BRODY DALLE: 2 neue Songs aus Diploid Love im Stream / 2 neue Deutschlandtermine

Mit ihren famosen Konzerten im Februar führte Brody Dalle uns allen nochmal eindrucksvoll vor Augen, wie sehr wir sie auf der Bühne vermisst haben. Jetzt gibt die Punk-Ikone die Tracklist ihres ersten Soloalbums "Diploid Love" und zwei weitere Deutschlandkonzerte bekannt. Das Album erscheint in Deutschland am 25. April  über Caroline International und schon jetzt gibt es mit "Don't Mess With Me" und "Parties For Prostitutes" zwei neue Songs im Stream.

"Don´t Mess With Me"
: https://soundcloud.com/iambrodydalle/dont-mess-with-me/s-gHNnJ

"Parties For Prostitutes
": https://soundcloud.com/iambrodydalle/parties-for-prostitutes-2

Das sagt schon die englische Presse über "Diploid Love":

"Effortlessly cool and tangibly edgy
" –  The Guardian
"Mesmerising fire and fury" – NME

Tracklisting "Diploid Love":

1. Rat Race
2. Underworld
3. Don’t Mess With Me
4. Dressed in Dreams
5. Carry On
6. Meet The Foetus / Oh The Joy (Video: klick!)
7. I Don’t Need Your Love
8. Blood In Gutters
9. Parties for Prostitutes

Brody Dalle - live

30.04.2014 - SO36 (Berlin)
01.05.2014 - Pirate Satellite Festival (Hamburg)

Diploid (n): A cell or an organism consisting of two sets of chromosomes: usually, one set from the mother and another set from the father.


 "Diploid Love" ist ein sehr persönliches Album über das Leben: wie man es gestalten will, wie man es leben will und wie man es überlebt. Brody verbrachte ein Jahr damit es zu schreiben, spielen, aufzunehmen und teils selbst zu produzieren. Es ist eine ungezügelte Punk Rock Explosion mit einem Schimmer Pop geworden, der ihre Ideen in die Moderne transportiert und über alle Widerstände triumphiert.

"Diploid Love" wurde in Zusammenarbeit mit Alain Johannes (Arctic Monkeys, Them Crooked Vultures, Mark Lanegan) in dessen Studio und im familieneigenen Pink Duck Studio von Brody Dalle & Josh Homme produziert. Brody Dalle meint dazu:
"I've always had a hand in crafting how it's going to sound and hearing it and trying to make that happen. But it's the first time I've put my name on something for production."

Das Video zu "Meet The Foetus / Oh The Joy" mit Shirley Manson als Gast (sowohl audio- als visuell) findet ihr hier: http://noisey.vice.com/de/read/brody-dalle-shirley-manson-meet-the-foetus-oh-the-joy

http://www.brodydalle.com/

https://www.facebook.com/BrodyDalle

BRODY DALLE: Song vom kommenden Soloalbum

(c) Chapman Baehler

Die Nachricht, dass Brody Dalle an einem neuen Projekt arbeitet, löste im vergangenen Jahr große Aufregung aus. Mehr noch, als bekannt wurde, dass es konkrete Pläne für ein ganzes Album gibt. Ihr im letzten Jahr angekündigtes London-Konzert war in weniger als einer Stunde ausverkauft. Und auch für ihr Konzert in Berlin am 27. Februar gibt es seit Wochen keine Karten mehr.
Jetzt gibt es einen ersten musikalischen Vorgeschmack für die Fans der Punk Ikone.

 

"Meet The Foetus/ Oh The Joy" heißt das erste ambitionierte und zentrale Stück des kommenden Albums. Es ist ein Song, der - wie der Titel bereits verrät - davon handelt neues Leben in die Welt zu setzen und zu großen Teilen dafür verantwortlich ist, dass Brody mit den Arbeiten für ein neues Album begann. Und wenn man genau hinhört, erkennt man im Hintergrund mitsingend Brodys Freundinnen Shirley Manson (Garbage) und Emily Kokal (Warpaint).

Nach der NME Premiere gibt es den Stream jetzt hier: https://soundcloud.com/iambrodydalle/meet-the-foetus-oh-the-joy/s-pHnzz

Das neue Brody Dalle Album wurde in Zusammenarbeit mit Alain Johannes (Arctic Monkeys, Them Crooked Vultures, Mark Lanegan) in dessen Studio und im familieneigenen Pink Duck Studio von Brody Dalle & Josh Homme produziert. Brody Dalle meint dazu: "I've always had a hand in crafting how it's going to sound and hearing it and trying to make that happen. But it's the first time I've put my name on something for production."' Bis auf einige wenige Gastmusiker, die auf dem Album zu hören sind, schrieb Brody Dalle alle Songs und spielte alle Instrumente selbst ein. 

Brody Dalle blickt auf eine lange, wilde Musikarriere zurück: in ihrer Heimat Australien unterschrieb sie mit ihrer Band Sourpuss ihren ersten Plattenvertrag im Alter von 15 Jahren. Später zog sie nach LA, gründete The Distillers und tourte durch die Welt. Danach veröffentlichte sie mit ihrer neuen Band Spinnerette ein Wahnsinnsalbum, heiratete Josh Homme und ist jetzt - nach einer Pause als Mutter zweier Kinder - mit ihrem Soloprojekt unter ihrem eigenen Namen zurück.

It's the only job I've ever had and I love it.”

Glauben wir ihr! Welcome back!

http://www.brodydalle.com/
https://www.facebook.com/BrodyDalle

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch