DAVE HAUSE: Tourankündigung

DAVE HAUSE wird im Juni 2014 die Zwillingsfestivals Hurricane und Southside sowie das Greenfield Festival in der Schweiz besuchen. Der amerikanische Singer/Songwriter mit Punkrock-Herz kommt außerdem für sechs weitere Clubkonzerte nach Deutschland - in Dresden und Wiesbaden als Support von Chuck Ragan.

Im August folgen zwei weitere Auftritte bei den diesjährigen Auflagen des Open Flair und Taubertal Festivals.

DAVE HAUSE – live:
11.06. DE - Berlin - Sommerloft
12.06. DE - Magdeburg - Alte Feuerwache
13.06. DE - Schweinfurt - Stattbahnhof
14.06. CH - Interlaken - Greenfield Festival
17.06. DE - Bochum - Riff
18.06. DE - Dresden - Scheune /w Chuck Ragan
19.06. DE - Wiesbaden - Schlachthof /w Chuck Ragan
20.-22.6. DE - Scheessel - Hurricane Festival
20.-22.6. DE - Neuhausen ob Eck - Southside Festival
08.08. DE - Eschwege - Open Flair Festival
09.08. DE - Rothenburg - Taubertal Festival
die Tour wird präsentiert von VISIONS und SLAM.

DAVE HAUSE: Tourdaten & neues Album "Devour"

Dave Hause wird Anfang Oktober sein lang erwartetes Album "Devour" veröffentlichen, das bereits im Vorfeld mit umjubelten Berichten im Rolling Stone Magazin und bei "American Songwriter" für gewaltiges Aufsehen sorgte.

Für den aus hemdsärmeligen Arbeiterklassen-Verhältnissen stammenden Dave Hause ist der American Dream ein zerbrochenes Versprechen, ein Kindheits-Ideal, dessen Trümmer sich über die vergangenen zwei Jahrzehnte seines Lebens verteilen. Auf seinem zweiten Solo-Album widmet sich der in Philadelphia geborene Singer/Songwriter dieser Diskrepanz aus Hoffnung und Scheitern - und der Zeit dazwischen. In mitreißenden Rock-Songs, in denen Prisen aus Folk und Punk wie düstere Diamanten funkeln.

Als Folgealbum des weltweit von Fans und Kritikern gefeierten Solo-Debuts „Resolutions“ präsentiert sich „Devour“ als eine 12-Song-starke thematische Reise, die sich mit der Frage beschäftigt, warum es von Natur aus Amerikanisch ist, einen unstillbaren Hunger zu haben und wie dieser Appetit unbezwingbare Hürden in die bedeutsamen Beziehungen eines Lebens bringen kann.

Nach umjubelten Auftritten auf Chuck Ragan`s Revival Tour sowie als Support von The Gaslight Anthem führt ihn diese Reise im November und Dezember endlich wieder quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz:

Lee Jeans, Slam Zine, putpat.tv, finestvinyl.de, Allschools und In-Your-Face präsentieren:

DAVE HAUSE
kommendes Album "Devour" (Rise Records / Cargo Records)
Support: Northcote
20.11. DE - Hamburg - Knust
21.11. DE - Bremen - Lagerhaus
22.11. DE - Hannover - Gig Linden
23.11. DE - Dresden - Beatpol
24.11. DE - Berlin - Bi Nuu
26.11. DE - Köln - Gloria
27.11. DE - Frankfurt - Batschkapp
28.11. DE - München - Strom
29.11. CH - Zürich - Dynamo
02.12. AT - Wien - B72
03.12. DE - Stuttgart - Universum
Booking: FKP Scorpio.
VVK-Start ab 16. August via http://www.fkpscorpio.com/de/bands-archiv/dave-hause/

DAVE HAUSE: Album-Ankündigung "Devour" (Rise Records) & Song-Premiere (Rolling Stone)

DAVE HAUSE veröffentlicht sein zweites Album „Devour“ am 04. Oktober (Rise Records / Cargo Records)
- Single-Premiere beim amerikanischen Rolling Stone Magazin
- Gastauftritte von Scott Hutchison (Frightened Rabbit), The Watson Twins, Matt Skiba (Alkaline Trio) und vielen mehr!

In Deutschland wird der aus Philadelphia stammende Singer/Songwriter Dave Hause sein lang ersehntes zweites Album am 04. Oktober (vier Tage vor dem US-Release Datum) veröffentlichen. Aufgenommen und gemischt im altehrwürdigen Grandmaster Recorders Studio in Hollywood, in dem bereits Tool, Jack Johnson oder die Red Hot Chilli Peppers legendäre Alben produzierten, verspricht „Devour“ nichts geringeres als einen großen Schritt in der Karriere des weltweit von Fans und Kritikern gefeierten Solo-Debuts „Resolutions“ präsentiert sich „Devour“ als eine 12-Song-starke thematische Reise, die sich mit der Frage beschäftigt, warum es von Natur aus Amerikanisch ist, einen unstillbaren Hunger zu haben und wie dieser Appetit unbezwingbare Hürden in die bedeutsamen Beziehungen eines Lebens bringen kann. Die erste Single des Albums, „We Could Be Kings“, kann ab sofort exklusiv auf der Webseite des Rolling Stone Magazins gestreamed werden:
http://www.rollingstone.com/music/news/dave-hause-confronts-broken-promises-in-we-could-be-kings-song-premiere-20130712

„Devour“ (zu deutsch: „verschlingen“ oder “vertilgen“) wurde produziert von Andrew Alekel und Mitchel Townsend, die Hause bei seiner Reise begleiteten, widersprüchliche Gefühle im Laufe des Albumkontexts zu untersuchen. Es beginnt mit „Damascus“, einem Song in dem Hause thematisiert, daß Dinge sich nicht immer so entwickeln wie man es erhofft. „The Great Depression“ und „We Could Be Kings“ greifen diese Vorlage auf und arbeiten sich mitreißend an Erklärungen und Gründe für die entstehende Verzweiflung ab. Die in seinem Leben stets Änderungen unterworfenen Beziehungen, welche häufig an mangelndem Glauben und Entfaltungsmöglichkeiten scheiterten, geben die Basis für ergreifende Songs, öffnen aber auch Türen und Herzen für die folgenden, hoffnungsvollen Stimmungen des Albums: der Glaube an die Liebe, das Gute, das Durchhalten, sich selbst. Ein Silberstreif!

Dave Hause`s Solo-Karriere begann, als seine ursprüngliche Band The Loved Ones eine Pause einlegte und der Frontmann beschloss, 10 bereits für diese Band geschriebene Songs als Solo-Debüt „Resolutions“ zu veröffentlichen. In die Herzen der europäischen Fangemeinde spielte er sich an der Seite von Chuck Ragan und Brian Fallon auf der ersten 2011 veranstalteten Revival Tour. Ausverkaufte Solo-Konzerte sowie eine Hallen-Tour mit The Gaslight Anthem festigten seinen herausragenden Ruf in Deutschland`s Songwriter-Szene, während er weltweit als Support für Social Distrortion und vielen anderen auf sämtlichen Kontintenten tourte und Anfang 2013 mit den Aufnahmen für „Devour“ begann.

"Devour“ (VÖ 04.10.2013 , Rise Records / Cargo Records)
Trackliste:
01. Damascus
02. The Great Depression
03. We Could Be Kings
04. Autism Vaccine Blues
05. Same Disease
06. Before
07. Father's Son
08. Stockholm Syndrome
09. Becoming Secular
10. The Shine
11. Bricks
12. Benediction

Weitere Infos:
http://davehause.com
http://riserecords.com
https://twitter.com/hausedave
https://www.facebook.com/DaveHauseMusic
http://www.youtube.com/user/davehausemusic

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch