Sony Music kündigt für 2018 die Wiederveröffentlichung aller Alben der EURYTHMICS auf Vinyl an

Die Eurythmics waren eine der der beliebtesten Popbands der 80er Jahre. Sie lieferten 20 internationale Tophits ab und ihre Alben verkauften sich 80 Millionen Mal. Jetzt stehen Annie Lennox und Dave Stewart wieder einmal im Rampenlicht, denn die beiden Stars zählen zu den Nominierten für die Rock & Roll Hall of Fame 2018. Doch die Eurythmics-Fans sollten auch wegen dieser Meldung aufhorchen: zwischen April und Oktober 2018 werden alle acht Alben der Band auf Vinyl über Sony Music wiederveröffentlicht!

Frank Turner: Songbook

Frank Turner arbeitet, so man verschiedenen Berichten glauben darf, an einem Nachfolger für „Positive Songs, For Negative People“. Dieser grundsympathische Mann, der ständig auf Tour ist, stellt nun zur Überbrückung sein „Songbook“ in die Läden. Und richtig, hierbei handelt es sich um eine Zusammenstellung einiger Songs seiner nunmehr auch schon sechs Studioalben. Keine Sorge, bei dieser Veröffentlichung handelt es sich nicht nur um eine lieblose Angelegenheit, bei der ein paar Songs aneinandergereiht wurden. Frank Turner setzt sich in jeglicher Hinsicht von einer Vielzahl seiner Musikerkollegen ab. Manchmal spielen ja auch gewisse vertragliche Zwänge bei solche Dingen eine große Rolle. Turner hat es sich aber nicht nehmen lassen, neben dem obligatorisch neuen Song, auch noch für eine zweite CD ein paar seiner Lieder neu aufzunehmen oder in einer akustischen Version vorzutragen. So kriegt auch der Fan und Sammler wenigstens auch einen Mehrwert geboten. Gekauft wird dieses Album ja sowieso, aber so bleiben sämtliche Geschmäckle vor der Tür. Frank Turner ist ein Guter und eine Ausnahmeerscheinung im Musikzirkus.

Gary Moore: Blues And Beyond

Mit „Blues And Beyond“ wird von Gary Moore nun eine höchst beachtliche Zusammenstellung herausgegeben. Dies ist natürlich eine Art „Best Of“, aber eben mit einer klaren Ausrichtung. Hier wird ein ganz bestimmtes Genre bedient und eben nicht die bekannten Hits verbraten. Es geht um die Musik, die dem Meister ab den 90ern komplett am Herzen lag und das war eben der Blues. Intensiv und mit sehr viel Herz hat er diese Musik gespielt. „Blues And Beyond“ wird als Doppel-CD, als 4 LP-Kollektion und als 4 CD-Box-Set erscheinen. Die Box enthält dann noch zwei weitere CDs mit digital aufbereiteten Konzertmitschnitten - inklusive zweier bis dato unbekannter Songversionen.

Yes: Topographic Drama- Live Across America

Letztes Jahr im Sommer gingen die Progressive Rocker Yes auf eine ausgedehnte Tour um erstmalig das Album „Drama“ komplett zu spielen. Zusätzlich wurde die Setlist mit den Seiten 1 und 4 des ersten Nummer-1-Albums der Bandgeschichte „Tales From Topographic Oceans“ von 1973 angereichert. Einige Favoriten der Fans komplettierten die Songauswahl. Die Tour zog sich bis in das Jahr 2017. Jetzt gibt es mit „Topographic Drama – Live Across America“ einen Zusammenschnitt daraus zu hören. Von der 28-Show-Tour dieses Jahr hat man nun verschiedene Performances ausgewählt und darauf geachtet, dass man die Dramaturgie der Konzerte beibehält. Die Songs finden sich nämlich nun auch in der Reihenfolge der Live-Setlist auf den CDs bzw. den LPs wieder.

Flash Forward: Revolt

Was macht man, wenn man es satt hat, dass einem ständig irgendwer reinredet? Was macht man, wenn man ständig das Gefühl hat, dass man fremdgesteuert wird und dementsprechend dann agiert? Agieren muss? Genau, in letzter Konsequenz buddelt man sich ein und geht zurück auf Anfang. Das mag nicht überall ein probates Mittel und Rezept sein, aber als Künstler kann man sich diese Freiheit natürlich nehmen. Man braucht allerdings ein dickes Fell und sofern man als Musiker unterwegs ist, sollte man unbedingt noch ein paar Notfallpläne in der Schublade haben, denn von irgendwas muss man schließlich auch die Miete, Kleidung und das Essen bezahlen. Spielt man das Spiel nicht mit, dann hat man es ungleich schwerer. Die Jungs von Flash Forward sind diesen Weg aber nun gegangen. Wagenburgmentalität. Nur noch auf sich selber konzentrieren. Machen was einem selber guttut. Das Ergebnis kann man nun mit den zwölf Songs von „Revolt“ hören.

SIMPLE MINDS Album "Walk Between Worlds" ab 02.02.18 (BMG)

Die Simple Minds arbeiteten bereits an ihrem neuen Studioalbum, als sie die Aufnahmen für ein spontanes, außerplanmäßiges Akustikprojekt unterbrachen. Letzteres änderte ihre Einstellung gegenüber ihrer Musik grundlegend. Nach dem großen Erfolg von „Big Music“ (2014) packten sie ihre größten Hits wie „Promised You A Miracle“ und „Don’t You (Forget About Me)“ in ein neues musikalisches Gewand. Das überragende Echo auf „Simple Minds Acoustic“ inspirierte Frontmann Jim Kerr und Gitarrist Charlie Burchill dazu, die Sicht auf ihr Schaffen komplett zu überdenken

Jeff Lynne's ELO: Wembley Or Bust (Deluxe Edition)

„Alone In The Universe“ beendete 2015 eine 14-jährige Veröffentlichungspause von Jeff Lynne´s ELO. Man ging auf große Tour, deren Höhepunkt wohl das Konzert am 24. Juni 2017 gewesen sein dürfte. Nach dem Konzert im Hyde Park war dies ein weiterer Meilenstein in der jüngeren Vergangenheit von Jeff Lynne . Für Wembley hat er aber auch alles aufgefahren was ging und dort mit einer modernen Show aus Lichtelementen, Raumschiffen und einer famosen Band für offene Münder gesorgt. Dieses besondere Ereignis wurde logischerweise für die Nachwelt festgehalten und wir nun in verschiedenen Formaten veröffentlicht!

Saxon: Decade Of The Eagle – 1979 – 1988

Muss das wirklich sein, dass schon wieder eine Zusammenstellung von Saxon herausgegeben wird? Gibt es nicht schon genug solcher Veröffentlichungen? „Decade Of The Eagle – 1979 – 1988“ beschäftigt sich zwar mit der ersten Dekade und eben nicht mit der kompletten Karriere, aber auch das ist ja nicht neu. Natürlich sind die ersten neun Studioalben legendär, aber auch die wurden ja nun schon mehrfach wiederveröffentlicht und mit reichlich Bonusmaterial versehen. Der Fan hat das gesamte Material somit schon mehrfach im Schrank stehen. Die letzten Jahre waren aber sowieso teuer für den geneigten Anhänger, da jedes Jahr irgendwas aus dem Hause Saxon in die Läden gebracht wurde – in manchen Jahren sogar mehrere Veröffentlichungen.

Whitney Houston: I Wish You Love – More From The Bodyguard

Whitney Houston ist unzweifelhaft eine der ganz großen Sängerinnen mit einer herausragenden Stimme. Und da gerade das Weihnachtsgeschäft so richtig anläuft, muss dies natürlich mit einer Veröffentlichung flankiert werden. Sony und die Nachlassverwaltung von Whitney Houston haben sich dazu etwas ganz Besonderes ausgedacht und nun wird das 25-jährige Jubiläum von „Bodyguard“ gefeiert. Der Soundtrack war seinerzeit immens erfolgreich und da kann man das nun auch zum zigsten Male verwerten? Nicht ganz, denn viele Aufnahmen auf dem hier versammelten Album sind durchaus als rar zu bezeichnen.

Selig: 18.11.2017, Live Music Hall, Köln

Was ist eigentlich los mit dem alten Bruder Rock? Früher war der Beginn von Konzerten nicht vor 21 Uhr terminiert, aber an diesem kalten Freitagabend im November sollen Selig die Bühne in Köln schon um 19.30 Uhr betreten? Leute, ehrlich mal, das kann doch nicht sein?! Und dies alles nur, weil ab 22 Uhr schon wieder eine Party in der Live Music Hall gefeiert werden soll? Entsprechend stressig gestaltete sich für so manchen Konzertbesucher dann auch die Anreise, denn bekanntlich sind Köln und sämtliche Zubringer an einem Freitag hoffnungslos überfüllt. Somit waren längst nicht alle da, als Selig fünfzehn Minuten vor zwanzig Uhr die Bühne betraten. Was danach folgte war allerdings eine Rockshow, die dem Namen auch gerecht wird. Die „Kashmir Karma“-Tour von Selig unterstreicht, dass die Band ganz sicher zu den besten Live-Acts des Landes zu zählen ist.

Katie Melua: In Winter – Special Edition (Vinyl)

Katie Melua hat sich freigeschwommen und künstlerisch liegt bei „In Winter“ nun alles in ihren Händen: Hauptsongwriterin, Produzentin, künstlerische Leiterin und ausführende Musikerin. Wie der Albumtitel unschwer vermuten lässt, hat sie sich auf diesen zehn Songs mit allen Facetten dieser Jahreszeit befasst: Familie, Wärme, Feiern, Kälte, Schnee, Melancholie und Dunkelheit. Das Album nahm sie in „Gori“, Georgien, ihrem Geburtsland auf. Sie arbeitete dafür mit dem dort ansässigen Frauenchor zusammen und pendelte von London immer wieder nach Gori. „In Winter“ enthält letztlich Neukompositionen, ausgewählte Coverversionen und neue Arrangements traditioneller Lieder.

DIE FANTASTISCHEN VIER: Neues Album „Captain Fantastic“ erscheint am 27. April 2018 / Erster Song „Endzeitstimmung“ (+ Video) ab heute überall erhältlich

Als die Fantastischen Vier am 23. Oktober 2017 die Termine für ihre 2018/2019-Tour bekannt gaben, war der Begriff „Captain Fantastic“ von einem Tag auf den nächsten in der Welt. Sowohl Fans als auch Medien war sofort klar, dass die beiden (für den Sprachgebrauch der Band eher ungewöhnlichen) Worte natürlich nicht nur das Motto der bevorstehenden Konzertreise durch Deutschland, Österreich und die Schweiz bezeichneten, sondern auch einer kommenden Veröffentlichung den Titel geben würden. 

SING MEINEN SONG - DAS WEIHNACHTSKONZERT VOL. 4 am 28.11.2017

Nicht nur das exklusive Haus unter der südlichen Sonne Afrikas, sondern auch die gemütliche Hütte im österreichischen Ellmau ist fester Bestandteil der erfolgreichen Musikshow „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“. Denn in der heimeligen Chalet-Atmosphäre kommt so richtig Weihnachtsstimmung auf.Zum musikalischen Weihnachtsspecial trafen sich nun erneut Mark Forster, Stefanie Kloß von Silbermond, Gentleman, Moses Pelham, Lena, Michael Patrick Kelly und das Gastgeberduo Alec Völkel und Sascha Vollmer von The BossHoss. Dabei werden sie sowohl ihre persönlichen Lieblings-Weihnachtshits präsentieren als auch besinnliche Songs von ihren Kollegen wünschen.

FLEETWOOD MAC präsentieren: "Fleetwood Mac" Deluxe Editionen - Der Klassiker von 1975 in 3 Formaten  l VÖ: 19.01.18

Nach einer lange währenden musikalischen Identitätssuche und mehreren Versionen des Band-Line-Ups konsolidierte sich 1974 das erfolgreichste Line-Up von FLEETWOOD MAC, als Lindsey Buckingham und Stevie Nicks zu Mick Fleetwood, John McVie und Christine McVie stießen. Mit dem Album  Fleetwood Mac (das nach dem 1968er Debüt-Album Peter Green’s Fleetwood Mac das zweite war, das den Bandnamen im Titel verwendete) stellte sich die neue Formation im Sommer 1975 als jene Band vor, wie wir sie heute kennen. Fleetwood Mac war nichts weniger als ein Durchbruchs-Album, knackte die Nummer-1 der US-Billboard-Charts, in deren Top-40 es sich über ein Jahr lang hielt. Dank großer Hits wie Landslide, Say You Love Me und Rhiannon wurden allein in den USA fünf Millionen Exemplare verkauft.

Pink Floyd: A Collection Of Dance Songs (Vinyl)

Zu Beginn des Jahres gab es noch mal eine Vinyl-Rutsche der regulären Pink Floyd-Alben. Jetzt hat man sich dazu entschlossen, zwei weitere Alben von Pink Floyd auf Vinyl zu veröffentlichen, die allerdings aus diesem Schema etwas ausbrechen. Mit „A Collection Of Great Dance Songs“ und „Delicate Sound Of Thunder“ werden nun die  Vinyl-Reamsterings eines „Best Of“ und eines „Live Albums“ von Pink Floyd das erste Mal seit 20 Jahren in diesem Format in die Läden gestellt. So werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn die Fans lechzen schon länger danach und wer die Band erst jetzt entdeckt, kriegt so den Einstieg etwas leichter gemacht.

S U C H E
Loading

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dream Out Loud Magazin: © Torsten Schlimbach / Header: © Kai Knobloch