HOORAY FOR EARTH veröffentlichen True Loves diesen Freitag

Diesen Freitag erscheint endlich Hooray For Earths "True Loves" bei Memphis Industries. Es ist das Debüt der Band aus New York und wurde von Sänger Noel Heroux über 5 Wochen in Manhattan und Brooklyn aufgenommen und produziert. Zur Hilfe standen Bassist Christopher Principe, sowie Drummer Joseph Ciampini, die Background-Vocals auf der Platte wurden von den Zwillings-Schwestern Jessica und Christi Jo Zambri vom New Yorker Industrial-Post-Punk Duo Zambri beigesteuert. Um den finalen Mix kümmerte sich schließlich Chris Coady, der sonst auch für Beach House, Blonde Redhead oder TV On The Radio hinter den Reglern saß.


"True Loves" bündelt persönliche, politische und universelle Probleme des gegenwärtigen Lebens. Im Kontrast sorgen Synthie-Beats und -Schachtelungen für nahezu lebensfrohe Hits. Noel Heroux erklärt dies so: "The record is really aggressive sounding, but soft in attitude. I get more emotionally affected by extremes. I've really grabbed onto the positive, uplifting feelings in music that get me super psyched - but that can also come from sounds that are daunting and a little scary."

Die Website von Hooray For Earth ist eine wahre Video- und Sound-Fundgrube:
Neben dem Freetrack von "No Love" im Rain Rain Man Remix, neuen Soundschnipseln, einem mitgeschnittenen Auftritt in einem überdimensional großen, alten Majofass, findet man auch das kurze Video-Feature, dass zeigt, wie die



Das offizielle Musik-Video zum Titeltrack "True Loves" gibt es hier: http://vimeo.com/22253725
Zu "Realize It's Not The Sun" gibt es ebenfalls bereits ein Video: http://youtu.be/_47jLZDVSA0

www.hoorayforearth.net

Debüt von HOORAY FOR EARTH erscheint am 04. März bei Memphis Industries

Neues aus dem Hause Memphis Industries: Am 04. März veröffentlichen Hooray For Earth ihr Debütalbum "True Love".


Die Platte wurde über fünf Wochen in Manhatten und Brooklyn aufgenommen, produziert von Sänger Noel Heroux persönlich. Hilfe holte Heroux sich dabei natürlich von Hooray For Earth-Gründungsmitglied und Bassisten Christopher Principe sowie Drummer Joseph Ciampini. Die Background-Vocals auf der Platte wurden von den Zwillings-Schwestern Jessica und Christi Jo Zambri vom New Yorker Industrial-Post-Punk Duo Zambri beigesteuert. Um den finalen Mix kümmerte sich Chris Coady (Beach House, Blonde Redhead, TV On The Radio).

Was einen nun auf "True Love" erwartet? Persönliche, politische und universelle Probleme des gegenwärtigen Lebens - verpackt in Synthie-Beats und nahezu lebensfrohe Hits. Wie das aussieht, soll uns Heroux am besten mal selbst erklären: "The record is really aggressive sounding, but soft in attitude. I get more emotionally affected by extremes. I've really grabbed onto the positive, uplifting feelings in music that get me super psyched - but that can also come from sounds that are daunting and a little scary."

Wie die Stadt New York und ihre Geräuschkulisse Einfluss auf Heroux und schließlich auch "True Love" hatte, zeigt dieses kurze Video-Feature: http://youtu.be/7RtskywYGzw

Das Video zum Titeltrack "True Love" gibt es hier: http://vimeo.com/22253725
Zu "Realize It's Not The Sun" gibt es ebenfalls bereits ein Musikvideo: http://youtu.be/_47jLZDVSA0

www.hoorayforearth.net

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch