Frankie Goes To Hollywood: "Welcome To The Pleasure Dome" erscheint neu als CD und Doppel-LP in der Serie The Art Of The Album

Das Label BMG veröffentlicht am 27. Oktober von Frankie Goes To Hollywood das den Zeitgeist Mitte der 1980er Jahre definierende Album “Welcome To The Pleasuredome” als CD-Deluxe Edition und Doppel-LP in der Serie „The Art Of The Album“. 

 

Frankie Goes To Hollywoods enormen Einfluss auf die britische Popmusik Mitte der 1980er Jahre wurde durch den großen Erfolg des Albums „Welcome To The Pleasuredome“ und den ausgekoppelten Single-Hits bestimmt. Der Longplayer der Liverpooler Band avancierte zum Millionenseller und beinhaltete mit „Relax“, „Two Tribes“ und „The Power Of Love“ drei Nummer-1 Singles in England. Noch vor der Veröffentlichung von „Welcome To The Pleasuredome“ am 29. Oktober 1984 gab es in UK mehr als eine Million Vorbestellungen für das Album. In Deutschland erreichte das Album Platz 4 der Charts und zwei ausgekoppelte Singles Platz 1. 

 

Der Sound der Band war für die damalige Zeit neu und bot einen eigenständigen Pop; expansiv und nervös mit einer gefährlichen, aufregenden Dringlichkeit. Die großen Themen Sex, Liebe,  und ein möglicher Atomkrieg dominierten die Lyrics von "Welcome To The Pleasuredome", so wie sie gleichermaßen auch in den Köpfen junger Menschen auf der ganzen Welt gewesen sein konnten. Der homoerotische Text von „Relax“ führte zu Aufführungsverboten in der BBC, die allerdings später wieder aufgehoben wurden. 

 

Zur Band zählten Holly Johnson (Gesang), Paul Rutherford (Gesang und Keyboards), Brain Nash (Gitarre), Mark O´Toole (Bass) und  Peter Gill (Schlagzeug). Nach ersten Festivalauftritten wurde der Produzent Trevor Horn auf die Band aufmerksam. Nachdem er einige Demos gehört hatte,  entwickelte er für die Band einen neuen bombastischen Sound mit epischen Versionen ihrer Songs und wurde Produzent des Erfolgsalbums „Welcome To The Pleasuredome“.  

 

„Welcome To The Pleasuredome“ ist die dritte  Veröffentlichung in der „The Art Of The Album“-Reihe. Im Zeitalter der unmittelbaren Zugänglichkeit von Musik mit Streaming und  Downloads soll mit dieser BMG-Serie die Aufmerksamkeit für das Album als Format neu fokussiert werden. „The Art Of The Album“ präsentiert Klassiker, die neue Wege in Konzept, Produktion, Songwriting oder in einem Genre einbrachten. Mit umfangreichen Texten zum gesellschaftlichen Kontext, in denen die Alben entstanden, werden die wichtigsten Akteure und Mitarbeiter, das Handwerk und die Umsetzung der Musik sowie die Auswirkungen des Albums beleuchtet. Die Liner Notes für „Welcome To The Pleasuredome“ schrieb der The Guardian-Autor Paul Flynn. - Die „Art Of The Album“-Serie feiert das Album als Kunstform. 

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch