Joe Bonamassa - "Live At Carnegie Hall - An Acoustic Evening"/ VÖ 23.06.2017

Am 21. und 22. Januar 2016 spielte der grammynominierte und mit Goldawards ausgezeichnete Bluesrock-Gitarrist und Singer-Songwriter Joe Bonamassa zwei einzigartige Akustikkonzerte in der renommierten Carnegie Hall in New York City. Die Aufzeichnung der beiden Shows erscheint am 23.06.2017 unter dem Titel „Joe Bonamassa Live At Carnegie Hall – An Acoustic Evening“ als Doppel-CD, Doppel DVD, Blu-Ray und 3 LP-Edition via Provogue. Zu hören sind nicht nur seine größten Hits in neuem Arrangement, sondern auch einige brandneue Songs. „Live At Carnegie Hall“ kann ab 19.04.2017 vorbestellt werden.


Das Konzert ist Teil einer besonderen Akustiktour, auf der Bonamassa mit einem Weltklasse-Ensemble auftrat. Neben Reese Wynans (Klavier), Anton Fig (Schlagzeug) und Eric Bazilian (Mandoline, Drehleier, Saxophon, Akustikgitarre, Gesang) ist die chinesische Cellistin und Erhuistin Tinao Guo zu hören, deren Repertoire von Klassik bis zu Heavy Metal reicht. Auch der ägyptische Percussionist und Komponist Hossam Ramzy ist mit von der Partie. Er schrieb nicht nur dutzende Filmsoundtracks, sondern war auch an Jimmy Page und Robert Plants „No Quarter: Unledded Tour“ beteiligt. Für den Backgroundgesang sorgen Mahalia Barnes, Juanita Tippins und Gary Pinto aus Australien.

Trailer  „Joe Bonamassa Live At Carnegie Hall – An Acoustic Evening“: https://youtu.be/d4wvzmowZyc


„Diese Tour gehörte zu den anspruchsvollsten Projekten, die ich mir je vorgenommen hatte, immerhin spielte ich mit einer neunköpfigen Akustikband. Doch das Ergebnis ist großartig, es ist eine typische Joe Bonamassa-Freakshow.“, freut sich der Gitarrist und Sänger.


Das britische Mojo-Magazin lobt ihn: „Es erinnert an die 70er Jahre Blues-, Country- und Soulexperimente von Ry Cooder.“


Zudem ist Joe Bonamassa Gewinner des diesjährigen Sena Performers European Guitar Awards (SEGA). Dieser wird ihm bei einer besonderen Zeremonie am 21.05.2017 im niederländischen Bergen op Zoom verliehen. 2016 wurde niemand geringerer als Steve Vai mit dem Award ausgezeichnet und auch die Liste der früheren Preisträger ist beachtlich: Slash (Guns’n’Roses), Brian May (Queen), Walter Trout sowie Steve Lukather (Toto). „Das ist eine ganz besondere Ehre für mich. Steve Vai und Lukather, Brian und Walter zählen zu meinen großen Vorbildern und haben mich mein Leben lang inspiriert.“, schwärmt der 39-jährige. Weitere Informationen sind unter www.sega-award.com zu finden.



JOE BONAMASSA

THE GUITAR EVENT OF THE YEAR 2017


30.04.2017        CH-Zürich, Hallenstadion

05.05.2017        Stuttgart, Porsche Arena

06.05.2017        Münster, MCC Halle Münsterland

08.05.2017        Baden-Baden, Festspielhaus

10.05.2017        Hamburg, Barclaycard Arena

12.05.2017        Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle

13.05.2017        Bremerhaven, Stadthalle

14.05.2017        Hannover, Swiss Life Hall

16.05.2017        Freiburg, Sick Arena

17.05.2017        Ravensburg, Oberschwabenhalle

19.05.2017        Leipzig, Arena

20.05.2017        München, Olympiahalle
 

Karten für die Konzerte gibt es z.B. unter www.adticket.de


Mehr Infos unter: www.jbonamassa.com

JOE BONAMASSA - Live Album 'Live At The Greek Theater'/ VÖ 23.09.2016 und The Guitar Event Of The Year 2017

“Niemand in der Bluesrock-Szene spielt mit so viel Leidenschaft und Talent und gleichzeitig mit so viel Ehrerbietung vor denen, die vor ihm auf der Bühne standen. Niemand hat so viel Hingabe für sein Handwerk wie Joe Bonamassa!“, schreibt das Classic Rock Magazin UK.

 

Spaß und Leidenschaft, Professionalität und Visionen, dies alles bringt der Grammy-nominierte Superstar des zeitgenössischen Bluesrocks scheinbar mühelos unter einen Hut. Live in Concert sowie auf CD oder Vinyl begeistert Bonamassas charismatische Stimme, sein feuriges Gitarrenspiel und sein facettenreiches Songwriting.

 

Joe Bonamassas letztes Studioalbum ‚Blues Of Desperation‘ erschien am 25. März. Er erreichte damit zum 16. Mal die Spitze der Billboard Charts, öfter als jeder andere Künstler vor ihm. In den Billboard Top Album Sales chartete es auf Platz 5, sein bislang größter Erfolg in den USA. In Europa platzierte sich das Album in 15 Ländern, in Deutschland erreichte es Platz 3.

Seine letzte Tournee hierzulande geriet im Februar/März 2016 zu einem Triumphzug des Bluesrock.

 

Joe Bonamassa selbst hat immer noch einen langen Weg vor sich. Er wird sich immer wieder neu erfinden, solo oder mit einem seiner zahllosen Nebenprojekte, und somit viele inspirieren, die nach ihm kommen werden. So lange wird er mit dem für ihn typischen Anzug und der Sonnenbrille weiterhin durch die Welt touren und sein Erbe als einer der größten Gitarristen unserer Zeit weiter ausbauen. Die Bühne ist der perfekte Ort, um auf sein Schaffen zurückzublicken.

Seine deutschen Fans dürfen sich freuen, dass der New Yorker für insgesamt 11 Shows wieder auf hiesigen Bühnen zu bewundern sein wird.

 

Mit 'Live At The Greek Theater' veröffentlicht der amerikanische Blues Rock Gitarrist am 23.09.2016 sein neustes Live Spektakel auf CD, Vinyl und DVD bzw. Blu-ray.

Zu dieser Veröffentlichung gibt es jetzt schon eine Menge an Videos vorab, hier zu sehen:

Trailer:

http://smarturl.it/JB-Greektrailer

I’ll play the blues for you:

http://smarturl.it/JoeB-IllPlay-YT

Good times:

http://smarturl.it/JoeB_GoodTimes_YT

I Get Evil:

http://smarturl.it/i0desy


Mit einem seiner letzten Live-Releases „Muddy Wolf at Red Rocks“ konnte er in Deutschland gleich auf Platz 5 in die Charts einsteigen. Sein letztes Album „Blues Of Desperation“ (25.03.16) schaffte es auf Platz 3. Voraus gingen grandiose Veröffentlichungen wie „The Ballad Of John Henry“ (2009), „Black Rock“ (2010),  „Dust Bowl“ (2011) oder auch „Different Shades Of Blue“ (2014), mit denen er weltweit die Charts hochschoss und ruhmreiche Auszeichnungen fast im Monatstakt einheimste.  Im März wurde der Bluesrock-Star für seine Veröffentlichung „Beacon Theatre“ in Deutschland  zum dritten Mal mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.



JOE BONAMASSA - THE GUITAR EVENT OF THE YEAR 2017

präsentiert von: Bowers & Wilkins, Eclipsed, Gitarre & Bass, Guitar, Kulturnews, JPC, Musix, Piranha, Rock Hard & Rockland

 

05.05. Stuttgart – Porsche-Arena

06.05. Münster – MCC Halle Münsterland

08.05. Baden-Baden – Festspielhaus

10.05. Hamburg – Barclaycard Arena

12.05. Düsseldorf – Mitsubishi Electric Halle

13.05. Bremerhaven – Stadthalle

14.05. Hannover – Swiss Life Hall

16.05. Freiburg – Rothaus Arena

17.05. Ravensburg – OberschwabenHalle

19.05. Leipzig – Arena Leipzig

20.05. München - Olympiahalle

 

 

Karten für die Konzerte gibt es ab dem 16. September exklusiv unter: www.adticket.de.

 

Mehr Infos unter: www.jbonamassa.com

Joe Bonamassa - neues Album "Blues Of Desperation" am 25. März!

Joe Bonamassa veröffentlicht am 25.03.2016 sein neues Studioalbum „Blues Of Desperation“ bei Provogue / Mascot Label Group. Wie der Vorgänger „Different Shades Of Blue“ aus dem Jahr 2014 enthält „Blues Of Desperation“ ausschließlich selbstkomponiertes Material. Dabei hielt sich der grammynominierte Gitarrist mitnichten an das gängige Bluesrock-Regelwerk, sondern definierte sowohl sich selbst als auch das Genre an sich neu. „Ich möchte, dass die Leute meine Entwicklung als Musiker hören.“, erklärt er. „Ich ruhe mich nicht auf meinen Lorbeeren aus, sondern dränge immer weiter nach vorne. Nur so kann sich meine Musik wirklich entfalten.“

Die Aufnahmen zu seinem zwölften Studioalbum führten Bonamassa zurück nach Nashville, wo er mit einigen der talentiertesten Soundschmieden der Stadt zusammenarbeitete. „James House, Tom Hambridge, Jeffrey Steele, Jerry Flowers und Gary Nicholson sind einige der besten Jungs im Business.”, schwärmt er.

Bonamassa und sein langjähriger Produzent Kevin Shirley (Led Zeppelin, Iron Maiden, Journey) zogen sich fünf Tage lang in die Nashville Grand Victor Sound Studios (ehemals bekannt als RCA Studio A) zurück. Dort nahmen sie gemeinsam mit den Musikcracks Anton Fig und Greg Morrow (Schlagzeug), Michael Rhodes (Bass), Reese Wynans (Keyboards), Lee Thornburg, Paulie Cerra und Mark Douthit (Bläser) und den Backgroundsängerinnen Mahalia Barnes, Jade McRae und Juanita Tippins elf mitreißende Tracks auf.

 

Vollgepackt mit seiner unvergleichlichen Musikalität und den spannendsten Songs in Bonamassas Karriere ist „Blues Of Desperation“ ein Garant dafür, Kritiker und Fans gleichermaßen zum Jubeln zu bringen. Indem er seine eigenen, schwindelerregend hohen künstlerischen Ansprüche übertrifft, will er mit diesem Album auch neues Publikum erreichen. Eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass er bereits an 15 Nr. 1-Bluesalben beteiligt war, an so vielen wie noch nie ein anderer Künstler vor ihm. Das 2014 veröffentlichte „Different Shades Of Blue“ stieg direkt auf  Platz 8 der Billboard Top 200 ein und gilt bis dato nicht nur als sein größter Charterfolg, sondern auch als sein erstes Top 10-Album, mit dem er mehr Einheiten als je zuvor verkaufte. Im gleichen Jahr wurde er mit „Seesaw“, seinem zweiten gemeinsamen Album mit Sängerin und Songwriterin Beth Hart, für das beste Bluesalbum für den Grammy nominiert. Außerdem wurde er zum Billboard Blues Artist Of The Year gekürt. 


Joe Bonamassa - Blues Of Desperation - Album Trailer 2016: https://youtu.be/SM_NEqVSdy0

Joe Bonamassa Live:
 

24.02.16 Dortmund, Westfalenhalle 1

27.02.16 Lingen, Emsland Arena

28.02.16 Bonn, Beethovenhalle

29.02.16 Bonn, Beethovenhalle

03.03.16 Chemnitz, Chemnitz Arena

05.03.16 Frankfurt, Jahrhunderthalle

06.03.16 Frankfurt, Jahrhunderthalle

09.03.16 Oldenburg, Kleine EWE Arena
10.03.16 Kiel, Sparkassen-Arena

11.03.16 Trier, Arena Trier

13.03.16 Karlsruhe, Schwarzwaldhalle

15.03.16, Regensburg, Donauarena

16.03.16 Berlin, Tempodrom
17.03.16 Berlin, Tempodrom



Mehr Infos: www.jbonamassa.com

Joe Bonamassa - "Live At Radio City Music Hall"/ VÖ 02.10.2015 - free Download und Live Video - new Track "One Less Cross To Bear"

Im Januar 2015 verwirklichte Joe Bonamassa einen lange gehegten Traum: Zum ersten Mal trat er in seiner Geburtsstadt New York in der altehrwürdigen Radio City Music Hall auf. Bonamassa spielte dort an beiden Abenden vor ausverkauftem Haus. Die Konzerte markierten den Höhepunkt und zugleich das Finale einer jeweils zur Hälfte mit einem akustischen und einem elektrischen Set bestrittenen Tournee, die den Bluesrock-Superstar eineinhalb Jahre lang um die Welt geführt hatte. Live At Radio City Music Hall dokumentiert diese Shows in drei Formaten: als CD/DVD-Set, auf CD und Blu-ray Disc, sowie als Doppel-LP auf schwerem 180-Gramm-Vinyl. Veröffentlichung ist am 02.10.2015!

 

CD und DVD bzw. CD und Blu-ray Disc bieten mehr als zweieinhalb Stunden Livematerial, darunter mit „One Less Cross To Bear und Still Water“ zwei neue Stücke und sieben bislang noch nicht in Liveversionen erhältliche Titel. Eine Dreiviertelstunde Behind-the-scenes-Filmmaterial und ein reich bebildertes 40-seitiges Booklet runden die opulent aufgemachten Packages ab.

Free Download New Track One Less Cross To Bear“: http://www.unlock.fm/4uw

Live Video One Less Cross To Bear“:
https://youtu.be/qIqpwS285b4
http://www.muzu.tv/joe-bonamassa/radio-city-music-hall-one-less-cross-to-bear-music-video/2478545/   

 

„Es gibt inzwischen so manches in meiner Karriere, worauf ich sehr gerne zurückblicke“, sagt Joe Bonamassa, „und als gebürtiger New Yorker in diesem schönsten Konzertsaal der Welt auftreten zu dürfen, hat mich mit besonderem Stolz erfüllt. Vielen Dank an die insgesamt zehntausend Fans, die uns dabei ihre Aufwartung gemacht haben – es war mir eine Ehre.” Der Gitarrist spielt damit auch auf die historische Bedeutung des Konzertsaales in Manhattan an: Die Radio City Music Hall wurde als Teil des Rockefeller Centers in den 1920er-Jahren eröffnet. Aufgetreten ist dort alles, was im US-Showbusiness Rang und Namen hat – darunter Frank Sinatra, Ella Fitzgerald, Linda Ronstadt, Liberace, Sammy Davis Jr., Ray Charles, B.B. King, Bette Midler, Stevie Wonder, Tony Bennett, Billy Crystal, die Eurythmics, Barry Manilow, Liza Minnelli und Sting, um nur einige zu nennen.

 

Das Unplugged-Set bestritt Joe Bonamassa gemeinsam mit den bereits von der Live-CD „An Acoustic Evening At The Vienna Opera House” (#1 in den Billboard Charts) bekannten The Huckleberries” – also mit Geiger Gerry O’Connor, Mats Wester an Nyckelharpa and Mandoline, Keyboarder Reese Wynans und Percussionist Lenny Castro. Im zweiten Set begleitete ihn seine reguläre Tourband mit Bassist Carmine Rojas, Keyboarder Reese Wynans, Drummer Tal Bergman, sowie mit Lee Thornburg, Nick Lane, Paulie Cerra an Trompete, Posaune und Saxophon.

 

Joe Bonamassa im Herbst auf Tournee:

 

08.10.15: Wien, Österreich | Stadthalle

10.10.15: Fulda, Deutschland | Esperantohalle

11.10.15: Ulm, Deutschland | Ratiopharm Arena

13.10.15: Osnabrück, Deutschland | Osnabrück Halle

14.10.15: Wetzlar, Deutschland | Rittal Arena

16.10.15: Saarbrücken, Deutschland | E Werk

 

 

Mehr Infos unter:

www.jbonamassa.com

www.facebook.com/JoeBonamassa

www.twitter.com/JBONAMASSA

Joe Bonamassa - neue DVD/ CD Veröffentlichung 'Muddy Wolf At Red Rocks' am 20. März

Joe Bonamassa's neueste DVD/CD/LP/Blu-ray ‘Muddy Wolf At Red Rocks’ enthält das sensationelle Konzert vom 31. August 2014, welches der Blues Rock Star in der unglaublichen Kulisse des Red Rocks Amphitheaters in Colorado gab. Das exklusive Konzert zu Ehren der Blues Legenden Muddy Waters und Howlin' Wolf wird am 20. März 2015 veröffentlicht.

Die Show ist ein spektakuläres Fest, bei dem die Musik der Blues Legenden Muddy Waters und Howlin' Wolf zelebriert wird. Zusätzlich gibt es noch ein paar Bonamassa Klassiker! “Die Presse versucht immer den Blues als unpopulär darzustellen”, sagt der gefeierte Blues Rock Gitarrist Joe Bonamassa. “An diesem Abend haben wir bewiesen, dass mindestens 9000 Zuschauer den Blues lieben.”

Die Kulisse für diesen einmaligen Event bildete am Labor Day Wochenende 2014, das Red Rocks Amphitheater in den Rocky Mountains. Vor einem ausverkauften Haus mit 9.000 Fans zelebrierte Joe Bonamassa 2 ½ Stunden lang den Blues. Bis dato seine größte Show.

Die Blu-ray und DVD beinhaltet zusätzliche 1 ½ Stunden an Bonusmaterial. Neben den üblichen Behind the Scene Footage, gibt es historische Aufnahmen von Muddy Waters und Howlin' Wolf und einen kurzen Film zu sehen, der Joe Bonamassa und Produzent Kevin Shirley zu den Wurzeln des Blues ins Mississippi Delta führt.

Vorab gibt es einen free Download und das dazugehörige Live Video zu ‘Tiger In Your Tank‘

Free Download ‘Tiger In Your Tank‘: http://www.unlock.fm/17t

Video ‘Tiger In Your Tank‘: http://www.muzu.tv/joe-bonamassa/joe-bonamassa-tiger-in-your-tank-muddy-wolf-at-red-rocks-music-video/2360513/


Joe Bonamassa live:

Feb-24             Kleine Olympiahalle                               München                      

Feb-25             Kleine Olympiahalle                               München                                      

Feb-27             Stadthalle                                                   Bremerhaven                             

March-1           König-Pilsener Arena                            Oberhausen                

March-3           Liederhalle Beethoven-Saal                Stuttgart      

March-4           Liederhalle Beethoven-Saal                Stuttgart      

March-5           Arena Nürnberger Versicherung        Nürnberg   

March-7           Swiss Life Hall                                            Hannover     

March-8           Congress Centrum Hamburg – Cch (Saal 1)                           

March-10         Koninklijk Theater Carre                      Amsterdam 

March-12         Koninklijk Theater Carre                      Amsterdam 

March-12         Koninklijk Theater Carre                      Amsterdam 

March-14         Koninklijk Theater Carre                      Amsterdam 

March-15         Koninklijk Theater Carre                      Amsterdam 

March-17         Eventim Apollo                                         London         

March-19         Eventim Apollo                                         London         

March-20         Eventim Apollo                                         London         

March-21         Eventim Apollo                                         London
 

More Infos:

http://jbonamassa.com/
https://www.facebook.com/JoeBonamassa?ref=ts

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Joe Bonamassa - neue Video Episoden zum kommenden Album "Different Shades Of Blue"/ VÖ 19.09.2014

„Different Shades Of Blue“ wurde von Kevin Shirley im At The Palms-Studio in Las Vegas produziert. Der Freund und langjährige Produzent  Bonamassas war bereits für dessen letzte 15 Werke verantwortlich, inklusive der gemeinsamen Projekte mit Black Country Communion und Beth Hart. Auch dieses Mal zog er erneut alle Register und holte bekannte Musiker wie Reese Wynans (Orgel, Klavier), Carmine Rojas (Bass), Michael Rhodes (Bass), Anton Fig (Schlagzeug, Percussion), Lenny Castro (Percussion), Lee Thornburg (Trompete, Posaune), Ron Dziubla (Saxophon), das Bovaland Orchestra (Streicher) sowie Doug Henthorn und Melanie Williams (Background Gesang) zu ihm ins Studio. 

 

„Es ist bis jetzt definitiv mein Lieblingsalbum von ihm.“, sagt Shirley. „Es verdient es, in seiner Gesamtheit gehört zu werden. Zum Glück schätzen Joes Fans die Arbeit, die wirklich dahinter steckt und nicht einfach nur Songs.“

 

Bonamassa selbst strebt dennoch danach, seinen Fans jedes Jahr etwas Neues zu bieten um sich bei Ihnen für ihre Loyalität, Hingabe und ihren Enthusiasmus bei Twitter, YouTube, Instagram und Facebook zu bedanken, die dem Künstler weltweit einen ausgezeichneten Ruf und einen großen Bekanntheitsgrad verschafft haben. „Joe hat gelernt, sein Publikum nicht zu unterschätzen“, so Shirley weiter, „und versucht immer, das Beste aus sich herauszuholen um seinen Zuhörern diese Intensität nahezubringen. Wir arbeiten hart daran, die Alben so multidimensional wie möglich zu gestalten und nicht nur den einfachsten Weg zu gehen.“

 


Das Album kann man u.a. hier vorbestellen:

Mascot Label Group: http://smarturl.it/jbdsob

 


Joe Bonamassa Live:

25.09.   Mannheim – SAP Arena
26.09.   Leipzig – Arena
27.09.   Göttingen – Lokhalle
29.09.   Münster – Halle Münsterland

 

Episode 1: http://youtu.be/ctMIr_bNb80

 

Episode 2:http://youtu.be/d1jwXyV6byM

Episode 3: https://www.youtube.com/watch?v=i5ww3diPKvs

 

Offizielles Video “Different Shades Of Blue”:http://youtu.be/i7-CTdeRk2s


Empfehlen Sie diese Seite auf:

Joe Bonamassa zeigt Vorab Material aus "TOUR DE FORCE - LIVE IN LONDON"/ VÖ 25.10.2013

Joe Bonamassa veröffentlicht am 25.10.2013 bei der Mascot Label Group sein neuestes Werk „Tour De Force – Live In London“, ein beispielloses Konzertevent, das auf vier DVD und BluRay-Sets sowie einer Deluxe Edition mit allen Shows erscheinen wird. Gefilmt wurden diese in den Londoner Konzerthallen, in denen der umtriebige Bluesrock-Star bereits auf der Bühne gestanden hatte: „The Borderline“, „Shepherd’s Bush Empire“, „Hammersmith Apollo“ sowie in der ehrwürdigen „Royal Albert Hall“.

 

Die mit insgesamt über 12.000 Besuchern ausverkauften Shows zeigen Bonamassas künstlerischen Werdegang und musikalischen Erfolg von einem der kleinsten Clubs bis hin zur prestigeträchtigsten Konzerthalle der Stadt. Jeder Abend steht dabei unter einem bestimmten Motto: seine frühen Jahre als Trio, Blues, Rock’n’Roll und schließlich ein Best Of seines gesamten Repertoires. Jede Tracklist, jedes Arrangement und Ensemble wurde eigenes neu angepasst, um dem jeweiligen Thema gerecht zu werden und den Besuchern immer wieder eine neue und einzigartige Performance zu bieten.

Insgesamt finden sich auf den Sets über 60 Songs, von denen so mancher noch nie live gespielt wurde. Bei jedem Konzert stehen zudem andere Musiker mit auf der Bühne, um Bonamassas künstlerischen Wandel noch mehr hervorzuheben. „Es war viel Arbeit“, sagt er. „Als ich dem zustimmte, ahnte ich nicht mal ansatzweise, dass dies die größte Herausforderung meines Lebens werden würde, sowohl physisch als auch psychisch.“

 

“Tour De Force” – wie immer produziert von seinem langjährigen Freund Kevin Shirley – beinhaltet insgesamt mehr als neun Stunden Film- und über vier Stunden Bonusmaterial. Darüber hinaus erscheint eine Deluxe Edition, äußerlich einem  Vintage Mini-Amp nachempfunden, in der nicht nur alle vier Konzerte enthalten sind, sondern auch ein Fotobuch, in dem die Atmosphäre jener Konzertwoche festgehalten wurde.

 

Erste Einblicke und Statements per Video gibt es hier...

 


TDF Bonamentary Part 1
http://www.youtube.com/watch?v=V5f95x6fgis

 

Borderline: I know where I belong
http://www.youtube.com/watch?v=iHgtGWHxGRY  

 

Shepherd's Bush Empire: So It's Like That                                    
http://www.youtube.com/watch?v=tMT7nYF98G0


Bonamentary  2
http://www.youtube.com/watch?v=BP4GlSgrQYc

 

Hammersmith Apollo: Dislocated Boy                                        
http://www.youtube.com/watch?v=esdghg1feis

 

 

Mehr Infos unter: www.jbonamassa.com

Joe Bonamassa veröffentlicht "Tour De Force - Live In London" am 25.10.13

Joe Bonamassa veröffentlicht am 25.10.2013 bei der Mascot Label Group sein neuestes Werk „Tour De Force – Live In London“, ein beispielloses Konzertevent, das auf vier DVD und BluRay-Sets sowie einer Deluxe Edition mit allen Shows erscheinen wird. Gefilmt wurden diese in den Londoner Konzerthallen, in denen der umtriebige Bluesrock-Star bereits auf der Bühne gestanden hatte: „The Borderline“, „Shepherd’s Bush Empire“, „Hammersmith Apollo“ sowie in der ehrwürdigen „Royal Albert Hall“.

 

Die mit insgesamt über 12.000 Besuchern ausverkauften Shows zeigen Bonamassas künstlerischen Werdegang und musikalischen Erfolg von einem der kleinsten Clubs bis hin zur prestigeträchtigsten Konzerthalle der Stadt. Jeder Abend steht dabei unter einem bestimmten Motto: seine frühen Jahre als Trio, Blues, Rock’n’Roll und schließlich ein Best Of seines gesamten Repertoires. Jede Tracklist, jedes Arrangement und Ensemble wurde eigenes neu angepasst, um dem jeweiligen Thema gerecht zu werden und den Besuchern immer wieder eine neue und einzigartige Performance zu bieten.Insgesamt finden sich auf den Sets über 60 Songs, von denen so mancher noch nie live gespielt wurde. Bei jedem Konzert stehen zudem andere Musiker mit auf der Bühne, um Bonamassas künstlerischen Wandel noch mehr hervorzuheben. „Es war viel Arbeit“, sagt er. „Als ich dem zustimmte, ahnte ich nicht mal ansatzweise, dass dies die größte Herausforderung meines Lebens werden würde, sowohl physisch als auch psychisch.“

 

“Tour De Force” – wie immer produziert von seinem langjährigen Freund Kevin Shirley – beinhaltet insgesamt mehr als neun Stunden Film- und über vier Stunden Bonusmaterial. Darüber hinaus erscheint eine Deluxe Edition, äußerlich einem  Vintage Mini-Amp nachempfunden, in der nicht nur alle vier Konzerte enthalten sind, sondern auch ein Fotobuch, in dem die Atmosphäre jener Konzertwoche festgehalten wurde. Die erste DVD von „Tour De Force“ beginnt, lediglich von Schlagzeug und Bass begleitet, im intimen Rahmen des Borderline Club mit einem Fassungsvermögen von nur 200 Besuchern. Daraufhin folgt eine blueslastige Nacht im Sheperd’s Bush Empire Club, bei dem die Band von einem eigens ausgewählten Bläsersatz unterstützt wird, um die richtige Big (Blues-) Band-Atmosphäre entstehen zu lassen. Die nächste Show im Hammersmith Apollo in einen rocklastigeren Abend über. In der Royal Albert Hall schließlich bietet Bonamassa seinen Fans eine halb akustische, halb elektrische Show seiner bekanntesten Songs. Gerry O’Connor, Mats Wester, Arlan Schierbaum und Lenny Castro, die bereits bei seinem letzten Album „An Acoustic Evening At The Vienna Opera House” zu hören waren, tauschen dann die Plätze mit Bonamassas regulärer Tourband: Carmine Rojas, Tal Bergman und Arlan Schierbaum.

 

Das Ergebnis wird dem Titel „The Guitar Event Of The Year“ mehr als gerecht und zeigt, wie sich Bonamassa durch

die verschiedenen Phasen seiner Karriere immer wieder selbst neu definiert. Obwohl die Herausforderung gewaltig war, meisterte der Gitarrist sie mit Bravour und liefert dabei eine einmalige Performance ab, die viel mehr als eine Retrospektive des erfolgreichen Künstlers ist. „London ist mein zweites Zuhause“, sagt Bonamassa. „Mit diesen Shows wollte ich meinen Fans etwas Besonderes bieten, um ihnen für ihre unermüdliche Treue und Unterstützung zu danken. Über die Jahre hinweg fragte mein Publikum nach Songs, die wir normalerweise nicht live spielen. So kam ich auf die Idee, der Stadt mit einzigartigen Versionen dieser Tracks meine Ehre zu erweisen. Und nun, mit der Veröffentlichung der DVDs und BluRays, können wir dieses Erlebnis nun mit Fans auf ganzen Welt teilen.“

 

Anders als bei früheren Liveaufnahmen, bei denen sich unter anderem Eric Clapton, John Hiatt, Paul Rodgers und Beth Hart das Mikrofon in die Hand drückten, sind die Stargäste diesmal keine Musiker, sondern eine Sammlung der weltweit begehrtesten Gitarren wie die Rory Gallagher’s 1961 Fender Stratocaster, Bernie Marsden’s 1959 Gibson Les Paul sowie die Peter Green/Gary Moore 1959 Gibson Les Paul. Für den bekennenden Sammler Bonamassa, waren es eine enorme Ehre und Nervenkitzel zugleich, all diese Instrumente spielen zu dürfen. „Für all die Gitarrengeeks unter meinen Fans hätte ich sie am liebsten hinter Glas alleine auf der Bühne stehen lassen.“

 

TRACKLIST:

 

The Borderline:

Albion (Intro)

I Know Where I Belong

Spanish Boots

Your Funeral My Trial

Blues Deluxe

Pain And Sorrow

Happier Times

Steal Your Heart Away

Miss You, Hate You

The River

Burning Hell

Don't Burn Down That Bridge

Story Of A Quarryman

Are You Experienced?

World's End (Credits)

           

Shepherd’s Bush Empire:

Albion (Intro)

Slow Train

So It's Like That

Midnight Blues

Last Kiss

So Many Roads

You Better Watch Yourself

Chains & Things

Lonesome Road Blues

Stop!

I Got All You Need

The Great Flood

The Ballad Of John Henry

Asking Around For You

Further On Up The Road

World's End (Credits)

 

Hammersmith Apollo:

Albion (Intro)

Seagull

Jelly Roll

Richmond

Athens To Athens

Woke Up Dreaming

Cradle Rock

When the Fire Hits the Sea

Dustbowl

Dislocated Boy

Driving Towards The Daylight

Who's Been Talking

Jockey Full Of Bourbon

Tea For One

Lonesome Road Blues

The Ballad Of John Henry

Sloe Gin

Just Got Paid

World's End (Credits)

           

Royal Albert Hall:

Albion (Intro)

Palm Trees, Helicopters and Gasoline

Seagull

Jelly Roll

Black Lung Heartache

Around the Bend

Jockey Full Of Bourbon

From the Valley

Athens to Athens

Slow Train

Last Kiss

Dustbowl

Midnight Blues

Who's Been Talking

Happier Times

Driving Towards The Daylight

The Ballad of John Henry

Django

Mountain Time

Sloe Gin

Just Got Paid

World's End (Credits)

Joe Bonamassa - neues Album "An Acoustic Evening At The Vienna Opera House"/ VÖ 22.03.2013

Als untätigen Zeitgenosse würde man Blues Rock Gitarrist und Sänger Joe Bonamassa wohl zu aller letzt bezeichnen. Nach einem neuen Studioalbum, Live DVD und CD, neuen Alben mit Beth Hart und der Supergroup Black Country Communion in 2012 geht es auch in 2013 wieder mit Volldampf weiter!

 

So erscheint jetzt erst mal am 22.03.2013 ein neues Live Album, rein akustisch, auf 2CD und DVD und mit dem Titel „An Acoustic Evening At The Vienna Opera House“, das erste rein akustische Konzert, aufgenommen im ehrenwerten Wiener Opernhaus und für das Produzent Kevin Shirley ein internationales Orchester zusammen stellte.

 

Einen kleinen Einblick gibt es auch schon per Video zu sehen unter: http://www.youtube.com/watch?v=nL7WY5rI6HQ&feature=youtu.be

 

Weitere Veröffentlichungen folgen noch in diesem Jahr, u.a. mit der Neo-Funk-/Jazz-Combo „Rock Candy Funk Party“ („We Want Groove“, bereits erschienen); ein zweites gemeinsames Album sowie eine anschließende Tour mit der Bluessängerin Beth Hart, sowie eine Retrospektive seiner Karriere, die symbolisch in vier Londoner Clubs aufgenommen und gefilmt werden wird. Danach ist ein weiteres Bluesrock-Soloalbum des Meisters geplant und eventuell ein viertes Werk mit seiner Hard Rock-Band „Black Country Communion“.

„Manchmal fragen mich einige Journalisten kopfschüttelnd, ob diese Anzahl an Veröffentlichungen nicht riskant sei“, meint Joe. „Doch darauf antworte ich: Wieso nicht? Warum immer auf der sicheren Seite stehen? Ich möchte Dinge variieren und anders gestalten und nicht nur alles wie üblich machen.“

 

 

JOE BONAMASSA live- The Guitar Event Of The Year!”

Präsentiert von Rock Hard, Rocks, Gitarre & Bass, Kulturnews, Piranha, Eclipsed und Musix

 

05.03.13 Ravensburg - Oberschwabenhalle

07.03.13 Freiburg - Konzerthaus

09.03.13 Stuttgart - Liederhalle nur noch Restkarten

11.03.13 Nürnberg - Meistersingerhalle

12.03.13 München - Kleine Olympiahalle nur noch Restkarten

14.03.13 Dortmund - Westfalenhalle 2 ausverkauft!

15.03.13 Hannover - AWD Halle

17.03.13 Hamburg - CCH

Veranstalter: J&R Adventures, http://jbonamassa.com/

 

Tickets gibt es bei allen bekannten VVK Stellen und auch über http://www.koelnticket.de/, www.eventim.de und http://jbonamassa

JOE BONAMASSA VERÖFFENTLICHT die LIVE CD" Beacon Theatre- Live From New York" am 21.09.2012!

Provogue Records/ Mascot Label Group kündigen die neue Joe Bonamassa CDund Doppel Vinyl 'Beacon Theatre – Live From New York' für eine Veröffentlichung am21. September 2012 an!


'Beacon Theatre' wird damit die Nachfolge zu einem der erfolgreichsten Veröffentlichungen in Joe Bonamassa's Karriere, dem Titel 'Live from the Royal Albert Hall', antreten. DieCD, die im März auch schon als DVD veröffentlicht wurde, bietet neben Songs aus dem letzten Bonamassa Studio Album 'Dust Bowl' jede Menge Klassiker seiner Laufbahn. Dieses einmalige Konzerterlebnis trumpft zusätzlich mit den Gastauftritten von John Hiatt, Paul Rodgers und Beth Hart auf. Mit Hart performed er 'I'll Take Care Of You' und 'Sinner's Prayer', aus dem gemeinsamen Album 'Don't Explain'. Mit dem American Music Award Gewinner John Hiatt zelebriert er die Songs 'Around My Place' und 'I Know A Place' und mit dem legendären Rocksänger Paul Rodgers (Free, Bad Company, Queen) spielt er 'Fire And Water' und 'Walk In My Shadows'.

Link zur Youtube Seite von Joe: http://www.youtube.com/joebonamassaTV

BLUES SHOOTING STAR JOE BONAMASSA EROBERT EUROPAWEIT DIE CHARTS

Die Mascot Label Group gibt bekannt, dass das am 18. Mai veröffentlichte neue Joe Bonamassa Album 'Driving Towards The Daylight' auf Platz 7 in die deutschen Media Control Charts einsteigt. In England chartete der Blues Rock Shooting Star sogar hinter Emeli Sandé und noch vor Adele und John Mayer auf Platz 2. In Skandinavien und den Niederlanden konnte Bonamassa immer hin bis in die Top 15 vordringen.

 

Gerade erst hat der 35jährige New Yorker 5 umjubelte Konzerte in Deutschland gegeben und wurde mit seiner ersten Gold Auszeichung für 'Live From The Royal Albert Hall' geehrt, und schon steht er sowohl mit seiner neuen DVD 'Beacon Theatre: Live >From New York' (Veröffentlichung am 23.03.), als auch mit einem neuen Studiowerk in den Startlöchern.

 

'Driving Towards Daylight' hält alles was man sich von einen Joe Bonamassa Album verspricht. Bonamassa, der wohl einer der brillantesten Gitarristen unserer Zeit ist einfach nicht zu stoppen und stellt erneut eindrucksvoll unter Beweis, das man mit ihm rechnen muss.

 

'Driving Towards Daylight' wurde erneut von Produzent Kevin Shirley (Black Country Communion, Led Zeppelin, Iron Maiden) aufgenommen.

 

Das Album ist  als Standard CD, Limited Edition und auf Vinyl erhältlich.

 

Am 07. Juli 2012 wird Joe Bonamassa unter dem Motto 'An Acoustic Evening' ein exklusives Deutschland Konzert in der Phönixhalle in Mainz geben.

Joe Bonamassa – neues Video 'Driving Towards The Daylight' als Vorbote zum neuen Album!

Der neue Superstar des Bluesrocks Joe Bonamassa veröffentlicht sein neues Studioalbum 'Driving Towards The Daylight' am 18. Mai 2012.

Vorab erscheint der Titelsong bereits als Single und Video, welches ab sofort online geschaltet ist.

 

Video 'Driving Towards The Daylight': http://www.myvideo.de/watch/8534275/Joe_Bonamassa_Driving_Towards_The_Daylight

 

Und seine Vision ist ebenso klar umrissen wie ehrgeizig: „Ich möchte dieser Musik helfen und sie verändern, so dass man den Blues wieder als zeitgemäße und aufregende Kunstform betrachtet, mit lebendigen Musikern, die alle zusammen die Grenzen des Blues verändern und ihn ins neue Jahrtausend hinüberbringen“, erklärt er, „ich möchte daran beteiligt sein, dass der Blues in den kommenden zehn Jahren ein neues Publikum erreicht, eine neue Generation, die jetzt gerade heranwächst.“ Könnte es für dieses Ansinnen einen programmatischeren Albumtitel als Driving Towards The Daylight geben? Wohl kaum.

 

Das aktuelle Album folgt den grandiosen Veröffentlichungen The Ballad Of John Henry (2009), Black Rock (2010) oder auch Dust Bowl (2011), mit denen er weltweit die Charts hochschoss und ruhmreiche Auszeichnungen fast im Monatstakt einheimste. Der rote Faden zu diesen fabelhaften Scheiben ist unverkennbar – Bonamassas charismatische Stimme, seine feurige Gitarre und sein facettenreiches Songwriting.

 

Mehr Infos unter: www.jbonamassa.com

Joe Bonamassa startet Web-TV-Serie "Countdown To Daylight" // Zusamenarbeit mit Aerosmith-Gitarrist // DVD/Blu-Ray 'Beacon Theatre - Live From New York' chartet auf Platz 21!

Los Angeles, CA: Am 18. Mai 2012 wird der als absoluter Superstar des zeitgenössischen Bluesrocks gefeierte Gitarrist Joe Bonamassa sein brandneues Solo Album 'Driving Towards The Daylight' (Provogue Records/Mascot Label Group) veröffentlichen. Sein 13. Album wurde  von seinem langjährigen Weggefährten Kevin Shirley (Black Crowes, Aerosmith, Led Zeppelin) produziert. Dies ist ihre siebte Zusammenarbeit in sechs Jahren.'Driving Towards The Daylight kann bereits jetzt vorbestellt werden: http://www.amazon.de/Driving-Towards-Daylight-Ltd-ed-Bonamassa/dp/B007Q52HHG/ref=sr_1_3?s=music&ie=UTF8&qid=1333621376&sr=1-3 .

Ab heute ist die Mini Reality Serie 'Countdown to Daylight'  online. Hier bekommt der Fan einen Einblick über die Studioarbeit zum neuen Album.

 

Aufgenommen in den Studio At The Palms in Las Vegas, The Village Recorder in Los Angeles, und The Cave in Malibu, ist 'Driving Towards The Daylight' ein Album geworden, welches von Bonamassas charismatischen Stimme, seinem unvergleichlichen Gitarrenspiel und seinem facettenreichen Songwriting lebt. Natürlich verbeugt sich Bonamassa erneut vor seinen Helden. Diesmal nahm er Coverversionen von Howlin' Wolf und Robert Johnson auf, und verpasste ihren Stücken 'Who's Been Talkin?' und 'Stones In My Passway' einen neuen Anstrich. Unterstützung bekam er im Studio u.a. von Aerosmith Gitarrist Brad Whitford, Blondie Chaplan (Gitarre), Schlagzeuger Anton Fig, Arlan Schierbaum (Keyboards), Michael Rhodes am Bass, Carmine Rojas (Bass) und Pat Thrall (Gitarre).

Brad Whitford zu den Studioarbeiten in Las Vegas: „Das was wir hier gemacht haben war auf jeden Fall stark von den Vorlieben der anwesenden Musiker geprägt, frühe 60er Jahre Rock und Blues aus England und Amerika. Ich glaube wir werden das nie aus unseren Köpfen kriegen und es hat auch wirklich Spass gemacht diese Musik zu interpretieren.“

 

Das Album beinhaltet fünf Eigenkompositionen inklusive dem Opener 'Dislocated Boy', der ersten Singleauskopplung 'Driving Towards The Daylight', 'I Got All You Need', 'Heavenly Soul' und 'Somwhere Trouble Don't Go'. Die anderen Songs sind unter anderem von Tom Waits (New Coat Of Paint), Bill Withers (Lonely Town Lonely Street) und Bernie Marsden (A Place In My Heart). Seinen 87er Hit 'Too Much Ain't Enough Love' singt der Australier Jimmy Barnes sogar selber.

Ab heute und dann jeden Freitag für insgesamt 10 Wochen kann man sich die Reality Serie 'Countdown to Daylight' anschauen. In den 3 bis 4 Minuten Episoden bekommt man Eindrücke der Aufnahmen zum neuen Album und Interviews mit Joe Bonamassa und seiner Band zu sehen. Das ganze gibt es auf dem offiziellen Joe Bonamassa Youtube Kanal zu sehen: www.youtube.com/joebonamassaTV.

 

Seit dem 23. März ist Bonamassas aktuelle DVD/Blu-Ray 'Beacon Theatre – Live From New York' im Handel. Der Titel stieg in den deutschen Album Charts auf Platz 21. 'Beacon Theatre' zeigt einen Zusammenschnitt der zwei ausverkauften Shows im legendären New Yorker Theater vom November vergangenen Jahres. Special Guests waren Paul Rodgers, John Hiatt und Beth Hart.

 

 

JOE BONAMASSA - DRIVING TOWARDS THE DAYLIGHT

Tracklist

 

01. Dislocated Boy

02. Stones In My Passway

03. Driving Towards The Daylight

04. Who's Been Talking

05. I Got All You Need 

06. A Place In My Heart

07. Lonely Town Lonely Street

08. Heavenly Soul

09. New Coat Of Paint

10. Somewhere Trouble Don't Go

11. Too Much Ain't Enough Love (w/ Jimmy Barnes)

JOE BONAMASSA VERÖFFENTLICHT NEUE LIVE DVD IM MÄRZ 2012

Provogue Records/ Mascot Label Group kündigen die neue Joe Bonamassa DVD und Blu-Ray 'Beacon Theatre – Live From New York' für eine Veröffentlichung am 23. März 2012 an. 'Beacon Theatre' wird damit die Nachfolge zu einem der erfolgreichsten Veröffentlichungen in Joe Bonamassa's Karriere, dem Titel 'Live from the Royal Albert Hall', antreten. Dieser neue DVD Doppelpack bietet neben Songs aus dem letzten Bonamassa Studio Album 'Dust Bowl' jedemenge Klassiker seiner Laufbahn. Dieses einmalige Konzerterlebnis trumpft zusätzlich mit den Gastauftritten von John Hiatt, Paul Rodgers und Beth Hart auf. Mit Hart performed er 'I'll Take Care Of You' und 'Sinner's Prayer', aus dem gemeinsamen Album 'Don't Explain'. Mit dem American Music Award Gewinner John Hiatt zelebriert er die Songs 'Around My Place' und 'I Know A Place' und mit dem legendären Rocksänger Paul Rodgers (Free, Bad Company, Queen) spielt er 'Fire And Water' und 'Walk In My Shadows'.

Und hier der Link zum DVD Trailer:   http://www.youtube.com/watch?v=CA2IO9AVmzE

Kostenfreier Download des Songs  “Dust Bowl” und weitere Informationen unter www.jbonamassa.com

Joe Bonamassa tourt im März 2012// neue Show am 3.3. in München!!!

Bluesrock Ausnahmegitarrist Joe Bonamassa ist sehr umtriebig und kommt im März nochmal nach Deutschland um sein aktuelles Album „Dust Bowl“ live mit seiner Band zu präsentieren.

Neu ist, dass er auch eine Show in München spielen wird und zwar am 03.03. in der Muffathalle. Bei seinem letzten Konzert in München war die Muffathalle rasch ausverkauft.

Die Shows in Essen und Berlin sind schon fast ausverkauft, Interessierte sollten JETZT zugreifen! Der Vorverkauf für München beginnt morgen bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und auch über: www.derticketservice.de

 

3. März 2012            München-       Muffathalle  Neuer Termin!
6.  März 2012           Saarbrücken-   E - Werk               
7.  März 2012           Berlin-             Admiralspalast       
9.  März 2012           Leipzig -          Haus Auensee         
10. März 2012          Essen-             Grugahalle              

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch