Peter Maffay: All Time Best (Reclam Musik Edition)

Peter Maffay: All Time Best (Reclam Musik Edition)
Sony
VÖ: 02.03.2012

 

Wertung: 9/12

 

Wenn es die Reclam Musik Edition noch nicht geben würde, dann müsste man diese extra für Peter Maffay erfinden. Nicht, dass der Mann jetzt als der größte Lyriker in die deutschsprachige Geschichte eingehen wird, aber man verbindet eben sehr viele Erinnerungen mit den Songs auf der vorliegenden CD - wie eben auch mit den Heftchen. Was bei Meat Loaf noch als Kritikpunkt gesehen werden muss, erweist sich hier als Glücksfall. „All Time Best“ ist selbstverständlich auch für diese Veröffentlichung totaler Quatsch. Es gibt nämlich nur fünfzehn Songs der Anfänge zu hören. Es fehlt eben so ziemlich alles, für das Maffay später stand.

Hier gibt uns der Peter noch den Schlageronkel. So wie jeder die Reclam Heftchen aus der guten und alten Schulzeit kennt, sind eben auch die Songs hier geläufig. Erinnerungen an den Dieter, den Thomas, den Dieter-Thomas Heck werden wach. Die gute alte TED-Umfrage ist plötzlich wieder präsent und man sieht sich als Kind am Samstagabend im Bademantel gehüllt mit einer Chipstüte vor dem Fernseher im trauten Kreise der Familie sitzen. Auf einem der drei Programm läuft „Wetten Dass...?“ mit Frank Elstner und erzielt mal wieder Traumeinschaltquoten. Die gute alte Zeit eben.

Früher am Tag dröhnte aus den Autoradioboxen noch „So bist du“, „Und es war Sommer“, „Eiszeit“ oder „Über sieben Brücken musst du geh´n“. In unzähligen Hinterhöfen haben die Väter die Autos gewaschen – mit Schaum. Ja, liebe Kinder und Jugendliche von heute, dies war früher ein Samstagsritual und noch nicht verboten. Früher war eben doch alles besser. Die Eiszeit lässt aber zum Glück noch auf sich warten, aber wir arbeiten ja fleißig dran. In der Zwischenzeit dürften aber Millionen 16-jährige als Mann erwacht sein, denn viele Sommer sind seit diesen seligen Tagen vergangen. Die eine oder andere „Josie“ wurde sicher auch zur Frau. Ja, diese Schlagertexte kennt jeder, manche sind immer noch zum Fremdschämen da, aber irgendwie kann man diese nach all den Jahrzehnten immer noch mitträllern. „Du“ fehlt natürlich auch nicht – fragt mal im Müngersdorfer Stadion nach! Ach, das gibt es ja auch nicht mehr, genau wie eine erfolgreiche Mannschaft des 1.FC Köln. Früher war eben doch nicht alles besser. Es ist gut so, wie es ist. Aber in Erinnerungen darf man gerne schwelgen.

Ernst Hofacker hat dazu wieder ein paar Worte im Booklet geschrieben und natürlich fehlt der Zeitstrahl ebenso wenig, wie eine Diskographie von Maffay. Auch hier kann man also noch mal in seinen Erinnerungen graben.

Fazit: Peter Maffay und die Reclam Musik Edition passen einfach perfekt zusammen. Man darf hier in seinen Erinnerungen kramen und wird wieder in die eigene Kindheit zurückversetzt. Musikalisch schimmert in dieser Frühphase seiner Karriere natürlich immer noch der Schlager an allen Ecken und Enden durch und die Texte – Himmel – aber man kennt diese eben auch. Man sollte das alles sowieso nicht ernst nehmen, kommt ja sowieso keiner hier lebend raus. Macht Sinn, diese CD!

http://www.maffay.de/

Text: Torsten Schlimbach

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch