Blood Red Shoes - neuer Song "Eye To Eye" / Album "Get Tragic" erscheint am 25.01.19

Blood Red Shoes haben mit "Eye To Eye" einen weiteren Song aus ihrem neuen Album "Get Tragic" veröffentlicht, das am 25.01.2019 erscheinen wird.
"Eye To Eye" ist ab sofort auf allen digitalen Plattformen verfügbar.  Der Song folgt den vorangegangenen Tracks "Howl" und "Mexican Dress".

Anhören bei Spotify: Blood Red Shoes - "Eye To Eye"
 

Steven Ansell über den Song: "'Eye to Eye' was the first song where we really hit our stride in the writing of the album ('Get Tragic'), the first time it really fell into place experimenting in a garage in LA with synths and loops instead of guitar riffs. it started life as a jam which we chopped, spliced, slowed down, looped and chopped some more then gradually layered back up using electronics and voices."

Blood Red Shoes - neues Album "Get Tragic" am 25.01.19 / heute neue Single "Mexican Dress"

Blood Red Shoes sind Laura Mary-Carter (guit, voc.) und Steven Ansell (drums, voc.). Zusammen kehren sie mit ihrem brillanten neuen Album "Get Tragic" zurück, das am 25. Januar 2019 via Jazz Life / Republic of Music / Rough Trade erscheinen wird. Es ist das fünfte Studioalbum des Duos und der Nachfolger des selbst-betitelten Albums von 2014. Aufgenommen wurde es in LA mit Nick Launay (Yeah Yeah Yeahs / Arcade Fire / Nick Cave and the Bad Seeds).

Heute, am 18.09.2018 veröffentlichen sie ihre neue Single "Mexican Dress":

▶ Anhören: Blood Red Shoes "Mexican Dress" im Stream

"This song is about the lengths people will go to for attention. Whether it’s online or in real life - Small hits of validation and the feeling of having all eyes on you have become our generation’s biggest drug problem", erzählt Laura Mary-Carter.


Im Februar 2019 wird die Band im Rahmen der Album-Veröffentlichung ein paar intime Shows spielen:

Blood Red Shoes - live 2019:
04.02.2019 - Molotow (Hamburg)
05.02.2019 - Privatclub (Berlin)
Tickets: FKP Scorpio

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch