Feist| im August auf Tour

Bekanntlich kommt Leslie Feist im März bei uns auf Tour. Zwei der drei Konzerte sind bereits ausverkauft und auch für den Auftritt in der Frankfurter Jahrhunderthalle gibt es nicht mehr allzu viele Tickets. Da ist es aus zwei Gründen besonders schön, dass die kanadische Sängerin weitere Shows für den Sommer bestätigt hat. Zum einen natürlich, weil Feist eine begnadete Live-Künstlerin ist. Das hat sie nicht zuletzt bei ihrem umjubelten Berlin-Konzert im vergangenen Oktober unter Beweis gestellt. Dabei sei „eine Stimmung wie bei einem ewigen Sonnenaufgang“ gewesen, konnte man lesen: „Es ist ein eigentümlicher Sound: Meistens fehlt ein Bass, die Energie kommt aus der Klangmitte, dort, wo sich Trommeln, Klaviere, metallene Gitarren und diese neuerdings so kräftige Stimme treffen.“ Die Stücke gaben Zeugnis ab von Feist, ihrer Vergangenheit im Punk, als die Gitarren schrammelten wie einst bei den Ramones (in deren Vorprogramm sie vor knapp 20 Jahren als Sängerin einer kanadischen Punkband immerhin schon einmal gesungen hat), von der zart gehauchten Zwischenzeit, als die Stimme so fragil wirkte (nicht zuletzt, weil sie es wirklich war), und von einer direkten Gegenwart, in der Feist ihren Folkpop in Rockabilly und Walzern enden lässt. Man merkt, dass sie die neuen Stück ihres jüngsten Erfolgsalbums „Metals“ auf der Gitarre komponiert hat. Da ist mehr Power dahinter, mehr Klarheit, mehr Vielfalt, mehr Rock. Zum anderen, weil die Konzerte open air und in den schönsten Venues stattfinden werden. Die lauschige Bühne im Hamburger Stadtpark, der Kölner Tanzbrunnen mit Blick auf Rhein und Dom und die Freilichtbühne Killesberg mitten in einem der schönsten Parks Stuttgarts sind Orte, an denen die ganz besondere Musik von Feist auch ganz besonders zur Geltung kommen wird. Das magische Charisma der Kanadierin vermischt sich mit der hochsommerlichen Abendstimmung zu einem einzigartigen Fest der Farben, der Gerüche und des unnachahmlichen Sounds. Ein einzigartiges Erlebnis und im Zentrum die Musik von Feist: Mehr geht nicht.

 

15. August 2012 Hamburg - Stadtpark

21. August 2012 Köln - Tanzbrunnen

22. August 2012 Stuttgart - Freilichtbühne Killesberg

 

Weitere Infos unter:

feist-music.de/

listentofeist.com/

facebook.com/feist 

myspace.com/feist

FEIST - neues Video & Tourdaten 2012

Seit heute gibt es das neue FEIST Video zu „How Come You Never Go There“. 

 

VIDEO LINK: http://www.tape.tv/musikvideos/Feist/How-Come-You-Never-Go-There

 

Folgende Tourdaten sind für 2012 ebenfalls bestätigt:

 

12.03.2012   München, Tonhalle

13.03.2012   Köln, E-Werk

15.03.2012   Frankfurt, Jahrhunderthalle

FEIST Albumprelistening & Videomaterial & Free MP3

Am Freitag (30.09.) meldet sich die Kanadierin FEIST mit ihrem neuen Studio-Album „Metals“ zurück,

das in Zusammenarbeit mit ihren langjährigen musikalischen Weggefährten Chilly Gonzales und Mocky,

sowie Produzent Valgeir Sigurðsson (u.a. Björk, Kate Nash), im kalifornischen Big Sur entstand.

 

Bereits jetzt gibt es „Metals“ im FULL ALBUMPRELISTENING (mit Email-Subscribe) oder alternativ via ALBUMPLAYER (90 Sek.):

 

FULL ALBUMPRELISTENING: http://www.listentofeist.com/metals/

 

ALBUMPLAYER (90 Sek.) LINK:http://artists.universal-music.de/uid/_player/feist/

 

VIDEO ALBUMTRAILER:

http://youtu.be/kEk5GWf69A4


VIDEO TRACK BY TRACK:

LINK: http://www.vertigo.fm/feist/videos/detail/video/262607/collection/87/track-by-track/


VIDEO EPK INTERVIEW:

LINK: http://www.vertigo.fm/feist/videos/detail/video/262582/collection/87/epk-interview-short/

 

Zudem gibt es aktuell (via Amazon) den Track „How Come You Never Go There“ als Free MP3: http://www.amazon.de/How-Come-You-Never-There/dp/B005GI8FIK/ref=dm_ap_alb1

 

Deutsche Homepage: http://www.feistmusic.de

FEIST - Tracklisting, Artwork & Berlin-Show

 FEIST meldet sich am 30. September 2011 mit ihrem neuen Studio-Album "Metals" zurück,

das mit ihren langjährigen Weggefährten CHILLY GONZALES und MOCKY in Big Sur (CA) entstand,

und von Valgeir Sigurðsson (u.a. Björk, Kate Nash, Bonnie "Prince" Billy) produziert wurde.

 

 

"Metals"-Tracklisting:

 

1 The Bad In Each Other

2 Graveyard

3 Caught A Long Wind

4 How Come You Never Go There

5 A Commotion

6 Bittersweet Melodies

7 Anti Pioneer

8 Undiscovered First

9 Cicadas And Gulls

10 Woe Be

11 Comfort Me

12 Get It Wrong, Get It Right

 

 

Bis zur Album VÖ werden auf http://www.listentofeist.com sukzessiv ZWÖLF "Metals"-Kurzfilme veröffentlicht – die 3. Folge ist seit heute online.

 

Zudem kommt Leslie Feist im Oktober auch für ein Konzert nach Deutschland: 22.10. – TEMPODROM, Berlin (VVK-Start: 05.08.2011).

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch