The Rolling Stones: Die Storys Zu Allen Songs – von Steve Appleford

The Rolling Stones: Die Storys Zu Allen Songs - von Steve Appleford
Edel Rockbuch

VÖ: 11.04.2011

 

Wertung: 10/12

Tipp!


„Die Storys Zu Allen Song" von den Rolling Stones kennt man in Buchform ja bereits. Vor fast zehn Jahren kam der Vorgänger auf den Markt. Immerhin konnte man damals das 40jährige Jubiläum nutzen und im Zuge dessen das Nachschlagewerk vermarkten. Bevor die Herren die 50 nun voll machen, geht es in die nächste Runde. Man wird immer noch erschlagen von dem Informationsgehalt. Steve Appleford hat sich hier wirklich jede erdenkliche Mühe gegeben und ein perfektes Lexikon über die Songs der Stones zusammengeschrieben.


Unter dem Strich kann so ein Mammutprojekt nur funktionieren, wenn man bei der Recherche die nötige Sorgfalt walten lässt. In dieser Hinsicht ist das wirklich ein Referenzwerk. Von U2 gibt es ein ähnlich gelagertes Buch, was alle Jahre wieder auf den neusten Stand gebracht wird. Es kann nur leider mit jenem über die Rolling Stones überhaupt nicht mithalten. Inhaltlich gibt es hier ganz sicher nicht zu meckern.


Zum Vorgänger hat sich allerdings optisch einiges getan. Vielleicht wird der einen oder andere bemängeln, dass das A4-Format nicht beibehalten wurde und somit auch einige Bilder - nun ja - kleiner sind. Im Endeffekt ist das neue Taschenbuchformat aber eine feine Sache. So kann man das Ding immer mitschleppen und nach Lust und Laune darin stöbern. Das Buch wirkt wie einer dieser üppigen Reiseführer. Die ganze Gestaltung ist so angepasst und das Ding riecht auch so. Wer schon mal einen Reiseführer dieser Art in der Hand hatte, weiß was gemeint ist - ehrlich. In gewissem Sinne kann man ja nun hier auch eine Reise durch die Songs der Stones machen.


Was hat sich denn überhaupt an Mehrwert getan? Nicht viel. Das liegt aber eher an der Trägheit der Band. „A Bigger Bang" ist nun auch dabei. Kritische Worte darüber muss man aber eher mit der Lupe suchen und wenn man hier so liest, was es über die Songs zu sagen gibt, dann könnte man glatt meinen, dass dieses Album ein absolutes Meisterwerk war. Interessanter sind da schon die neuen Blickwinkel über „Exile On Main Street". Was es dazu neu zu berichten gibt wurde dann auch entsprechend an das eigentliche Kapitel dran gehängt. „Exile Expanded" ist dazu dann auch eine sehr schöne Ergänzung!


Letztlich ist das die Biografie dieser außergewöhnlichen Band, die anhand der Songs erzählt wird. Das ist äußerst spannend aufbereitet und so erfährt man auch von zwischenmenschlichen Reibungen, Proberaumsessions, wer oder was zu den einzelnen Songs inspirierte, Drogen, Gefängnisaufenthalte und und und. Vieles geht sehr ins Detail und holt einen als Leser auf eine Reise in die Welt dieser Band ab. Schön sind auch immer wieder die Erläuterungen, welche Instrumente von wem wann und wo eingesetzt worden sind. So ist gerade die Anfangszeit mit Brian Jones immens interessant. Der Mann war ja nicht nur Gitarrist, sondern ein musikalische Genie, welches allerlei obskures Zeugs mit ins Studio geschleppt hat. Es gibt hier zwar so manche Anekdote zu lesen, aber trotzdem hat dieses Buch einen unschlagbaren Vorteil gegenüber ähnlich gelagerten Werken: es geht um Musik. Der ganze andere Klimbim wird dabei nicht so sehr ausgebreitet wie in so manchen anderen Werken. „Die Storys Zu Allen Songs" ist eine wahre Fundgrube, wenn es um die Musik und deren Entstehung geht. Den beteiligten Gastmusikern wird ebenfalls der nötige Platz eingeräumt - das ist bei anderen Büchern über die Stones ebenfalls nicht unbedingt der Fall.


Fazit: Steve Appleford hat mit „Die Storys Zu Allen Songs" ein Standardwerk über die Rolling Stones verfasst. Dieses Buch ist die ideale Ergänzung zum Bill Wyman Schinken, den man ebenfalls gelesen haben sollte. Wer an den Hintergründen zur Musik der Stones interessiert ist, der kommt an diesem Prachtband nicht vorbei. Wer die erste Ausgabe schon im Schrank stehen hat, der muss jetzt keine Funken schlagen und in den nächsten Laden rennen, wer allerdings in dieser Hinsicht noch völlig unbedarft ist, der kann hier bedenkenlos zugreifen. Dieses Buch wird ein treuer Begleiter für eine lange Zeit sein. Als Tipp sei empfohlen parallel die Songs zu hören!


http://www.rollingstones.com/


Text: Torsten Schlimbach

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch