Depeche Mode: "The Best Of Depeche Mode Vol. 1" erscheint am 29.09. als 3-LP-Set

Nach ihrer restlos ausverkauften “Global Spirit“-Tour, die sie im Frühsommer 2017 hierzulande durch acht Stadien führte, haben Dave Gahan, Martin Gore und Andy Fletcher noch ein weiteres Highlight für ihre Fans parat: „The Best Of Depeche Mode Vol. 1“ erscheint am 29. September als 3 LP-Set. Das Album präsentiert zahlreiche remasterte Hits von Depeche Mode. In diesen „digitalen Zeiten“ ein echter Genuss mit wunderbarem Nostalgiefaktor. Das geschmackvolle Artwork im Großformat, dazu drei magische, schwarze Scheiben, die auf sechs Seiten jede Menge Erinnerungen aufleben lassen, Emotionen auslösen und mit Top-Soundqualität einen unvergleichlichen Depeche-Mode-Sound ermöglichen. - Kein Wunder, dass Vinyl, das “schwarze Gold“, derzeit wieder so hoch im Kurs steht wie lange nicht.

 

Auf “The Best of Depeche Mode Vol.1“ bietet die britische Synthie-Rock-Band, die bis heute über 100 Millionen Tonträger verkaufte, einen perfekten Überblick über ihr Schaffen vom Zeitpunkt der Bandgründung 1980 bis zum Jahr 2005 und dem Album “Playing The Angel“. Es zeigt die ganze Bandbreite ihres Repertoires und beinhaltet auch acht Song-Klassiker, die sie auf ihrer “Global Spirit“-Tour live spielten.

 

18 DIGITAL OPTIMIERTE TOP-TRACKS AUF DREI SCHALLPLATTEN!

 

Das pulsierende “Just Can’t Get Enough“ ist auf dieser großartigen Sammlung natürlich ein Muss! Nach “Dreaming Of Me“ und “New Life“ war es die dritte Single der damals jugendlichen Elektronik-Newcomer-Band aus dem britischen Basildon und 1981 der erste große Depeche Mode-Hit, der noch von Bandmitbegründer Vince Clarke stammt. Clarke verließ Depeche Mode allerdings nach dem Debütalbum “Speak & Spell“, um zunächst Yazoo und später mit Andy Bell das Duo Erasure zu gründen. 

 

Vom dritten Studioalbum “Construction Time Again“ (1983) ist “Everything Counts“ vertreten, ein Song mit sozialkritischem Text über Gier und Korruption: “The grabbing hands grab all they can/  Everything counts in large amounts…“ Den Gesang teilen sich Dave Gahan (Verse) und Martin Gore (Refrain).

 

Mit dem Longplayer “Some Great Reward“ (1984) gelang Depeche Mode dann erstmals ein größerer internationaler Erfolg, was an den Top-Hits “Master And Servant“ und “People Are People“ lag, die zu den markantesten Popsongs der 1980er Jahre zählen. “People Are People“ war 1984 der erste Nr.1-Chart-Erfolg von Depeche Mode in Deutschland. Der Titel wurde vom deutschen Fernsehen bei den Übertragungen zu den Olympischen Spielen in Los Angeles als Erkennungsmelodie eingesetzt. In den USA schaffte es “People Are People“ immerhin bis auf Platz 13 der Billboard-Charts. 

 

Langsam aber sicher begann sich nun der kommende Welterfolg von Depeche Mode abzuzeichnen. Vom Album “Music For The Masses“ (1987) sind auf “The Best Of Depeche Mode Vol. 1“ die Songs “Strangelove“ und “Never Let Me Down Again“ zu hören, ein weiterer Live-Klassiker.

 

Mit ihrem Multi-Platin-Album “Violator“ (1990) avancierten Depeche Mode endgültig zu internationalen Superstars! In Deutschland wurde das siebte Werk der Band mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Einer der zentralen Songs des Albums: “Enjoy The Silence“, der hierzulande Platz 2 in den deutschen Charts erreichte. Und selbstverständlich fehlt auf “The Best of Depeche Mode Vol.1“ auch “Personal Jesus“ nicht, einer der größten und beliebtesten Hits der Band.

 

Dem Nachfolge-Werk “Songs Of Faith And Devotion“ (1993), das in Hamburg und Madrid produziert wurde, gelang in Deutschland, England und in den USA der Einstieg von 0 auf Platz 1 der Charts. Auf der 14-monatigen World-Tour spielten Depeche Mode 174 Konzerte vor über zwei Millionen begeisterten Besuchern. Es war das letzte Album mit Alan Wilder, der die Band 1995 verließ. “Walking In My Shoes“ und “I Feel You“ sind daraus auf dieser “Best-Of“-Sammlung zu hören.

 

Vom Album “Ultra“ (1997) ist “It’s No Good“ zu hören, von “Exciter“ (2001) der Titel “Dream On“ und von “Playing The Angel“ (2005) wurden die Lieder “Suffer Well“ und “Precious“ für die Compilation ausgewählt sowie der damals unveröffentlichte Track “Martyr“, der während der “Playing The Angel“-Sessions entstand.

DEPECHE MODE - "Going Backwards" 360° Video-Premiere & neue Tourdaten bestätigt

Ende Mai starteten DEPECHE MODE ihre große Deutschlandtour in Leipzig, die sie heute (22.06.) ins Berliner Olympiastadion führt, und am 04.07. in Gelsenkirchen enden wird. Erstmals präsentiert die Band auch Songs ihres aktuellen Studioalbums live “Spirit“ war am 17. März erschienen und landete auch in Deutschland direkt auf Platz #1 der Charts.

 

Auf “Where's The Revolution“ folgt jetzt mit “Going Backwards” die zweite Single aus dem aktuellen Album inkl. einem 360° Video, das heute Premiere feiert:

 

 

 

 

360° Version: http://smarturl.it/GoingBackwards360

Non-360° Version: http://smarturl.it/GoingBackwardsVid

 

Im Rahmen der “Global Spirit Tour“ wurden zudem weitere Deutschland-Shows für den Winter bestätigt - der allgemeine Ticket-Vorverkauf startet morgen (23.06.) um 10h:

 

24.11.2017   Frankfurt - Festhalle
28.11.2017   Stuttgart - Schleyer-Halle
30.11.2017   Mannheim - SAP-Arena
11.01.2018   Hamburg - Barclaycard Arena
15.01.2018   Köln - Lanxess Arena
17.01.2018   Berlin - Mercedes-Benz Arena
19.01.2018   Berlin - Mercedes-Benz Arena
21.01.2018   Nürnberg - Arena Nürnberger Versicherung

 

Weitere Infos unter:

www.depechemode.com

www.facebook.com/depechemode

www.twitter.com/depechemode

www.instagram.com/depechemode

DEPECHE MODE "Where's The Revolution" Videopremiere (Regie: Anton Corbijn)

Heute feiert das DEPECHE MODE Video zur neuen Single “Where’s The Revolution“ Premiere, für das erneut Anton Corbijn die Regie übernahm.Der Track stammt vom kommenden, mittlerweile 14. Studioalbum “Spirit“ (VÖ 17.03.), für das Dave Gahan, Martin Gore & Andrew Fletcher erstmals mit Produzent James Ford (SIMIAN MOBILE DISCO, FLORENCE + THE MACHINE, ARCTIC MONKEYS, FOALS u.a.) zusammenarbeiteten.

 

DEPECHE MODE "Where's The Revolution" Single VÖ - neues Studioalbum "Spirit" erscheint am 17.03.2017

Heute (03.02.) veröffentlichen DEPECHE MODE mit “Where’s The Revolution“ die erste Single aus ihrem 14. Studioalbum “Spirit“ (VÖ 17.03.),

für das sie erstmals mit Produzent James Ford (SIMIAN MOBILE DISCO, FLORENCE + THE MACHINE, ARCTIC MONKEYS, FOALS u.a.) kooperierten.

 

Das Offizielle Video zu “Where’s The Revolution“ folgt demnächst – hier schon mal ein Audio-Video (siehe unten)

 

 

 

 

“Spirit“ Tracklist:

  1. Going Backwards               
  2. Where's the Revolution                                  
  3. The Worst Crime                               
  4. Scum                      
  5. You Move                             
  6. Cover Me                             
  7. Eternal                                  
  8. Poison Heart         
  9. So Much Love                      
  10. Poorman              
  11. No More (This is the Last Time) 
  12. Fail    

Deluxe-Version:

  1. Cover Me (Alt Out)                         
  2. Scum (Frenetic Mix)     
  3. Poison Heart (Tripped Mix)       
  4. Fail (Cinematic Cut)       
  5. So Much Love (Machine Mix)                 

 

**

Im Rahmen ihrer “Global Spirit“ Welttournee spielen Dave Gahan, Martin Gore & Andrew Fletcher auch einige Shows in Deutschland - der VVK läuft bereits:

 

27.05.2017    Leipzig - Festwiese

05.06.2017    Köln - RheinEnergieStadion

09.06.2017    München - Olympiastadion

11.06.2017    Hannover - HDI-Arena

20.06.2017    Frankfurt - Commerzbank-Arena

22.06.2017    Berlin - Olympiastadion

04.07.2017    Gelsenkirchen - Veltins-Arena

 

**

DEPECHE MODE wurden 1981 gegründet, verkauften bis dato über 100 Millionen Tonträger und spielten rund um den Globus live vor 30 Millionen Menschen.

Ihre wegweisenden und stilbildenden Veröffentlichungen in den vergangenen dreieinhalb Jahrzenten bescherten ihnen neben großem kommerziellen Erfolg

auch Legenden-Status als Musikpioniere und Erneuerer. Generationen von Bands und Künstlern verweisen auf die Band als Inspiration, Einfluss und Vorbilder. 

Ihr letztes Album „Delta Machine“ (VÖ 2013) erreichte die TOP 10 der Charts in über 20 Ländern - die anschließende Tour sahen über 2,5 Mio. Fans weltweit.

 

Weitere Infos:

www.depechemode.com

www.facebook.com/depechemode

www.twitter.com/depechemode

www.instagram.com/depechemode

DEPECHE MODE Videopremiere "Soothe My Soul" jetzt auf TAPE.tv

Seit 17:00 feiern Depeche Mode die Videopremiere ihrer nächsten Single-Auskopplung „Soothe My Soul“ auf Tape.tv. Wir wünschen viel Vergnügen!

 

VIDEOPREMIERE

Depeche Mode „Soothe My Soul“

www.tape.tv/vid/427071

 

Am 22. März ist mit „Delta Machine“ das 13. Studioalbum von Depeche Mode erschienen, mit dem die legendäre Band ihren Einstand bei Sony Music gibt. Der ersten Vorab-Single „Heaven“, die Anfang Februar von Null auf zwei in die deutschen Charts einstieg, folgt nun mit „Soothe My Soul“ die zweite Auskopplung. Der Uptempo-Song wurde wie bereits „Heaven“ von Martin Gore geschrieben.

 

Web:

www.depechemode.com

Depeche Mode "Soothe My Soul" wird zweite Single Auskopplung

Am 22. März erscheint mit „Delta Machine“ das 13. Studioalbum von Depeche Mode, mit dem die legendäre Band ihren Einstand bei Sony Music gibt. Der ersten Vorab-Single „Heaven“, die Anfang Februar von Null auf zwei in die deutschen Charts einstieg, folgt nun mit „Soothe My Soul“ die zweite Auskopplung. Der Uptempo-Song, den die Band am 11. März beim “Live On Letterman“-Webcast im Ed Sullivan Theater in New York erstmals live präsentierte, wurde wie bereits „Heaven“ von Martin Gore geschrieben.

 

“Live On Letterman“ Videostream

www.cbs.com/shows/liveonletterman/artist/209798/depeche-mode/

 

„Es war das erste Mal überhaupt, dass wir uns die Demos anhörten und allen die generelle Richtung sofort zusagte“, erinnert sich Gore. „Was den Albumtitel angeht – ich mag diese ‚Maschine und Natur‘-Idee. Das Organische in Verbindung mit dem Anorganischen.“ Bei der Aufgabe stand ihnen einmal als Produzent Ben Hillier zur Seite. Er war auch der Mann hinter den beiden letzten Alben „Playing The Angel“ und „Sounds Of The Universe“.  Von ihm kam auch der Vorschlag, Flood abmischen zu lassen, der bereits an den Depeche Mode-Alben „Violator“ und „Songs Of Faith And Devotion“ mitgewirkt hatte.

 

Rund um die Albumveröffentlichungen stehen einige wichtige Termine an: am 21. März treten Depeche Mode in Berlin beim ECHO 2013 auf, am 23. März ist die Band in der ZDF-Sendung “Wetten, dass..?” zu Gast, die live aus der Wiener Stadthalle übertragen wird. Und am 24. März stellen Martin Gore, Dave Gahan und Andy Fletcher einige Songs ihres neuen Longplayers im Rahmen eines exklusiven Album Launch Events im Wiener MuseumsQuartier vor, präsentiert von Electronic Beats. Noch vor dem Start ihrer Sommertour präsentiert die Band damit erstmals Material des neuen Albums live in Europa.

 

Im Juni und Juli kommen Depeche Mode für acht Stadion-Konzerte nach Deutschland:

01.06. München, Olympiastadion 

03.06. Stuttgart, Mercedes Benz Arena 

05.06. Frankfurt, Commerzbank Arena 

09.06. Berlin, Olympiastadion 

11.06. Leipzig, Red Bull Arena 

17.06. Hamburg, Arena 

03.07. Düsseldorf, ESPRIT Arena 

05.07. Düsseldorf, ESPRIT Arena 

 

Video:

DEPECHE MODE “Heaven”

https://www.tape.tv/vid/400551 

 

DEPECHE MODE “Heaven” Track by Track

http://www.tape.tv/vid/417221 

 

Web:

www.depechemode.com 

www.sonymusic.de

Depeche Mode Album Launch Event am 24. März in Wien - präsentiert von Electronic Beats

Zwei Tage nach der Veröffentlichung ihres 13. Studioalbum „Delta Machine“ stellen Depeche Mode ihren neuen Longplayer im Rahmen eines exklusiven Album Launch Events in Wien vor – präsentiert von Electronic Beats. Noch vor dem Start ihrer Sommertour durch Europa präsentiert die Band damit ihren Fans erstmals Material des neuen Albums live. Schauplatz ist das historische Wiener MuseumsQuartier, eines der größten Kulturzentren der Welt.

 

Tickets für das einmalige Ereignis können bei Sony Music, der Electronic Beats-Seite der Telekom  www.electronicbeats.net und vielen weiteren Key-Medienpartnern in ganz Europa gewonnen werden. Im Rahmen von Verlosungen auf www.electronicbeats.net und anderen Seiten erhalten die engagiertesten Depeche Mode-Fans die Chance, Eintrittskarten zu gewinnen, indem sie ihre große Leidenschaft für die Band unter Beweis stellen.

 

„Das Interesse an dem neuen Album ist so groß, dass es uns eine gute Möglichkeit erschien, einige der neuen Stücke live zu präsentieren und online zu streamen, damit sich Menschen auf der ganzen Welt einen Eindruck davon machen können. Die Zusammenarbeit mit der Telekom ermöglicht uns, die Technologie zu nutzen, die es uns ermöglicht, das  größtmögliche Publikum zu erreichen“, sagt Sänger Dave Gahan.   

 

Depeche Mode ist eine der einflussreichsten Bands der modernen Musik, ihre Tonträger verkauften sich weltweit mehr als hundert Millionen Mal. Die Veröffentlichungen und Tourneen der 1981 gegründeten Band - Martin Gore, Dave Gahan und Andy „Fletch“ Fletcher - sind kommerziell über alle Maßen erfolgreich und von der Kritik hochgelobt. Die zwölf bislang veröffentlichten Alben erreichten in über zwanzig Ländern die Top Ten der Charts, darunter USA und Großbritannien. Das letzte Album „Sounds Of The Universe“, das 2009 erschien, enterte in vierzehn Ländern der Welt die Charts auf Platz eins, darunter auch in Deutschland. Ihre letzte Tour in den Jahren 2009/2010 brach alle Rekorde, insgesamt wurden mehr als 2,5 Millionen Tickets verkauft.

 

www.depechemode.com

DEPECHE MODE: Das Album "Delta Machine" erscheint am 22. März, die Single "Heaven" am 1. Februar

Depeche Mode veröffentlichen ihr mit Spannung erwartetes 13. Studioalbum „Delta Machine“ am 22. März 2013 beim Sony Music-Label Columbia Records. Das Album, das im Verlauf des vergangenen Jahres im kalifornischen Santa Barbara und in New York aufgenommen wurde, entstand unter der Regie von Produzent Ben Hillier und wurde von Flood gemischt. Die Videopremiere der ersten Single „Heaven“ wird am 1. Februar stattfinden. Neben einer Standard CD erscheint „Delta Machine“ auch in einer Deluxe Edition mit vier zusätzlichen Songs und einem 28-seitigen Hardcover-Buch mit Fotos ihres langjährigen künstlerischen Partners Anton Corbijn (Details und Tracklisting der Album- und Single-Konfigurationen siehe unten).

 

„Ich hatte großen Respekt davor, dieses Album zu schreiben, denn ich wollte, dass die Songs sehr modern klingen“, erklärt Martin Gore. „Ich möchte, dass sich die Menschen beim Hören gut fühlen und eine Art Frieden finden. Es hat etwas sehr Magisches.“

 

„Mit dieser Veröffentlichung haben wir unsere Vorstellungen, wie man ein Album macht, völlig auf den Kopf gestellt“, ergänzt Dave Gahan. „Wenn wir an einem Punkt nicht weiterkamen, weil wir den Eindruck hatten, dass es anfängt, zu normal zu klingen, dann warfen wir alles über den Haufen und gaben dem Ganzen diesen organischen Depeche Mode-Sound. Ich kann es nicht erwarten, dass alle unsere Fans es zu hören bekommen.“  

 

Im Anschluss an die Veröffentlichung ihres neuen Albums begibt sich die Band auf Europatour, der Auftakt ist am 7. Mai im Hayarkon Park in Tel Aviv. Die Konzertreise umfasst 34 Shows in 25 europäischen Ländern. Nach Konzerten im Olympiastadion in München, im Stade De France in Paris und im Moskauer Lokomotive-Stadion findet die Europatour schließlich im weißrussischen Minsk ihren Abschluss. Es folgt eine Tour durch Nordamerika - die Einzelheiten dazu werden in Kürze bekannt gegeben.

 

Das Tracklisting von „Delta Machine“

 

STANDARD:

01. „Welcome To My World”              

02. „Angel”                  

03. „Heaven”              

04. „Secret To The End”         

05. „My Little Universe”        

06. „Slow”                    

07. „Broken”               

08. „The Child Inside”             

09. „Soft Touch/Raw Nerve”               

10. „Should Be Higher”          

11. „Alone”                 

12. „Soothe My Soul”             

13. Goodbye”          

 

DELUXE EDITION: (inclusive 28-seitigen Hardcover-Buch)

 

DISC 1

01. „Welcome To My World”                             

02. „Angel”                                 

03. „Heaven”                             

04. „Secret To The End”                        

05. „My Little Universe”                       

06. „Slow”                                   

07. „Broken”                              

08. „The Child Inside”                            

09. „Soft Touch/Raw Nerve”                              

10. „Should Be Higher”                         

11. „Alone”                                

12. „Soothe My Soul”                            

13. „Goodbye”                         

 

DISC 2

01. „Long Time Lie”                                 

02. „Happens All The Time”                                

03. „Always”                              

04. „All That's Mine”                            

 

Das Tracklisting der Single “Heaven”:

 

CD SINGLE:

  1. „Heaven
  2. „All That's Mine” (b side bonus track)

 

CD MAXI:

01. „Heaven”          

02. „Heaven” (Owlle Remix)          

03. „Heaven” (steps to heaven rmx)           

04. „Heaven“ (Blawan Remix)        

05. „Heaven“ (Mathew Dear vs Audion Remix)  

 

Depeche Mode, Pioniere der Post Punk-Ära, zählen zu den wichtigsten und einflussreichsten Bands der modernen Musik, ihre Tonträger verkauften sich weltweit mehr als hundert Millionen Mal. Die Veröffentlichungen und Tourneen der 1981 gegründeten Band - Martin Gore, Dave Gahan und Andy „Fletch“ Fletcher - sind kommerziell über alle Maßen erfolgreich und von der Kritik hochgelobt. Die zwölf bislang veröffentlichten Alben erreichten in über zwanzig Ländern die Top Ten der Charts, darunter USA und Großbritannien. Das letzte Album „Sounds Of The Universe“, das 2009 erschien, enterte in vierzehn Ländern der Welt die Charts auf Platz eins, darunter auch in Deutschland.

 

www.depechemode.com



Neues Depeche Mode-Album erscheint im März 2013 bei Columbia Records

Depeche Mode veröffentlichen ihr 13. Studioalbum im März 2013 bei Columbia Records. „Ich bin sehr zufrieden, wie das Album geworden ist“, erklärt Martin Gore, „die Musik hat einen ähnlichen Vibe wie 'Violator' und 'Songs Of Faith And Devotion' und ich denke, die Songs zählen zu den besten, die wir je gemacht haben.“ Die Stücke stammen sowohl von Gore als auch von Dave Gahan. „Das Album fühlt sich sehr organisch und ‚direkt‘ an. Es ist keine Blues-Platte, aber sie hat definitiv einen Vibe, den man als 'soulful' bezeichnen kann. Mehr als jemals zuvor haben wir diesmal im Studio versucht, unsere Performance- und Live-Show-Elemente in die Aufnahmen einfließen zu lassen". Einen kurzen Eindruck über die Entstehung des neuen Albums gewährte die Band ihren Fans im Oktober mit diesem kurzen Videoclip: http://smarturl.it/dmcollage. Weitere Details zum Album folgen in den kommenden Wochen.

 

Depeche Mode, Pioniere der Post Punk-Ära, zählen zu den wichtigsten und einflussreichsten Bands der modernen Musik, ihre Tonträger verkauften sich weltweit mehr als hundert Millionen Mal. Die Veröffentlichungen und Tourneen der 1981 gegründeten Band - Martin Gore, Dave Gahan und Andy „Fletch“ Fletcher - sind kommerziell über alle Maßen erfolgreich und von der Kritik hochgelobt. Die zwölf bislang veröffentlichten Alben erreichten in über zwanzig Ländern die Top Ten der Charts, darunter USA und Großbritannien. Das letzte Album „Sounds Of The Universe“, das 2009 erschien, enterte in vierzehn Ländern der Welt die Charts auf Platz eins.  

 

Depeche Mode-Konzerte sind von jeher ein absolutes Muss. Alleine ihre „Tour Of The Universe“ lockte zwischen 2009 und 2010 fast drei Millionen Zuschauer in 31 Ländern in die Hallen und Arenen. Depeche Mode sind die erste Elektronik-Band, die eine komplett ausverkaufte Stadiontour absolvierte. Im Anschluss an die Veröffentlichung ihres neuen Albums begibt sich die Band auf Europatour, der Auftakt ist am 7. Mai im Hayarkon Park in Tel Aviv. Die Konzertreise umfasst 34 Shows in 25 europäischen Ländern, darunter Auftritte beim Rock Werchter Festival in Belgien, BBK Festival in Spanien und dem Optimus Alive Festival in Portugal. Nach Konzerten im Olympiastadion in Rom, im Stade De France in Paris und im Moskauer Lokomotive-Stadion findet die Europatour schließlich im weißrussischen Minsk ihren Abschluss. Es folgt eine Tour durch Nordamerika - die Einzelheiten dazu werden in Kürze bekannt gegeben.

 

www.depechemode.com

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch