst erhielt er den Founders Award, die höchste Auszeichnung der American Society of Composers, Authors and Publishers. Außerdem ist er einer der erfolgreichsten Livekünstler der Welt. Sein soziales Engagement, das sich auch in seinen Songs niederschlägt, half dabei, die Konzertreihe Farm Aid und die gleichnamige Organisation auf den Weg zu bringen, die sich seit über 25 Jahren für die Probleme amerikanischer Kleinbauern einsetzt.

 

Am 28. April 2017 erschien John Mellencamps mittlerweile 23. Album „Sad Clowns & Hillbillies“ mit Carlene Carter. Mit „Sad Clowns & Hillbillies“ kehrt Mellencamp zu seinem vielseitigen Stil zurück, der seine Gedanken über das Leben widerspiegelt. Auf dem Album präsentiert sich ein Poet, der die Zeit zwischen seiner Jugend und heute klug genutzt und sich zu einem ausgezeichneten Songwriter und Interpreten entwickelt hat. Diese Leidenschaft und Erfahrung hört man in jedem Ton. Außerdem schrieb John den Titelsong zu dem neuen Kinofilm „The Yellow Birds“.

 

John pflegt auch seit längerem eine andere Facette seiner Künstlerpersönlichkeit: die Malerei. Über die Jahre veränderte sich sein Stil, was das geneigte Publikum bei diversen Ausstellungen und in veröffentlichten Katalogen sehen kann. In den letzten Jahren war er sehr produktiv und hat über 100 neue Werke produziert. Seine Arbeiten wurden 2012 unter dem Titel “Nothing Like I Planned: The Art Of John Mellencamp” im Tennessee State Museum in Nashville gezeigt, sowie vor nicht allzu langer Zeit im Butler Institute of American Art in einer Ausstellung mit dem Titel “The Paintings Of John Mellencamp”. “The Paintings of John Mellencamp” zog danach weiter ins Museum of Art-DeLand in Florida.

 

Auch in der ACA Gallery in New York wurde seine Kunst gezeigt. Die einzigartige Besetzung seiner Band und seine packenden Songs über den Alltag im Herzen der Vereinigten Staaten gelten weithin als Grundlage des von ländlichen Themen geprägten Genres Americana/No Depression. Das Musical The Ghost Brothers of Darkland County – mit Musik und Texten von John Mellencamp, einem Libretto von Schriftsteller Stephen King und produziert von T Bon Burnett – ist eine außergewöhnliche Zusammenarbeit mit 15 Schauspielern und einer 4-köpfigen, aus Mitgliedern von John Mellencamps Band bestehenden Liveband. Die Show wird in London weiterentwickelt. King und Mellencamp sind jetzt allerdings weniger aktiv involviert. Mellencamp setzt seinen Weg als musikalische Verkörperung des Herzens der Vereinigten Staaten fort – leidenschaftlich, unverblümt

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch