December Peals - Video Premiere "At The Lighthouse" und Album VÖ "Come Hell Or High Water" am 14.06.2013

„Come Hell Or High Water“ - komme was wolle! Macht euer Ding, wir machen unseres… so das Motto des neuen Albums, das am 14. Juni veröffentlicht wird!

 

Nachdem Video zu „Easy To Please“ schieben December Peals mit „At The Lighthouse“ nun ein zweites Video hinterher…

 

Videopremiere zu „At The Lighthouse“: http://www.myvideo.de/watch/9144776/December_Peals_At_The_Lighthouse

 

Musikalisch hauen die DECEMBER PEALS uns alle Gefühle um die Ohren, die man mit diesem Titel ihrer kommenden Platte assoziieren könnte. Hat ein bisschen was von einem Mittelfinger, aber immer mit viel Gespür für Melodie. Und das klappt auf „Come Hell Or High Water“, wofür sie die Platte so

eingespielt haben, wie es auch den Songs am dienlichsten ist: nämlich live. Da kommt schwitzige Proberaumatmosphäre auf, die genug Raum lässt für Authentizität. Dennoch klingen die DECEMBER PEALS dabei weder besonders retro noch neu.

 

11 Songs. Mal stumpf und rotzig. Mal bluesig und ruhig, mal hart rockig. Wer jetzt unbedingt ein Name-Dropping braucht, wird dadurch trotzdem nicht weiterkommen. Gott sei Dank.

 

 

DECEMBER PEALS - "COME HELL OR HIGH WATER" TOUR 2013

 

15.06. Münster - Gleis 22 (Record Release Party)
22.06.
Verden - Juz Dampfmühle
13.07. Ibbenbüren - heiß & heftig - Livemusik-OpenAir-Festival in Ibbenbüren
20.07. Lemförde - STUBENHOCKER Show
19.07. Bersenbrück - Talge Open Air
27.07. Minden - Weserlieder Open Air
03.08. Mönchengladbach - HORST Festival
04.10. Osnabrück - Bastard Club Osnabrück
09.11. Ibbenbüren - @ JZ Scheune
07.12. Münster - RARE GUITAR

December Peals melde sich mit neuem Album und Video zurück!

 

„Sind das nicht die und die?“, „Hab ich die nicht da und da schon mal gesehen?“ oder „Haben die nicht schon mit dieser oder jener Band gespielt?“ Wenn man in den letzten 12 Jahren nicht völlig im hiesigen Musik-Niemandsland vor sich hingedämmert hat, sind das Dinge, die einem vielleicht zuerst bei den DECEMBER PEALS in den Sinn kommen. Wer sie live sieht, erlebt eine leidenschaftliche Band die geprägt ist von jahrelangen Trips durch die Republik und weiter. Beständigkeit hat sich bei den DECEMBER PEALS nicht dahingehend ausgewirkt, dass sie die nächste hippe Band für die nächsten 2 Jahre waren oder sind. Das Ergebnis ist eher musikalischer und persönlicher Natur. Gott sei Dank.

 

„Come Hell Or High Water“ (VÖ 14.06.2013) - komme was wolle! Macht euer Ding, wir machen unseres.

 

Musikalisch hauen die DECEMBER PEALS uns alle Gefühle um die Ohren, die man mit diesem Titel ihrer kommenden Platte assoziieren könnte. Hat ein bisschen was von einem Mittelfinger, aber immer mit viel Gespür für Melodie. Und das klappt auf „Come Hell Or High Water“, wofür sie die Platte so eingespielt haben, wie es auch den Songs am dienlichsten ist: nämlich live. Da kommt schwitzige Proberaumatmosphäre auf, die genug Raum lässt für Authentizität. Dennoch klingen die DECEMBER PEALS dabei weder besonders retro noch neu.

 

11 Songs. Mal stumpf und rotzig. Mal bluesig und ruhig, mal hart rockig. Wer jetzt unbedingt ein Name-Dropping braucht, wird dadurch trotzdem nicht weiterkommen. Gott sei Dank.

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch