ERIC CLAPTON - "Slowhand At 70" erscheint am 13.11.2015 bei Eagle Vision!

2015 ist für Eric Clapton ein Jahr besonderer historischer Ereignisse. Im März vollendete er sein 70. Lebensjahr und spielte im Mai sein 200. Konzert in der berühmten Londoner Royal Albert Hall, 50 Jahre nach seinem allersten Auftritt mit den Yardbirds. Die insgesamt sieben Nächte bekamen überragende Kritiken und lösten bei den Clapton-Fans riesige Begeisterung aus. Die Setliste mischte alte Blues-Standards mit Klassikern seiner gesamten erstaunlichen Karriere wie ´Cocaine`, ´I Shot The Sheriff`, ´Layla`, ´Wonderful Tonight`, ´Crossroads`, ´Tears In Heaven` oder ´Hoochie Coochie Man`. Clapton gilt quasi als Synonym der Royal Albert Hall, dieses Konzert ist die perfekte Liaison zwischen Künstler und dem altehrwürdigen Konzerthaus, mit wahrhaft magischen Momenten für Fans in aller Welt. Als Bonustrack gibt es ´Little Queen Of Spades`.  „Slowhand At 70 – Live At The Royal Albert Hall“ wurde in HD gefilmt und erscheint parallel auch auf DVD (EREDV1195), als DVD plus Doppel-CD (EAGDV052), als DVD+3-LP-Set (ERDVLP089) und in einer hochwertigen Deluxe Edition (EREDV1203).

TRACKS: 1) Somebody’s Knockin’ On My Door   2) Key To The Highway   3) Tell The Truth  4) Pretending   5) Hoochie Coochie Man   6) You Are So Beautiful   7) Can’t Find My Way Home   8) I Shot The Sheriff   9) Driftin’ Blues   10) Nobody Knows You When You’re Down And Out   11) Tears In Heaven   12) Layla   13) Let It Rain  14) Wonderful Tonight   15) Crossroads   16) Cocaine   17) High Time We Went

VÖ: 13. November 2015

Künstler: Eric Clapton

Titel: Slowhand At 70 – Live At The Royal Albert Hall

Label/ Vertrieb: Eagle Vision/ Edel

Format: Blu-Ray-Musik

Katalognummer: ERBRD5276 (DVD: EREDV1195; DVD + Doppel-CD: EAGDV052;

                         DVD+3-LP-Set: ERDVLP089; Deluxe-Edition (EREDV1203)

Bildformat: 16:9

Sound-Formate: DTS-HD Master Audio, LPCM Stereo

                        (DVD: DTS Surround Sound, Dolby Digital 5.1, Dolby Digital Stereo)

Spielzeit: ca. 123 Minuten

Untertitel: keine

Eric Clapton: Mr. Slowhand wird 70! | 3xCD, 2xCD, 2xLP "Forever Man" - VÖ: 08.05.15

Am 30. März 2015 feiert eines der großen Gitarrengenies seinen siebzigsten Geburtstag: ERIC CLAPTON. Nicht nur wegen seiner enormen Verkaufszahlen (70 Millionen Alben und 5 Millionen Singles) und Ehrungen (19 Grammys) gilt er als einer wichtigsten Musiker der Rockgeschichte, sondern es ist vor allem sein Können als Sänger, Songwriter und Gitarrist, mit dem er seine Fußspuren unauslöschlich in der Rockgeschichte hinterlassen hat.

Anlässlich seines 70. Geburtstages am 30. März hat ERIC CLAPTON eine Tour mit neun Dates angekündigt, die ihn zweimal in den New Yorker Madison Square Garden (1.&2. Mai) und sieben Mal in die Royal Albert Hall in London (14.&15., 17.-21. und 23. Mai) führen werden. CLAPTON wird auf der Bühne von seiner Band begleitet werden, die aus Paul Carrack, Steve Gadd, Nathan East, Chris Stainton, Sharon White und Michelle John besteht. Pünktlich zur Tour erscheint das Best Of-Album "Forever Man" als 3-CD, Doppel-CD, Doppel-Vinyl und in zwei verschiedenen Download-Konfigurationen.

Der 1945 im britischen Ripley/Surrey geborene ERIC CLAPTON spielte bereits in den sechziger Jahren in einer ganzen Reihe von Bands, die die heutige Rockmusik geprägt haben und schon zu ihren aktiven Zeiten Kultcharakter genossen. So gehörte er 1963-1965 zu den Yardbirds, wechselte 1965 in die Band des Godfathers der British Blues Explosion, John Mayalls Bluesbreakers, und gründete 1966 mit Ginger Baker und Jack Bruce die erste "Supergroup“ der Musikgeschichte, Cream. In dieser Zeit schrieben seine Fans die Parole "Clapton is God“ auf die Londoner Häuserwände. Mit Steve Winwood gründete er 1969 die Gruppe Blind Faith, bevor er 1970 mit Derek And The Dominos den Jahrhunderthit "Layla" aufnahm. Ebenfalls 1970 startete CLAPTON mit dem Album "Eric Clapton" seine Solokarriere und feierte 1974 mit dem US-Top-10-Album "461 Ocean Boulevard" seinen Durchbruch. Seinen Spitznamen "Mr. Slowhand“ verdiente sich CLAPTON durch das enorm zurückgelehnte Gitarrenspiel, mit dem er auf dem gleichnamigen Album von 1977 brillierte.

Nach der Überwindung schwerwiegender Drogenprobleme konnte CLAPTON seine Erfolge in den achtziger und neunziger Jahren mit gesteigerter Energie fortführen. Das 1988er Album "Crossroads" und das 1992 erschienene Live-Album "MTV Unplugged" wurden zu Meilensteinen des modernen Blues. Sein bekanntester Song "Tears In Heaven" hatte jedoch einen tragischen Hintergrund: CLAPTON schrieb die herzzerreißende Ballade nach dem Unfalltod seines viereinhalbjährigen Sohnes.
Seit den neunziger Jahren widmet sich ERIC CLAPTON verstärkt seinen Blueswurzeln: 1994 erschien mit "In The Cradle" eine Auswahl prägender Bluesklassiker, mit B.B. King nahm er 2000 das Album "Riding With The King" auf und 2004 präsentierte er mit "Me And Mr. Johnson" eine Hommage an sein großes Vorbild, den Bluesmann Robert Johnson.

Seit 2004 veranstaltet ERIC CLAPTON das alle drei Jahre stattfindende, enorm erfolgreiche Crossroads-Festival, dessen Erlöse dem Crossroads Centre Antigua zugutekommen. Es wurde von ERIC CLAPTON ab 1993 ins Leben gerufen, um drogenabhängigen Musikern einen Wiedereinstieg ins Leben zu ermöglichen.

http://ericclapton.com
https://youtube.com/user/ericclapton
https://facebook.com/ericclapton
http://warnermusic.de

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Eric Clapton: "Forever Man" - Das Beste aus drei Jahrzehnten mit seinen größten Hits, hochkarätigen Live-Versionen und klassischen Blues Songs! | VÖ: 08.05.15

"CLAPTON Is God“ – so sprühten die Fans Anfang der siebziger Jahre an die Häuserwände Londons. Und doch stand der legendäre Songwriter, Sänger und Gitarrist, der es mit Bands wie Derek & The Dominos und Cream bereits damals zu absolutem Weltruhm gebracht hatte, erst am Anfang einer unglaublichen Karriere, die ihm bis heute satte 19 Grammys eingebracht hat. Songs wie "Cocaine" (ursprünglich eine J.J. Cale-Komposition) und "Layla" machten Eric Clapton zu einem der erfolgreichsten Musiker der siebziger Jahre, und später folgten Hits wie "My Father’s Eyes" und das schicksalsträchtige "Tears In Heaven", die ihn zu einer unsterblichen Ikone werden ließen. Nun erscheint die brandneue Werkschau "Forever Man", die seine Karriere in einem Paket zusammenfasst, das klassische Studiotracks, hochkarätige Live-Aufnahmen und eine komplette Disc mit Songs enthält, auf der Clapton seiner Liebe zum Blues freien Lauf lässt.

Eric Clapton "Cocaine"
https://youtu.be/qYS732zyYfU

Die Kollektion begibt sich auf die Spuren der bekanntesten und besten Songs, die Clapton auf Reprise veröffentlicht hat, darunter die Grammy-ausgezeichneten Songs "Change The World", "Tears In Heaven" und "Bad Love". Zusätzlich gibt es auf "Forever Man" brillantes Material aus den ebenfalls mit Grammys bedachten Alben "From The Cradle" und "Unplugged". Zu den Gastperformern gehören dabei hochkarätige Musiker wie B.B. King und J. J. Cale!

Eric Clapton "Layla"
https://youtu.be/fX5USg8_1gA

Anlässlich seines 70. Geburtstages am 30. März hat Eric Clapton überdies eine Tour mit neun Dates angekündigt, die ihn zweimal in den New Yorker Madison Square Garden (1.&2. Mai) und sieben Mal in die Royal Albert Hall in London (14.&15.,17.-21. und 23. Mai) führen werden. Clapton wird auf der Bühne von seiner Band begleitet werden, die aus Paul Carrack, Steve Gadd, Nathan East, Chris Stainton, Sharon White und Michelle John besteht. Im Vorprogramm wird sein langjähriger Begleiter Andy Fairweather-Low and the Low Riders spielen.

"Forever Man" erscheint am 08.05.2015 in verschiedenen Formaten: Als 3-CD, Doppel-CD, Doppel-Vinyl und in zwei verschiedenen Download-Konfigurationen. Das Paket enthält Liner-Notes des renommierten Rockjournalisten und Autoren Malcolm Dome.

"Forever Man" kann hier vorbestellt werden:
Amazon: http://wmg.cc/EricClapton_FM_amazon
JPC: http://wmg.cc/EricClapton_FM3CD_jpc

Amazon MP3
2CD-Digital:
http://wmg.cc/EricClapton_FM_amzmp3
3CD-Digital: http://wmg.cc/EricClapton_FMdeluxe_amzmp3

itunes:
2CD-Digital:
http://wmg.cc/EricClapton_FM_itns
3CD-Digital: http://wmg.cc/EricClapton_FMdeluxe_itns

http://ericclapton.com
https://youtube.com/user/ericclapton
https://facebook.com/ericclapton
http://warnermusic.de

Tracklistings:

3xCD and Digital Download Edition:

CD1 - Studio
01. Gotta Get Over
02. I’ve Got A Rock ‘N’ Roll Heart
03. Run Back To Your Side
04. Tears In Heaven
05. Call Me The Breeze
06. Forever Man
07. Believe In Life
08. Bad Love
09. My Father’s Eyes
10. Anyway The Wind Blows - with J.J. Cale
11. Travelin’ Alone
12. Change The World
13. Behind The Mask
14. It’s In The Way That You Use It
15. Pretending
16. Riding With The King - with B.B. King
17. Circus
18. Revolution

CD2 - Live
01. Badge
02. Sunshine Of Your Love
03. White Room
04. Wonderful Tonight
05. Worried Life Blues
06. Cocaine
07. Layla (Unplugged)
08. Nobody Knows You When You’re Down & Out (Unplugged)
09. Walkin’ Blues (Unplugged)
10. Them Changes - with Steve Winwood
11. Presence Of The Lord - with Steve Winwood
12. Hoochie Coochie Man
13. Goin’ Down Slow
14. Over The Rainbow

CD3 - Blues
01. Before You Accuse Me
02. Last Fair Deal Gone Down
03. Hold On, I’m Comin’ - with B.B. King
04. Terraplane Blues
05. It Hurts Me Too
06. Little Queen Of Spades
07. Third Degree
08. Motherless Child
09. Sportin’ Life Blues - with J.J. Cale
10. Ramblin’ On My Mind
11. Stop Breakin’ Down Blues
12. Everybody Oughta Make A Change
13. Sweet Home Chicago
14. If I Had Possession Over Judgement Day
15. Hard Times Blues
16 Got You On My mind
17. I’m Tore Down
18. Milkcow’s Calf Blues
19. Key To The Highway - with B.B. King

2CD and Digital Download Edition:
CD1
01. Gotta Get Over
02. I’ve Got A Rock ‘N’ Roll Heart
03. Anyway The Wind Blows - with J.J. Cale
04. My Father’s Eyes
05. Motherless Child
06. Pretending
07. Little Queen Of Spades
08. Bad Love
09. Behind The Mask
10. Tears In Heaven
11. Change The World
12. Call Me The Breeze
13. Forever Man
14. Riding With The King - with B.B. King
15. It’s In The Way That You Use It
16. Circus
17. Got You On My Mind
18. Travelin’ Alone
19. Revolution

CD2 - Live
01. Badge
02. Sunshine Of Your Love
03. White Room
04. Wonderful Tonight
05. Worried Life Blues
06. Cocaine
07. Layla (Unplugged)
08. Nobody Knows You When You’re Down & Out (Unplugged)
09. Walkin’ Blues (Unplugged)
10. Them Changes - with Steve Winwood
11. Presence Of The Lord - with Steve Winwood
12. Hoochie Coochie Man
13. Goin’ Down Slow
14. Over The Rainbow

Vinyl Edition:
Side 1
01. Gotta Get Over
02. I’ve Got A Rock ‘N’ Roll Heart
03. Anyway The Wind Blows - with J.J. Cale
04. My Father’s Eyes
05. Motherless Child

Side 2
01. Pretending
02. Little Queen Of Spades
03. Bad Love
04. Behind The Mask

Side 3
01. Tears In Heaven
02. Change The World
03. Call Me The Breeze
04. Forever Man
05. Riding With The King - with B.B. King

Side 4
01. It’s In The Way That You Use It
02. Circus
03. Got You On My mind
04. Travelin’ Alone
05. Revolution

Empfehlen Sie diese Seite auf:

ERIC CLAPTON - "Planes, Trains And Eric" erscheint am 31.10.2014 bei Eagle Vision!

Eric Clapton ist einer der renommiertesten und einflussreichsten Gitarristen aller Zeiten. Beginnend mit seinen frühen Tagen bei den Yardbirds, über John Mayall’s Bluesbreakers, Cream, Blind Faith, Derek And The Dominos bis hin zu seiner Solokarriere hat er immer wieder glänzende Kritiken bekommen und riesige kommerzielle Erfolg feiern können. „Planes, Trains And Eric” folgt Eric Clapton und seiner Band während ihrer 2014er Welttournee durch Länder in Asien und im Mittleren Osten. Der Film umfasst 13 komplette Songs wie „Layla”, „Wonderful Tonight”, „Cocaine”, „Tears In Heaven”, „I Shot The Sherriff” oder „Crossroads”, aufgelockert durch Interviews mit Eric Clapton und seinen Bandmitgliedern, Material von Proben und Soundchecks, dazu Eindrücke von den Reisen per Bahn und per Flugzeug sowie lebendigen Filmsequenzen vieler weiterer Aspekte einer Eric Clapton-Tournee. Das Bonusmaterial präsentiert zusätzliche Interviews und Live-Aufnahmen von „Nobody Knows You (When You’re Down And Out)” und „Alabama Woman”. Veröffentlicht wird „Planes, Trains And Eric” parallel auch auf DVD (EREDV1046).

BESETZUNG: Eric Clapton (Gitarre & Gesang); Steve Gadd (Schlagzeug); Paul Carrack (Hammond & Gesang); Nathan East (Bass & Gesang); Chris Stainton (Keyboards); Michelle John (Chorgesang); Shar White (Chorgesang)

TRACKS: 1) Tell The Truth   2) Pretending   3) Crossroads   4) Driftin’   5) I Shot The Sherriff   6) Little Queen Of Spades   7) Layla   8) Wonderful Tonight   9) Key To The Highway  10) Before You Accuse Me   11) Tears In Heaven   12) Cocaine   13) Hoochie Coochie Man   14) High Time (Credits – Audio Only)

VÖ: 31. Oktober 2014

Künstler: Eric Clapton

Titel: Planes, Trains And Eric

Label/ Vertrieb: Eagle Vision/ Edel

Format: Blu-Ray-Musik

Katalognummer: ERBRD5232 (DVD: EREDV1046)

Bildformat: 16:9

Sound-Formate: DTS-HD Master Audio, LPCM Stereo

                       (DVD: DTS Surround Sound, Dolby Digital 5.1, Dolby Digital Stereo)

Spielzeit: ca. 155 Minuten

Untertitel: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch

Empfehlen Sie diese Seite auf:

ERIC CLAPTONs legendäres Gitarren-Festival 'Crossroads 2013' katapultiert sich auf Platz 5!

Zum vierten Mal organisierte Gitarren-Großmeister ERIC CLAPTON in diesem Jahr das alle drei Jahre stattfindende CROSSROADS-Festival, das im Zeichen des Blues und des Rock die besten Gitarristen der Welt zu einer gigantischen Session zusammenbringt. Zum ersten Mal erschien das Konzert dieses Mal auch auf Doppel-CD – und schnellte prompt auf Platz 5 der deutschen Albumcharts!

Die ersten drei Crossroads-Events aus den Jahren 2004, 2007 und 2010 wurden ausschließlich auf DVD/BluRay veröffentlicht – und räumten jeweils weltweit mehrfaches Platin ab. Auch CROSSROADS GUITAR FESTIVAL 2013 ist auf jeweils zwei BluRay-Discs und DVDs erhältlich, die dem Fan alles in allem fast fünf Stunden Musik mit 45 Tracks präsentieren. Ein Novum ist in diesem Jahr die Veröffentlichung eines Ausschnitts auf zwei CDs – mit vollem Erfolg, wie man sieht.

Auch auf CROSSROADS GUITAR FESTIVAL 2013 begrüßte Clapton wieder einen hochkarätigen Stab aus Gitarristen, die auf dem Album zu hören sind, darunter The Allman Brothers Band, Buddy Guy, Doyle Bramhall II, Jeff Beck, John Mayer, Los Lobos, das junge Talent Gary Clarke Jr. und viele andere. Die Erlöse aus dem Verkauf der Ton- und Bildträger kommen der von CLAPTON gegründeten Stiftung Crossroads Centre zugute, einem Behandlungs- und Rehabilitierungszentrum für Suchtkranke.

http://www.crossroadsguitarfestival.com
http://www.facebook.com/CrossroadsGuitarFest
http://twitter.com/crossroads2013


[<<<< iTools >>>>]

Eric Clapton - 2013 Crossroads Guitar Festival (Trailer)
http://youtu.be/8_XqKLl5nJk

* * *
Eric Clapton with The Allman Brothers Band "Why Has Love Got To Be So Sad"
http://youtu.be/i-NrOFLLMuM

Eric Claptons "Crossroads-Festival 2013" rockte in New York City | 2xDVD/2xBlu-ray/2xCD-VÖ: 15.11.13

Alle drei Jahre im Frühling stellt Großmeister ERIC CLAPTON sein legendäres CROSSROADS GUITAR FESTIVAL auf die Beine. So auch im vergangenen Frühjahr in New York City, als es ihm zum vierten Mal gelang, ein Line-Up der gefeiertsten Gitarristen des Planeten zusammenzustellen. Fanden die bisherigen CROSSROADS jedoch meist unter freiem Himmel statt, verlegte er das Ereignis diesmal nach drinnen, nämlich in die "The World's Most Famous Arena", den Madison Square Garden. Zwei Abende lang vibrierte die Halle von epischer Gitarren-Virtuosität, die Highlights gibt es nun auf CROSSROAD FESTIVAL 2013.

Seit 2004 gilt das CROSSROADS GUITAR FESTIVAL als "das" ultimative Gitarrenkonzert-Event, an dem die besten Gitarristen der Welt teilnehmen, um Spenden für das Behandlungs- und Ausbildungszentrum Crossroads Centre in Antigua zu sammeln. Das Institut wurde 1998 von ERIC CLAPTON gegründet, um Menschen zu helfen, sich von ihrer Abhängigkeit von chemischen Wirkstoffen zu befreien.
Auch in diesem Jahr war das Line-Up dementsprechend hochkarätig: Es spielten CLAPTON selbst, The Allman Brothers Band, Blake Mills, Buddy Guy, Derek Trucks, Doyle Bramhall II, Gary Clark Jr., Jeff Beck, John Mayer, Keith Richards, Keith Urban, Los Lobos, Robert Cray, Sonny Landreth, Steve Cropper, Vince Gill, Warren Haynes und viele andere

CROSSROADS GUITAR FESTIVAL 2013 erscheint auf jeweils zwei BluRay-Discs und DVDs, die dem Fan alles in allem fast fünf Stunden Musik mit 45 Tracks bieten, außerdem Gespräche mit den Künstlern und weiteres Behind-The-Scenes-Footage vom Konzert. Zum ersten Mal erscheinen außerdem die Audio-Highlights als CD und zum digitalen Download mit insgesamt 32 Tracks. Alle Formate erscheinen am 15. November 2013.

http://www.crossroadsguitarfestival.com
http://www.facebook.com/CrossroadsGuitarFest
http://twitter.com/crossroads2013

CROSSROADS GUITAR FESTIVAL 2013

DVD/Blu-ray Track Listing
Disc One
01. “Tears In Heaven” - Eric Clapton
02. “Spider Jiving” - Eric Clapton with Andy Fairweather Low
03. “Lay Down Sally” - Eric Clapton with Vince Gill
04. “Time Is Tight” - Booker T. with Steve Cropper
05. “Born Under A Bad Sign” - Booker T. with Steve Cropper, Keb’ Mo’, Blake Mills, Matt “Guitar” Murphy & Albert Lee
06. “Green Onions” - Booker T. with Steve Cropper, Keb’ Mo’, Blake Mills, Matt “Guitar” Murphy & Albert Lee
07. “Great Big Old House” - The Robert Cray Band
08. “Everyday I Have The Blues” - The Robert Cray Band with B.B. King, Eric Clapton & Jimmie Vaughan
09. “Next Of Kindred Spirit” - Sonny Landreth
10. “Cry” - Doyle Bramhall II with Alice Smith
11. “Bullet And A Target” - Doyle Bramhall II with Citizen Cope
12. “She’s Alright” - Doyle Bramhall II with Gary Clark Jr.
13. “This Time” - Earl Klugh
14. “Mirabella” - Earl Klugh
15. “Heavenly Bodies” - Kurt Rosenwinkel
16. “Big Road Blues” - Kurt Rosenwinkel with Eric Clapton
17. “Next Door Neighbor Blues” - Gary Clark Jr.
18. “Queen Of California” - John Mayer
19. “Don’t Let Me Down” – John Mayer with Keith Urban
20. “Damn Right, I’ve Got The Blues” - Buddy Guy with Robert Randolph & Quinn Sullivan
21. “Why Does Love Got To Be So Sad” - The Allman Brothers Band with Eric Clapton
22. “Whipping Post” - The Allman Brothers Band

Disc Two
01. “Congo Square” - Sonny Landreth with Derek Trucks
02. “Change It” - John Mayer with Doyle Bramhall II
03. “Ooh-Ooh-Ooh” - Jimmie Vaughan
04. “Save The Last Dance For Me” - Blake Mills with Derek Trucks
05. “Don’t Worry Baby” - Los Lobos
06. “I Got To Let You Know” - Los Lobos with Robert Cray
07. “The Needle And The Damage Done” - Allman, Haynes, Trucks
08. “Midnight Rider” - Allman, Haynes, Trucks
09. “I Ain’t Living Long Like This”- Vince Gill with Albert Lee
10. “Tumbling Dice” – Vince Gill with Keith Urban & Albert Lee
11. “Walkin’ Blues” - Taj Mahal with Keb’ Mo’
12. “Diving Duck Blues” - Taj Mahal with Keb’ Mo’
13. “When My Train Pulls In” - Gary Clark Jr.
14. “Please Come Home” - Gary Clark Jr.
15. “Going Down” - Jeff Beck with Beth Hart
16. “Mná Na Héireann” - Jeff Beck
17. “Key To The Highway” – Eric Clapton with Keith Richards
18. “I Shall Be Released” - Eric Clapton with Robbie Robertson
19. “Gin House Blues” - Andy Fairweather Low with Eric Clapton
20. “Got To Get Better In A Little While” - Eric Clapton
21. “Crossroads” - Eric Clapton
22. “Sunshine Of Your Love” - Eric Clapton
23. “High Time We Went” - Ensemble

CD Track Listing
Disc One
01. “Tears In Heaven” - Eric Clapton
02. “Lay Down Sally” - Eric Clapton with Vince Gill
03. “Green Onions” - Booker T. with Steve Cropper, Keb’ Mo’, Blake Mills, Matt “Guitar” Murphy & Albert Lee
04. “Heavenly Bodies” - Kurt Rosenwinkel
05. “This Time” - Earl Klugh
06. “Mirabella” - Earl Klugh
07. “Great Big Old House” - The Robert Cray Band
08. “She’s Alright” - Doyle Bramhall II with Gary Clark Jr.
09. “Bullet And A Target” - Doyle Bramhall II with Citizen Cope
10. “Queen Of California” - John Mayer
11. “Don’t Let Me Down” – John Mayer with Keith Urban
12. “Next Door Neighbor Blues” - Gary Clark Jr.
13. “Damn Right, I’ve Got The Blues” - Buddy Guy with Robert Randolph & Quinn Sullivan
14. “Why Does Love Got To Be So Sad” - The Allman Brothers Band with Eric Clapton

Disc Two
01. “Congo Square” - Sonny Landreth with Derek Trucks
02. “Change It” - John Mayer with Doyle Bramhall II
03. “Ooh-Ooh-Ooh” - Jimmie Vaughan
04. “Save The Last Dance For Me” - Blake Mills with Derek Trucks
05. “Don’t Worry Baby” - Los Lobos
06. “I Ain’t Living Long Like This”- Vince Gill with Albert Lee
07. “Diving Duck Blues” - Taj Mahal with Keb’ Mo’
08. “When My Train Pulls In” - Gary Clark Jr.
09. “Mná Na Héireann” - Jeff Beck
10. “The Needle And The Damage Done” - Allman, Haynes, Trucks
11. “Midnight Rider” - Allman, Haynes, Trucks
12. “Key To The Highway” – Eric Clapton with Keith Richards
13. “Gin House Blues” - Andy Fairweather Low with Eric Clapton
14. “Got To Get Better In A Little While” - Eric Clapton
15. “Sunshine Of Your Love” - Eric Clapton


[<<<< Tools >>>>]

Eric Clapton with The Allman Brothers Band "Why Has Love Got To Be So Sad"

http://youtu.be/i-NrOFLLMuM

Eric Claptons "Unplugged: Expanded And Remastered" | VÖ: 11.10.13

Als ERIC CLAPTON im Januar 1992 seine gewohnte Stratocaster gegen eine akustische Martin tauschte, um das heute legendäre Unplugged-Album einzuspielen, galt er bereits als absoluter Meister der elektrischen Gitarre. Das Live-Album zeigte den legendären Gitarristen in Begleitung einer kleinen Backing Band mit akustischen Versionen eigener Songs und einiger Blues-Standards. Nachdem das Album noch im gleichen Jahr veröffentlicht worden war, wurde es mit weltweit 19 Millionen verkauften Exemplaren und sechs Grammys, darunter Record of the Year und Song of the Year, zu einem unangefochtenen Blockbuster.

Reprise Records feiern CLAPTONs akustische Performances nun mit einer Doppel-CD bzw. 2-CD/DVD-Edition, die das Original-Album in einer remasterten Version plus sechs unveröffentlichten Outtakes präsentiert. Die DVD enthält eine überarbeitete Version des Konzerts sowie über eine Stunde bisher ungezeigten Footages aus den Übungssessions. Unplugged: Expanded And Remastered ist ab dem 11.10.2013 erhältlich. Parallel dazu erscheint eine Doppel-CD, die nur das Audiomaterial enthält.

In den 14 Performances des Original-Albums interpretierte CLAPTON einige Songs aus seinem reichhaltigen Katalog, darunter Layla aus seiner Zeit mit Derek And The Dominoes, das er vollkommen neu als Shuffle arrangierte, Running On Faith und Old Love aus dem 1989er-Album Journeyman sowie die Hit-Single Tears In Heaven, die er nach dem tragischen Unfalls seines Sohnes Conor im Jahr zuvor schrieb. Ein großer Teil des Albums präsentiert klassische Blues-Songs, mit denen CLAPTON aufgewachsen war, etwa Bo Diddleys Bevor You Accuse Me, Big Bill Broonzys Hey Hey, Leadbellys Alberta und Robert Johnsons Malted Milk

Die zweite Disc von Unplugged: Expanded And Remastered featuret einige Songs, die sich nicht auf dem ursprünglichen Original befinden, zum Beispiel ?Big Maceo‘ Merriweathers Worried Life Blues, eine alternative Aufnahme des Walkin‘ Blues und frühe Fassungen von Circus und My Father’s Eyes, deren Studioversionen erst auf dem sechs Jahre später erschienenen Album Pilgrim veröffentlicht wurden.

Auf der DVD dieser Edition gibt es eine technisch überarbeitete Version der ursprünglichen MTV-Ausstrahlung vom 25. August 1992. Zum ersten Mal überhaupt haben die Fans die Chance, über eine Stunde bisher ungezeigtes Footage zu sehen, das während der Übungssession vor der Show gefilmt wurde. Gedreht aus unterschiedlichen Kameraperspektiven, gestattet es einen intimen Blick auf CLAPTON und die Band, während sie an den Arrangements für 14 Songs arbeiten. Darunter befinden sich auch Circus und My Father’s Eyes, die seinerzeit nicht während der Ausstrahlung gezeigt wurden.
Ein definitives Highlight für alle CLAPTON-Fans!

UNPLUGGED: EXPANDED AND REMASTERED

CD & DVD Track Listing

01. “Signe”
02. “Before You Accuse Me”
03. “Hey Hey”
04. “Tears In Heaven”
05. “Lonely Stranger”
06. “Nobody Knows You When You’re Down And Out”
07. “Layla”
08. “Running On Faith”
09. “Walkin’ Blues”
10. “Alberta”
11. “San Francisco Bay Blues”
12. “Malted Milk”
13. “Old Love”
14. “Rollin’ & Tumblin’”

CD Disc Two – Outtakes & Alternates (All Tracks Previously Unreleased)

01. “Circus”
02. “My Father’s Eyes” (Take 1)
03. “Running On Faith” (Take 1)
04. “Walkin’ Blues” (Take 1)
05. “My Father’s Eyes” (Take 2)
06. “Worried Life Blues”

DVD Rehearsal Track List

01. “Signe”
02. “Before You Accuse Me”
03. “Hey Hey”
04. “Tears In Heaven”
05. “Circus”
06. “Lonely Stranger”
07. “Nobody Knows You When You’re Down And Out”
08. “Layla”
09. “My Father’s Eyes”
10. “Running On Faith”
11. “Walkin’ Blues”
12. “Alberta”
13. “San Francisco Bay Blues”
14. “Malted Milk”


[<<<< iTools >>>>]

Eric Clapton - Tears in heaven Unplugged
http://youtu.be/nyk2eQcltso

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch