ENRIQUE IGLESIAS - Teaser zur kommenden Single "Súbeme la radio", VÖ: 24.02.17

Vor wenigen Wochen reiste der spanische Sänger und Songwriter Enrique Iglesias zum ersten Mal nach Kuba, um dort ein Musikvideo aufzunehmen. An beeindruckenden Orten in der Altstadt von Havanna entstanden so die herrlichen Aufnahmen für das Video zur Single „Súbeme la Radio“, die am 24. Februar erscheinen wird. „Nachdem ich so viele Videos mit Alejandro Pérez gemacht habe, so oft mit meinem Freund Descemer Bueno zusammengearbeitet habe und mit Gente de Zona den Riesenerfolg von „Bailando“ hatte, lief einfach alles auf diesen Moment hinaus", sagt Enrique dazu.

PAUL MCCARTNEY mit 10. Veröffentlichung aus Archive-Collection: "Flowers In The Dirt", VÖ: 17.03.17

Die langersehnte zehnte Veröffentlichung aus der mit mehreren Grammy Awards ausgezeichneten Paul McCartney Archive Collection steht nun fest: Am 24. März 2017 erscheint Pauls ursprünglich 1989 veröffentlichtes, internationales Nummer 1-Album "Flowers In The Dirt". Es ist das neueste Soloalbum aus einem der berühmtesten und zeitlosesten Gesamtwerke der Welt, das hier in verschiedenen besonderen Formaten auf MPL/Capitol/Universal Music erscheint. 

DEEP PURPLE exklusiv im Kino: Bundesweite Kinopremiere des Films „From Here To inFINITE“ am 16. März l VÖ: 07.04.2017

Drei Wochen vor dem offiziellen Erscheinungstermin des neuen Deep Purple-Albums "inFinite" bringt UCI EVENTS und Cinestar am 16. März um 20 Uhr den Film zur Entstehungsgeschichte "From Here to inFinite" als Kinopremiere auf die große Leinwand. Neben tiefen Einblicken in die Arbeit und das Zusammenleben der Rocklegenden, gibt es erstmals und weltexklusiv Songs aus dem mit Spannung erwarteten Album zu hören. Tickets sind ab sofort erhältlich.

TENSIDE mit neuem Video "New Slaves" und Japanvertrag in der Tasche!

Die Münchner Metal Formation TENSIDE aus Dießen am Ammersee hat einen Lizenzdeal mit dem japanischen Label Ward Records unterschrieben, das unter anderem auch Veröffentlichungen der Rolling Stones in Japan betreut. Das aktuelle Tenside-Album, "Convergence" erscheint dort am 19. April 2017. Hierzulande ist der Longplayer am 13. Januar auf dem Label Ivory Tower im Cargo-Vertrieb in den Handel gekommen.

ODER SO mit Single zum 150. Jubiläum der Stiftung Bethel, VÖ: 03.03.17

“ODER SO!“ – wenn alles glatt, perfekt und ohne jeden Makel scheint, dann ist die große Langeweile nicht weit. „Oder so!“ ist anders. Und es ist Zeit, dass wir sagen: Anders ist normal! „Oder so!“ ist eine deutsche Popband und hat sich 2013 aus einem inklusiven Bandprojekt entwickelt, in dem Behinderung keine Rolle spielt. Vier junge Frauen, drei junge Männer – deren Leben Höhen und Tiefen hat wie bei jedem anderen auch. Fast alle sind oder waren Schüler der Mamre-Patmos-Schule der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Die Band arbeitet gemeinsam an eigenen Songs, mit deutschen Texten, aus dem tiefsten Innern, keine Therapie, sondern reine Lebenslust. Zusammen mit Deutschlands erfolgreichster Produzentin Annette Humpe sind so zwei der selbst geschriebenen Lieder für das 150-jährige „Bethel-Jubiläum“ 2017 entstanden. 

Roy Orbison: Black & White Night (CD/DVD)

1987 spielte Roy Orbison im Cocoanut Grove Nachtclub in Los Angeles ein Comeback-Konzert, welches mittlerweile Kultstatus genießt und nicht umsonst als legendär gilt. „Black & White Night“ wurde ursprünglich für ein TV-Special aufgezeichnet. Über die Jahre gab es verschiedene Veröffentlichungen von diesem besonderen Ereignis. 2009 gab es dann noch mal ein Update auf Blu-ray, welches aber im Grunde ein Abklatsch der DVD war. Jetzt wird dieser besondere Abend erneut als feines Set unter dem Titel „Black & White Night 30“ erneut veröffentlicht.

George Harrison: Dark Horse (Vinyl)

George Harrsion würde dieses Jahr zwar kein rundes Wiegenfest feiern, aber auch der 74. Geburtstag kann natürlich zum Anlass genommen werden ein Boxset zu veröffentlichen. „The Vinyl Collection“ enthält alle zwölf Studioalben mit den Original-Titellisten und exakten Kopien des Originalartworks. Zusätzlich gibt es noch das Livealbum „Live In Japan“ und zwei 12“-Picture Vinyl Singles obendrauf. Selbstverständlich sind alle Alben auf 180g-Vinyl gepresst worden. Die Platten wurden zudem von den Originalbändern neu gemastert. Für den Schnitt ging man in die Capitol Studios. Alle Alben werden übrigens auch einzeln erhältlich sein. Zur Besprechung aus der Box liegt nun „Dark Horse“ aus dem Jahre 1974 vor.

Eric Gales: Middle Of The Road

Eric Gales galt einst als Wunderkind. Schon in jungen Jahren wurde er als legitimer Nachfolger von Jimi Hendrix gehandelt. In Fachkreisen ist der Mann auch eine unbestrittene Größe und seine ganzen Alben konnten die Kritiker oftmals zu Jubelstürmen hinreißen. Auf eine treue Fangemeinde kann der Mann sowieso bauen. Für die ganz große Starbühne hat es allerdings dann nicht gereicht. Daran wird auch sein neues Album „Middle Of The Road“ kaum etwas ändern können. Dies liegt aber nicht an der Qualität des Songwritings, geschweige denn an der musikalischen Umsetzung. Der Markt für derartige Musik ist schlicht und ergreifend nicht mehr so im Fokus der breiten Öffentlichkeit.

Jeden Tag Silvester: Geisterjägerstadt

Jeden Tag Silvester sind mit dem Debüt zwar nicht durch die Decke geschossen, aber seit der Veröffentlichung des selbstbetitelten Albums im Jahre 2014 ging es doch stetig eine Stufe nach der anderen und Stück für Stück weiter nach oben. Es ist vielleicht auch ganz gut, wenn eine Band und deren Erfolg ganz langsam wächst. Mit „Geisterjägerstadt“ veröffentlichen die vier Freunde nun den Nachfolger. Wer bisher zu der Anhängerschaft zu zählen ist, wird an den neuen Songs sehr viele Freude haben. Es dürften aber auch noch neue Fans hinzukommen. Die Erfolgsleiter wird also weiter nach oben geklettert.

Entrance: Book Of Changes

Bei Entrance handelt es sich nicht unbedingt um eine Band. Guy Blakeskee ist Entrance. An „Book Of Changes“ haben zwar eine Menge Leute und Freunde mitgearbeitet, aber trotzdem ist dies das Baby von Blakeskee. Geschrieben wurden die Songs während eines Jahres bei dem viele Veränderungen im Leben von Blakeskee anstanden. Zudem reiste er sehr viel und war ebenfalls auf Tour. Folgerichtig entstand „Book Of Changes“ in 11 verschiedenen Studios in Los Angeles und London. Der Mastermind produzierte das Werk zusammen mit David Vandervelde. Musikalisch standen ihm mit Paz Lenchaton, Percussionist Frank Lenz, den Sängerinnen Jessica Tonder und Lael Neale und mit Derek James und Will Scott gleich zwei Schlagzeuger zur Seite.

Marty McKay: New York City Dreams

Marty McKay zog von der Schweiz hinaus in die große weite Welt. Von Zürich ging es nach New York. Dort verliebte er sich in eine Tänzerin und die beiden wurden schließlich ein Paar. Aufgrund von beruflichen Verpflichtungen trennten sich die Wege aber wieder und an der Entfernung zerbrach schließlich die Beziehung. Warum das wichtig ist? „New York City Dreams“ erzählt nun die Geschichte dazu. Es dreht sich natürlich auch um den Traum, als Musiker in New York erfolgreich zu sein. „New York City Dreams“ ist somit ein Herzschmerzalbum.

Pitbull macht für seine Single "Options" gemeinsame Sache mit Stephen Marley - das neue Album "Climate Change" erscheint am 17.03.17

Von den Straßen Miamis zum gefeierten Weltstar mit Millionen-Hits – das ist die Story von Armando Christian Perez, besser bekannt als Pitbull. Der 36-jährige Rapper gilt als einer der umtriebigsten und fleißigsten Künstler im internationalen Musikbusiness! Im Laufe seiner Karriere verkauften sich Pitbull‘s Singles über 70 Millionen Mal, seine Alben über 6 Millionen Mal und die offiziellen Videos des Künstlers verbuchen bis dato über 9 Milliarden Aufrufe. Ein Ende ist jedoch nicht in Sicht. Mit über 22 Millionen Likes bei Facebook und 22 Millionen Followern bei Twitter gehört Pitbull zu den bekanntesten Gesichtern auf der Weltbühne. 

2-CD-Set "Hits And Pieces - The Best Of Marc Almond And Soft Cell" erscheint am 10. März

Marc Almond wuchs in Southport, Merseyside auf, umgeben vom Zauber der 3-Minuten Singles. Er hörte Radio Caroline und Radio Luxembourg und sah im TV jede Woche „Top Of The Pops“. Das waren die Wegbereiter für die Hoffnungen und Träume des ehrgeizigen Sängers. Die 45rpm-Single stand für Marc Almond über allem. Ziel war es für ihn, großartige Singles zu einer eigenen Kunstform zu gestalten. Dabei orientierte er sich an zwei seiner Helden - David Bowie und Scott Walker. Als ihm im September 1981 mit „Tainted Love“ der Sprung an die Spitze der britischen Charts gelang, hatte er genau das geschafft: „Tainted Love“ wurde zur meistverkauften Single des Jahres und war der Beginn seiner besonderen Beziehung zu den Singlecharts, die seine mittlerweile über 40 Jahre andauernde Karriere prägte und bis heute zu mehr als 30 Millionen Verkäufen führte.

Eric Gales - komplettes Album Pre-Listening "Middle Of The Road"/ VÖ 24.02.2017

“Um sich wirklich frei zu fühlen, muss man leider erst einige Dinge selbst durchmachen. Und ich fühle ich mich so frei wie nie zuvor in meinem Leben, mehr noch wie als Kind. Du musst Dir erst selbst helfen können, bevor Du anderen helfen kannst.“ Im Rahmen der Album VÖ „Middle Of The Road“ (VÖ 24.02.2017) des in Memphis geborenen Gitarristen Eric Gales gibt es heute exklusiv eine Woche vor Veröffentlichung das komplette Album Pre-Listening

LAURA MARLING - "Next Time" Videopremiere - neues Studioalbum "Semper Femina" (VÖ 10.03.)

Seit dem Release ihres Debüts “Alas, I Cannot Swim“ (VÖ 2008) zählt die Britin LAURA MARLING zu den talentiertesten und einflussreichsten Sängerinnen der internationalen Folk-Szene.

Am 10. März erscheint das neue, bereits sechste, Studioalbum “Semper Femina“ auf ihrem eigenem Label “More Alarming Records“ via Kobalt Music Recordings. Dieses folgt als Kunstwerk betrachtet einem losen, lyrischen Faden der weiblichen Erforschung. Es wirft ein Licht auf eine unspezifizierte “Muse“' der Künstlerin und richtet den Fokus darauf, wie die Musikerin im Laufe der Jahre das Thema “Weiblichkeit“ betrachtet. Es ist aber per se kein Konzept-Album, auch wenn das Thema über die gesamte Dauer der Aufzeichnung wiederholt aufgegriffen wird.

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch