ZHAVIA WARD mit neuer Single "100 Ways" + Clip, ab sofort

In der ersten Staffel der TV-Show „The Four: Battle for Stardom“ (FOX) belegte die 17-jährig Zhavia Ward den vierten Platz, mit der French Montana/Diplo/Lil Pump-Kollabo „Welcome To The Party“ (vom „Deadpool 2“-Soundtrack) feierte sie ihr internationales Chart-Debüt – nun veröffentlicht die aus Los Angeles stammende Sängerin speziell für ihre Die-Hard-Fans (u.a. 3,3 Millionen Instagram-Follower) den neuen, fantastischen R&B/HipHop-Track „100 Ways“. Der Song schildert die Geschichte eines Underdogs, der allerlei Hürden und Hindernisse zu überwinden hat, um die gesteckten Ziele zu erreichen.  

von Roland Van Campenhout erscheint am 08.02.2019 "Somewhere In The Mountains" als 2CDs+DVD-Set oder 2LPs+DVD-Set

Ende September veröffentlichte die Firma Meyer Records das aktuelle Studioalbum „Folksongs From A Non-Existing Land“ von Roland Van Campenhout. Darauf bietet der belgische Meister-Gitarrist und -Sänger eine sowohl karge als auch mysteriöse Klanglandschaft, nicht unähnlich Ry Cooders Jahrhundert-Soundtrack für den Wim Wenders-Streifen „Paris, Texas“. Aber auch Assoziationen zu Captain Beefheart werden wach, zum frühen Meister-Songwriter Tom Waits, zum Schamanen Dr. John. Bereits am 8. Februar 2019 erscheint mit „Somewhere In The Mountains“ ein neues Livealbum auf 2CDs+DVD oder alternativ auf 2LPs+DVD.

Walter Trout veröffentlicht "Survivor Blues" am 25. Januar 2019

Walter Trout ist wohl das, was man sich unter einem harten Hund vorstellen darf: Der US-Gitarrist mischt seit mehr als einem halben Jahrhundert an vorderster Stelle im Rockzirkus mit, und längst schon gilt er als einer der wichtigsten Blues- und insbesondere Bluesrock-Protagonisten aller Zeiten. Zu einem kaum noch für möglich gehaltenen erneuten künstlerischen Höhenflug setzte der heute 67-Jährige an, nachdem er 2014 von einer lebensbedrohlichen Erkrankung genesen und wieder zu Kräften gekommen war. Walter Trout hatte unter anderem mit John Lee Hooker, bei Canned Heat und in John Mayalls Band gespielt, bevor er ab 1990 unter eigenem Namen mehr als zwanzig Platten veröffentlichte und unermüdlich tourte.

Eric Gales veröffentlicht neues Album "The Bookends" am 08. Februar 2019!

Eric Gales gibt sich die Ehre! Sein neues Album "The Bookends" erscheint am 08. Februar 2019 via Provogue Records.Auf dem neuen Album “The Bookends” ist im Kern das Power-Trio Gales (Gitarre und Gesang), Neon (Bass) und Haggerty (Drums) zu hören. Mit von der Partie sind außerdem wieder Eric Gales’ Frau LaDonna Gales als Background-Sängerin und Percussionistin sowie Dylan Wiggins an der Orgel. Als Gastmusiker wirkten Beth Hart, Doyle Bramhall II und B. Slade mit, produziert hat Matt Wallace (Maroon 5, Faith No More, The Replacements).

Jason Becker: Triumphant Heart

Van-Halen-Sänger David Lee Roth holte einst Jason Becker an Stelle von Steve Vai für die Produktion seines dritten Soloalbums „A Little Ain‘t Enough“ als Leadgitarristen in seine Band. Die beiden komponierten das „A Little Ain‘t Enough“-Material gemeinsam. Die von Bob Rock (Metallica) produzierte Platte erschien Anfang des Jahres 1991 und wurde wenig später mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet. In der Entstehungszeit traf Becker ein Schicksalsschlag: Bei ihm wurde Amyotrophe Lateralsklerose diagnostiziert, eine nicht heilbare Nervenkrankheit, die zu annähernd vollständiger Bewegungsunfähigkeit führt. Für das Schreiben von Musik verwendete er fortan ein Keyboard. Seit er auch dazu körperlich nicht mehr in der Lage ist, einen Rollstuhl benötigt, künstlich beatmet wird und nicht mehr sprechen kann, kommuniziert und komponiert er nur noch mittels eines von Augenbewegungen gesteuerten Computers. Auf „Triumphant Heart“ finden sich nun noch von ihm selbst eingespielten, aus dem Archiv geretteten und hier erstmals zu hörenden fantastischen Gitarrenläufenläufen wieder

Jean-Michel Jarre und TheWaveVR veranstalten Virtual Reality Konzert zu "Equinoxe Infinitiy" l Album bereits erschienen

London/Paris/Los Angeles, 30. November: Der renommierte Pionier der elektronischen Musik Jean-Michel Jarre hat sich zu einer Reihe von ehrgeizigen technologischen Projekten mit der führenden sozialen VR-Plattform TheWaveVR zusammengeschlossen, um es den Fans zu ermöglichen, Konzerte für sein neues Album "Equinoxe Infinity" in Virtual Reality zu veranstalten.

ALL GOOD THINGS feiern Europa-Kick-Off mit Titeltrack "Machines" aus Deluxe Edition ihres Debütalbums l Album VÖ: 08.02.19

Das "Classic Rock Magazine" nannte ALL GOOD THINGS "the band created by their fans" - die Band, die von ihren Fans geschaffen wurde.
Was als reines Studioprojekt langjähriger Freunde begann, wuchs nach und nach zu einer echten Band zusammen, nachdem die Songs von ALL GOOD THINGS in Filmen, TV-Shows, Games und Online-Content auftauchten. Der Mix aus fetten Gitarren und schwebenden Melodien, theatralischen Streichern und trotzigen Lyrics sorgte dafür, dass ALL GOOD THINGS schnell auf die Favoritenlisten von Spotify, Apple Music und YouTube gelangten – mit hunderttausenden Fans aus den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Brasilien, Polen und anderen Ländern.

Alt-Pop-Duo SAINT PHNX veröffentlicht 2-Single-Bundle "Deadmen/Death Of Me", VÖ: 30.11.18

Das aus Glasgow stammende Alt-Pop Duo SAINT PHNX – bestehend aus den Brüdern Stevie und Al Jukes – veröffentlichen heute ihr neues 2-Single-Bundle. Es steht ab jetzt über AWAL und alle digitalen Plattformen zum Kauf und als Stream bereit. Das Bundle enthält die Songs “Deadmen” und “Death of Me” sowie ein offizielles Video zu “Deadmen”.

Beth Hart: Live At The Royal Albert Hall

Beth Hart hat es geschafft. Wer die altehrwürdige Royal Albert Hall bis auf den letzten Platz füllt, zählt wohl zu den Großen seiner Generation. Beth Hart ist dieses Kunststück nun schon mehrmals gelungen. Auf der Insel liegen ihr die Menschen sowieso zu Füßen. Ihre Alben stehen dort regelmäßig an der Spitze der Charts. Die handgemachte und authentische Musik von Beth Hart wird verehrt und geschätzt. Vielleicht ist es auch die hemdsärmlige und zupackende Art der Amerikanerin, die die Briten so lieben. Am 4. Mai 2018 trat Beth Hart in der Royal Albert Hall auf und ließ das Konzert für die Nachwelt mitfilmen.

Big Brother & The Holding Company: Sex, Dope & Cheap Thrills

Der Name Janis Joplin ist selbst den Menschen ein Begriff, die sonst recht wenig mit Musik am Hut haben. Die Dame mit der außergewöhnlichen Stimme kennt man eben. Weniger bekannt ist, dass sie fester Teil einer Band war. Und diese Band feierte als Big Brother & The Holding Company vor 50 Jahren mit dem Album „Cheap Thrills“ ihr Major-Debüt. Selbiges Werk wird nun unter ganz neuen Vorzeichen erneut veröffentlicht. Man hat dabei auch wieder den ursprünglich angedachten Titel verwendet. „Sex, Dope & Cheap Thrills“ war der Plattenfirma in den späten 60ern einfach als Titel zu heiß.

 

The Gardener & The Tree feiern fulminanten Tourauftakt in München mit "ausverkauft" l VÖ: 24.08.18 (bereits veröffentlicht)

The Gardener & The Tree, bekannt für ihre elektrisierenden Live Shows, bringen ihre Musik auf die nächste Stufe: Die Band spielt drei Songs aus ihrem aktuellen Album “69591, LAXÅ” im grössten unterirdischen See von Europa, dem Lac Souterrain im Kanton Wallis in der Schweiz. Das Klangerlebnis, das uns die Band (Keys: Patrick Fet, Schlagzeug: Daniel Fet, Gitarre: Patrik Muggli, Bass: Philippe Jüttner) und Sänger Manuel Fender liefern, ist so sensationell, dass man es nicht verpassen darf.

MC50: 27.11.2018, Luxor, Köln

Liebe Einwohner von Köln, wir müssen reden! Wie kann es denn sein, dass Wayne Kramer noch mal die alten Songs der MC5 aufleben lässt und eine Kapelle zusammenstellt, für die der Begriff All-Star-Band erfunden wurde, das Konzert aber dann vom Gloria in das Luxor verlegt werden muss und immer noch nicht ausverkauft ist? Wann hat man denn bitte schon mal die Möglichkeit Wayne Kramer, Soundgarden-Gitarrist Kim Thayil, Bassist Billy Gould von Faith No More, Marcus Durant, Sänger von Zen Guerilla, und Fugazi-Drummer Brendan Canty in dieser Konstellation und in Club-Atmosphäre zu sehen? Das wird es in Köln so ganz sicher nicht mehr zu bewundern geben! Die Tour läuft allerdings noch, beispielsweise heute in Berlin und morgen in Hamburg! Hingehen!

BEASTIE BOYS - 'Paul's Boutique' (Remastered Vinyl) erscheint am 30.11.2018

„Sie sind eine der erfolg- und einflussreichsten Bands der Achtziger- und Neunzigerjahre, ein Vorreiter im Überwinden von Genregrenzen und -klischees: Die Beastie Boys. 32 Jahre nach ihrem meisterhaften Debutalbum »Licensed to Ill« und sechs Jahre nach dem Tod von Gründungsmitglied Adam »MCA« Yauch erzählen die beiden verbliebenen Bandmitglieder Michael »Mike D« Diamond und Adam »Ad-Rock« Horovitz ihre einzigartige Geschichte: Von den Anfängen in der New Yorker Hardcoreszene über die Hinwendung zum Hip Hop bis hin zur von allen Musikstilen und Strömungen gefeierten Kultband“, heißt es im Klappentext der Autobiographie mit dem so schlichten wie originellen Titel „Beastie Boys Buch“, die am 26. November in der deutschen Übersetzung bei Heyne Hardcore erscheint.

Matija, neue Single

"Driving in my dreams with both eyes closed" – eine bittersüße Stimmung umgibt den neuen Song “The Calling” von Matija. Ein Song, der zeitgemäße Fragen stellt, den Zuhörer von der ersten Sekunde in seinen Bann zieht und ihn in ein Bad der Melancholie abtauchen lässt. Ein großartiges Zusammenspiel aus hypnotischen Beats, Synthesizern, Klavier, federnden Gitarren und der weichen, eingängigen Stimme des
Frontmanns.

Udo Lindenberg - neue 20CD+DVD Super Deluxe-Box "Das Vermächtnis der Nachtigall (1983-1998)" erscheint am 07. Dezember

Sein Status lautet längst: Lebende Legende! Und das nicht nur, weil Udo Lindenberg seit Dekaden zum harten Kern der deutschsprachigen Rockmusik gehört. Im Grunde ist er ja sogar deren Protagonist, der eigentliche Begründer. Sondern auch, weil er ein künstlerisches Unikat ist, ein Mann mit unverrückbaren Standpunkten, mit klaren Aussagen trotz oder gerade wegen seiner faszinierenden Sprachkreationen oder dem nuscheligen Gesang, ein Live-Performer, der immer und immer noch alles gibt. Dafür lieben ihn seine Fans zutiefst. Vor allem ist er aber auch eine bedeutsame Stimme in der hiesigen Popkultur, die nicht zuletzt den innerdeutschen Dialog maßgeblich mit beeinflusste, etwa als er 1983 die fabelhafte Glenn Miller-Adaption "Sonderzug nach Pankow" veröffentlichte und in der DDR auftrat oder 1987 den damaligen DDR-Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker mit Lederjacke und Gitarre nach dem Motto "Gitarren statt Knarren" beschenkte und dafür im Gegenzug eine Schalmei erhielt. Alle diese Items sind inzwischen in Museen zu finden, die Ereignisse sind Geschichte.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch