Eagles: Hotel California (40th Anniversary Expanded Edition)

Eagles: Hotel California (40th Anniversary Expanded Edition)

Rhino/Warner

VÖ: 24.11.2017

 

Wertung: 11/12

Tipp!

 

Das Album „Hotel California“ von den Eagles darf und muss als Meilenstein der Musikgeschichte bezeichnet werden. Das Meisterwerk ist längst zu einem Klassiker avanciert, was natürlich unweigerlich mit dem Titelsong zusammenhängt, welcher täglich immer noch irgendwo im Radio läuft und mit dem früher oder später jeder Musikhörer in Berührung kommt. Das Stück hat nach all´ den Jahren nichts an Faszination eingebüßt. Das Album wurde im Dezember 1976 veröffentlicht und trat fortan seinen Siegeszug durch die Musikwelt an. Acht Wochen hielt sich die Platte auf Platz 1 der US-Billboard-Charts, konnte zwei Grammys abstauben und verkaufte sich weltweit mehr als 32 Millionen Mal! Das Geschäft hat sich zwar extrem gewandelt, aber auch für damalige Verhältnisse war das eine Hausnummer, die sich nicht viele Bands vor die Tür pappen konnten.

 

Jetzt wird das Album erneut veröffentlicht, selbstverständlich remastert. Die Expanded Edition enthält noch eine zweite CD mit unveröffentlichten Live-Songs. Übrigens liegt der Preis der Doppel-CD nur unweigerlich über dem einer Standard-CD. Da die ganze Geschichte bei Rhino erscheint, gibt es bekanntlich ja auch noch eine recht nette und wertige Aufmachung dazu. Und wer gar nicht genug vom haptischen Erlebnis bekommen kann, der kriegt dann auch noch die Möglichkeit, sich ein 28x28 cm großes, gebundenes Buch zu kaufen. Dort sind nie gezeigte Fotos dieser Eagles-Jahre enthalten, aber auch ein repliziertes Tourbuch und ein Poster (28x56 cm). Als Sahnehäubchen darf man sich noch über eine Audio Blu-ray mit hochaufgelöstem Stereo- und 5.1-Mix freuen!

 

Die Live-CD ist schon ein Traum. Der Klang ist ja schier sensationell! Wo kommt das denn bitte nach den ganzen Jahren her?! Wenn man so will, dann muss man ein paar Abstriche im Hinblick auf das komplette Livefeeling machen. Das Publikum ist derart weit in den Hintergrund gemischt worden, dass die Konzertatmosphäre einfach nicht ankommt. Dafür ist das, was die Band da abliefert, mit allen Feinheiten zu hören. An dieser Stelle wäre es interessant zu wissen, inwieweit da mit Overdubs gearbeitet wurde. Man kann es fast nicht glauben, dass dies alles wirklich live ist. Ganz ehrlich: ich bin begeistert – das ist klanglich Champions League! Das ist derart fein austariert, dass man wirklich jede noch so kleine Nuance hört. Das sind schon tolle Musiker, die mit ihren Instrumenten umzugehen wissen. Auch gesanglich ist das vorzüglich! Chapeau! Bitte Kopfhörer nutzen!

 

Die Live-Aufnahmen wurden im Oktober 76 im Forum in Los Angeles aufgezeichnet. Beginnend mit dem Klassiker „Take It Easy“, der Fernfahrerhymne schlechthin, geht es mit der wunderschönen Ballade „Take It To The Limit“ weiter und mündet dann in „New Kid In Town“, einem weiteren Klassiker von „Hotel California“. „James Dean“ ist Rock And Roll der alten Schule. Musik der 50er in ein Gewand der 70er verpackt. „Good Day In Hell“ groovt wie Hölle, rockt dazu aber noch wunderbar durch die Prärie. „Witchy Woman“ schmeißt zwischendurch noch ein Brikett drauf. „Funk #49“ unterstreicht auch noch mal, dass die Eagles eben auch eine Rockband sind. „One Of The Nights“ ist ein wundervoller Vorbote für das Americana-Fach. Die Live-Verison von „Hotel California“ ist schlichtweg ein Traum. Die Band orientiert sich zwar stark an der Studioversion, aber das ist in diesem Fall gar kein Kritikpunkt. „Already Gone“ beschließt die zweite CD mit dem typischen Trademark-Sound der Eagles.

 

Das eigentliche Album muss man hoffentlich nicht weiter vorstellen, denn das sollte jeder Musikliebhaber in seiner Sammlung stehen haben. Auch hier muss man den unglaublichen Sound hervorheben. Damit kann jeder Hifi-Liebhaber seine Anlage justieren. Klar im Klang, nicht zu laut und alle Feinheiten sind zu hören! Das Werk startet mit dem Jahrhundertsong „Hotel California“. Im Anschluss kommt „New Kid In Town“, welches in ähnlich entspanntem Fahrwasser wie „Tequila Sunrise“ angesiedelt ist. Das rockige „Life In Fast Lane“ zeigt dann schon wieder eine andere Seite der Eagles. Die Band lebte nicht nur von der Klasse, die jedes Mitglied als Musiker hatte, sondern auch von den gesanglichen Qualitäten der Protagonisten. Die schöne Ballade „Wasted Time“ legt dann noch unglaublich viel Gefühl an den Tag.

 

„Victim Of Love“ wiederum ist unglaublich auf die rockigen und funky Strophen fokussiert. Der Refrain ist hingegen ist sehr melodiös. „Pretty Maids All In A Row“ mag eine Ballade sein, der Song ist aber auch so viel mehr: Soul, Gospel und R&B. „Try And Love Again“ gefällt mir seiner luftig und leichten Stimmung. „The Last Resort“ ist erneut eher in der Balladenschublade zu finden, hat aber auch ein paar typische Americana-Versatzstücke zu bieten.

 

Fazit: Das Album „Hotel California“ ist natürlich auch aufgrund seines Titelsongs derart überlebensgroß geworden. Die 40th Anniversary Ausgabe ist nun eine schöne Gelegenheit dieses Meisterwerk in seiner Gesamtheit erneut zu entdecken! Das Album gehört in jede vernünftige Sammlung, denn die Eagles legen hier eine ganz große Stilvielfalt an den Tag und haben kompositorisch ganz feine Songs geschrieben und wundervoll instrumentiert und arrangiert. Der Sound ist sensationell! Dies gilt auch für die Live-CD, die diese Wiederveröffentlichung definitiv bereichert! Essenziell!

 

https://eagles.com/

 

Text: Torsten Schlimbach

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch